Antwort schreiben 
Importieren und Exportieren von Daten
Verfasser Nachricht
nazzgul


Beiträge: 200
Beitrag #11
RE: Importieren und Exportieren von Daten
Hier findest du ganz viele:
http://www.vokabeln.de/files.htm

Wenn mich jemand fragt, ob ich an UFO-Entführungen glaube,
kann ich mit besten Gewissen sagen: "Nein. Oder haben Sie
schonmal jemanden gesehen, der ein UFO Entführt ?"
02.07.05 03:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #12
RE: Importieren und Exportieren von Daten
@nazzgul
Danke fuer den Link.

Ich habe mir die Dateien angesehen. Sie sind sehr konfus. Da in den Dateien auch noch Abfrage-Ablaeufe integriert sind.

Dann habe ich das Demo Programm installiert.
Also ein Import aus einer Textdatei, die in 2 Felder aufgebaut ist, waere importierbar.

Nur muss man das erste Feld mit dem 2ten Feld durch einen Tab in einer .txt Datei abspeichern. Und natuerlich auch dort wo die Daten zum LS-Vokabeltrainer sich befinden.

Aufbereiten der Daten mit Word:

Das Programm Voksort zum wadokuwa enthaelt ein Tool welches aus einer dBase Datei eine Text Datei erstellt.

Und die sieht dann in Text folgendermassen aus.

"DEUTSCH","JAPANISCH"

Fuer das importieren ersetzt man also "," durch ^t

Und die restlichen " durch (Nichts).

Dann speichert man das ganze im besagten Verzeichnis als .txt wieder ab. Und kann diese Daten dann importieren.

Exportieren vom LS-Vokabeltrainer geht auch. Dafuer sind Menu-einstellungen vorgesehen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.07.05 18:45 von zongoku.)
02.07.05 18:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tiftof


Beiträge: 9
Beitrag #13
RE: Importieren und Exportieren von Daten
Hi,

vielleicht kannst Du mir helfen: Ich habe zwar einige Zeit investiert, aber nicht herausfinden können, wie man eine
Vokabellliste in Excel schreibt und dann in den Langenscheidt Vokabeltrainer importiert.
01.07.06 18:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #14
RE: Importieren und Exportieren von Daten
Normalerweise gibt man seine Daten so ein dass die eine Sprache gegenueber der anderen Sprache steht.

zB.

A-Kolonne Japanische Begriffe.
B-Kolonne Deutsche Begriffe.

Die Eingabe geht noch ziemlich Ruckzuck.
Du kannst jedoch nur 65535 Datensaetze dort untereinander eingeben.

So und nicht vergessen, des oefteren deine Arbeit abspeichern, denn bei einem Crash oder Stromausfall sind deine hinzugefuegten Datensaetze futsch.

Wenn du dann deine Datei fertig hast, musst du das Format von Langenscheidt Vokabeltrainer ermitteln.

Es gibt dann die Moeglichkeit Excel-Daten in andere Formate abzuspeichern.

So zB. wenn man mit festen Laengen arbeiten muss, und zwar fuer die dBase Formate.

Dann die Kolonne markieren und die Kolonnenbreite festlegen.
Sooft wiederholen wie Kolonnen vorhanden sind.

Dann das Ganze in .prn Format abspeichern.
Achtung! Kanji koennen in dBase nicht uebernommen werden.


Und im dBase III+ mit dem Befehl append from file.txt sdf
Und schon waeren diese Datensaetze alle importiert worden.

Nur muessen die Kolonnen genau so stehen wie die Felder in der LS Datenbank.

Aber das ist ja schon eine uralte Datenbank und die wird ja nicht mehr verwendet.

-----------
Vorsicht, Bei falschen Manipulationen koenntest du deine Daten verlieren.

Speichere besser diese Daten in eine weitere Datei ab. Dann kannst du soviel daran manipulieren wie du willst.

Fuer die Excel Datei kannst du auch 2 Kolonne davor einruecken.

A-Kolonne fuer die Kommandos.
B-Kolonne fuer das " Zeichen.
C-Kolonne Japanische Begriffe.
D-Kolonne Deutsche Begriffe.

In Kolonne B fuellst in jede Zeile ein " ein.

In Kolonne A positionierst du den Cursor auf das erste Feld. also A1.

Dann gibst du folgenden Befehl ein, oder kopierst diesen von hier in die Excel Datei.

=B1&C1&B1&","&B1&D1&B1

Nun hast du die Funktion hier eingefuegt die aus zwei Feldern dann
folgendes Schema dir zur Verfuegung stellt.

"japanisch","deutsch"

Dann kopierst du dieses Feld und kopierst es bis ans Ende deiner Datensaetze.

Und schon stehen deine zusammengefuegten Daten in Formelform zur weiteren Verarbeitung zur Verfuegung.

So und wie mach man aus dieser Formel wieder Daten?
Nun man markiert von A1 bis A-Ende-der-Datei.
CTRL-c

Bewegt den Cursor auf B1
Dann ueber das Hauptmenu- Bearbeiten/ Inhalte Einfuegen / Werte anklicken.
OK Betaetigen und deine Formel wird in Daten zusammengesetzt.

Was du nun noch machen musst, sind die anderen Kolonnen zu loeschen und deine Arbeit in .txt Format oder .prn Format abspeichern.

=B1&C1&B1&","&B1&D1&B1

Du kannst aber auch ein anderes Zeichen als das Komma in der Mitte dieser Formel einbauen. Jedoch such dir ein Zeichen, welches nicht in deinen Daten vorhanden ist.

Denn wuesste ich wie man ein Tab in diese Formel einbaut, braeuchste das folgende nicht noch durchziehen.

Ein Tab hat den Chr(9) Wert. `t in Word.

Nun kannst du diese Datei in Word wieder einziehen
Und das Zeichen Komma (,) oder das andere Zeichen weilches du da definiert hat durch `t zu ersetzen. Und wieder abspeichern.

Dann das ganze in LS-Vokabeltraener wieder importieren.

Fertig.

Wer weiss wie man ein Tab in eine Solche Formel hineinbringt.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.07.06 21:19 von zongoku.)
01.07.06 20:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tiftof


Beiträge: 9
Beitrag #15
RE: Importieren und Exportieren von Daten
Zitat:Hi,

vielleicht kannst Du mir helfen: Ich habe zwar einige Zeit investiert, aber nicht herausfinden können, wie man eine
Vokabellliste in Excel schreibt und dann in den Langenscheidt Vokabeltrainer importiert.

Hi,
falls es jemand interessiert, der Vokabeln in Microsoft Excel erfassen und dann in den Vokabeltrainer von Langenscheidt importieren will: Hier ist die Lösung:

1. In Excel schreiben.
2. Als Unicode-TXT-Datei speichern.
3. In Word 2003 öffnen und wieder als TXT-Datei speichern.
-> Im Unterschied zu Excel kommt hier ein Dialog, in dem
man die Datei-Kodierung einstellen kann. Dort wählt man
am besten Shift-JIS oder nur JIS, weil dies offensichtlich die
Kodierung ist, die der Vokabeltrainer verwendet (nicht Unicode).
4. Importieren in Vokabeltrainer.
5. Fertig.

Ja: Das Problem, dass man keine 3er-Pärchen für Vokablen sinnvoll abbilden kann, bleibt. Dafür, wer auch noch andere Sprachen lernt, hat alles in einer Umgebung.

Tschü
05.07.06 19:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Importieren und Exportieren von Daten
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Kanji-Daten gesucht frostschutz 8 1.972 13.12.05 20:58
Letzter Beitrag: frostschutz