Antwort schreiben 
In Japan mit IT Wirtschaft
Verfasser Nachricht
Nefarian5


Beiträge: 36
Beitrag #1
In Japan mit IT Wirtschaft
Konnichiwa an alle zwinker Durch Zufall habe ich dieses Forum entdeckt und par Beiträge durchgelesen. Da hier viele nette Menschen sind die bereits Erfahrung mit Japan haben fühle ich mir hier gut aufgehoben (^_^)

Nächsten Sommer wäre ich mit der Ausbildung fertig und will mich an einer Fachhochschule BWL mit Schwerpunkt IT

Beruflich würde ich gerne am besten als IT Consultant arbeiten, da ich bereits 2 Jahre im Vertrieb gearbeitet habe und außerdem gerne Präsentationen halte.

Japanisch finde ich einfach klasse und es würde mir viel freude bereiten weitere Vierte Sprache zu erlernen.

Nun zu meiner Frage: Wie würden für mich nach den Studium und wen möglich einen Japansemseter die Chancen auf ein stelle als IT Berater im einen Unternehmen im Japan aussehen?

Ich bedanke mich für das durchlesen meines Beitrags und hoffe auf ein par Antworten

Arigato (^_~)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.11.10 16:15 von Nefarian5.)
19.08.10 23:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
L4D


Beiträge: 385
Beitrag #2
RE: Im Japan mit IT Wirschaft
Hallo,

wenn Du danach fließend Japanisch und auch sicher mit Höflichkeitssprache umgehen kannst, denke ich, dass Du gute Karten hast. Man kann nämlich durchaus sagen, dass zur Zeit alle japanischen Firmen, die etwas auf sich halten, ihr Engagement im Weltmarkt verstärken möchten und dafür speziell Ausländer einstellen, die Fremdsprachenkenntnisse haben und andere Kulturen genauer kennen.

Wenn Du allerdings klassisch bei einer japanischen Firma anfangen möchtest, gibt es sehr viel, das zu beachten ist, der Bewerbungsprozess ist langwierig und vor allem anders als in Deutschland. So bewirbt man sich als Bachelor-Student in einem Studium mit acht Semestern normalerweise im sechsten Semester, d.h. über ein Jahr vor Abschluss. Schon alleine dafür musst Du einen längeren Japanaufenthalt einplanen, die Bewerbungsphase läuft nämlich immer von ca. Spätherbst bis Frühsommer. Das liegt daran, dass japanische Unternehmen in der Regel nur einmal im Jahr (April) Uniabsolventen einstellen. Je nach Branche wird dabei zu leicht anderen Terminen nach geeigneten Kandidaten gesucht. Ausländische Firmen sind dabei früh dran, sie geben meistens schon im Herbst endgültige Zusagen (Naitei genannt), andere Bereiche wie z.B. Elektronikhersteller dagegen erst im Frühling. Aber selbst wenn Du Dich nur auf eine Branche konzentrierst, dauert es in der Regel mindestens eineinhalb Monate bis Du nach Jobgesprächen und einer schriftlichen Prüfung endlich eine Zusage bekommst.

Am besten Du lernst ganz schnell Japanisch und informierst dich dann gezielt über Bücher speziell für japanische Jobsuchende über alle Einzelheiten wie Knigge usw.
Z.B.:
http://www.amazon.co.jp/日経就職シリーズ-学生のためのリ...96&sr=8-10
20.08.10 04:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nefarian5


Beiträge: 36
Beitrag #3
RE: Im Japan mit IT Wirschaft
Vielen dank für die Schnelle Antwort zwinker

(20.08.10 04:11)L4D schrieb:  wenn Du danach fließend Japanisch und auch sicher mit Höflichkeitssprache umgehen kannst, denke ich, dass Du gute Karten hast. Man kann nämlich durchaus sagen, dass zur Zeit alle japanischen Firmen, die etwas auf sich halten, ihr Engagement im Weltmarkt verstärken möchten und dafür speziell Ausländer einstellen, die Fremdsprachenkenntnisse haben und andere Kulturen genauer kennen.

Na das hört sich ja sehr gut an. In einer Firma zu arbeiten die auch Speziell Ausländer einstellt wäre bestimmt super xD Gibt es den viele davon?

Wie ist es eigendlich mit der Japanischen Sprache? Muss man wie ein native speaker sprechen? Oder wird darauf rücksicht genommen das man aus dem Ausland kommt?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.08.10 14:39 von Nefarian5.)
20.08.10 10:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
L4D


Beiträge: 385
Beitrag #4
RE: Im Japan mit IT Wirschaft
(20.08.10 10:37)Nefarian5 schrieb:  Vielen dank für die Schnelle Antwort zwinker

Na das hört sich ja sehr gut an. In einer Firma zu arbeiten die auch Speziell Ausländer einstellt wäre bestimmt super xD Gibt es den viele davon?

Also ist dieser Beruf im Japan gefragt (^_^)
Defintiv, ja. Egal ob Panasonic, Konica Minolta oder Toyota, alle namhaften Firmen aber auch sehr viele kleine stellen bewußt Ausländer ein. Man muss "nur" die Hürde des japanischen Bewerbungsprozesses überwinden.

