Antwort schreiben 
Erfahrungsberichte Ryokan in Tokyo
Verfasser Nachricht
Anime-fan


Beiträge: 128
Beitrag #1
Erfahrungsberichte Ryokan in Tokyo
Falls es so ein Thema schon gibt, bitte ich um Nachsicht. Hab über die Suchfunktion nichts gescheits gefunden.

Zur Zeit bin ich mitten in meiner Reiseplanung. Ich habe mir jetzt mal über einen Reiseführer verschiedene Ryokans in Tokyo angesehen. Folgendes Ryokan kommt im Moment für mich in Frage:

hier

Diejenigen von euch, die schon in Japan waren: Wie sind so die Erfahrungen mit Ryokan-Übernachtung?? Werde ja auch gut 4 Wochen dort sein.

いっぺん死んで見る?
22.08.08 17:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shinobi


Beiträge: 920
Beitrag #2
RE: Erfahrungsberichte Ryokan in Tokyo
Ich konnte bisher nie klagen, außer dass es manchmal etwas teuer war. Service eigentlich immer einwandfrei.
22.08.08 17:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anime-fan


Beiträge: 128
Beitrag #3
RE: Erfahrungsberichte Ryokan in Tokyo
Joa, danke das ist doch schonmal was wert. Und da ja meist auch noch Abendessen und Frühstück inkl. sind braucht man sich ja eh nur noch ums Mittagessen kümmern.

Da fällt mir aber noch was ein. Da ich eine Freundin (keine feste hoho ) in Kyoto habe, wollte ich sie auch mal besuchen. Kyoto liegt ja nun nicht gerade um die Ecke und ich habe auch keine Lust dazu, mein Zimmer im Ryokan zu wechseln bzw für 2 oder 3 Tage auszuziehen. Geht das dann so ohne größere Probleme? Mein Zimmer ist ja in dieser Zeit trotzdem belegt obwohl ich nicht da bin.

Ansonsten würde ich halt vor Ort oder bei der Buchung schonmal anfragen wie das ist. Geht ja auch mit ums Essen.

@shinobi: Wieso kommst darauf, daß es teuer ist?? Ich mein ca. 4830 yen (~ 30 euro) ist doch recht billig. Die andren waren auch so um 40 euro wo ich geschaut habe.

Danke und nette Grüße Michael

いっぺん死んで見る?
22.08.08 18:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shinobi


Beiträge: 920
Beitrag #4
RE: Erfahrungsberichte Ryokan in Tokyo
Ich meine, es kommt auf die Lage an. Es gibt illustre Plätze, wo ein Ryokan, trotz mittlerer Ausstattung weit über 10000 Yen die Nacht kosten kann.
22.08.08 18:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anime-fan


Beiträge: 128
Beitrag #5
RE: Erfahrungsberichte Ryokan in Tokyo
Echt jetzt?? Das würde die Reisekasse dann doch ziemlich strapazieren. Da hab ich ja ziemliches Glück rot , zumal das Ryokan laut HP nur 10min vom Zentrum liegt cool .

Michael

いっぺん死んで見る?
22.08.08 18:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #6
RE: Erfahrungsberichte Ryokan in Tokyo
Das mit den Kosten kann ich bestätigen, es gibt auch hier krasse Unterschiede. Wobei ich eigentlich immer zufrieden war. Ich nächtige am Liebsten in Ryokans^^

Unterschiede gab es, wie man sich denken kann in der Lage, Alter, der Qualität des Essens, der Sauberkeit im Allgemeinen und den Zusatzangeboten im Besonderen (z. B. ein "Zimmer-Onsen" zwinker = Wasser wurde aus einer heißen Quelle direkt in ein besonders Zimmer geleitet - war wirklich toll grins )

Hier mal 2 Fotos^^ (zugegeben: nicht in Tokio)

"Onsen-Ofuro" (das Ofuro wurde von einem Onsen gespeist, weiterhin gab es ein Schlafzimmer, einen Wohnraum mit Feuerstelle^^ und eine Toilette)
       

Und die Quelle ein paar Meter weiter ins Tal...("Draußen-Ofuro"^^)

   

(Besonders des nachts bei Mondschein war das einfach nur traumhaft grins - von hier wurde eine Leitung zum Ryokan gelegt - sah sehr abenteuerlich aus^^)

Dieses Ryokan hatte 15.000 Yen pro Nacht und Nase gekostet. Wenn du mal überlegst, dass die Kapsel-Hotels umgerechnet ähnlich viel kosten, wie dein Ryokan, dann bekommst du auf jeden Fall in dem von dir ausgewählten Ryokan eine schönere Atmosphäre, finde ich. Günstiger wirst du in Tokio kaum unterkommen.

