Antwort schreiben 
Interessante maschinelle Übersetzungen
Verfasser Nachricht
nokoribetsu


Beiträge: 196
Beitrag #11
RE: Interessante maschinelle Übersetzungen
Ich habe mit Google Translate bisher ganz gute Erfahrungen gemacht... jedenfalls wenn man Japanisch in Englisch übersetzen lässt und slawische Sprachen in Deutsch.

「からだの傷なら なおせるけれど
心のいたでは いやせはしない」
12.07.21 18:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 3.435
Beitrag #12
RE: Interessante maschinelle Übersetzungen
(12.07.21 18:41)nokoribetsu schrieb:  Ich habe mit Google Translate bisher ganz gute Erfahrungen gemacht... jedenfalls wenn man Japanisch in Englisch übersetzen lässt und slawische Sprachen in Deutsch.

Danke nokoribetsu, denn ich fühle mich schon fast schuldig, dass ich immer wieder mit dem Thema anfange. Wenn das Sehen nicht mehr funktioniert und für das Hören ein Gerät verordnet wurde schon vor zehn Jahren, dann ist Google-Translator eine Hilfe, die ich schätze. Bei Japanisch Deutsch finde ich es manchmal lustig, aber ich lasse mir die Predigten eines Missionars aus den Philippinen, [der mich als "schwarzes Schaf " seiner Gemeinde entdeckt hat beim Geldsammeln für die Dritte Welt als Sternsinger und dessen Meinung zu einem Predigtthema ich gerne vergleiche mit Radiomessen], die ich bekomme als E-Mail und mit Google-Translator lasse ich sie mir vorlesen und zugleich übersetzen (auch auf Japanisch, weil wir hier im japanisch-netzwerk sind, aber lieber auf Russisch oder Spanisch und ich bin zufrieden.
Diesen Text habe ich schon öfters geschrieben, aber da so wenige Leser sich dazu geäußert haben, kann ich ja wiederholen. Die Meinung des Hachiko muss ich natürlich mit den Beispielen zur Kenntnis nehmen, aber ich bin immer der Meinung: helft mir die Fehler zu finden, die ich im Japanischen nicht erkennen kann. Bei Russisch und Spanisch brauche ich keine Hilfe, dazu habe ich genug gelernt vor den Prüfungen...hohozunge

12.07.21 19:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 3.435
Beitrag #13
RE: Interessante maschinelle Übersetzungen
(12.07.21 18:41)nokoribetsu schrieb:  Ich habe mit Google Translate bisher ganz gute Erfahrungen gemacht... jedenfalls wenn man Japanisch in Englisch übersetzen lässt und slawische Sprachen in Deutsch.
und Italienisch: Posso riparare le ferite sul mio corpo
Non perderò peso con il cuore
mit dieser Übersetzung aus dem Japanischen bin ich auch zufrieden.hoho

13.07.21 03:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
astacus


Beiträge: 73
Beitrag #14
RE: Interessante maschinelle Übersetzungen
Hallo Zusammen,

Hier noch ein Beispiel aus meiner Sammlung von Übersetzungen.
Es handelt sich um das gleiche Hochhaus, vom dem man die Kraniche sieht:

琵琶湖の南端をかすめる国 道一号線から、湖に向かって入り込んだ広大なスペースに建った、地上三十八階の、ガラスに覆われたスカイブルーのビルである。

Vokabular:
琵琶湖 Biwasee
かすめる kasumeru - leicht berühren
南端 Nantan - Südspitze
国 道一号線 Kokudooichigou - Nationalstraße Nr. 1
入り込む hairikomu - hinkommen, eindringen
広大 koudai - weiträumig
覆われた oowareta - bedeckt werden

DeepL:
Es ist ein himmelblaues, glasüberdachtes Gebäude mit 38 Stockwerken über dem Boden, das auf einem riesigen Platz steht und von der Nationalstraße 1, die den südlichen Rand des Biwa-Sees umgibt, auf den See blickt.

Google Translate:
Es handelt sich um ein glasüberzogenes himmelblaues Gebäude im 38. Stock über dem Boden, das in einem riesigen Raum errichtet wurde, der von der Route 1, die die Südspitze des Biwa-Sees erfasst, in den See führt.

Bing:
S ist ein glasbedecktes himmelblaues Gebäude im 38. Stock des Bodens, gebaut in einem weiten Raum, der von der Nationalstraße Nr. 1 in Richtung See gelangte, die die Südspitze des Biwa-Sees abschäumt.

Mate Translate:
Es ist ein glasüberdachtes himmelblaues Gebäude im 38. Stock über dem Boden, das in einem riesigen Raum gebaut wurde, der von der Route 1 in den See führt, die die Südspitze des Biwa-Sees erfasst. (Fast gleich mit Google Translate).

