Antwort schreiben 
Japanisch im TV
Verfasser Nachricht
kane tensen


Beiträge: 376
Beitrag #11
RE: Japanisch im TV
Ist dir der film wirklich soo wichtig?
Ich denke es gibt "schönere" Japanreportagen!
Na gut, es ist eine der kritischen!
Wenn ich wüßte wie man Video auf den rechner aufnimmt , könnt ich dir ne CD davon machen! Ich werd mal sehn vielleicht kann ichs auch bei jemandem überspielen!
werhat schon 2 Videorecorder??
28.05.03 07:09
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #12
RE: Japanisch im TV
Ah, danke für die Mühe, aber das würde mir gar nichts bringen. Ich bräuchte ein Videotape, denn ich möchte (da der Film ja sehr gut zu sein scheint) ihn gerne meinen Schülern vorspielen. Da suche ich natürlich nicht besonders schöne Filme, sondern welche, die auch die negativen Seiten von Japan zeigen.
Ich habe davon übrigens schon einige. Eine sehr interessante Reportage über das japanische Schul- und Studiensystem (ca. 1 h) und ein Film über Obdachlosigkeit in Tokyo (ebenfalls 1 h). Bei Bedarf könnte ich mich auch umgucken, ob sich das vervielfältigen läßt.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.05.03 08:57 von Nora.)
28.05.03 08:54
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jarek


Beiträge: 233
Beitrag #13
RE: Japanisch im TV
Moment mal, was für Schüler hast Du denn Nora? Bringst Du etwa unschuldigen Kindern Japanisch bei? zunge

Neuerdings kommen sehr viele Reportagen über Asien, die teilweise auch über Japan berichten. Hier ein Bsp.:

3sat, Montag, 02.06., 21:00 - 21:30 Uhr
Wiederholung: 03.06., 14:00, 3sat
Gesichter Asiens: Mit Klaus Scherer unterwegs in Japan, Taiwan und auf den Philippinen

Klaus Scherer begegnet auf seiner Reise durch Japan einem Bergbahn-Schaffner im Fuji-Nationalpark und einem Mädchen auf der abwanderungsgeplagten Insel Kyushu, das eine ganze Dorfschule für sich allein hat. Weiterhin trifft er einen Turmkranführer auf Taiwans höchster Baustelle, die einmal höher werden soll als das einstige World Trade Center New Yorks. Und auf den Philippinen besucht Klaus Scherer einen Mann, der im Dschungel der Traum-Insel Bohol eine seltene Primatenart hegt. Auf Bohol sind auch die so genannten 'Schokoladenhügel' eines von Klaus Scherers Reisezielen - eine weltweit einzigartige Ansammlung von runden Kuppen, die aussehen wie eine umgedrehte Eierschachtel und zuweilen auch wie Schokolade.

Was am schnellsten vergeht, sind die Jahre...
28.05.03 13:33
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kane tensen


Beiträge: 376
Beitrag #14
RE: Japanisch im TV
Ich würde ja den Japanlink TV Newsletter empfehlen!
Da verpasst man wirklich nichts mehr!
Ich hatte mich mit dem bayrischen Rundfunk in Verbindung gesetzt, da wegen diesem doofen Krieg einige Reportagen abgesetzt wurden. Diese werden aber in diesem Sommer noch einen Programmplatz bekommen.
Newsletter hier!
http://www.japanlink.de/uj/tvnewsletter.shtml
30.05.03 13:18
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #15
RE: Japanisch im TV
Zitat:Bringst Du etwa unschuldigen Kindern Japanisch bei?

So ist es! cool
Also, von euch kann mir keiner hier das Video besorgen? Dann muß ich mal sehen, ob ich es über den Sender bekomme - oder es irgendwann wiederholt wird.
30.05.03 15:49
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kane tensen


Beiträge: 376
Beitrag #16
RE: Japanisch im TV
Halte ein, holde Maid!
Ich schick dir Next Week das Teil hoch!
Schick ma deine Adresse!
30.05.03 21:10
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #17
RE: Japanisch im TV
Echt? Das ist ja toll! Dankeschön! Adresse bekommst Du sofort.
30.05.03 21:36
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jarek


Beiträge: 233
Beitrag #18
RE: Japanisch im TV
Tja, "Japanlink TV Newsletter" ist vielleicht nicht schlecht, aber die folgende Sendung wird da nicht angekündigt, oder?

