Antwort schreiben 
Essstäbchen
Verfasser Nachricht
Ai


Beiträge: 103
Beitrag #1
Essstäbchen
Dank Warai (ja, Warai ist an allem Schuld hoho ) habe ich meine alte "Stäbchensammlung" herausgekramt und überlegt, was denn eigentlich japanisch und was chinesisch ist. Und jetzt die Fragen an alle:
1. Gibt es Unterschiede zwischen japapanischen und chinesischen Essstäbchen?
2. Und wenn ja, welche?
3. Und gibt es sonst noch Unterschiede zwischen anderen Ländern wie Korea oder Thailand?
Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen.
08.08.03 20:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ai


Beiträge: 103
Beitrag #2
RE: Essstäbchen
Hey, etwas hab ich selbst herausgefunden:
In Thailand benutzt man gar keine Stäbchen, sondern Gabeln und Löffel. Das einzige, was mit Stäbchen gegessen wird ist die Nudelsuppe. Oder natürlich wie bei uns Gerichte im Chinarestaurant.
08.08.03 21:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Youkou


Beiträge: 570
Beitrag #3
RE: Essstäbchen
Hi! Also, ich bin da jetzt nicht Spezialistin, aber was ich weiß ist, daß
chinesische Stäbchen auf jeden Fall viel größer sind als japanische!
Und ich glaube auch gesehen zu haben, daß chinesische oben am dicken Ende
eher viereckig sind und japanische immer elegant rund, kann das sein.
Vielleicht ist das aber keine feste Regel.
Jedenfalls sind japanische Stäbchen sehr zierlich.
Hilft das ein bißchen? kratz

(^_^)/~~~ YOUKOUyoukouYoukouYOUKOU
09.08.03 00:33
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jarek


Beiträge: 233
Beitrag #4
RE: Essstäbchen
Japanische Stäbchen sind für gewöhnlich kleiner als die chinesischen.

Außer den "normalen", soliden Stäbchen hashi, die man jahrelang benutzen kann, gibt es noch die "Einmal-Stäbchen", genannt waribashi. Man bekommt sie z.B. in (Schnell-)Restaurants. Im Originalzustand bestehen sie aus einem einzigen Stück weiches Holz (Birkenholz?) und man muß dieses Holz erst auseinander brechen, um zwei einzelne Stäbchen zu erhalten. Dafür kann man sicher sein, dass niemand diese Stäbchen vorher benutzt hat, denn man muß sie ja erst auseinander brechen. Der Name waribashi kommt von den zwei Wörtern waru = brechen und eben hashi = Stäbchen.

Einmal habe ich in einem Restaurant Ausländer gesehen, die ihre waribashi im ungebrochenen Zustand, wie eine zweizackige Gabel, benutzten. Das sah ziemlich lustig aus. Aber woher sollten sie denn wissen, dass man dieses Ding vor dem Gebrauch erst "kaputt machen" muß...

Es gibt übrigens drei verschiedene (Grund-)Bedeutungen für hashi: Essstäbchen, eine Brücke und eine Kante. Diese drei Wörter werden unterschiedlich ausgesprochen (betont). Das ist noch eine Erschwernis beim Japanischen, von der man als Anfänger keine Notiz nimmt. Gibt es ein Wörterbuch, dass diese Unterschiede kennzeichnet (d.h. die Betonung angibt)?

Was am schnellsten vergeht, sind die Jahre...
09.08.03 17:38
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nanashi


Beiträge: 198
Beitrag #5
RE: Essstäbchen
Zitat:Es gibt übrigens drei verschiedene (Grund-)Bedeutungen für hashi: Essstäbchen, eine Brücke und eine Kante. Diese drei Wörter werden unterschiedlich ausgesprochen (betont). Das ist noch eine Erschwernis beim Japanischen, von der man als Anfänger keine Notiz nimmt. Gibt es ein Wörterbuch, dass diese Unterschiede kennzeichnet (d.h. die Betonung angibt)?

