Antwort schreiben 
Auslandssemester?
Verfasser Nachricht
-i.nwA_


Beiträge: 4
Beitrag #1
Auslandssemester?
Hallo,

ich habe vor ein oder zwei Semester im Ausland zu Studieren am liebsten wäre mir natürlich Japan,

Ich spreche leider kein Japanisch, aber meine Vorlesungen sind sowieso alle auf Englisch.

Nun die Frage kommt man mit englisch zurecht
Ich möchte ggf natürlich etwas an Japanischer Sprache beherrschen, meine Hochschule bietet auch Sprachkurse an so ist es nicht.

Kennt jemand hier jemanden der in Japan ein paar Semester verbracht hat?
30.06.14 15:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.892
Beitrag #2
RE: Auslandssemester?
Es ist immer die Frage, was mit „zurecht kommen“ gemeint ist. Verhungern und sterben wirst du wohl nicht, Hände und Füße reichen immer aus. Es gibt sehr viele Ausländer die völlig ohne Japanischkenntnisse schon seit Jahren oder Jahrzehnten in Japan leben.

Allerdings wird es wohl ziemlich eintönig werden, weil du dich nicht mit den Einheimischen unterhalten kannst. Du wirst keine „normalen“ Aktivitäten mitmachen können und dich hauptsächlich nur in einer Ausländerblase aufhalten. Wenn einem das reicht ist es schön, aber ich persönlich finde das nicht so spanennd.

Ich würde daher eindringlichst empfehlen, so viel Japanisch zu lernen wie du kannst. Die Vorlesungen sind nur ein ganz kleiner Teil. In Japan kann praktisch niemand Englisch, so dass es wirklich sehr langweilig werden wird.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
30.06.14 16:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #3
RE: Auslandssemester?
(30.06.14 15:07)-i.nwA_ schrieb:  Ich spreche leider kein Japanisch, aber meine Vorlesungen sind sowieso alle auf Englisch.

Du hast dich also nicht nicht für ein Land entschieden, weißt aber schon genau, in welcher Sprache alle deine Vorlesungen in Japan gehalten werden? Welche Uni und welches Studienprogramm?

(30.06.14 15:07)-i.nwA_ schrieb:  Kennt jemand hier jemanden der in Japan ein paar Semester verbracht hat?

Ich kann ja mal welche fragen, die ich kenne, ob die welche kenne, die welche kenne, die das eventuell gemacht haben. Oder jemanden kennen, der.
30.06.14 16:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
-i.nwA_


Beiträge: 4
Beitrag #4
RE: Auslandssemester?
(30.06.14 16:16)Hellstorm schrieb:  Es ist immer die Frage, was mit „zurecht kommen“ gemeint ist. Verhungern und sterben wirst du wohl nicht, Hände und Füße reichen immer aus. Es gibt sehr viele Ausländer die völlig ohne Japanischkenntnisse schon seit Jahren oder Jahrzehnten in Japan leben.

Allerdings wird es wohl ziemlich eintönig werden, weil du dich nicht mit den Einheimischen unterhalten kannst. Du wirst keine „normalen“ Aktivitäten mitmachen können und dich hauptsächlich nur in einer Ausländerblase aufhalten. Wenn einem das reicht ist es schön, aber ich persönlich finde das nicht so spanennd.

Ich würde daher eindringlichst empfehlen, so viel Japanisch zu lernen wie du kannst. Die Vorlesungen sind nur ein ganz kleiner Teil. In Japan kann praktisch niemand Englisch, so dass es wirklich sehr langweilig werden wird.

Dass ich nicht verhungern und sterben werde ist mir klar...
Ich habe teilweise von andern Leuten gesagt bekommen dass die älteren Japaner kaum englisch sprechen, bei den jüngeren Generationen soll das solangsam anders sein, einer sei sogar komplett ohne Japanischkentnisse nach Japan gegangen und habe dort ein Jahr verbacht.

Japanischkurse werde ich dann definitiv besuchen.


