Antwort schreiben 
Bodenaufbau unter Tatamis?
Verfasser Nachricht
tatamijapan
Gast

 
Beitrag #1
Bodenaufbau unter Tatamis?
Hallo!

Kann mir jemand sagen, worauf in traditionellen japanischen Häusern die Tatami-Matten liegen.
Also wie der Bodenaufbau unter den Tatamis ist.

Danke!
11.05.17 21:22
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dorrit


Beiträge: 786
Beitrag #2
RE: Bodenaufbau unter Tatamis?
Wofür brauchst du das denn?

Zu deiner anderen Frage: hier scheint es Tatami mit Reisstrohkern zu geben → https://www.japanwelt.de/tatami/tatami-m...ndard.html
11.05.17 23:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kikunosuke


Beiträge: 144
Beitrag #3
RE: Bodenaufbau unter Tatamis?
Da sind glaub ich nur Bretter drunter. In den Yakuzafilmen reißt die Polizei die nämlich immer raus und findet dann Waffen und andere Kontrabande.

乱世の怒りが俺を呼ぶ。
12.05.17 02:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonym
Gast

 
Beitrag #4
RE: Bodenaufbau unter Tatamis?
In der regel normaler Holz/Parkettboden, der dann auch so im restlichen haus zu finden ist.
Denke aber, das auch ein Betonboden OK ist (solltest du das zuhause haben wollen und etwas Geld sparen), solange der Boden trocken ist!

Die Trockenheit ist bei dem Unterboden das wichtigste, da die Strohmatten ansonsten (logischerweise) schimmeln. (Daher sollte man auch ein wenig drauf achten was man drauf stellt. Legt man z.B.: eine japanischen Futon direkt auf die Tatami, muss sie unbedingt morgens weggeräumt werden. Auch sollten die Tatamimatten von zeit zu Zeit vom Boden genommen, auf Schimmel überprüft, und entlüftet werden. Weiterhin zum schutz sollten die Tatami nie mit Hausschuhen oder socken betreten werden, sondern immer nur Barfuß!)

Abgesehen vom Untergrund ist auch noch wichtig, dass der Boden des Raumes tiefer angelegt sein muss. Ansonsten lassen sie normale Türen logischerweise nicht öffnen. Bei Schiebetüren ist es lediglich unästhetisch und eine Stolpergefahr.
(Klingt jetzt vllt logisch und nicht besonders erwähnenswert, habe aber tatsächlich schon bei Leuten in Foren gelesen die das vergessen hatten.)
12.05.17 04:12
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 901
Beitrag #5
RE: Bodenaufbau unter Tatamis?
(12.05.17 04:12)Anonym schrieb:  Weiterhin zum schutz sollten die Tatami nie mit Hausschuhen oder socken betreten werden, sondern immer nur Barfuß!)

Also das habe ich noch nie gehört, dass man keine Socken auf Tatamis anhaben darf kratz
12.05.17 10:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
BliBlaBlubb
Gast

 
Beitrag #6
RE: Bodenaufbau unter Tatamis?
Also als feste Regel kenne ich das mit den Socken auch nicht.kratz

Mir wurde aber auch schon einmal gesagt, dass es von einige Leuten lieber gesehen ist, da gerade minderwertige (dunkle)Socken, auf die hellen Matten abfärben, oder sich unschöne fusseln in den Rillen der Tatamis festsetzten können.augenrollen
Halte ich persönlich für ein wenig übertrieben, was müssen denn das für Socken sein huch, aber jeder wie er will.grins

Aber wie gesagt, als feste Regel ist es mir auch unbekannt. Fast immer ist es eigentlich nie mit (Haus-)Schuhen sondern mit Socken oder Barfuß.
12.05.17 12:52
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tatamijapan
Gast

 
Beitrag #7
RE: Bodenaufbau unter Tatamis?
Danke für die vielen hilfreichen Antworten!

Noch eine Frage zum Tatami:
Ich hätte gern als Maß 210x130. Ich hab mich mal umgehört und das scheint so nicht hergestellt werden zu können.
Jedoch wären 3 Matten a 70cmx130 möglich, dann käme man auch auf die 210x130.
Die 3 Matten müssten dann in einen Holzrahmen gelegt werde, damit sie nicht verrutschen.
Denkt ihr, dass es an den Übergängen (von einer zur anderen Matte) unangenehm ist, drauf zu sitzen? Schlafen müsste ja ok sein, da ja noch ein Futon dazukommt.
Würde sehr viel drauf sitzen und schlafen wollen, aber nicht drauf laufen.

Danke für Eure Eischätzung!
14.05.17 16:15
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
[ ]
Gast

 
Beitrag #8
RE: Bodenaufbau unter Tatamis?
Also das mit den Übergänge sollte eigentlich kein Problem sein.
In der regel sitzt man nämlich nicht direkt auf der Tatami, sondern auf einem Sitzkissen.