Ja, den Schinzinger:
showthread.php?tid=122
Ist uebrigens besser, von Akzenten als von Betonung zu sprechen. Es gibt fallenden, steigenden und gleichbleibenden Tonhöhen-Akzent im Japanischen, aber keine Betonung wie in den meisten westlichen Sprachen (deswegen gibt man Japanischlernern auch meist den Tipp, die japanischen Woerter ganz monoton auszusprechen.) Im Schinzinger ist zwischen den Silben dann markiert, ob die nächste Silbe höher, tiefer oder gleich gesprochen wird.
Der Schinzinger ist das beste Japanisch-Deutsche Woerterbuch eigentlich eher aus Mangel an Konkurrenz, aber die Angaben dieses sogenannten Pitch-Akzents sind ein grosses Plus (von Atomu im verlinkten Thread auch schon angesprochen.)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.08.03 05:53 von nanashi.)
10.08.03 04:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
lenny


Beiträge: 56
Beitrag #6
RE: Essstäbchen
Auch das Buch von Genez/Schneider: Grundwortschatz Japanisch weist auf Akzentuierung in der Aussprache hin und die dadurch entstehenden unterschiedlichen Bedeutungen. Großes Plus ist, dass zu den Übersetzungen auch Satzbeispiele gegeben werden und das in Kanji, Hiragana und Katakana.
Ich find das Buch sehr gut, vielleicht sollte ich es mal in Lern- und Übungsmaterialien posten, wenns noch nicht ist und Bedarf da ist.

Grüße
lenny

Sei auf dem Weg nach oben zu allen freundlich die du triffst; sie begegnen dir wieder beim Abstieg!
11.08.03 09:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #7
RE: Essstäbchen
Klar, mach das gerne! Ich habe es hier, aber noch nie reingeguckt... augenrollen Keine Zeit im Moment. Aber ich würde wirklich gerne eine Kritik dazu haben! Wäre klasse.
11.08.03 09:54
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Markus


Beiträge: 44
Beitrag #8
RE: Essstäbchen
zu 3. Ich weiss das es in Korea üblich ist mit Essstäbchen aus Edelstahl oder Metall zu speisen. Das haben mir meine chin. Kommilitonen gesagt und ich habs auch schon zichmal im koreanischen Fernsehen gesehen.


Dewa mata

Microsoft is not the answer, Microsoft is the question. No is the answer.
18.08.03 21:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Imoto-chan


Beiträge: 29
Beitrag #9
RE: Essstäbchen
Ein Freund (häufiger Japanbesucher) hat mir erzählt, es gäbe sogar eine "korrekte" Art, die japanischen Stäbchen zu handhaben. Man nimmt beide Stäbchen an der dicken Seite mit der rechten Hand vom Tisch oder vom Hashioki (Stäbchenablage) und legt das vordere Drittel zwischen den kleinen Finger und den Ringfinger der linken Hand. Dann legt man das dicke Ende zwischen Daumen und Zeigefinger der rechten Hand und spreizt die Stäbchen leicht. Anschließend kann man noch kurz in der Schale "auftippen", um die Spitzen auf gleiche Höhe zu bringen, das muß aber nicht sein. Keine Ahnung, ob das stimmt, aber es sieht sehr elegant aus. Vielleicht ist das aber auch eher was, wenn man (unwahrscheinlicherweise) mal in ein Kaiseki-Restaurant eingeladen wird hoho
22.01.04 21:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MIFFY


Beiträge: 601
Beitrag #10
RE: Essstäbchen
@Imoto-chan
Bist du sicher, dass es das vorder Drittel der Staebchen war? kratz
Ich finde, es sieht besser aus, wenn man sich mit den Fingern eher an der oberen/dickeren Haelfte aufhaelt.

In China sind die Staebchen viiiieeeel groesser als in Japan und oft aus Plastik.
Habe mir in China im Restaurant oft japanische Staebchen geben lassen. hoho hoho hoho
23.01.04 05:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Essstäbchen
Antwort schreiben