Antwort schreiben 
Fachwortschatz und co. aneignen?
Verfasser Nachricht
mau


Beiträge: 173
Beitrag #11
RE: Fachwortschatz und co. aneignen?
Das ist ganz unterschiedlich, deswegen wollte ich auch nicht speziell nach einen Gebiet fragen.

Zum einen das japanische Rechtssystem, Jura etc., da gibt es auch noch Fachwörterbücher.
Zum anderen ein großer Bereich unterschiedlichster Ausprägungen Handwerken und Handarbeiten. Das umfasst genauso traditionelles japanisches Tischlern wie Sticken. hoho Nischen-Bücher also, die es in der Ausprägung nicht in die Übersetzung geschafft haben oder wo der Markt in Japan größer ist als in der westlichen Welt.
05.11.11 12:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.896
Beitrag #12
RE: Fachwortschatz und co. aneignen?
Also ich denke mal, am optimalsten wäre ja, wenn man ungefähr das Fachwissen zu den Bereichen hat, wie es in der Schule vermittelt wird.

Also dass man schon weiß, was Sauerstoff, Kohlendioxid, Aorta, Photosynthese usw. auf Japanisch heißt – das kennen ja doch die meisten Muttersprachler. Und dafür sind eventuell Schulbücher doch wirklich am praktischsten, da man dort nicht mit zu viel Fachvokabular überschüttet wird, sondern genau auch das lernt, was die meisten Japaner wissen. Das muss man wahrscheinlich nicht alles aktiv können, aber ich denke, auch für sich selbst ist es nicht schlecht, wenn man so etwas passiv erkennt.

(Ich weiß natürlich, dass es recht unmöglich ist, alles zu lernen, aber das ist meiner Meinung nach der „Optimalzustand“).

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
06.11.11 14:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Aenea


Beiträge: 127
Beitrag #13
RE: Fachwortschatz und co. aneignen?
Aber gerade bei sowas künstlerischem/handwerklichem gibt es doch oft "Hobbybücher". (Sowas hier nur auf Japanisch)
Ich denke mal da findest du dann das Fachvokabular einigermaßen einfach beschrieben und vor allem mit vielen Bildern. zwinker

P.S. Kann es sein, dass die "Forumsuhr" 2 Stunden vor geht? O.o
06.11.11 15:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #14
RE: Fachwortschatz und co. aneignen?
Es ist schwer was zu finden, wo man nicht mal weiss wonach man suchen soll!

Fachwörter sind nun mal solche die es in normalen Wörterbüchern nicht gibt. Ich denke dass viele auch aus dem Englischen übernommen werden und da die Entwicklung so rasant fortschreitet, können viele Begriffe auch noch nicht in Lexika's stehen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Warp_%28Galaxie%29
Warp, Spiralgalaxie, Scheibenebene, sternreichen, sternreichem, Aussenbereich, Randbereich, Kantenlage, Gezeitenwirkung, Halo oder Halos, Dunkle Materie, Ellipsoide, Computersimulationen, Galaxienentwicklung, Zwerggalaxien, Drehimpuls, Drehimpulsuebertragung, eiert, Uebergangsbereich, Gravitationswirkung,

Diese Begriffe versteht man, aber sie sind mir noch nicht in Wörterbüchern untergekommen. Einige könnte man selber bilden, indem man aus zwei Begriffen einen herstellt.

Zwerg + Galaxie.
Galaxie + Entwicklung.
Dreh + Impuls
Gravitation + Wirkung

Aber ob das auch im japanischen so gesagt wird, kann man mutmassen, mehr nicht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Astrophysik

zB. Wurmloch (in der Astronomie) ist es nun
虫穴、虫食い.
ワームホール,Wurmloch

ワーム,WORM
(aus dem englischen)

Für den Anfänger ist es sowieso unwichtig wie diese Begriffe auf japanisch sind. Der ist heilfroh, wenn er nach seinem Weg fragen kann oder sich sonst im Alltagsleben zurechtfinden kann.

Für jene die sich mit einer gewissen Materie auseinandersetzen wollen, bzw. müssen, die werden diese Begriffe, bald beherrschen. Es ist das Gleiche wie bei verschiedenen Büchern. Der ersten paar Seiten sind so schwierig bis man das Vokabular zu diesem Thema kann.

Das gilt für Robinson Crusoe oder die drei Musketiere, wie 10.000 Meilen unter dem Meer oder Reise zum Mittelpunkt der Erde so.

Finden kann man auch, wenn man erst mal die Begriffe hat.
Und zusätzliches Material bekommt man dann gratis als Zulage.