Ach ja, wegen der Zeit, die du in Kyoto sein willst: Wenn du das Zimmer im Ryokan für die Zeit buchst und bezahlst, kannst du natürlich auch woanders übernachten. Ich würde das trotzdem mit den Leitern des Ryokans absprechen - möglicherweise möchten sie in dem Fall, dass du das Zimmer im Voraus bezahlst.

Übrigens Kyoto, ich weiß nicht, ob du bei deiner nicht festen hoho Freundin wohnen kannst, aber wenn nicht, könnte dir der folgende Tipp vielleicht weiterhelfen. Wir hatten dort im Utano-Youth-Hostel gewohnt. Die Kosten waren wirklich sehr überschaubar, das Frühstück auch nicht teuer und für den Preis vollkommen ok (Abendessen hätte es auch gegeben, war uns aber zu früh). Das Hostel ist etwas entfernt von der Stadt, aber Kyoto hat ein sehr gutes Busnetz und die Lage des Hostels ist sehr schön (besonders zur Zeit der Kirschblüten). Sogar eine Taxifahrt von Gion nach Utano kurz vor Mitternacht hatte meine Geldbörse nicht ungewöhnlich strapaziert.

Aber auch wenn du nicht dort nächtigen solltest, die Umgebung dort ist ganz sicher einen Spaziergang wert. Aber Kyoto finde ich eh toll grins

Wenn ich mich recht erinnere, dauert eine Fahrt mit dem Shinkansen von Tokio nach Kyoto ca 2 - 3 Stunden, je nachdem, mit welchem Shinkansen du fährst. Ich konnte damals nicht den schnellsten ("Nozomi") nehmen - kannst du auch nicht, wenn du auch den Japan-Rail-Pass benutzt. Übrigens rechnet sich der Japan-Rail-Pass schon bei einer Hin- und Rückfahrt zwischen Tokio-Kyoto . Wenn du also noch ein wenig mehr herumfährst - und sei es eben nur in Tokio, würde ich den auf jeden Fall erwerben. Du kannst auch mit dem Bus nach Kyoto fahren, dauert aber ungleich länger und ist einfach nicht so angenehm :-) Ich liebe es, mit dem Shinkansen zu fahren.

EDIT:
Hierzu gefunden: JapanGuide - KyotoTravel
(Ich weiß allerdings nicht, wie aktuell die Angaben sind, decken sich allerdings mit meinen Erfahrungen)

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.04.10 13:56 von Shino.)
24.08.08 15:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fuyutenshi


Beiträge: 887
Beitrag #7
RE: Erfahrungsberichte Ryokan in Tokyo
(24.08.08 15:21)Shino schrieb:Hier mal 2 Fotos^^ (zugegeben: nicht in Tokio)

"Onsen-Ofuro" (das Ofuro wurde von einem Onsen gespeist, weiterhin gab es ein Schlafzimmer, einen Wohnraum mit Feuerstelle^^ und eine Toilette)

Adresse? grins

今や太陽はその光を覆い隠し、
世界は心地好い夜に身を委ねる。
柔らかな寝床へ、私も身を横たえる。
だが、私の魂はどこに、どこに休ませたら良いのか?
24.08.08 15:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #8
RE: Erfahrungsberichte Ryokan in Tokyo
^^ Da hast du mich aber in Verlegenheit gebracht...ist ne Weile her zwinker

Aber gerne grins :

Offizielle Seite der Gegend
Forumsbericht Teil 1
Forumsbericht Teil 2
Kleiner Erfahrungsbericht mit Bildern
Und noch einer

Übrigens, wir haben von Zügen nichts mitbekommen...ich dachte schon, dass da gar keine fahren. Ich fand das sehr romantisch und schön dort. Aber nur für Leute, die mal den Lärm und die Reize der Großstadt hinter sich lassen und sich entspannen wollen. Und die schöne Gegend lädt zu langen Spaziergängen ein grins

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.08.08 17:47 von Shino.)
24.08.08 17:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anime-fan


Beiträge: 128
Beitrag #9
RE: Erfahrungsberichte Ryokan in Tokyo
Echt super die Links - nur alles auf japanisch. Das mit meiner Freundin dort muß ich auch erstma sehen. Kann sein, daß es ziemlich kurzfristig wird. Mittlerweile geht sie auch arbeiten. Aber einfach mal fragen kostet ja nichts.

