Antwort schreiben 
Gebrauch von Anata
Verfasser Nachricht
Yera


Beiträge: 51
Beitrag #11
RE: Gebrauch von Anata
Genau, würde ich auch so sagen. Solange man es mit der Benutzung nicht übertreibt, passiert da nicht viel. Durch Erfahrung weiss man nach einiger Zeit ja gut, welche Pronomen bzw. Anreden passend sind.
24.08.16 20:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bimbo Himanashi


Beiträge: 8
Beitrag #12
RE: Gebrauch von Anata
Also, ich würde vom Gebrauch von "anata" abraten. Wenn man es als Ausländer benutzt, wird es einem wohl niemand übelnehmen, aber das Wort kann abhängig von der Situation doch falsch rüberkommen,denn es impliziert, dass man gegenüber dem anderen in der Position ist, sich (im Guten wie im Schlechten) mehr herausnehmen zu dürfen (wie bei gleichaltrigen oder jüngeren Verwandten,Untergebenen, Ehepartnern). Da es zb oft von Übergeordneten (Chef gegenüber Untergebenem, bei Eheleuten v.a. wenns mal hitziger wird) benutzt wird,kann es als herablassend aufgefasst werden, oder auch eine gewisse emotionale etc Nähe implizieren, was zb nicht gut kommt, wennman als junger Mann mit Japanerinnen ,die man nicht so gut kennt,redet (ist mir selbst zu meiner Japanisch-Anfängerzeit mal passiert, und hat mich leider einige Sympathien damals gekostet traurig . Deshalb besser die Standard-Anrede mit Namen + san, notfalls auch -kun oder -chan, bzw ganz auf Pronomen verzichten.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.08.16 16:52 von Bimbo Himanashi.)
25.08.16 13:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Aporike


Beiträge: 66
Beitrag #13
RE: Gebrauch von Anata
(25.08.16 13:07)Bimbo Himanashi schrieb:  Also, ich würde vom Gebrauch von "anata" abraten. Wenn man es als Ausländer benutzt, wird es einem wohl niemand übelnehmen, aber das Wort kann abhängig von der Situation doch falsch rüberkommen,denn es impliziert, dass man gegenüber dem anderen in der Position ist, sich (im Guten wie im Schlechten) mehr herausnehmen zu dürfen (wie bei gleichaltrigen oder jüngeren Verwandten,Untergebenen, Ehepartnern). Da es zb oft von Übergeordneten (Chef gegenüber Untergebenem, bei Eheleuten v.a. wenns mal hitziger wird) benutzt wird,kann es als herablassend aufgefasst werden, oder auch eine gewisse emotionale etc Nähe implizieren, was zb nicht gut kommt, wennman als junger Mann mit Japanerinnen ,die man nicht so gut kennt,redet (ist mir selbst zu meiner Japanisch-Anfängerzeit mal passiert, und hat mich leider einige Sympathien damals gekostet traurig . Deshalb besser die Standard-Anrede mit Namen + san, notfalls auch -kun oder -chan, bzw ganz auf Pronomen verzichten.

Das dachte ich mir auch schon. Habe da auch ziemlich bedenken gehabt. Also würde man zum Beispiel anstatt "anata wa kuruma", "Tanaka-san no kurmuma" sagen? Habe diese Namen auch schon oft in Verwendung in Animes gehört. Nur da kam das dann öfter von kleinen Kindern.
25.08.16 20:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dorrit


Beiträge: 716
Beitrag #14
RE: Gebrauch von Anata
Was ist denn eigentlich mit そちら, könnte man das manchmal nehmen?

Im Daijisen gibts als Beispiel 其方(そちら)の意見を聞かせてください.
25.08.16 20:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yera


Beiträge: 51
Beitrag #15
RE: Gebrauch von Anata
Ja, das geht. そちら ist ja eher ein Pseudopersonalpronomen und kann meistens gebraucht werden, da es ja sehr indirekt ist.
Man kann es ebenfalls als Vorstellung für eine Person nutzen. Also, wenn ich einen Bekannten einem anderen Bekannten vorstellen möchte, kann ich auf ihn mit そちら aufmerksam machen.


Und nun allgemein eine Definition von 貴方:

貴方(あなた)

二人称の人代名詞。 (2. Person Singular)

1 対等または目下の者に対して、丁寧に、または親しみをこめていう。「―の考えを教えてください」

Grobe Übersetzung: Wird gegenüber gleichgestellten oder untergestellten Personen benutzt und beinhaltet eine gewisse Höflichkeit bzw. Intimität/Vertrautheit.

