Antwort schreiben 
Erdengott?
Verfasser Nachricht
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #11
RE: Erdengott?
Da hat der A.User schon recht. Bei diesem Zeichen 社 handelt es sich urspr. um eine Gottheit und auch um einen Ort. Ich gehe mal davon aus, dass man solch einen augenscheinlichen Widerspruch mit dem Animismus des Shintô erklären kann.
Aus dem "kanjigen":
もと、土地の生産力をまつった土地の神。
01.08.04 10:12
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Botchan


Beiträge: 642
Beitrag #12
RE: Erdengott?
Da schau mal einer an. Danke.
01.08.04 10:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #13
RE: Erdengott?
Zitat:
Zitat:土神
Quatsch. Das würde man nicht chijin, sondern dojin lesen. Außerdem scheint's das praktisch nicht zu geben. 地神 aber gibt es sehr wohl.

Du hast anscheinend nicht viel Ahnung Botchan (dies nur als Reaktion auf "Quatsch")

土神 [うちがみ] earthgod

ist vollkommen korrekt und wird in vielen Landesteilen genau zur Bezeichnung dieser Goetter verwendet - zumeist in Zusammenhang mit dem entsprechendem Namen

Gruesse

Kalus-Peter
01.08.04 10:54
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #14
RE: Erdengott?
Vielleicht ensteht das Missverstaendnis dadurch, dass es Gottheiten gibt, die der "Erde" als einem bestimmten Ort gewidmet sind und andere , die dem Element zugehoeren, also quasi "erdhaft" sind (Das deutsche ist hier leider ziemlich undifferenziert). Im heutigen japanisch ist 社 aber eindeutig der Tempel und nicht die Gottheit .

Klaus-Peter
01.08.04 11:01
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Botchan


Beiträge: 642
Beitrag #15
RE: Erdengott?
Zitat:Du hast anscheinend nicht viel Ahnung Botchan

Das gebe ich gern zu.
Allerdings bezog sich mein "Quatsch" darauf, daß der Autor der ursprünglichen Frage wissen wollte, wie die Kanji für das Wort "chijin" (Erdengott) aussehen, damit er sie von den homophonen "Narr" und "Bekannter" unterscheiden kann.
Und - auch wenn ich nicht viel Ahnung habe - so weiß ich doch sehr sicher, daß man 土神 NICHT chijin lesen kann und daß diese Kanji damit nicht die Antwort auf die gestellte Frage sein können. DAS meinte ich mit "Quatsch".
Ich bitte um Pardon, weil das offenbar mißverständlich war.

Zitat:Im heutigen japanisch ist 社 aber eindeutig der Tempel und nicht die Gottheit .

Da bin ich ja beruhigt. Danke.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.08.04 11:44 von Botchan.)
01.08.04 11:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #16
RE: Erdengott?
@Klaus-Peter
Also, 土神 liest man nicht uchigami! (Auf welche Quellen beziehst du dich?) Man kann es "dojin" lesen, wie Botchan schon richtig bemerkte, was wiederum von "dokujin 土公神" kommt. Das ist ein Gott der Erde im Onmyôdô.
Vielleicht meinst du ja "ujigami"?
Und "社 yashiro" heißt nicht "Tempel", sondern "Schrein", um genau zu sein. Es ging eigentlich um die urspr. Bedeutung des Wortes, und die ist wie oben beschrieben.
EDIT: Ach ja, was haben Elemente mit dem Shintô zu tun?
EDIT2: Zitat ohne Quelle zu nennen... obwohl du, Klaus-Peter, in anderen Threads immer so auf juristische Genauigkeit aus bist.
01.08.04 11:13
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #17
RE: Erdengott?
"土神 wird つちがみ = tsuchigami" gelesen.
Es bedeutet auch "Erdgott" (765.000)
01.08.04 13:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #18
RE: Erdengott?
Zitat:"土神 wird つちがみ = tsuchigami" gelesen.
Es bedeutet auch "Erdgott" (765.000)
Mag sein, dass es auch so gelesen wird, im Japanischen ist man da ja flexibel, aber diese Lesung steht in keinem der großen Kokugojiten drin. Wahrscheinlich eine Eigenkreation japanischer Autoren. So heißt ja auch eine Kurzgeschichte von 宮沢賢治 「つちがみときつね」. Man lese eine Roman von Mishima Yukio, dann weiß man, was mit Willkür gegenüber Kanji gemeint ist.
01.08.04 13:52
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #19
RE: Erdengott?
Ja und genau von ihr ist die Umschreibung.
Gibt es eigentlich das Wort "kotobasagashiasobi". Womoeglich nicht. Auch "kameraasobi" und dergleichen, Jedoch koennen auch die Grossen Woerterbuecher nicht alle Kombinationen enthalten.
Es kann sich womoeglich auch um selbstgefertigte Ausdruecke, aus allen Sparten der Sprache kommen.
Die Sprache lebt. Das Technische Zeitalter, indem wir uns befinden, mit all seinen Ausdruecken veraendert jeden Tag die Sprache. Das ist nicht nur so im Deutschen.
Und diesen Trend kann man nicht aufhalten.
Und warum sonst gibt es (765.000) Seiten die diesen Ausdruck beinhalten?
Wenn er noch nicht in den Buechern ist, wird er eines Tages dazugehoeren.
01.08.04 14:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #20
RE: Erdengott?
Vorweg, Miyazawa Kenji war ein Mann.
Dann, es gibt viele Seiten im Internet mit dem Ausdruck "土神", was über die Lesung nichts aussagt.
Man kann, besonders im Japanischen, für ein Zeichen jede Lesung nehmen, die man sich ausdenken kann. Das ist schon klar. Und viell. wird "tsuchigami" als Lesung der Kombination "土神" Einzug als ein von Miyazawa geprägtes Wort finden, kann sein. Ich hab mir auch schon mal ein paar Lesungen für kanji ausgedacht, nur interessiert das keinen. Was morgen in Wörterbüchern stehen wird, weiß ich nicht, ist mir persönlich auch egal. Bis vor ein paar Jahrzehnten hat auch noch keiner gewusst, was ein Hobbit ist.
Fazit: Wer lustig ist, kann es auch "tsuchigami" lesen oder als furigana アースゴッド oder エルドゴット drübenschreiben und das als Lesung verstehen. Nur dann landen wir in einer Willkür, die zur Unverständlichkeit führt.
01.08.04 14:26
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Erdengott?
Antwort schreiben