Das Gebäude gibt es wirklich, hab ich mit Google Maps überprüft :-)

Früher gab es die Theorie die Computer sollten einen Text zunächst in eine Kunstsprache
(z.B. Interlingua) übersetzen, und dann wieder in eine neue Zielsprache. Mit dem Aufkommen
von neuronalen Netzen ist dieses Verfahren aber wieder verschwunden und jetzt trainiert
man die Programme mit existierenden Übersetzungen. Dies funktioniert bei geläufigen Sprachen
ganz gut, weil hier bereits viele Übersetzungen existieren. Bei seltenen Sprachkombination
(z.B. Hawaiianisch-Deutsch) gibt es wenig Texte und die Programme sind darum kaum in der
Lage dies vernünftig zu lernen.

Astacus

P.S. Was nützt eine tolle Grammatik, wenn die Japaner sich nicht dran halten?
13.07.21 11:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 3.435
Beitrag #15
RE: Interessante maschinelle Übersetzungen
und trotzdem habe ich heue Hebräisch - Deutsch übersetzen lassen und die eindeutigen Fehler rot markiert, da ich ja den Originaltext in vielen übersetzten Sprachen habe (Bibeltext) und der weicht so oft vom hebräischen Text ab dass ich mit Google noch näher beim Original bin als mit "Der Guten Nachricht", die ich in deutscher Blindenkurzschrift buchstabiert habe !

Aber jetzt zu
google übersetzer fail
[youtube=Video]https://www.google.at/search?q=google+%C3%BCbersetzer+fail+mit+harry+potter&source=hp&ei=3ZrvYOnyDMqHjLsPqu6Z4A8&iflsig=AINFCbYAAAAAYO-o7cyCRjUr47EFcWSDH3-haN-O8rHk&oq=google+%C3%9Cbersetzer+fail+mit+Hatty+Potter&gs_lcp=Cgdnd3Mtd2l6EAEYADIKCCEQFhAKEB0QHjoKCAAQsQMQgwEQQzoECC4QQzoICAAQsQMQgwE6BQgAELEDOgQIABBDOgcIABCxAxBDOgIIADoHCAAQRhD_AToGCAAQFhAeOggIIRAWEB0QHjoHCCEQChCgAVCgGljpywFgoOMBaAFwAHgAgAHtAYgBpyeSAQYwLjM4LjGYAQCgAQGqAQdnd3Mtd2l6sAEA&sclient=gws-wiz[/Video]

15.07.21 04:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 3.435
Beitrag #16
RE: Interessante maschinelle Übersetzungen
etwas anderes, das ich nicht zu öffnen versuche:
https://www.youtube.com/watch?v=sAay2nlxjoQ

wer neugierig ist, wird etwas interessantes erfahren. KÖNNTE AUCH IN JAPAN VORKOMMEN?

Nachtrag mit dem Hinweis auf viele Kommentare. Ich schicke nur einen davon:


Gabriel Josephus
vor 1 Monat
Da entscheidet sich unsere Ausrichtung: Geist oder Trieb - entweder, oder, dazwischen gibt es nichts - glücklich jeder Mensch, der EINMAL den Versuch gewagt hat: Meditieren statt Masturbieren befreit wirklich ...

Na ja, ich bin als Seniorin nicht mehr so interessiert an der Befriedigung, aber die Kommentare habe ich gelesen. Amüsantere als die zitierte Meinung zum Meditieren
yamaneko

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.07.21 13:20 von yamaneko.)
15.07.21 05:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 3.435
Beitrag #17
RE: Interessante maschinelle Übersetzungen
ICH BIN WIEDER IM JAPANISCH-NETZWERK: aLTE lIEBE ROSTET NICHT U ND WENN ICH NICHT LÖSCHEN KANN; WIE ICH OBEN FESTGESTELLT HABE; DANN SCHREIBE ICH HALT JETZT EINEN LESBAREN lINK ZUM GLEICHEN tHEMA; ABER OHNE vIDEO.

Der Text ist nicht von mir!
Zitat:https://www.testedich.at/fanfiktions/kin...tzer-fails
Dir ist langweilig? Du brauchst etwas zum Lachen? Dann bist du hier GENAU richtig. Ich habe hier verschiedene Harry Potter Zitate durch den Google Übersetzer gejagt

1
Google
Normal
Wann
Meine Anmerkung


Los geht es:



Du bist der, der schwach ist. Du wirst nie wissen, was Liebe ist. Oder Freundschaft. Und deswegen kannst du mir nur leidtun
Harry zu Voldemort in Harry Potter und der Orden des Phönix

Du bist die schwächste Person. Du wirst nie wissen, was Liebe ist. Oder eine Freundschaft. Dann kannst du traurig sein



„Es ist nicht gut, wenn wir nur unseren Träumen nachhängen und vergessen, zu leben.“
Dumbledore zu Harry in Harry Potter und der Stein der Weisen

Es spielt keine Rolle, ob wir nur unsere Träume in die Tat umsetzen und vergessen zu leben.
Dann habe ich es noch einmal umgedreht und das kam rauß:
Es ist wichtig, dass wir unsere Träume wahr werden lassen und vergessen zu leben.

