Antwort schreiben 
Japan Einbürgerung
Verfasser Nachricht
Deckesonne
Unregistriert

 
Beitrag #1
Japan Einbürgerung
Hallo, ich hab mal für Kumpel, was hier reingeschrieben hoffe Sie können uns aufklären
erstmal paar Infos:
- seine Eltern sind Japaner, die aber schon lange verstorben sind
- er hat die deutsche Staatsbürgerschaft

Aber er kann weder richtig japanisch, weil eben viele Gründe gab, so Probleme mit seiner Kindheit usw..

Naja und er fühlt sich schon alleine, er kam nie in der Gesellschaft an, er machte Jobs die ihn nicht gefallen hat und die Umgebung hier mag er auch nicht so.

So eigentlich will er nur wissen, falls er doch nicht schaffen sollte hier, kann er zurück nach Japan gehen und dort die japanische Staatsbürgerschaft bekommen, einfach so? Oder muss man trotzdem die Einbürgerung machen? Auch wenn er nachweisen könnte, das seine Eltern Japaner waren?
23.09.17 10:00
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
そうですね
Unregistriert

 
Beitrag #2
RE: Japan Einbürgerung
Ich glaube es kommt hierbei vorallem darauf an, ob sie beide die japanische Staatsbürgerschaft besaßen.

Japaner sein schön und gut, aber wenn sie ihre Staatsbürgerschaft abgelegt haben, wird das vermutlich nicht so einfach.
Ich kenne mich mit so einem Fall nicht wirklich aus, aber warum versucht ihr es dann nicht bei einer der Japanischen Botschaften? Einfach mal anrufen oder eine E-Mail hinschreiben und fragen, wie das aussieht. Die sollten euch das beantworten können.
23.09.17 10:32
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.102
Beitrag #3
RE: Japan Einbürgerung
Viele wissen, daß man, wenn man als mit einem Japaner bzw. einer Japanerin verheiratet ist, das Neugeborene nicht nur beim örtlichen Einwohnermeldeamt sondern zusätzlich auch beim japanischen Konsulat anmelden kann. Das Kind hat dann beide Staatsbürgerschaften, muß aber nach Erreichen der Volljährigkeit nach einer gewissen Frist eine ablegen. Rechtlich ist Dein Kumpel womöglich jemandem gleichgestellt, der sich dabei gegen seine japanische Staatsbürgerschaft entschieden hatte. Danach doch nochmal die japanische zu bekommen ist wohl nicht speziell vorgesehen, so daß man auf die allgemeinen Bestimmungen zur Einbürgerung zurückgreifen wird, und das geht eher so in die Richtung "aussichtslos".
:
Gleichwohl gibt es viele Wege, um in Japan zu leben, aber man sollte sich da mal keine Luftschlösser bauen. Wenn man in Deutschland als Deutscher aufgewachsen ist und hier bisher kein Bein auf den Boden bekommen hat, dann ist Japan keineswegs das Gelobte Land, in dem alle nur auf dich gewartet haben und dir die gebratenen Tauben in den Mund fliegen. Noch nie habe ich von einer Einwanderungsförderung für Ausländer mit irgendwie japanischem Hintergrund gehört; Israel macht wohl so etwas für amerikanische und europäische Juden, aber Japan ist was anderes.
23.09.17 12:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.575
Beitrag #4
RE: Japan Einbürgerung
Wie Yano bereits bemerkte, am besten erkundigt man sich bei den entsprechenden Behörden, dann hat man schwarz auf weiß
Gewissheit.
23.09.17 14:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japan Einbürgerung
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Einbürgerung Anonymer User 23 13.628 30.06.11 10:06
Letzter Beitrag: gnunix
Wer arbeitet in Japan? Was ist in Japan gefragt? no1gizmo 15 9.289 27.10.10 18:27
Letzter Beitrag: ILP