Antwort schreiben 
Immer die Kanjischreibung bevorzugen?
Verfasser Nachricht
condorito


Beiträge: 40
Beitrag #1
Immer die Kanjischreibung bevorzugen?
Hallo allerseits! grins

Beim Zusammenstellen meiner Vokabelliste schlage ich bei Wadoku und WWWJDIC nach und dort finde ich dann zu jedem Wort jeweils zwei Schreibweisen, eine in Kana und eine gemischt mit Kanji (manchmal sogar zwei Kanji Versionen). Welche Version wird aber am häufigsten in Japan benutzt und ist es wirklich notwendig, zu jedem Wort auch die Kanjiversion zu kennen? Zu "おはようございます" werden mir 51,300,000 Treffer bei Google Japan angezeigt, für die Kanjiversion "お早うございます" aber nur 1,770,000?!
Ich dachte, dass man in der Regel immer in Kanji schreibt und die Kana-Version ausschließlich als Lesehilfe dient oder hab ich da was falsch verstanden?

Wird immer die Kanjiversion bevorzugt oder gibt es auch Wörter, die zwar eine Kanjischreibung haben, die aber im Alltag kaum benutzt wird? Wie kann ich das erkennen?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.02.11 02:11 von condorito.)
14.02.11 02:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #2
RE: Immer die Kanjischreibung bevorzugen?
Hallo Condorito,

das ist von Ausdruck zu Ausdruck leider verschieden.
Waehrend oft gebrauchte standart Dinge wie:
おはよう ;こんにちわ ;ありがとう
Fast immer in Kana geschrieben werden, gibt es Dinge wie:
久しぶり
die man eher mit Kana schreibt.
Gruss
14.02.11 07:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.895
Beitrag #3
RE: Immer die Kanjischreibung bevorzugen?
Also deine Suche bei Google ist eigentlich schon mal nicht schlecht. So kann man sowas schon oft herausfinden.

Aber im Allgemeinen sind eben beide Schreibweisen nicht falsch. Selbst wenn du etwas mit Kanji schreibst, kann man es im Normalfall lesen - wahrscheinlich sieht es nur etwas merkwürdig aus (z.B. 有難う). Ich würde wirklich sagen, dass du bei Google schauen solltest, welches häufiger gebraucht wird und dich daran orientieren. Mit der Zeit wirst du dann selber ein Gefühl bekommen, was wie geschrieben wird. Oder du wählst auch selber deine Vorlieben aus, das ist natürlich auch möglich.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
14.02.11 13:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #4
RE: Immer die Kanjischreibung bevorzugen?
Ich sehe das so.
Kleinkinder lernen ihre Sprache von ihren Eltern, der Umgebung, TV, Radio etc.
Bis sie das Schulalter haben, haben nur wenige Schriftzeichen davon gesehen.
(ist doch so in allen Sprachen der Welt).
Dann kommt das Schulalter.
Die japanischen Kids lernen zuerst die Hiragana, die Katakana und am Ende auch noch die Romaji. (Fuer Englische Stunden).
Also sobald sie die Silbenalphabete kennen, koennen sie ihr Wissen in Buchstaben umsetzen. Und mit diesen koennen sie wiederrum in Woerterbuechern nach Erklaerungen suchen.

Mit der Zeit nun lernen sie dann die Kanji. Nicht alle auf einmal. Aber zumindest alles moegliche was zu diesen 300 Kanji pro Jahr, dazugehoert.

Sie kommen nun auch immer mehr in den Genuss von Literatur. Wohl auf ihr Alter zugeschnitten, und diese ist wiederrum auf das Schuljapanische zugeschnitten.

Hinzu kommt, die Sprache selbst, Zeitung lesen, Manga lesen etc.
Zum Schluss wissen sie alles.

Und so, muessten wir es auch tun.
Zuerst Hiragana, Katakana und dann pro Tag nur jene Kanji welche die Lektion uns zur Verfuegung gibt.

Folglich wirst auch du dann beide wissen.

Welche du spaeter verwendest liegt wiederrum an deinem Wissen.
Wenn du dir nicht sicher bist, schreibst du jenen Teil in Hiragana und den Rest wo du dir 100% sicher bist in Kanji.
Oder du bist dir von Anfang 100% sicher, dann schreibst du diese in Kanji.

So einfach ist das.
Kanji mit Furigana sind Hilfen um ueberhaupt die Aussprache dergleichen wiederzugeben. Wie sollte man sonst wissen, wie genau dieses Wort phonetisch ausgesprochen wird.

