Antwort schreiben 
Japan in der Tageschau
Verfasser Nachricht
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #31
RE: Japan in der Tageschau

If you have further questions ...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.12.04 16:32 von Bitfresser.)
10.12.04 16:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #32
RE: Japan in der Tageschau

If you have further questions ...
14.01.05 03:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #33
RE: Japan in der Tageschau
Sonntag, 26.12.2004

Die Geisterflotte von Chuuk

If you have further questions ...
14.01.05 03:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #34
RE: Japan in der Tageschau
Donnerstag, 06. Januar 2005
Bericht aus der Berliner Zeitung

Zitat:Rivalitäten in der Katastrophenzone
Die internationale Fluthilfe in Asien steht vielfach im Zeichen von Machtinteressen
AFP

TOKIO/BERLIN, 5. Januar. Die weltweit überwältigende private Spendenbereitschaft für die Opfer der Flutkatastrophe im Indischen Ozean wird begleitet von Finanzhilfen der Geberstaaten, die sich auch aus weniger selbstlosen Motiven speisen dürften: Hinter den von den USA, Japan, der Weltbank, China und den europäischen Mächten versprochenen oder bereits überwiesenen Summen stehen zum Teil handfeste geopolitische Interessen in Süd- und Südostasien. Dabei rivalisiert das "alte Europa" mit den USA und diese stehen in Konkurrenz zur Uno, während Japan und China sich die Rolle als regionale Führungsmacht streitig machen.

Die Bundesregierung stockt ihre bisher zugesagte Soforthilfe für die Katastrophenregion in Höhe von knapp 20 Millionen Euro auf 500 Millionen Euro auf und setzt sich damit in der "Rangliste" der Geberländer auf Platz eins noch vor Japan und den USA. Kurz vor der an diesem Donnerstag in der indonesischen Hauptstadt Jakarta beginnenden Konferenz der Geberländer unterstreicht Berlin damit seinen Anspruch auf politischen Einfluss im Weltmaßstab entsprechend Deutschlands Gewicht als wirtschaftlicher Führungsmacht in Europa. Frankreich beanspruchte nach den Worten seines Innenministers Dominique de Villepin die Rolle des Koordinators der Flutopferhilfe der Europäischen Union.

Flottenaufmarsch vor Sumatra

Großbritannien, engster Verbündeter der USA im Irak und an vierter Stelle der Liste, macht sich als derzeitiger Vorsitzender der Gruppe der sieben führenden Industrienationen und Russland (G8) für einen Schuldenerlass zugunsten der von der Flutkatastrophe betroffenen Länder stark.

Das Thema wird die Geberstaaten nach dem Krisengipfel in Jakarta noch länger beschäftigen: zunächst auf der Geberkonferenz in Genf am Dienstag sowie beim Treffen des Pariser Clubs (G8 plus zehn europäische Staaten sowie Australien) am darauf folgenden Tag in Paris. Die Rede ist auch von einer Schuldenstundung, einem Moratorium oder einem Marshallplan für die Katastrophenregion - so wie nach 1945 für den Wiederaufbau Europas zu Beginn des Kalten Krieges gegen die Sowjetunion.

Indonesien, das von den betroffenen Staaten mit etwa 131 Milliarden Dollar (98,6 Milliarden Euro) am meisten im Ausland verschuldete Land, steht im Mittelpunkt der Hilfsbemühungen. Es ist zugleich das von dem verheerenden Seebeben am schwersten heimgesuchte Land mit den meisten Todesopfern. Noch-US-Außenminister Colin Powell sagte am Dienstag in Indonesien, dem bevölkerungsreichsten moslemischen Land der Welt, die von Washington zugesagten 350 Millionen Dollar (263 Millionen Euro) und die Hilfsaktionen des US-Militärs für die Flutopfer seien die Reaktion der USA auf die humanitäre Tragödie. Gerade die moslemische Welt könne sich dadurch von der "amerikanischen Großzügigkeit und den amerikanischen Werten in Aktion" überzeugen. Das US-Hilfsprogramm sei ein bedeutender Teil des weltweiten Kampfes gegen den Terrorismus, fügte er hinzu. Es trockne "die Becken der Unzufriedenheit aus", die möglicherweise zu einem Anstieg von Terrorismus führen könnten.

Das Ansehen der USA ist in der moslemischen Welt seit dem Irak-Krieg auf dem Tiefpunkt. Nach dem Seebeben vor Sumatra wollte US-Präsident George W. Bush zunächst nur 15, dann 35 Millionen Dollar für die Flutopfer zur Verfügung stellen. Als es - auch seitens der Uno - Kritik an dem "knauserigen" Hilfsgebaren des mächtigsten Landes der Erde hagelte, verzehnfachte Bush die Hilfssumme. Und angesichts von Bushs Ankündigung, er wolle die Hilfsmaßnahmen zunächst einmal mit Australien, Japan und Indien koordinieren, fühlten sich viele an die so genannte Koalition der Willigen erinnert, mit der Washington der Uno die Oberhoheit im Irak streitig macht.

