Antwort schreiben 
Ideales Lehrbuch
Verfasser Nachricht
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.655
Beitrag #11
RE: Ideales Lehrbuch
(10.02.17 22:00)Tsukuyomi schrieb:  Also dieses Genki habe ich auch im Hugendubel gesehen, und finde es, naja, doch ziemlich schwer, zumindest für mich als Anfänger - weil es gleich voll ins Japanische geht, und Audios (also zB CD's) waren auch nicht dabei...es macht aber in jedem Fall LUST auf Japanisch!

Bei der aktuellen Auflage ist Audiomaterial auf CD dabei. Du darfst nicht die alte erste Auflage nehmen, schon gar nicht zum Vollpreis.

In Deutschland wird das gar nicht verkauft, oder wenn dann zu gesalzenen Preisen, bestells wenn dann direkt in Japan, bei Amazon kostet das Komplettpaket (Genki I+II, Workbook I+II, Answer Key) inkl. Versand so etwa ~125€. Und ist jeden Taler wert.

Zum Schwierigkeitsgrad, du lernst in den ersten zwei Kapiteln eben Hiragana und Katakana, da geht kein Weg dran vorbei. Ein Buch bei dem dir das Lernen der Schrift erspart bleibt, ist kein gutes Buch. "Voll ins Japanische" ist dann aber nochmal was anderes... die Erläuterungen usw. bei Genki sind durchgehend auf Englisch. Und Genki deckt in zwei Büchern überhaupt nur ~300 Kanji ab (von >2000 die man lernen soll), das ist alles auf der leichten Seite.

Für mich ist es das ideale Lehrbuch, mit Sauseschritt bin ich nie warm geworden. ymmv

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
11.02.17 13:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Colutea


Beiträge: 28
Beitrag #12
RE: Ideales Lehrbuch
(10.02.17 22:00)Tsukuyomi schrieb:  
(10.02.17 18:30)frostschutz schrieb:  Darfs auch Englisch sein, dann schau dir mal Genki an. http://genki.japantimes.co.jp/about_en/about08_en

Englisch ist okay, nur...
Also dieses Genki habe ich auch im Hugendubel gesehen, und finde es, naja, doch ziemlich schwer, zumindest für mich als Anfänger - weil es gleich voll ins Japanische geht, und Audios (also zB CD's) waren auch nicht dabei...es macht aber in jedem Fall LUST auf Japanisch!
Genki nutz ich selber auch, aber die alte Auflage. Bei der ist keine CD dabei aber bei der neuen Auflage ab 2011 oder /12 da ist meines Wissens ne CD dabei. Ich hab meine Audiofiles im Internet gefunden (einfach googeln), teilweise gibts die auch bei YouTube xD Alte Ausgabe nur gebraucht bei eBay kaufen, wenn du sie günstig findest, ansonsten die neue nehmen.

Ich hab den ersten Band durch und ich fand das Buch ziemlich gut. Ich wiederhol gerade alles nochmal, bevor ich mit II weitermach, aber mich hat das Buch schon recht weit gebracht. Du lernst am Anfang erstmal nur mit Romaji und hast theoretisch bis Lektion III Zeit Hiragana/Katakana zu lernen. Ich hab vorher schon Hiragana/Katakana gelernt. Dafür gibts sehr viele Apps und auch Übungen im Internet (ich hatte damals ein extra Buch, aber braucht man nciht unbedingt).
Tofugu hat Printables und Übungen und Kärtchen hier zu Hiragana: https://www.tofugu.com/japanese/hiragana-chart/
Würd ich zuerst lernen. Dann Katakana und dann Kanji.

Wenn du ein Buch suchst, was langsam einsteigt, dann hab ich von Japanese from Zero schon gutes gehört. Da lernst du glaub ich alle Zeichensysteme nach und nach. Mir war das zu langsam - ich wollte ein Buch was bisschen schneller zum Punkt kommt, aber das ist Geschmackssache.
11.02.17 14:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yamahito


Beiträge: 233
Beitrag #13
RE: Ideales Lehrbuch
Ich wollte noch etwas zum Thema "ideales Lehrbuch" sagen: ich selbst habe viel Zeit damit verbracht, zwischen Genki und Sauseschritt und Minna no nihongo abzuwägen, die verschiedenen Rezensionen zu lesen, nachzuforschen, wo ich die Bücher am günstigsten kriege...
Wenn ich all diese Zeit darauf verwendet hätte, mit *irgendeinem* Lehrbuch einfach mal anzufangen, dann wäre ich jetzt schon weiter!
Du wirst garantiert zu dem Punkt kommen, wo du dein Lehrbuch, egal welches, in die Ecke pfeffern möchtest. Mir hat dann geholfen, einfach mal ein anderes zur Hand zu nehmen, oder im NHK Kurs im Internet weiterzumachen. Aber auf alle Fälle etwas zu *machen*.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.02.17 17:31 von Yamahito.)
11.02.17 17:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tsukuyomi


Beiträge: 13
Beitrag #14
RE: Ideales Lehrbuch
(11.02.17 17:30)Yamahito schrieb:  Ich wollte noch etwas zum Thema "ideales Lehrbuch" sagen: ich selbst habe viel Zeit damit verbracht, zwischen Genki und Sauseschritt und Minna no nihongo abzuwägen, die verschiedenen Rezensionen zu lesen, nachzuforschen, wo ich die Bücher am günstigsten kriege...
Wenn ich all diese Zeit darauf verwendet hätte, mit *irgendeinem* Lehrbuch einfach mal anzufangen, dann wäre ich jetzt schon weiter!
Du wirst garantiert zu dem Punkt kommen, wo du dein Lehrbuch, egal welches, in die Ecke pfeffern möchtest. Mir hat dann geholfen, einfach mal ein anderes zur Hand zu nehmen, oder im NHK Kurs im Internet weiterzumachen. Aber auf alle Fälle etwas zu *machen*.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.

