Antwort schreiben 
Diskussionsrunde - Traditionelles modernes Japan
Verfasser Nachricht
Kokujou


Beiträge: 94
Beitrag #21
RE: Diskussionsrunde - Traditionelles modernes Japan
Oh Gott ja XD Nichtasiaten werfen oft alles asiatische in eine Kiste, meine Eltern sind das beste beispiel.
Aber wenn man sich diese ganzen sch-Laute im Chinesischen mit dr doch recht markanten Japanischen Sprache vergleicht ist das im Prinzip so als würdes tud Deutsch mit dem Klassenfeind franösisch verlgeichen XD Denn genau wie dieses Video hört sich chinesisch für mich IMMER an.
Ob sich das je ändert? Also die Sprache hätten sie echt anders machen müssen. Aber wie du mit deinen Apostrophen über dem i schonr ichtig ausgedrückt hast, lässt sich offenbar auch das mit lateinischer Schrift darstellen zwinker

Und nochmal: Es geht ja nicht darum dass jeder ALLES folgerichtig und mit knallharten Fakten belegen muss.
Ihr nehmt das alle viel zu ernst >.< überlegt euch doch einfach eine Sache im aktuellen modernen Japan und überlegt euch wie man sie japanischer gestalten könnte.

Wie würdet ihr z.B. Mehrfamilienwohnungen japanisch aussehen lassen? Wie würdet ihr japanische Bands noch mehr Japanisieren? In der Welt der Kulinarik mischen die Japaner ja schon kräftig mit, wenn ich mal Shokugeki no Souma anführe, aus dem ich selbst schon viele Gerichte nachgekocht und für gut befunden habe. Wobei es hier immer schwer ist zu sagen, wann gilt denn ein Essen als japanisch? Reicht es schon wenn nur Reis drin ist? Sind Risottos potenziell Japanisch?

Genau dafür ist doch ein Diskussionsthread da damit man sich über genau sowas unterhält, die verschiedenen Ansichten zusammenträgt etc...

Irgendwie bleiben wir hier aber nur an der Sprache hängen zunge vielleicht hab ich's doch im falschen Unterforum gepostet^^

Aber auch die Sprache könnte man etwas Japanisieren. Denn mal ehrlich, es kann doch nicht angehen, dass die Japaner offenbar kein anständiges Wort für Tisch haben oder? Auch in der deutschen Srpache wird ja, wie ich kürzlich erfahren habe, sogar in der moderne Forschung betrieben, wie man Fremdworte verdeutschen kann. Es gibt sogar eine Art Rad, mit dem man neue Wörter erfindet. Baut das mal fürs japanische und man könnte genauso neue japanische Wörter kreieren und damit vielleicht die japanischen Anglizismen, die offen gestanden echt lustig sind, ersetzen.

PS: Das lustigste Wort bzw Satz ist immer noch "Shiranpuri" für "sit down please". Shi? ok. ran? Mit allen Hühneraugenzugedrückt noch ok obwohl daun oder notfals doun oder don passender wären. Puri? Ja. Aber warum kein su hinterher? Das stammt aus Detektiv Conan >.< Vieles was ich "weiß" stammt aus Filmen und Animes, was ich für eher unglaubwürdig halte schlage ich noch nach, aber bei vielen Sachen denke ich mir: warums ollten sie sich das ausdenken?
19.08.18 22:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
vdrummer


Beiträge: 993
Beitrag #22
RE: Diskussionsrunde - Traditionelles modernes Japan
(19.08.18 22:17)Kokujou schrieb:  Aber wie du mit deinen Apostrophen über dem i schonr ichtig ausgedrückt hast, lässt sich offenbar auch das mit lateinischer Schrift darstellen zwinker

Die Umschrift ist eher eine Aussprachehilfe. "shì" zum Beispiel ist immer noch nicht eindeutig; außerdem wird man das nicht so schnell erfassen / verstehen können wie 是... Also klar, darstellen kann man das; zur Not packt man halt eine eindeutige Ziffernfolge hinter jedes "shi" um zu disambiguieren - effizient ist das aber ncicht hoho

Das erinnert mich gerade daran, dass ich in diesem Forum mal die Behauptung aufgestellt habe, man könne jede Sprache auch mit Binärzahlen schreiben hoho (oder war's sogar unär?)

Zitat:Irgendwie bleiben wir hier aber nur an der Sprache hängen zunge vielleicht hab ich's doch im falschen Unterforum gepostet^^

Ich glaube eher, das liegt daran, dass wir hier ein Sprachenforum sind. Es heißt ja Japanisch-Netzwerk und nicht Japan-Netzwerk zwinker

Zitat:Aber auch die Sprache könnte man etwas Japanisieren. Denn mal ehrlich, es kann doch nicht angehen, dass die Japaner offenbar kein anständiges Wort für Tisch haben oder?

Kommt drauf an was für ein Tisch: Es gibt das Wort "tsukue", was aber eher ein Schreibtisch ist. Ein "tēburu" ist eher ein Esstisch bzw. ein Tisch, an dem mehrere Personen sitzen können.

Und ja, im Japanischen gibt es einige Anglizismen, aber wenigstens gehen sie sehr kreativ mit Lehnwörtern um hoho (Siehe Wasei-Eigo z.B.)

Zitat:Baut das mal fürs japanische und man könnte genauso neue japanische Wörter kreieren und damit vielleicht die japanischen Anglizismen, die offen gestanden echt lustig sind, ersetzen.

Eigentlich eine interessante Fragestellung: Welche (gültigen) Silbenkombinationen im Japanischen sind unbenutzt? Und wie lang müssen Wörter werden, bis man solche findet?
Gegen Ende der Woche schaue ich mir das mal an (wenn ich dran denke hoho)



PS: Durch einen Fehler in einem Konvertierungsalgorithmus ist bei mir mal aus "terebi" "gonizeha" geworden. Das war schon sowas in der Art hoho
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.08.18 22:54 von vdrummer.)
19.08.18 22:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kokujou


Beiträge: 94
Beitrag #23
RE: Diskussionsrunde - Traditionelles modernes Japan
Achso? ... Naja ich dachte Japanisch bezieht sich auf... Um es japanisch auszudrücken "nihonji" und nicht "nihongo", wenn ihr versteht, ich dachte also wirklich es wäre allgemein Japan das Thema hier ^^ dann bin ich wohl wirklich falsch.
Und naja rechnen wir mal. Es gibt 50 Hiragana Silben, das bedeutet 50^x Worte.
Allein bei zweistelligen Worten hätten wir also 2500 Wörter abgedeckt. man muss also wohl nicht über 3 hinausgehen zwinker
Und ich weiß gar nicht ob bei den 50 auch solche Konstellationen wie しゃ mit einbegriffen sind und die Verlängerungen mit つ. (って, っぺ, ...)
und dann hängt man an diese Wörter ja noch die Grammatik-Indikatoren.
21.08.18 13:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Diskussionsrunde - Traditionelles modernes Japan
Antwort schreiben