Also nicht wundern, wenn du mal spaeter noch einige andere Schreibweisen sehen wirst.
14.02.11 16:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #5
RE: Immer die Kanjischreibung bevorzugen?
Ich kann deine Frage gut verstehen, denn ich hatte sie mir früher selbst gestellt. Ausländer (aus japanischer Sicht) neigen oft dazu, anfänglich zuviel oder ihrem Kenntnisstand zu schwierige Kanji zu verwenden (ich glaube, die Phase haben wohl die meisten länger Lernenden hier durchgemacht zwinker ), mit etwas Erfahrung gibt sich das mit der Zeit wieder.

Früher wurden mehr Kanji verwendet. Wenn ich von einem älteren Japaner Briefe erhalte, dann sehe ich tatsächlich oft 有難ありがとう, 面白おもしろい, 綺麗きれい und 頑張がんばって etc. Im Kontakt mit jüngeren Japanern werden diese und weitere oft verwendete Wörter allerdings eher oder sogar nur in Hiragana geschrieben. Dennoch sollte man auch die Kanji-Schreibweise kennen, da es eben sein kann, dass man irgendwo auch auf diese Schreibweisen trifft.

Was mir dazu noch erzählt wurde: Eine zu übertriebene Verwendung von Kanji kann auch überheblich und arrogant wirken, ähnlich wie bei uns die übermäßige Verwendung von Fremdwörtern. Ich habe kleine Lexika gesehen, die von Japanern scheinbar hin und wieder benutzt werden, in denen genau steht, welche Wörter man üblicherweise in Kanji und welche in Hiragana schreibt. Zuwenig Kanji in einem Text könnten eine geringe Schulbildung oder schlimmeres suggerieren, zuviel, wie schon erwähnt, als überheblich und unhöflich angesehen werden (nämlich, wenn ich den Partner nötige, evtl. ein Lexikon benutzen zu müssen). Also versucht man, eine gute Balance zu finden.

Die Ergebnisse von Suchmaschinen sind nicht unbedingt ein Garant für richtige Lesungen, Beispiel: Standart mit immerhin über 11 Millionen Treffern (wer weiß, wann sich das Verhältnis zu dem richtigen "Standard" umdreht?). Aber es stimmt schon: Richtig verglichen können sie schon ein Fingerzeig sein.

Da dir Kanji-Schreibweisen durchaus auch bei aktuell üblicherweise in Hiragana geschriebenen Wörtern begegnen können, lerne sie doch einfach in der Kanji-Schreibweise - die Hiragana lernst du dabei ja automatisch über die Lesung mit. So wirst du nicht überrascht, wenn du zufällig auf ein in Kanji geschriebenes Exemplar triffst (so ging es mir einst z. B. mit 有難う). Wie gesagt, wenn du mehr Erfahrung mit japanischen Texten hast, wirst du ganz von selbst ein Gefühl dafür bekommen, welche Wörter üblicherweise in Hiragana geschrieben werden und selbst da bleibt es dir überlassen, sie trotzdem mit Kanji zu schreiben.

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.02.11 19:30 von Shino.)
14.02.11 19:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gsl83


Beiträge: 32
Beitrag #6
RE: Immer die Kanjischreibung bevorzugen?
In auf EDict basierenden Wörterbüchern (WWWJDIC, Rikaichan, ...) ist bei Wörtern, die für gewöhnlich in Kana geschrieben werden, i.d.R. in Klammern in "uk" für "usually kana" zu finden. Der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt, dass EDict mehr oder weniger offen ist und deshalb iirc keinen Anspruch auf 100%ige Korrektheit erhebt.
In meinem Taschen-Langenscheidt ist ありがとう auch ausschließlich in Kana zu finden, was auch einen guten Anhaltspunkt darstellt. In Langenscheidts Großwörterbuch Japanisch-Deutsch ist 有難う zwar nur in Kanji zu finden, aber das ist ein Zeichenwörterbuch und eignet sich damit nicht herauszufinden, ob ein Wort normalerweise in Kana geschrieben wird.
14.02.11 23:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ablïarsec


Beiträge: 287
Beitrag #7
RE: Immer die Kanjischreibung bevorzugen?
(14.02.11 19:20)Shino schrieb:  Was mir dazu noch erzählt wurde: Eine zu übertriebene Verwendung von Kanji kann auch überheblich und arrogant wirken, ähnlich wie bei uns die übermäßige Verwendung von Fremdwörtern.