(30.06.14 16:25)Woa de Lodela schrieb:  
(30.06.14 15:07)-i.nwA_ schrieb:  Ich spreche leider kein Japanisch, aber meine Vorlesungen sind sowieso alle auf Englisch.

Du hast dich also nicht nicht für ein Land entschieden, weißt aber schon genau, in welcher Sprache alle deine Vorlesungen in Japan gehalten werden? Welche Uni und welches Studienprogramm?


Wir haben mehrere Partnerhochschulen/Unis auf der Welt, können aber auch an fremde gehen.
Natürlich habe ich mich etwas informiert welche Unis englischsprachige Vorlesungen bzw ein englisches Studienprogramm für ausländische Studenten haben.
Leistungen unseres Auslandsaufenthaltes können zum Studium angerechnet werden, dies hängt natürlich davon ab welche Vorlesungen/Kurse wir besuchen.

Ich studiere Softwaretechnick und Medieninformatik daher sind nur Iinformationstechnik/Medientechnik Vorlesungen und zb. Mathematik, Physik von Interesse.

Am liebsten wäre mir die Saitama, ist eben die Partnerhochschule
Saitama University -> Englische Vorlesungsliste

Keio und Kyoto bieten Vorlesungen aber auch auf Englisch
30.06.14 18:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.892
Beitrag #5
RE: Auslandssemester?
(30.06.14 16:25)Woa de Lodela schrieb:  Du hast dich also nicht nicht für ein Land entschieden, weißt aber schon genau, in welcher Sprache alle deine Vorlesungen in Japan gehalten werden? Welche Uni und welches Studienprogramm?

Das ist doch gar nicht so selten. Insbesondere bei solchen „exotischen“ Ländern achten die Unis doch glaub ich auch darauf, dass die Partneruni englische Vorlesungen anbietet. Sonst könnte man da doch gar nichts mit anfangen.

Ich war auch in Taiwan und habe dort meine Kurse meistens auf Englisch besucht. Bei chinesischen Kursen hätte ich schlicht und einfach gar nichts verstanden. Aber gerade deswegen kann ich -i.nwA_ auch sagen, wie doof es ist, wenn man keine ausreichenden Sprachkenntnisse hat. Ich spreche da aus Erfahrung.

(30.06.14 18:50)-i.nwA_ schrieb:  Ich habe teilweise von andern Leuten gesagt bekommen dass die älteren Japaner kaum englisch sprechen, bei den jüngeren Generationen soll das solangsam anders sein, einer sei sogar komplett ohne Japanischkentnisse nach Japan gegangen und habe dort ein Jahr verbacht.

Hmm, ist sicherlich immer abhängig von den Leuten, die man kennt. Ich kenne ehrlich gesagt nicht einen einzigen Japaner, der Englisch kann. Ah doch, einen, aber der ist nicht jung, sondern schon 60+.
Aber das kann schon sein, dass es auch welche gibt. Ich habe nie aktiv nach englischsprechenden Japanern Ausschau gehalten, deswegen weiß ich es nicht genau.




(30.06.14 18:50)-i.nwA_ schrieb:  Am liebsten wäre mir die Saitama, ist eben die Partnerhochschule
Saitama University -> Englische Vorlesungsliste

Keio und Kyoto bieten Vorlesungen aber auch auf Englisch

Also ich finde das nur gut, dass du dort hin willst. Nur los! Aber wie gesagt, versuch schon vorher so viel wie möglich Japanisch zu lernen. Lohnt sich auf jeden Fall.

Bei der Vorlesungsliste würde ich aber aufpassen. So viel ist das auf Englisch nicht. Wie viele Kurse wären denn für dich interessant, die dich wirklich betreffen? Ich meine, du kannst natürlich überall hingehen, aber wäre ja auch schon sinnvoll, etwas für dein Feld zu finden. Ich spreche da aus Erfahrung, ich hatte in Taiwan auch starke Probleme Kurse die meinem Studiengang entsprechen zu finden.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.06.14 19:26 von Hellstorm.)
30.06.14 19:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #6
RE: Auslandssemester?
(30.06.14 19:23)Hellstorm schrieb:  
(30.06.14 16:25)Woa de Lodela schrieb:  Du hast dich also nicht nicht für ein Land entschieden, weißt aber schon genau, in welcher Sprache alle deine Vorlesungen in Japan gehalten werden? Welche Uni und welches Studienprogramm?

