Antwort schreiben 
Geschlecht des Babies
Verfasser Nachricht
Yano


Beiträge: 2.697
Beitrag #1
Geschlecht des Babies
Neuer Hype in Tokyo:

Am Beginn des 7. Monats schickt die Vertragsbäckerei der gynäkologischen Abteilung eine Art Krapfen an den Haushalt der Schwangeren, denn es soll ja eine Geschlechtsveröffentlichungspary geben, ich weiß noch garnicht, wie das auf Japanisch heißt, aber bald.
Diese Krapfen haben entweder eine rötliche oder eine bläuliche Füllung, je nachdem.
Die feierliche Krapfen-Verkostung. Heutzutage in der internationalen Corona-Community ist das ein mehrkanaliger Skype-Livetermin. Am (heutigen) 5. September soll die Party stattfinden. Meine Frau hat schon Dosencocktails in entsprechender Farbgebung besorgt...
PHP-Code:
[code][font=Arial][size=xx-smallwürg [/size][/font][/code
Um die Weltkugel herum wird nicht die Erscheinung eines neuen Menschen gefeiert sondern die Erscheinung einer Ultraschall-Diagnose. Grotesk.
Ich muß das nicht mögen, aber ich kann es verstehen.
Im weiten Umkreis -- in Japan wie in Deutschland -- ist mein kleinstes Bubi das kleinste Kind, doch er ist schon Primaner, macht bald Abitur. Von daher kann ich schon empfinden, wie ein Bedarf für so eine Zeremonie entstehen kann.
Ein anderer Schwangerschaftsbrauch in Japan war der Obi, damals war noch mehr Sterblichkeit. Aus der Alltagserfahrung, daß es Säuglinge mögen, wenn es eng ist, hat man geschlossen, daß es für manche Babys im Mutterleib zu schlabberig ist und man die Mama zusammenbinden soll. Das haben wir noch im 20. Jhd so gemacht.
Heute läßt man das, das Baby soll herumhampeln wie es lustig ist (kann auch nachteilig sein).

Edit
Hatte meine Frau (die hat keine Ahnung von modernem Japanisch) noch was von 性別発表 oder so gemurmelt, richtig heißt das natürlich ジェンダー・リビール・ケーキ. "Dr. Oetker" übersetzt das ins Deutsche mit "gender reveal cake" und erklärt dieses USA-Brauchtum etwas anders als ich das zunächst verstanden hatte. Aber wen es interessiert, der möge bei der Firma Dr. Oetker nachgucken. Es handelt sich nicht so sehr um einen Krapfen sondern um eine kleine Torte, von der jeder ein Stückchen bekommt, der im Verdacht steht, bald mal fragen zu wollen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.09.21 22:39 von Yano.)
05.09.21 01:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.697
Beitrag #2
des Babys - Ergänzung
(05.09.21 01:06)Yano schrieb:  Neuer Hype in Tokyo:

Am Beginn des 7. Monats schickt die Vertragsbäckerei der gynäkologischen Abteilung eine Art Krapfen an den Haushalt der Schwangeren, denn es soll ja eine Geschlechtsveröffentlichungspary geben, ich weiß noch garnicht, wie das auf Japanisch heißt, aber bald.
Diese Krapfen haben entweder eine rötliche oder eine bläuliche Füllung, je nachdem.
Die feierliche Krapfen-Verkostung. Heutzutage in der internationalen Corona-Community ist das ein mehrkanaliger Skype-Livetermin. Am (heutigen) 5. September soll die Party stattfinden. Meine Frau hat schon Dosencocktails in entsprechender Farbgebung besorgt...
PHP-Code:
[code][font=Arial][size=xx-smallwürg [/size][/font][/code
Um die Weltkugel herum wird nicht die Erscheinung eines neuen Menschen gefeiert sondern die Erscheinung einer Ultraschall-Diagnose. Grotesk.
Ich muß das nicht mögen, aber ich kann es verstehen.
Im weiten Umkreis -- in Japan wie in Deutschland -- ist mein kleinstes Bubi das kleinste Kind, doch er ist schon Primaner, macht bald Abitur. Von daher kann ich schon empfinden, wie ein Bedarf für so eine Zeremonie entstehen kann.
Ein anderer Schwangerschaftsbrauch in Japan war der Obi, damals war noch mehr Sterblichkeit. Aus der Alltagserfahrung, daß es Säuglinge mögen, wenn es eng ist, hat man geschlossen, daß es für manche Babys im Mutterleib zu schlabberig ist und man die Mama zusammenbinden soll. Das haben wir noch im 20. Jhd so gemacht.
Heute läßt man das, das Baby soll herumhampeln wie es lustig ist (kann auch nachteilig sein).

Edit
Hatte meine Frau (die hat keine Ahnung von modernem Japanisch) noch was von 性別発表 oder so gemurmelt, richtig heißt das natürlich ジェンダー・リビール・ケーキ. "Dr. Oetker" übersetzt das ins Deutsche mit "gender reveal cake" und erklärt dieses USA-Brauchtum etwas anders als ich das zunächst verstanden hatte. Aber wen es interessiert, der möge bei der Firma Dr. Oetker nachgucken. Es handelt sich nicht so sehr um einen Krapfen sondern um eine kleine Torte, von der jeder ein Stückchen bekommt, der im Verdacht steht, bald mal fragen zu wollen.
06.09.21 00:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.628
Beitrag #3
RE: Geschlecht des Babies
Was es so alles gibt... 'gender reveal cake', das musste ich auch erstmal "ergoogeln"

Truth sounds like hate to those who hate truth
06.09.21 08:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tachibana


Beiträge: 193
Beitrag #4
RE: Geschlecht des Babies
Ich schätze, es gibt alles, womit man Geld machen kann.

Wenn man das schon machen muss, dann finde ich gender reveal onigiri übrigens witziger: https://smile-mom.net/gender-reveal-riceball/
07.09.21 11:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Geschlecht des Babies
Antwort schreiben