Richtig, Shino!
Besonders als Ausländer, und noch schlimmer: wenn man Anfänger ist und übermäßig Kanji benutzt, hat man gleich beim Lehrer einen riesigen "Stein im Brett" [/ironie] :-)

Man wird als Ausländer nicht ernst genommen, oder wie ein "Zirkuspferd" bestaunt, wenn man mit zu vielen Kanji um sich wirft. Sprich: kommt nicht so gut, weniger ist mehr.

Was Japaner betrifft, so weiß ich 3 Beweggründe:

- Zuviel Kanji wird als chinesisch(!) empfunden!
- Sehr oft werden Hiragana als schöner und ästhetischer als Kanji empfunden, deswegen haben z.B. auch viele Mädchen nur einen Hiragana-Namen, obwohl es diesen auch in Kanji gäbe (さくら, みどり, etc.)
- Oft benutzte Ausdrücke sind klar und geben keine Grundlage für Missverständnisse

Was das Handschriftliche anbelangt:
- In Hiragana zu schreiben geht oft schneller
- Viele haben durch zu viel PC-Nutzung Schwierigkeiten mit der aktiven Kanji-Nutzung

f'a rume catmé gereulacr - f'a flare rycmal gereulacr.
---------------------------------------------------
http://j-rock.megaweb.de
14.02.11 23:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #8
RE: Immer die Kanjischreibung bevorzugen?
(14.02.11 23:29)Ablïarsec schrieb:  - Sehr oft werden Hiragana als schöner und ästhetischer als Kanji empfunden...
Selbst ich empfinde inzwischen , wenn ich z. B. ein nächtliches (und in meinen Augen freundliches) おやすみー lese, etwas anderes, als bei お休み. Das sieht für mich irgendwie härter, weniger liebevoll bzw. freundlich aus. Ähnlich geht es mir bei 有難う oder 頑張って etc. - und das, obwohl ich von Kanji fasziniert bin. Das mag aber auch nur vollkommen subjektiv sein oder ich habe mich inzwischen einfach nur an die Hiragana-Schreibweise gewöhnt - ich werde mal nachfragen, wie Japaner das empfinden (oder unsere japanischen Forumsmitglieder äußern sich vielleicht mal dazu?). Wie geht es euch damit?

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.02.11 23:49 von Shino.)
14.02.11 23:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
condorito


Beiträge: 40
Beitrag #9
RE: Immer die Kanjischreibung bevorzugen?
Herzlichen Dank euch allen! grins
Nun verstehe ich den Zusammenhang zwischen Kanji- und Kana-Schreibung etwas besser!

Horuslv6, hatte ich schon befürchtet, dass es da keinen Idealweg gibt.

Hellstorm, ich hab mir das mit der Google-Treffer-Suche schon im Spanischen angewöhnt, weil die Sprache vom Satzbau her sehr flexibel ist. Da ist es auch recht schwer, die einzig richtige Formulierung zu finden, weil es eben eine ganze Menge Wege gibt, etwas auszudrücken. Ich denke auch, dass ich einfach ein Gefühl dafür entwickeln muss.

@zongoku
Ok, da hast du recht, ideal wäre natürlich gleich beide Formen zu kennen und mit der Zeit kann man das bestimmt auch besser unterscheiden. Die Japaner haben da ja einen guten Weg gefunden, das in den Schulen zu vermitteln.

@Shino
Beruhigt mich, dass ich da nicht der einzige bin. Gut, ich dachte ich könnte mir ein paar Schreibungen "sparen". Offenbar muss jeder aber ein Gefühl für die passende Schreibung entwickeln. Ich werde jetzt auch immer erst die Kanjischreibung angeben und dann nur in Klammern die Kana-Schrift.

@gsl83
Danke für diesen Anhaltspunkt. Habe ich vollkommen übersehen - ich werde aber künftig auf diesen Hinweis im Wörterbuch achten.

@Ablïarsec & Shino
Interessanter Aspekt! Das hatte ich gar nicht bedacht, dass es auch wichtigtuerisch klingen könnte. Was man alles bedenken muss... da hab ich mich auf was eingelassen... Aber es macht auf jeden Fall einen Heidenspaß! hoho

Schöne Grüße!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.02.11 22:49 von condorito.)
15.02.11 21:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Immer die Kanjischreibung bevorzugen?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
doushite immer am Satzanfang? ladec 5 1.827 13.12.08 03:25
Letzter Beitrag: yamada