Das ist doch gar nicht so selten. Insbesondere bei solchen „exotischen“ Ländern achten die Unis doch glaub ich auch darauf, dass die Partneruni englische Vorlesungen anbietet. Sonst könnte man da doch gar nichts mit anfangen.

Es gibt auch ausländische Studenten, die können Japanisch und studieren in der Landessprache. Klar weiß ich, dass es englische Programme gibt. Würde ich aber nie machen, da ich immer vor allem wegen der Sprache ins Ausland gehen würde. Aber na ja, chacun à son goût. Gibt's übrigens auch z.B. in Schweden, Finnland etc. Alles auf Englisch. Für die ausländischen Studenten, aber auch für die Einheimischen, die ja nunmehr sowieso alle nur noch Englisch sprechen sollen.

Ich habe übrigens schon Japaner getroffen, die sehr gut Englisch konnten. Einer war erst 20 und total super in Englisch, obwohl er nie im Ausland war. Er war Medizinstudent an einer der Top-Unis (nicht an der Todai allerdings, das hatte er nicht geschafft). Eine andere war eh sprachaffin und konnte auch fließend Französisch. Ein weiterer hatte zwei Jahre in den USA gelebt und konnte sich dementsprechend auch gut auf Englisch unterhalten. Die anderen konnten allerdings ÜBERHAUPT GAR NICHT Englisch. Also wirklich auch keine einfachsten Sätze, und ich denke, das ist die Norm.
30.06.14 20:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.892
Beitrag #7
RE: Auslandssemester?
(30.06.14 20:02)Woa de Lodela schrieb:  Es gibt auch ausländische Studenten, die können Japanisch und studieren in der Landessprache. Klar weiß ich, dass es englische Programme gibt. Würde ich aber nie machen, da ich immer vor allem wegen der Sprache ins Ausland gehen würde. Aber na ja, chacun à son goût. Gibt's übrigens auch z.B. in Schweden, Finnland etc. Alles auf Englisch. Für die ausländischen Studenten, aber auch für die Einheimischen, die ja nunmehr sowieso alle nur noch Englisch sprechen sollen.

Ich finde, das siehst du zu streng. Ich habe auch Chinesisch gelernt (allerdings nur ein Jahr), bevor ich nach Taiwan geflogen bin. Als ich angekommen bin habe ich praktisch nichts verstanden. Zuerst musste ich mein theoretisches Wissen überhaupt mal in die Praxis übertragen. Außerdem konnte ich so oder so nicht so viel, als dass ich da was hätte verstehen können.

Wie hätte ich da denn jetzt bitte schön eine wissenschaftliche Diskussion über Optionspreisberechnung in Excel mit VBA auf Chinesisch verfolgen sollen? Das geht einfach nicht. Und das ist insbesondere bei praktisch allen außereuropäischen Sprachen so. Du kannst mir nicht sagen, dass viele Leute solche Sprachen nach 2–3 Jahren, die sie teilweise dann auch nur im Nebenfach belegt haben (siehe doch den Threadersteller, er ist (Medizin-)Informatiker), auf so einem Niveau beherrschen sollten? Und das ganze schon im Voraus?