Das Youth Hostel sieht wirklich sehr gut aus - und bei gerade mal 4500 yen inkl. 2 Mahlzeiten hoho . Meine Reiszeit habe ich extra so geplant, daß ich auch die Kirschblüte mit erlebe. Lohnen wird sich das auf alle Fälle!

Mein Ryokan in Tokyo im Voraus zu bezahlen, wäre sogar ziemlich recht. Da hab ich diese Kosten schonmal weg und kann meine Reisekasse viel besser ausnutzen (ich muß also nicht aufpassen, daß ich kein Geld mehr für die Unterkunft habe). Finde ich sogar praktischer.

RailPass werd ich mir auch zulegen. Da brauch ich mich zumindest nicht mit den Tickets plagen u kann mir den Zug nehmen, der mir gerade vor die Nase fährt.

Nochmal vielen Dank für die ganzen nützlichen Infos.

Gruß Michael

いっぺん死んで見る?
24.08.08 20:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #10
RE: Erfahrungsberichte Ryokan in Tokyo
(24.08.08 20:45)Anime-fan schrieb:Echt super die Links - nur alles auf japanisch. ...
Sorry, aber darüber gibt´s keine Infos in irgendeiner anderen Sprache zwinker Hab´ zumindest keine gefunden...war auch eher an fuyutenshi gerichtet. Ich war in Gegenden bzw. Ryokans, von denen ich den Eindruck hatte, dass dort noch nie ein Ausländer gewohnt hat. Es gab da diesbezüglich schöne und auch weniger schöne Erfahrungen...allermeistens überwiegten zum Glück erstere grins Aber gerade in solchen Gegenden kann man wahre Onsen-Perlen entdecken: Neben oft sehr freundlichem und aufgeschlossenem Personal gab es reichlich gute, regionale Küche und ein wirklich vielfältiges Entspannungs-Angebot (Onsen, Sauna, Fuß-Ofuro, Draußen-Onsen, Kohle-Wärmeräume, Massage...hach ja...grins und nicht zu vergessen die Hightech-Toiletten hoho ) und das alles zu einem sehr aktzeptablen Preis (in Deutschland würde ich ein solches Angebot wohl nicht nutzen können...)

Aufgrund der Abgeschiedenheit gab´s dort auch meistens keinerlei Übersetzungen der Ryokan- oder Onsen-relevanten Informationen (Verhaltensregeln, Aufschriften auf den diversen Toilettenartikeln - hätte ich nicht lesen können, hätte ich mir wohl die den Körper mit Haarshampoo eingeseift... zwinker etc.) - von den Englisch-Kenntnissen der Ryokan-Betreiber und der dortigen Bewohner will ich gar nicht erst anfangen. zwinker

(24.08.08 20:45)Anime-fan schrieb:...
RailPass werd ich mir auch zulegen. Da brauch ich mich zumindest nicht mit den Tickets plagen u kann mir den Zug nehmen, der mir gerade vor die Nase fährt....
Vorsicht, soweit ich mich erinnere, darfst du nur mit den JR-Linien fahren. In Tokio kommst du damit schon recht weit, aber oft wirst du möglicherweise doch eher die Metro nehmen, weil das Metronetz besser zu erreichen ist (oder auch mitunter nicht so voll). Die Metro musst du allerdings bezahlen...

Was den JapanRail-Pass angeht, so gibt es unterschiedliche. Ich hatte immer einen, mit dem ich überall hin konnte. Du kannst mit anderen sparen, wenn du genau weißt, dass du nur diese eine Strecke fahren bzw. diese eine Linie benutzen willst. Aber der Preisvorteil hält sich in Grenzen und ich war lieber unabhängig - so konnte ich auch mal spontan entscheiden, ob ich nicht doch mal ungeplant woanders hinfahre.

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.08.08 16:19 von Shino.)
25.08.08 16:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Erfahrungsberichte Ryokan in Tokyo
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Strahlung von Fukushima auch in Tokyo gefährlich? Shizuka 78 32.196 23.09.18 23:50
Letzter Beitrag: Phil.
Tokyo 2018? N0325 0 351 18.12.17 23:08
Letzter Beitrag: N0325
Sumo in Tokyo faloport 1 868 29.09.17 20:13
Letzter Beitrag: torquato
Tipps für Tokyo Neulinge Azrael 3 1.390 07.02.17 11:04
Letzter Beitrag: Azrael
Knotfest in Tokyo Muxxen 2 647 12.09.16 10:21
Letzter Beitrag: cat