2
Viel mehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind
Dumbledore zu Harry in Harry Potter und die Kammer des Schreckens
Es ist so viel mehr als unsere Fähigkeit, dass unsere Entscheidungen unsere Identität widerspiegeln


Neugier ist keine Sünde, Harry, solange man sie mit Vorsicht walten lässt
Dumbledore zu Harry in Harry Potter und der Feuerkelch
Wenn man vorsichtig ist, ist Harrys Neugier keine Sünde

Und ich habe "Höre Israel" ins Russische übersetzen lassen und bin sehr zufrieden damit (vor allem auch mit meinem Russischgrins

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.07.21 12:59 von yamaneko.)
15.07.21 09:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.683
Beitrag #18
RE: Interessante maschinelle Übersetzungen
Gerade ist mir etwas eingefallen, weil jemand gesagt hat, Übersetzungsautomaten wollten glatte Texte liefern, auch wenn sie falsch sind. Leider habe ich diesen Beitrag nicht schnell genug gefunden, falls doch, hätte ich meine Antwort lieber direkt daran angehängt.
Es ist nämlich so: Menschen machen das in gewisser Weise auch. Früher hat man so übersetzt, daß man sich das Original (oft ein wenig leserliches Fax) hinlegte und übersetzte. Dabei konnte man, wenn man nicht sehr aufpaßte, mal eine Zeile verrutschen. Das passiert zwar selten, und dann macht man aus dem entstandenen Kauderwelsch einen deutschen Satz. Damit bin ich manchmal durchgekommen, aber das war natürlich ein Fehler.
In Patentschriften hat jeder wesentliche Gegenstand eine (Nummer in Klammern). Die Tendenz geht dahin, daß man überhaupt keine Personalpronomen mehr verwenden soll, z.B. "die Welle des Zahnrads (1) treibt das Schlagwerk (2) an, und wenn sie (1) zu schnell rotiert ....". Das wird derzeit noch mit Zähneknirschen toleriert, aber der Zergenderungszwang guckt schon um die Ecke.
16.07.21 00:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
vdrummer


Beiträge: 1.267
Beitrag #19
RE: Interessante maschinelle Übersetzungen
(16.07.21 00:27)Yano schrieb:  Gerade ist mir etwas eingefallen, weil jemand gesagt hat, Übersetzungsautomaten wollten glatte Texte liefern, auch wenn sie falsch sind. Leider habe ich diesen Beitrag nicht schnell genug gefunden, falls doch, hätte ich meine Antwort lieber direkt daran angehängt.

Dazu hatte ich letztes Jahr was geschrieben:
Thread-Grammatik-Test-Maschinelle-Übersetzung-und-Fehler

Zitat:In Patentschriften hat jeder wesentliche Gegenstand eine (Nummer in Klammern). Die Tendenz geht dahin, daß man überhaupt keine Personalpronomen mehr verwenden soll, z.B. "die Welle des Zahnrads (1) treibt das Schlagwerk (2) an, und wenn sie (1) zu schnell rotiert ....". Das wird derzeit noch mit Zähneknirschen toleriert, aber der Zergenderungszwang guckt schon um die Ecke.

Das ist interessant. In der Computerlinguistik gibt es das Problem der Personalpronomenresolution: Die Zuordnung von Personalpronomina zu Entitäten im Satz / Text. Der trivialste Ansatz ist dabei, soweit im Satz zurückzugehen, bis man ein passendes Substantiv oder einen Namen findet. Dank des Genus im Deutschen funktioniert das hier sogar: "Schlagwerk" und "Zahnrad" fallen raus, da sie männlich sind; man landet also bei "Welle".

Daher ist es interessant zu sehen, dass hier mit den Zahlen in Klammern explizit disambiguiert wird. Mir war nicht bewusst, dass man das so macht.
Allerdings stellt sich die Frage, warum man dann auf Personalpronomen verzichten soll. Um sich die Zahlen in Klammern ganz zu sparen? Aber was, wenn es mehrere Zahnräder gibt? Das führt dann unter Umständen zu präziseren aber längeren Formulierungen (Wenn man die Zahnräder einfach durchnummeriert, kann man ja auch gleich wieder die Zahlen in Klammern nehmen...).
Oder war das jetzt komplett auf das Gendern bezogen?
16.07.21 09:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.683
Beitrag #20
RE: Interessante maschinelle Übersetzungen
(16.07.21 09:09)vdrummer schrieb:  (Wenn man die Zahnräder einfach durchnummeriert, kann man ja auch gleich wieder die Zahlen in Klammern nehmen...).

Im Prinzip ja, aber es kommt darauf an, wer die Eingangskontrolle der Übersetzung macht. In Japan ist das oft ein veritables Doofie, das nur die einzelnen Ziffern durchzählt, dann wäre das ja gut. Aber wenn es sich z.B. um ein Doofie mit vier Semestern Deutsch als dritte Fremdsprache handelt, das es nicht so hat mit Genus oder Personalpronomen, dann wird es zahlreiche vermeintliche Konkordanzfehler entdecken, was entschieden nervt.
16.07.21 16:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Interessante maschinelle Übersetzungen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Saito Silberstein -Lehrbuch - Übersetzungen -Austausch inu2004 3 2.001 08.03.19 19:54
Letzter Beitrag: Nia