Mit dem obigen Begriff gesucht. "Wurmloch"

http://ja.wikipedia.org/wiki/%E3%83%AF%E...C%E3%83%AB

Na das kann ja noch spannend werden.
06.11.11 18:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sushizu


Beiträge: 367
Beitrag #15
RE: Fachwortschatz und co. aneignen?
Du kannst ja mit nem Kochbuch anfangen. hoho
http://www.amazon.de/M%C3%A4rchenkochbuc...219&sr=8-1
07.11.11 10:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #16
RE: Fachwortschatz und co. aneignen?
Warum denn auf Deutsch?

Geheimnis?
http://www9.ocn.ne.jp/~dzwdgh3/secretitems/file.html

mit Rezepten.
http://allabout.co.jp/gm/gc/74213/

Anstatt Links einzugeben, wie wäre es mit Suchbegriffen im Internet!

Ryoori doogu
料理 +あ行 +道具
daidokoro doogu
台所 +あ行 +道具
niku doogu
肉 +あ行 +道具
hoshi doogu
星 +あ行 +道具
suugaku doogu
数学 +あ行 +道具
kimono doogu
着物 +あ行 +道具

Das kann man beliebig fortfahren.
Ich glaube nicht, dass man jemals alles in seiner Datenbank aufnehmen kann. Eine Hilfe ist aber Rikaichan, das ist schon mal gewiss.
07.11.11 12:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
konchikuwa


Beiträge: 951
Beitrag #17
RE: Fachwortschatz und co. aneignen?
Learning by doing....

Wenn man bestimmte Fachtexte lesen muss/will, einfach damit anfangen und sich dann dabei das Vokabular heraussuchen. Ich würde keinesfalls z.B. eine Vokabelliste mit Rechtstermini auswendiglernen, um anschließend einen juristischen Text lesen zu können. Das klappt nicht... es ist langweilig, und es gibt einfach zu viele Wörter!

(Grundsätzlich würde ich solche Ausdrücke auch nicht auswendig lernen, es sei denn, ich brauche so etwas für eine Prüfung o.ä. Aber sonst??? Mit der normalen japanischen Alltagssprache (Vokabeln, Idiome (!), usw.) ist man doch schon bestens bedient ... )

Viele, viele, viele Fachausdrücke stehen auch in keinem Wörterbuch, die kriegt man durch vergleichen ähnlicher Texte in den betroffenen Sprachen raus... oder durch Übersetzungen, die bereits vorliegen. Das Internet ist eine große Hilfe. Es kommt auch vor, dass man etwas gar nicht herausfindet.
07.11.11 14:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #18
RE: Fachwortschatz und co. aneignen?
Da kann ich konchikuwa nur Recht geben.
Es hat keinen Sinn solche Begriffe auswendig zu lernen.
Es sind zuviele und nur dann wichtig, wenn man in diesem Bereich sein Hobby hat.

Aber wie mau es ja schon angedeutet hat.
Er will ein solches Fachwörterbuch haben, nur frage ich mich, wer es denn einrichten soll? Zum anderen sind viele Begriffe in den normalen Wörterbüchern schon drin. Nur dass diese Zweckentfremdet werden für diesen oder jenen Bereich.

Und wie mau geht es ganz bestimmt vielen Usern so, dass sie der Kanji nicht mächtig sind und somit grosse Schwierigkeiten haben sich eine Liste aufzustellen.

Aber wie wäre es denn mit einem Projekt, indem viele mitarbeiten und ein solches Kompendium hier im Forum zusammentragen würden.
Man kann darüber diskutieren, dass so etwas nicht viel Sinn macht.
Und dass es enorme Arbeit darstellt. Ja ganz gewiss.

Und Hilfen gibt es womöglich auch nicht, werden Einige sagen!
Und es müsste etwas organisiert werden, damit nicht jeder das Gleiche Thema bearbeitet.

Es ist auch etwas umständlich mit Rikaichan zu arbeiten, da dieses Tool nur Wort für Wort übersetzt.

Ich habe hier eine ziemlich komplette Liste von Astrologischen Begriffen mit Erklärung gefunden.

http://homepage2.nifty.com/turupura/yougo/menu2.htm

Und folgendes Tool, kann solche Texte wie mit einem Transer in verschiedene Sprachen übersetzen.

Das wäre ja mal eine Hilfe.

http://www.excite.co.jp/world/german/
Links kopiert man den ganzen Text hinein und rechts wird er in seiner ausgewählten Sprache übersetzt.

Dann braucht man ja nur eins und eins zusammenzuzählen um eine Liste aufzubauen.

Ob diese Übersetzungen aber auch adequat sind, also wie "die Faust aufs Auge auch passen", das ist fraglich. Aber ein Grossteil wird schon stimmen denke ich.

Wer eine Liste zusammengestellt hat, kann diese ja mal hier reinposten.
Am Ende können diese auch wiederrum in eine Einzelne Liste zusammengefasst werden. Kommt auf das Resultat an.