Inzwischen kreuzt der US-Flugzeugträger "Abraham Lincoln" bereits vor Sumatra und US-Hubschrauber verteilen Hilfsgüter wie seinerzeit die Rosinenbomber in Westberlin. Frankreich setzte erst am Dienstag den Hubschrauberträger "Jeanne-d'Arc" von Dschibuti aus in Richtung Sumatra in Bewegung. Deutschland hatte den Einsatzgruppenversorger "Berlin" am Freitag an das gleiche Ziel beordert. (AFP)

Eigentlich hat der zweite Teil des Artikels nichts mehr mit Japan zu tun, aber ich lass es trotzdem mal mit stehen. Kann bestimmt nichts schaden.

If you have further questions ...
14.01.05 04:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #35
RE: Japan in der Tageschau
Samstag, 1. Januar 2005
Erklärung von Ministerpräsident Koizumi

Zitat:Japan stellt 500 Mill. US-Dollar für Flutopfer bereit

1.
Angesichts der beispiellosen Katastrophe, von der viele Länder in Asien betroffen sind, habe ich beschlossen, am ASEAN-Sondergipfel für die Nachwirkungen der Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe teilzunehmen, der am 06. 01. 2005 in Indonesien stattfinden wird, um auf diese Weise die Entschlossenheit Japans zum Ausdruck zu bringen, entsprechend seiner Verantwortung als Partner in Asien die größtmögliche Hilfe zu leisten, unsere Solidarität zu bezeugen sowie konkrete Maßnahmen zu beraten.

2.
Japan wird in den drei Bereichen Finanzmittel, Wissen und Expertise sowie humane Ressourcen größtmögliche Hilfe leisten.
(1) Japan wird den betroffenen Ländern und internationalen Organisationen zunächst 500 Mill. US-Dollar in Form zinsloser und rückzahlungsfreier Zuschüsse als Soforthilfe zur Beseitigung der Schäden zur Verfügung stellen.
(2) Japan wird die Zusammenarbeit mit anderen Ländern und internationalen Organisationen zur raschen Einrichtung eines Tsunami-Frühwarnsystems für die Anrainerstaaten des Indischen Ozeans verstärken und dafür seine Expertise und Technologie zur Verfügung stellen. Japan schlägt vor, zu diesem Zweck auf der Weltkonferenz der Vereinten Nationen über die Verringerung der Folgen von Katastrophen, die vom 18. bis 22. Januar 2005 in Kobe, Japan, stattfindet, eine Sondersitzung durchzuführen.
(3) Für einen Beitrag im Bereich humane Ressourcen hat Japan bereits Katastrophenhilfe-Teams in verschiedene betroffene Gebiete entsandt; Japan wird mit dem Einsatz von Hubschraubern und Personal der Feuerwehr einen weiteren Beitrag leisten. Japan erwägt zudem so rasch wie möglich zusätzliche Beiträge in Form der Entsendung von Einheiten der Selbstverteidigungsstreitkräfte.

3.
Angesichts der schweren Schäden in der Infrastruktur der betroffenen Länder wird Japan in Zusammenarbeit mit anderen Ländern und internationalen Organisationen seine größtmögliche Hilfe für die Wiederherstellung und den Wiederaufbau der Infrastruktur leisten und dabei die Situation in den einzelnen Ländern gebührend berücksichtigen.

Eine Frage: Was sind "zinslose und rückzahlungsfreie Zuschüsse"??? Wenn ich etwas nicht zurueckzahlen brauche, ist es doch sinnlos ueber Zinsen zu sprechen kratz

If you have further questions ...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.01.05 04:26 von Bitfresser.)
14.01.05 04:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MIFFY


Beiträge: 601
Beitrag #36
RE: Japan in der Tageschau
zinslose und rückzahlungsfreie Zuschüsse = zinslose Zuschüsse und rückzahlungsfreie Zuschüsse

Aber vielleicht ist auch alles ganz anders...
14.01.05 10:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #37
RE: Japan in der Tageschau

If you have further questions ...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.03.05 19:18 von Bitfresser.)
22.03.05 19:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #38
RE: Japan in der Tageschau

If you have further questions ...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.03.05 19:22 von Bitfresser.)
22.03.05 19:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #39
RE: Japan in der Tageschau

If you have further questions ...
22.03.05 19:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #40
RE: Japan in der Tageschau

If you have further questions ...
22.03.05 19:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japan in der Tageschau
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japan Diary - Ihr wollt Japan sehen ? OtakuPat 0 815 16.11.14 01:26
Letzter Beitrag: OtakuPat
"International" - bedeutet das in Japan "Wohnsitz in Japan"? Fred 3 3.449 24.03.09 08:49
Letzter Beitrag: Fred