2 妻が夫に対して、軽い敬意や親しみをこめていう。「―、今日のお帰りは何時ですか」

Grobe Übersetzung: Wird von Ehefrauen gegenüber Ehemännern benutzt und beinhaltet ein Gefühl des Respektes oder der Intimität/Vertrautheit.


補説(ほせつ)Zusätzliche Erklärung

現代語では敬意の程度は低く、学生が先生に、また若者が年配者に対して用いるのは好ましくない。

In der Modernensprache ist die Höflichkeitsstufe von "anata" gering und es wird deshalb nicht gern gesehen, dass dieses von Schülern gegenüber Lehrern bwz. von Jüngeren gegenüber Älteren benutzt wird.


So, wenn anata so unhöflich wäre, verlgeichen wir es mal mit 貴様.


貴様(きさま)Kisama

二人称の人代名詞。 (2. Person Singular)

1 男性が、親しい対等の者または目下の者に対して用いる。また、相手をののしる場合にも用いる。おまえ。「―とおれ」「―の顔なんか二度と見たくない」

Wird von Männern als Anrede gegenüber Menschen auf einer vertrauten und gleichgestelltem Niveau oder gegenüber untergestellten Menschen genutzt.
Weiterhin, wird kisama auch benutzt um andere zu beschimpfen. Synonym: Omae

2 目上の相手に対して、尊敬の気持ちを含めて用いた語。貴殿。あなたさま。

Ein Wort, welches benutzt wurde um ein Gefühl des Respektes gegenüber einer höhergestellten Person darzubieten. Synonyme: kiden, anatasama.


Unterschied klar? Wie schon gesagt, man sollte nicht gerade immer ein anata herausspucken, sowieso nicht als Anfänger. Aber solange man kein Autist ist, sollte man doch das nach ein paar Monaten ohne Probleme anwenden können.
25.08.16 21:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bimbo Himanashi


Beiträge: 8
Beitrag #16
RE: Gebrauch von Anata
(25.08.16 20:00)Aporike schrieb:  
(25.08.16 13:07)Bimbo Himanashi schrieb:  Also, ich würde vom Gebrauch von "anata" abraten. Wenn man es als Ausländer benutzt, wird es einem wohl niemand übelnehmen, aber das Wort kann abhängig von der Situation doch falsch rüberkommen,denn es impliziert, dass man gegenüber dem anderen in der Position ist, sich (im Guten wie im Schlechten) mehr herausnehmen zu dürfen (wie bei gleichaltrigen oder jüngeren Verwandten,Untergebenen, Ehepartnern). Da es zb oft von Übergeordneten (Chef gegenüber Untergebenem, bei Eheleuten v.a. wenns mal hitziger wird) benutzt wird,kann es als herablassend aufgefasst werden, oder auch eine gewisse emotionale etc Nähe implizieren, was zb nicht gut kommt, wennman als junger Mann mit Japanerinnen ,die man nicht so gut kennt,redet (ist mir selbst zu meiner Japanisch-Anfängerzeit mal passiert, und hat mich leider einige Sympathien damals gekostet traurig . Deshalb besser die Standard-Anrede mit Namen + san, notfalls auch -kun oder -chan, bzw ganz auf Pronomen verzichten.

Das dachte ich mir auch schon. Habe da auch ziemlich bedenken gehabt. Also würde man zum Beispiel anstatt "anata wa kuruma", "Tanaka-san no kurmuma" sagen? Habe diese Namen auch schon oft in Verwendung in Animes gehört. Nur da kam das dann öfter von kleinen Kindern.

Ja, man benutzt den Namen des Gegenübers, selbst wenn man direkt mit ihm redet, was auf Deutsch komisch klingen würde, im Japanischen aber völlig ok ist. Wenn aus der Situation heraus klar ist, dass man nur mit einer Person spricht, benutzt man meist gar keine Personalpronomen , bei Fragen wie "Ocha o nomimasu ka ?- Tee trinken ? ist automatisch klar, dass dies "Trinkst DU/SIE Tee ? bedeutet. oder man benutzt die Formen -te kureru ,-te morau, um klarzustellen, ob "Ich Dir" etwas gebe bzw tue, oder "Du Mir", , aber das geht bereits über Einsteigerniveau hinaus
25.08.16 23:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gebrauch von Anata
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Gebrauch von "ne" Shinja 5 1.761 13.05.05 08:06
Letzter Beitrag: chiisai hakuchoo