Wenn eine Uni keine englischsprachigen Vorlesungen anbietet hat das folgenden Effekt: Entweder, du bist tollkühn genug und setzt dich dann mit deinem bisschen Wissen in die Vorlesung (oft sind die Vorlesungen in solchen studiengebührpflichtigen asiatischen Unis aber eher vergleichbar mit deutschen Seminaren, also wesentlich kleinere Gruppen) und verstehst praktisch Null. Klar, du kannst dich dann mit einem Diktiergerät hinsetzen, alles aufnehmen, und den Rest des Tages dann versuchen, zu entschlüsseln, was der Professor da so erzählt hat. Denkst du im Ernst, das zieht jemand länger als einen Tag durch?
Viel eher wird es daraus hinauslaufen, dass einfach kein Ausländer mehr in den Kurs kommt. Und was machst du dann den Rest deines schönen Austauschsemesters? Du besuchst noch deinen Sprachkurs, aber mehr als 2 oder 4 Stunden pro Tag beschäftigt dich das ja auch nicht. Das spricht sich dann natürlich auch herum, und im nächsten Jahr wird wahrscheinlich niemand mehr an die Uni kommen. Vielleicht mit Ausnahme der 1 oder 2 Studenten, die bereits vor ihrem Austauschsemester ein perfektes Sprachniveau haben. Das sind dann natürlich auch nur Japanologen, aber keine Medizininformatiker, die sich einfach für Japan interessieren. Und ist es nicht sinnvoll, Japankenntnisse auch mal ein wenig abseits der Japanologen, die sowieso irgendwann nach Japan fahren werden, zu fördern?

Wenn eine Uni allerdings englische Vorlesungen anbietet, verirren sich da doch mal Austauschstudenten hinein. Und, oh Wunder, man knüpft Kontakte mit den Einheimischen. Ist das nicht das Ziel eines Austauschstudiums? Ganz ehrlich, irgendetwas fachliches zu lernen kann ich auch wesentlich effektiver zuhause. Dort werden mir alle Kurse perfekt angerechnet, ich kann super lernen, werde nicht durch die interessante Umgebung abgelenkt und – das wissen wir ja auch – ist die Qualität der Lehre doch etwas hochwertiger als in Asien. Im Austauschstudium möchte ich aber doch viel lieber Kontakte mit den Einheimischen knüpfen, und die Einheimischen dort sollen auch Kontakte mit den Ausländern knüpfen. So funktioniert Völkerverständigung.
Wie man aber ohne solche Kurse überhaupt in Kontakt mit den Einheimischen kommen soll, musst du mir mal erklären. Im Sprachkurs selber ist man ja in seiner Ausländerblase gefangen.

Die Leute, die sich für solche Programme entscheiden, machen ja trotzdem Sprachkurse. Ich habe viele Leute in Taiwan getroffen, die z.B. Maschinenbau, Physik oder Biologie studiert haben. An deren Unis gab es teilweise keine Chinesischkurse, oder nur solche Nebenbei-Kurse (was man dort lernt ist ja praktisch nichts). Selbst bei starkem Interesse wäre es denen einfach unmöglich gewesen, vor ihrem Aufenthalt anständig Chinesisch zu üben. Und trotzdem haben die fleißig während des Austauschstudiums Chinesisch gelernt. Vielleicht sind das dann ja genau die Leute, die von dem Land später interessiert sind, dass sie die Sprachkenntnisse noch weiter im Selbststudium vertiefen, oder dass sie Kontakte vor Ort geknüpft haben und dies dann später im Berufsleben nutzen.
Klar, viele Leute gehen nur wegen der Party und interessieren sich nicht für die Sprache. Ich würde das aber nicht auf alle Leute verallgemeinern.

Und auch wenn ich es nicht 100%-ig super finde, dass immer mehr Vorlesungen auf Englisch gehalten wurde (Mein Masterstudium war auch plötzlich stark Englisch geprägt), finde ich das rückblickend gar nicht so schlecht. Man kann mir sagen was man will, vielen Leuten (mir inklusive) tut die Übung einfach gut. Klar ist es ein wenig albern wenn man mit 100% anderen Deutschen auf Englisch redet, aber mal eine Seminararbeit oder sogar die Masterarbeit auf Englisch zu schreiben hat wirklich einen unglaublichen Trainingseffekt.


(30.06.14 20:02)Woa de Lodela schrieb:  Ich habe übrigens schon Japaner getroffen, die sehr gut Englisch konnten. Einer war erst 20 und total super in Englisch, obwohl er nie im Ausland war. Er war Medizinstudent an einer der Top-Unis (nicht an der Todai allerdings, das hatte er nicht geschafft). Eine andere war eh sprachaffin und konnte auch fließend Französisch. Ein weiterer hatte zwei Jahre in den USA gelebt und konnte sich dementsprechend auch gut auf Englisch unterhalten. Die anderen konnten allerdings ÜBERHAUPT GAR NICHT Englisch. Also wirklich auch keine einfachsten Sätze, und ich denke, das ist die Norm.

