Antwort schreiben 
Doris Dörrie "Kirschblüten"
Verfasser Nachricht
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #1
Doris Dörrie "Kirschblüten"
Jetzt frisch im Kino. War schon jemand drin? Ich habe die Sorge, dass wieder nur Klischees aufgegossen werden, dann erspar ich mir das nämlich lieber. Die schauspielerische Leistung von Elmar Wepper (sieh mal einer an!) und Hannelore Elsner (!) wurden in meiner Tageszeitung allerdings sehr gelobt. Vielleicht doch lieber reingehen?

http://www.kirschblueten-film.de

Edit: Link hinzugefügt

正義の味方
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.03.08 17:09 von atomu.)
07.03.08 17:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fuyutenshi


Beiträge: 887
Beitrag #2
RE: Doris Dörrie "Kirschblüten"
Soweit ich die Filme von Doris Doerrie kenne und dem Trailer zufolge braucht man sich glaube ich keine grossen Sorgen machen dass platte Klischees gefuettert werden. grins

今や太陽はその光を覆い隠し、
世界は心地好い夜に身を委ねる。
柔らかな寝床へ、私も身を横たえる。
だが、私の魂はどこに、どこに休ませたら良いのか?
08.03.08 03:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tenshi


Beiträge: 120
Beitrag #3
RE: Doris Dörrie "Kirschblüten"
Ich werde ihn mir anschauen!

"Licht und Dunkel stehen einander gegenüber,
Jedoch hängt das eine vom anderen ab,
Sowie der Schritt des rechten Beines von dem des linken."
08.03.08 09:32
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #4
RE: Doris Dörrie "Kirschblüten"
Nach diversen Enttäuschungen schaue ich immer gerne vorher in die Kritiken.

Schon, als ich die Trailer (hier besonders die Szene mit der obdachlosen Frau im Kimono) sah, dachte ich leise bei mir: "Irgendwie scheinen Japaner in deutschen Filmen immer dem deutschen / westlichen Klischée eines Asiaten / Japaners zu gleichen".

Na ja, die Kritik auf Filmstarts.de (Kritik) scheint mir mein Gefühl zu bestätigen. Ich werde mir den Film wohl eher in 6 Monaten im Fernsehen ansehen.

Aber es gibt noch andere, sehr positive Kritken z. B. auf critic.de und kino.de, der Film ist ja immerhin ausgezeichnet worden.

Vielleicht schreibt hier ja noch jemand rein, der ihn gesehen hat und überwältigend fand, dann versuche ich es vielleicht doch noch, mal sehen.

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.03.08 14:06 von Shino.)
09.03.08 14:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gakusei


Beiträge: 495
Beitrag #5
RE: Doris Dörrie "Kirschblüten"
09.03.08 14:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
icelinx


Beiträge: 716
Beitrag #6
RE: Doris Dörrie "Kirschblüten"
Ich werde mich der Empfehlung von Shino anschließen und (eher) 12 Monate warten.
Nachdem ich den Trailer gesehen habe, denke ich, dass sich niemand den Film anschauen sollte, der meint "Japan" wäre das Thema.............
Es ist wohl mehr die Hintergrundkulisse und im Vordergrund steht die Geschichte eines Deutschen, der aus seiner Welt ausbricht und irgendetwas in der Ferne sucht. Das hätte wohl genauso gut Kuba oder der Kongo sein können.
Natürlich werden Klischées bedient! Was erwartet man auch? Wer in Japan das "Andere" sucht, hält eben Ausschau nach Hanami und "traditionellem Japanischen" (was immer das sein mag). Also wird man nur gewisse Facetten sehen.
Trotzdem sollte "der Kenner" nicht gleich den Zeigefinger erheben, denn, wie gesagt, das Thema ist nicht "Japan, wie es wirklich ist" sondern ein Schicksal und stimmungsvolle Bilder. Und für Letzteres ist doch Japan immer gut ................ zwinker
09.03.08 20:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gakusei


Beiträge: 495
Beitrag #7
RE: Doris Dörrie "Kirschblüten"
10.03.08 21:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #8
RE: Doris Dörrie "Kirschblüten"
Ich war inzwischen im Kino und habe den Film mit gemischten Gefühlen gesehen. Es war dann doch mehr Japan drin, als ich gedacht hatte. Lohnt sich schon reinzugehen, wenn man an Japan interessiert ist. Obwohl es in erster Linie um Älterwerden, Entfremdung in der Beziehung und Generationenkonflikt geht.