Auf dieser Seite für die Absolventen von 2012 findest Du unter anderem Unternehmen die nicht nur auch Ausländer einstellen, sondern gezielt nach ihnen suchen:
http://job.rikunabi.com/2012/
(Man muss sich aber registrieren.)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.08.10 17:14 von L4D.)
20.08.10 14:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nefarian5


Beiträge: 36
Beitrag #5
RE: Im Japan mit IT Wirschaft
Japanische Firmen suchen also gezielt nach IT Wirtschaftlern aus dem Ausland? Das ist ja die beste Nachricht seit Langen hoho

Was mich noch sehr interessiert sind die Präsentationen. Ich bin eine offene Persönlichkeit und habe schon oft Präsentationen vor größeren Menschenmengen gehalten. Das hat mir sehr viel Freude bereitet, teilweise konnte ich die Zuhörer richtig begeistern…
Wie ist das im Japanischen Unternehmen? Komme ich dort zum präsentieren?
Oder halten die Japaner vielleicht gar nicht so viel von Menschen die gerne vor vielen reden und mit Enthusiasmus eine Präsentation halten?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.08.10 21:22 von Nefarian5.)
20.08.10 21:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
L4D


Beiträge: 385
Beitrag #6
RE: Im Japan mit IT Wirschaft
Ich glaub, jetzt hab hab ich Dich zu sehr begeistert.

Ich würde eher sagen, das ja. Firmen Ausländer einstellen, nicht, dass sie speziell "IT Wirtschaftler" suchen. Oft kann man sich nicht aussuchen, wo man eingesetzt wird. Kommunikative Fähigkeiten sind natürlich überall ein Plus.

Wenn Du vor Ort eingestellt werden möchtest und nicht etwa von bspw. einer deutschen Firma entsandt werden willst, musst du den selben Bewerbungsprozess wie japanische Absolventen durchlaufen und der kostet viel Zeit und Geld - davon mal ganz zu schweigen, dass du Japanisch auf einem sehr hohen Level können musst.
21.08.10 04:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nefarian5


Beiträge: 36
Beitrag #7
RE: Im Japan mit IT Wirschaft
Japanisch auf einem sehr hohen Level na klasse, wie soll man das den nach 2 Japansemestern und diversen kursen schaffen. Damit man wie ein Japaner ist muss man doch bestimmt 5 oder mehrere Jahre dort non stop leben.

Hast du bereits Erfahrungen mit den Bewerbungsverfahren? Ich finde das in Deutschland schon teilweise etwas bürokratisch hoho

Wie stehen den die Bewerberchancen für einen Ausländer mal in so einem großen Unternehmen wie z.B. Panasonic oder Fujitsu im It Vertrieb eine Stelle zu bekommen?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.08.10 11:05 von Nefarian5.)
21.08.10 11:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
L4D


Beiträge: 385
Beitrag #8
RE: Im Japan mit IT Wirschaft
Ja, ich hab das Bewerbungsverfahren einmal durchlaufen. Bürokratisch ist gar kein Ausdruck. Das fängt mit handschriftlichen Lebensläufen an, steigert sich über schriftliche Prüfungen und mündet nach mehreren Vorstellungsgesprächen in einem Gespräch mit einem hohen Tier der Firma.

Und wenn man genommen wird, bekommt man oft "Hausaufgaben" bis zum Firmeneintritt, also Fachwissen, das man sich aneignen muss.

Wenn du Ingenieur bist oder eine hohe naturwissenschaftliche Bildung vorweisen kannst, dürften Japanischkenntnisse auf JLPT2-Niveau reichen, ansonsten mindestens JLPT1. Aber Du musst kein Muttersprachler sein, Du musst nur bei der Bewerbung genau so vorgehen wie die Japaner.

Panasonic und Fujitsu stellen beide Ausländer ein, allerdings muss Dir bewusst sein, dass bei solchen Firmen 100 Bewerber und mehr auf eine Stelle kommen. Bei mittelständischen Betrieben hast Du viel bessere Karten. Versuchen würde ich es aber schon mal.

Zur Info:
Bei Fujitsu hab ich die Aufnahmeprüfung bestanden, bin aber durch das zweite Vorstellungsgespräch geflogen und bei Panasonic hab ich nicht mal die Prüfung gepackt. Wenn man systematisch auf die Prüfungen lernt, besteht man aber meistens. Das war wohl vor allem Faulheit meinerseits.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.08.10 17:23 von L4D.)
21.08.10 15:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nefarian5


Beiträge: 36
Beitrag #9
RE: Im Japan mit IT Wirschaft
ach du weier JLP1 (-.-) wie ist es bei ausländlischen Firmen? Stellen die Multisprachler ein? Ist dort reinzukommen vllt etwas einfacher?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.08.10 16:01 von Nefarian5.)
21.08.10 15:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
L4D


Beiträge: 385
Beitrag #10
RE: Im Japan mit IT Wirschaft
Bei ausländischen Firmen gibt es zwei Möglichkeiten:

Entweder Du heuerst bei der Mutterfirma an und lässt Dich nach Japan versetzen -> in dem Fall brauchst du Japanisch nicht unbedingt.

Oder Du bewirbst Dich vor Ort in Japan -> und der Bewerbungsprozess ist im Großen und Ganzen identisch wie bei japanischen Firmen.

Einige wenige japanische Firmen wie z.B. Rakuten stellen aber auch in Japan Ausländer ein, die kein Japanisch können. (Rakuten wäre sogar auch im IT-Bereich und hat vor ein paar Monaten die betriebsinterne Geschäftssprache auf Englisch umgestellt.)
21.08.10 17:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
In Japan mit IT Wirtschaft
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Wer arbeitet in Japan? Was ist in Japan gefragt? no1gizmo 15 9.290 27.10.10 18:27
Letzter Beitrag: ILP