Meine Rede. Es gibt einige Japaner die können wohl wirklich gut Englisch, aber wenn sie das nicht üben (und kein Interesse hat), verlernen sie das wohl ganz schnell wieder. Ist wahrscheinlich so eine Situation wie bei uns mit Französisch: Entweder kann man es, oder man hat schon alles wieder vergessen.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.06.14 20:38 von Hellstorm.)
30.06.14 20:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
-i.nwA_


Beiträge: 4
Beitrag #8
RE: Auslandssemester?
Meine Hochschule bietet japanisch als Sprachkurs an neben dem Vorlesungsplan halt, ebenfalls möchte ich in Englisch noch auf das Sprachlevel A1 kommen.
Ich hab ja noch ein paar Semester zeit, ob ich jetzt im Bachelor gehe oder später ggf ein Master anhänge und dort gehe ist für mich Nebensache bin eh erst im zweiten Semester.

Der Grund wieso ich überhaupt nach Japan gehen will ist, dass ich von vielen Leuten gutes darüber gehört habe.
Z.b. mein Cousin war ein halbes Jahr in Japan er hatte dort geschäftlich zu tun und und oftmals davon geschwärmt wie nett die Leute sind.

Zudem möchte ich auch mal raus aus der kargen und eintönigen deutschen Gesellschaft mal ein anderes Umfeld erleben.

Und ich mag japanische Musik was aber eher den kleinsten Einfluss hat.

@Hellstorm wegen der Vorlesungsliste(vergessen zu Quoten xD)

Ich denke ich würde dann
SW Engineering und Organization of Computer Systems als englischsprachige Vorlesung nehmen welche fachbezogen sind
English als Sprache, Mathematik und Physik, und möglicherweise noch etwas wie Japan Culture

Mal schauen ich werde mich bis dahin sowieso nochmal informieren möglicherweise finde ich ja bis dahin eine andere Uni mit geeigneteren Vorlesungen
01.07.14 00:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #9
RE: Auslandssemester?
(30.06.14 20:32)Hellstorm schrieb:  (siehe doch den Threadersteller, er ist (Medizin-)Informatiker), auf so einem Niveau beherrschen sollten? Und das ganze schon im Voraus?

Auf Englisch hat er ja auch noch nicht das Niveau A1 erreicht, wie er geschrieben hat:

(01.07.14 00:27)-i.nwA_ schrieb:  Meine Hochschule bietet japanisch als Sprachkurs an neben dem Vorlesungsplan halt, ebenfalls möchte ich in Englisch noch auf das Sprachlevel A1 kommen.

Wird also so und so schwierig.
01.07.14 08:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
-i.nwA_


Beiträge: 4
Beitrag #10
RE: Auslandssemester?
(01.07.14 08:13)Woa de Lodela schrieb:  
(30.06.14 20:32)Hellstorm schrieb:  (siehe doch den Threadersteller, er ist (Medizin-)Informatiker), auf so einem Niveau beherrschen sollten? Und das ganze schon im Voraus?

Auf Englisch hat er ja auch noch nicht das Niveau A1 erreicht, wie er geschrieben hat:

(01.07.14 00:27)-i.nwA_ schrieb:  Meine Hochschule bietet japanisch als Sprachkurs an neben dem Vorlesungsplan halt, ebenfalls möchte ich in Englisch noch auf das Sprachlevel A1 kommen.

Wird also so und so schwierig.

Oh sry ich habe was verwechselt, A1 ist ja der erste grad -.- ich meinte C1, bin momentan auf B2 einen wollte ich sowieso noch machen
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.07.14 09:22 von -i.nwA_.)
01.07.14 09:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Auslandssemester?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Auslandssemester - Studienfach ishiko 1 764 09.06.10 11:58
Letzter Beitrag: noosy