Ein sehr stimmungsvoller Film mit guten Schauspielern und schönen Bildern, die nicht so soft ineinander fließen, wie unser auf Hollywood geeichtes Auge es sich wünscht.

Was mir gemischte Gefühle bereitet hat, war zunächst die Entfremdung innerhalb der Familie, die mir zwar an sich nicht unbekannt ist, aber hier doch erschreckende Ausmaße hat, und zweitens die zentrale Rolle des Butoh-Tanzes in dem Film. Irgendwie kann ich mit diesem Tanz leider nicht soviel anfangen, ähnlich wie häufig (nicht immer!) mit moderner Kunst. Wahrscheinlich muss man sich einfach mehr damit beschäftigt haben.

Wer Butoh mag, dem wird dieser Film vielleicht noch besser gefallen als mir.

正義の味方
15.04.08 00:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tenshi


Beiträge: 120
Beitrag #9
RE: Doris Dörrie "Kirschblüten"
Ich war auch vor zwei Woche in dem Film. Er hat mir sehr gut gefallen, besonders dass Englisch gesprochene Teile nicht mit Untertiteln versehen wurden. Dadurch ist mir deutlicher geworden, dass die Kinder mit den ELtern - trotz gemeinsamer Sprache - kaum miteinander sprechen, jedoch zwei Fremde Menschen sich trotz sprachlicher Hürden verstehen können, wenn Sie sich darauf einlassen.

Letztendlich ist der Film auch sehr traurig. 2 Freundinnen von mir sind in Tränen ausgebrochen.

Fazit: ein sehenswerter Film fürs Herz.

"Licht und Dunkel stehen einander gegenüber,
Jedoch hängt das eine vom anderen ab,
Sowie der Schritt des rechten Beines von dem des linken."
15.04.08 06:20
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
バタフライ


Beiträge: 14
Beitrag #10
RE: Doris Dörrie "Kirschblüten"
Ich habe mir den Film schon einige Male angesehen und er gehört schlicht weg zu meinem absoluten Lieblingsfilmen. Es geht nicht nur, um Japan, sondern auch um die Suche nach sich selbst und Träumen die man hat.

Es klingt sicherlich komisch, wenn ich das so sage .. aber mir geht es in dem Film sehr wie Trudi.....Weswegen ich dann wohl auch sehr oft in Tränen ausbreche, wenn ich mir diesen Film ansehe.

Für mich ist es ...und das nun schon seit 10 Jahren mein Wunsch.. einmal nach Japan zu reisen. Und mir würde es nicht anders gehen, wenn mein Mann kein Verständnis haben würde.. und sagen würde: Der Fuji is auch bloß a Berg.

Bei mir ist es nur kein Mann , sondern die besorgte Verwandtschaft: Japan? Was willst du denn da? Da gibt es doch nichts!

Es hat lange genug gedauert, sie doch noch zu überzeugen.

Zurück zum Thema.
Meine Lieblingsstelle dieses Films ist der Butoh-Tanz mit dem Telefon. Das im Hintergrund gespielte Lied zählt seit dem auch zu meinen absoluten Lieblingsliedern...Asadoya Yunta von Ryuichi Sakamoto... Okay, das Lied wurde von ihm neu interpretiert und stammt ursprünglich aus Okinawa, soweit ich weiß. zwinker

Hinzu kommt, dass die Schauspieler (auf beide Länder bezogen) einfach nur perfekt sind.

Ich liebe diesen Film! grins
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.05.14 22:34 von バタフライ.)
24.05.14 22:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Doris Dörrie "Kirschblüten"
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
"あん - Kirschblüten und rote Bohnen" Sarina-San 11 1.408 14.05.18 22:30
Letzter Beitrag: Dorrit