Was auch eine Möglichkeit wäre,sollte der Platz vorhanden sein und Sie nicht meinen, das sie auf dem Futon sitzen wollen kratz, das Sie sich eine Matte/Sitzunterlage besorgen, die man eigentlich unter einen Kotatsu legen würde.
Diese bieten eine größere Fläche und sind in der Regel sehr bequem.
(So sieht das in aus mit nur die Untermatte -> http://g01.a.alicdn.com/kf/HTB1TD2qJpXXX...s-Holz.jpg )
Auch ließe sich auf die Matte dann ein Tisch Stellen (wofür sie ja gedacht ist zunge) um eventuell daran zu arbeiten, Tee zu trinken etc., und die Matten sind gleichzeitig geschützt (vor allem wenn beim Tee trinken mal was daneben gehen sollte hoho)

Als dritte Möglichkeit besteht noch solch ein/e Stuhl/Couch (Dann ohne die Matte)
https://ae01.alicdn.com/kf/HTB16CJFJFXXX...heizte.jpg

oder etwas schöner/bequemer, aber auch teurer

[https://www.google.de/imgres?imgurl=https%3A%2F%2Fae01.alicdn.com%2Fkf%2FHTB16CJFJFXXXXcFXVXXq6xXFXXXc%2FAsiatischen-Traditionellen-Kotatsu-Tabelle-Kleinen-Platz-65-cm-f%26uuml%3Br-1-2-Person-Wohnzimmer-M%26ouml%3Bbel-Fu%26szlig%3Bw%26auml%3Brmer-Beheizte.jpg&imgrefurl=https%3A%2F%2Fde.aliexpress.com%2Fpopular%2Fjapanese-coffee-tables.html&docid=dDbwK0OiqiFsnM&tbnid=NpF4uThunbTq8M%3A&vet=10ahUKEwjN8Mj9vvDTAhUDerwKHYtUCgcQMwhNKB4wHg..i&w=750&h=500&itg=1&hl=de&bih=685&biw=1280&q=Kotatsu%20unterlage&ved=0ahUKEwjN8Mj9vvDTAhUDerwKHYtUCgcQMwhNKB4wHg&iact=mrc&uact=8#h=500&imgdii=ffncFFzS9wsLNM:&vet=10ahUKEwjN8Mj9vvDTAhUDerwKHYtUCgcQMwhNKB4wHg..i&w=750]

Alle drei Varianten bringen vor und Nachteile.

Da ein Futon ins Zimmer kommt gehe, ich davon aus dass es das Schlafzimmer wird.
Kissen würden sich in dem Fall schneller wegräumen lassen, nehmen allgemein nicht so viel Platz weg und Stellen weniger Pflegeaufwand den Tatamis über da.
Mehr oder weniger gilt das selbe für den kleinen (obere) Couchstuhl/Kissen mit Rückenlehnen.

Eine Kotatsu Unterlage ist größer, meiner Erfahrung nach bequemer, schützt die Matten mehr während der Nutzung, stellt allerdings einen höheren Pflegeaufwand da, da sie von Zeit zu Zeit zum Lüften der Matten entfernt werden sollte.

Nicht zu vergessen ist da auch der Preisunterschied.


Hier wäre noch die Teuerste Kotatsufuton Variante
https://images.updatemi.com/crop/600/330...Y5NS5qcGc=
Bei dieser könntest Sie sich ein Bett schon fast wieder sparen.hoho
15.05.17 00:16
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tatamijapan
Gast

 
Beitrag #9
RE: Bodenaufbau unter Tatamis?
Vielen Dank für die Idee mit der Kotatsu-Decke.
Damit ich es richtig verstehe: Die Empfehlung wäre, eine solche Decke zusätzlich auf die Tatamis zu legen? - Das könnte ich mir durchaus vorstellen.

Ein Sitzkissen habe ich nicht vor zu verwenden. Ich hoffe, dass das Sitzen auf den Tatami-Übergängen gut funktioniert und nicht auf Dauer unangenehm ist.

Vielen Dank!
15.05.17 11:32
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tatamijapan
Gast

 
Beitrag #10
RE: Bodenaufbau unter Tatamis?
In japanischen Häusern scheinen die Tatamis auf einer Holz-Unterkonstruktion zu lagern. - Dadurch werden die Tatamis evtl. auch besser belüftet.

Würde es vor diesem Hintergrund Sinn machen, meinen Tatami nicht direkt auf Teppich- oder Holz-Boden zu legen, sondern erst einen starren Holzrost auf den Boden und darauf den Tatami? Wäre das besser für die Belüftung des Tatamis?
15.05.17 11:40
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bodenaufbau unter Tatamis?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Cutting unter japanischen Jugendlichen yukidaruma 25 5.177 19.02.05 15:34
Letzter Beitrag: Ma-kun