Danke.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.11.11 11:12 von moustique.)
08.11.11 11:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sue


Beiträge: 179
Beitrag #19
RE: Fachwortschatz und co. aneignen?
08.11.11 11:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mau


Beiträge: 173
Beitrag #20
RE: Fachwortschatz und co. aneignen?
Wahnsinn! Ich wusste gar nicht, dass Wadoku das (so exzessiv) hat! Bin jetzt schon über interessante Kategorien gestolpert (auch sowas wie Sprichwörter! grins ) und werde mal durchschauen. Das ist ja ziemlich fein aufgegliedert - Vorteil und Nachteil zugleich.


Noch kurz zum Thema Schulbücher - wie würde ich denn an sowas rankommen können? Im Thread "Japanische Lektüre" wurden diese kurz vorgestellt, das klang schon interessant (auch wenn ich dann die Prosa überspringen würde), aber gleichzeitig schon die Ernüchterung, die gibt es nirgends zu kaufen. In "Suche original japanische Schulbücher" wurden sehr schöne Alternativen genannt, aber auch nur (?) Prosa. Das ist für mich leider weniger motivierend.



Aber noch eine Sache zu den mE eher weniger hilfreichen Tipps wie "Vokabellisten sind doof" und "les doch einfach":

Ich gebe konchikuwa teilweise recht. Es stimmt, wenn man sich einen Fachbereich vornimmt, so ist dieser stark ausdifferenziert. Nicht zuletzt deswegen studieren junge Menschen jahrelang, um das Fachvokabular eines Bereichs bis ins kleinste Detail in ihrer Muttersprache zu lernen (und natürlich auch die Prinzipien dahinter zwinker das ist wohl der größere Teil). Das als Vokabelliste mit 500+ Einträgen runterzulernen, ist nur mit großer Motivation möglich.
Aber das muss man nicht noch mehrfach betonen. Schon mal was von self-fullfilling-prophecy gehört? Vielleicht machen manchem ja deswegen die Vokabelpaukerei keinen Spaß, weil sie nur schon miesgelaunt hinsitzen? hoho Mir macht das mit den richtigen Vokabeln durchaus Spaß.
Nur, weil Japanologie-Studenten für den Vokabeltest Fachwörter zu Themen lernen müssen, die sie mit einem Japanologiestudium ja eigentlich umgehen wollten, müssen sies ja nicht jedem anderen madig machen. zwinker
Gleichzeitig bin ich aber der Meinung, dass das mit jedem Wortschatz so ist, selbst mit "Alltagssprache". Das, was in den typischen Lehrbüchern dargeboten wird, ist eben die größtmögliche Schnittmenge der Motivationen, warum Menschen eine Sprache erlernen. Die meisten möchten eben den Alltag bestreiten, einkaufen gehen, zum Arzt, sich mit Freunden unterhalten. Das Wort "Apotheke" ist ganz nützlich, für diejenigen, die sich im Land selbst aufhalten sogar überlebensnotwendig. Wenn ich persönlich aber nie damit in Kontakt komme, weil ich nur über das Liebesleben der Photonen zwinker Bücher lese, hilft mir dieses Wort genausowenig wie vielleicht "Schwingschleifer" jemandem anderen hilft. Jeder sollte das lernen, was er auch lernen möchte - warum sollte da Alltagssprache wichtiger sein als ein bestimmter Fachwortschatz?
Mit Ausnahme vielleicht der "kleinen" Wörter: Konjunktionen, Präpositionen und derlei Satzteile, die nur die Beziehung zwischen den sinntragenden Wörtern darstellen, kommen wohl in jedem Text vor.
Genauso ist es mit der "Tiefe". Wie viel, wie speziell man sich einzelnen Bereichen widmet, ist ja auch jedem selbst überlassen. Eine Vokabelliste bis ins Hunderttausendste ist vielleicht zu viel. Aber die groben Überbegriffe? Warum nicht? Wenn es mir hilft? Hat mir zumindest in der Vergangenheit.

Ich verstehe nicht, warum man anstoßen muss, ob man das überhaupt lernen muss, obwohl es Menschen (zumindest mich) gibt, die auf einem Anfängerlevel eben bereit sind, genau das zu tun.
Es hat mich einfach nur interessiert, ob es Menschen gibt, die bereits mehr Erfahrung haben und vielleicht eine andere Idee haben. Vielleicht etwas innovatives, vielleicht nur ein Literaturtipp. Klar, notfalls nehm ich auch den steinigen Weg und les einfach drauf los. Das war mir vorher schon bekannt. Ikster Versuch, vielleicht endet er irgendwann weniger frustrierend oder die Frustgrenze steigt. Aber deswegen will ich trotzdem mal nachfragen.
09.11.11 11:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fachwortschatz und co. aneignen?
Antwort schreiben