Da hast du wohl recht. Ewigkeiten sollte man nun auch nicht überlegen, sonst entschließt man sich ja nie.hoho

Andererseits sind die Kosten für die Bücher schon sehr gesalzen. War gestern nochmals im Hugendubel, und musste feststellen, dass es für Sinologie-interessierte eine sehr große Auswahl gibt mit sehr lernfreundlichen Büchern, seufz traurig

Nun gut, ich habe mir von Pons zunächst mal ein Grammatikbuch gekauft und werde mich bald für ein Lehrbuch entscheiden müssen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.02.17 14:09 von Tsukuyomi.)
12.02.17 14:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.900
Beitrag #15
RE: Ideales Lehrbuch
(12.02.17 14:08)Tsukuyomi schrieb:  Andererseits sind die Kosten für die Bücher schon sehr gesalzen. War gestern nochmals im Hugendubel, und musste feststellen, dass es für Sinologie-interessierte eine sehr große Auswahl gibt mit sehr lernfreundlichen Büchern, seufz traurig

Meiner Ansicht nach hat man für Japanisch viel mehr Lehrwerk zur Auwahl als für Chinesisch grins

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
12.02.17 14:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tsukuyomi


Beiträge: 13
Beitrag #16
RE: Ideales Lehrbuch
(12.02.17 14:24)Hellstorm schrieb:  
(12.02.17 14:08)Tsukuyomi schrieb:  Andererseits sind die Kosten für die Bücher schon sehr gesalzen. War gestern nochmals im Hugendubel, und musste feststellen, dass es für Sinologie-interessierte eine sehr große Auswahl gibt mit sehr lernfreundlichen Büchern, seufz traurig

Meiner Ansicht nach hat man für Japanisch viel mehr Lehrwerk zur Auwahl als für Chinesisch grins

Da ich ein blutiger Anfänger bin, kann ich das natürlich kaum einschätzen, nur in besagter Buchhandlung gab es eine große Auswahl an sehr interessanten Lehr- und Übungsbüchern, mit viel Audiomaterial etc...

Ich denke, dass Sinologie die Japanologie überflügeln wird, weil die (Wirtschafts)Interessen mit China zunehmen werden.

Persönlich finde ich die japanische Gesellschaft + Kultur jedoch reizvoller, was mich eben dazu geführt hat, japanisch lernen zu wollen.augenrollen
12.02.17 16:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.592
Beitrag #17
RE: Ideales Lehrbuch
(12.02.17 14:24)Hellstorm schrieb:  Meiner Ansicht nach hat man für Japanisch viel mehr Lehrwerk zur Auwahl als für Chinesisch grins

Was die Qual der Wahl und die damit zusammenhängenden Kosten noch erschweren mag.zunge
12.02.17 16:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.687
Beitrag #18
RE: Ideales Lehrbuch
Das ist bestimmt das kleine Grammatikbüchlein von Pons. Das mag ich. grins

Ich denke auch, wenn du bei japanisch bleibst, bleibt es nicht bei einem Lehrbuch.

Schließe mich an, Sauseschritt hilft einem, aber es ist nicht soooo motivierend. Aber wenn, dann nimm die Universitätsausgabe.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
12.02.17 16:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yamahito


Beiträge: 233
Beitrag #19
RE: Ideales Lehrbuch
Nochmal was zu Sauseschritt. In seiner "Letzten Vorlesung" redet Randy Pausch wiederholt von Ziegelsteinmauern, also Hindernissen auf dem Weg zu einem Ziel. Er ermutigt seine Hörer dazu, diese Mauern nicht als endgültige Barriere, sondern als Test dafür zu sehen, wie sehr sie ihr Ziel wirklich verfolgen wollen.
Ich sehe das Sauseschritt Businessvokabular (was übrigens SO extensiv nun auch wieder nicht ist) als so einen (kleinen) Test.

Und mach dir das Buch zu eigen: es ist nützlich, wenn du weißt, wo der Vokabelteil ist und wie man die Wörter darin findet, oder wo die Verblisten, oder die verschiedenen Zahlwörter, stehen. Ich habe sogar mit einem gelben Buntstift jeweils die neuen Vokabeln der Lektion im Text hervorgehoben, damit ich sie gleich gebührend beachte.

Übrigens: alle Vokabeln zu Sauseschritt sind bei Quizlet, geordnet nach Kapiteln, vorhanden.
13.02.17 12:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ideales Lehrbuch
Antwort schreiben