RBB Berlin, Samstag, 21.06., 17:30 - 18:00 Uhr
Erlebnisreisen
Japan - Die Götterinsel Miyajima

Miyajima liegt in der Hiroshima Bucht und gilt als eine der 'drei schönsten Ansichten Japans'. Besonders im Frühjahr zur Kirschblüte und im Herbst zur Ahornfärbung ist die Insel ein gefragtes Reiseziel. Der Itsukushima Schrein, der zum Teil auf Pfählen über dem Wasser schwebt, ist eine der Hauptattraktionen der Insel. Berühmt ist auch das 16 Meter hohe, rote Tor aus Kampferholz, das 160 Meter vor dem Ufer im Meer steht. Vom Berg Misen (530 Meter) bietet sich dem Besucher ein herrlicher Rundblick.
[Bild: misen.jpg]

Was am schnellsten vergeht, sind die Jahre...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.06.03 16:50 von Jarek.)
20.06.03 16:49
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jarek


Beiträge: 233
Beitrag #19
RE: Japanisch im TV
Noch zwei Sendungen, die im japan-link nicht angekündigt wurden:

Bayern, Montag, 07.07. 19:30 - 20:15 Uhr
Wdh. 08.07., 10:30, Bayern
Lebenslinien
Verzicht ist kein Verlust 2001

Josef sollte eigentlich die Ziegelei seines Vaters in Isen (Landkreis Erding) übernehmen, sollte Juniorchef werden. Aber er entschied sich anders. Er verzichtete und verschenkte all seinen Besitz, trampte nach Japan, um dort in ein Zen-Kloster zu gehen. Der Abt schickte ihn erst einmal weg. Josef aber blieb in Japan, verdiente sich sein Geld als Model, lernte Japanisch und wurde ein Jahr später dann doch im Kloster aufgenommen. Vier Jahre lebte er als Mönch im Kloster Egenji und ging als Bettelmönch auf Pilgerreisen. Dann studierte er chinesische Medizin in Peking und kam als Oriental Medical Doctor (OMD) zurück nach Deutschland.

Heute lebt er mit seiner japanischen Frau und zwei Kindern in München, hat eine Praxis für chinesische Medizin und versucht als Zen- und Qigong-Lehrer seine Erfahrungen an andere weiterzugeben, 'nicht als Guru, sondern eher als eine Art Wegweiser - auf dem Weg zu innerem Reichtum. Der äußere Reichtum macht nämlich nicht glücklich'.



SWR, Montag, 07.07. 00:05 - 00:35 Uhr (VPS 23:45)
Wdh. 14.07., 08:30, SWR
Die Montagsreportage
Deutschland mit Stäbchen - Romantiktour in 72 Stunden

72 Stunden hat die japanische Reisegruppe Zeit, das romantische Deutschland kennen zu lernen. Zwischen Loreley, Hofbräuhaus und Schloss Neuschwanstein stehen 22 Stationen auf dem Programm, die es zu besichtigen und zu fotografieren gilt. Das Kamerateam der Montagsreportage begleitet die 12-köpfige Gruppe, die im Laufschritt ein etwas anderes Deutschland erfährt. Ausgerüstet mit Videogeräten und digitalen Kameras folgen die Gäste der Reiseleitung. Kurzer Halt, Foto, zurück in den Bus. So scheint es aus der Distanz. Die Reportage sucht den Blick aus der Sicht der japanischen Reisegruppe. Nur eine Woche Zeit bringen sie mit, um Europa für sich zu entdecken. Die Kamera begleitet 12 Menschen stellvertretend für drei Millionen Besucher aus Fernost.

Was am schnellsten vergeht, sind die Jahre...
07.07.03 15:03
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jarek


Beiträge: 233
Beitrag #20
RE: Japanisch im TV
3sat, Freitag, 25.07., 22:30 - 00:35 Uhr
Komm und sieh das Paradies
Come See the Paradise, USA 1990
Regie: Alan Parker

Jack McGurn kommt 1936 nach Los Angeles, um einen Schlussstrich unter seine Vergangenheit als militanter Gewerkschaftsaktivist zu ziehen. Er findet einen Job als Filmvorführer in einem japanischen Kino. Es gehört Hiroshi Kawamura, der mit seiner Familie aus Japan eingewandert und auf seine japanische Herkunft und die neue amerikanische Heimat gleichermaßen stolz ist. Jack und die anmutige 19-jährige Lily Kawamura verlieben sich ineinander, doch Vater Kawamura ist gegen diese Verbindung. Jack und Lily gehen nach Seattle, heiraten und bekommen bald eine Tochter. Das Familienglück ist jedoch nur von kurzer Dauer: Jack nimmt seine Gewerkschaftsaktivitäten wieder auf, und Lily kehrt am Vorabend des japanischen Angriffs auf Pearl Harbor enttäuscht nach Los Angeles zurück. Lilys Vater ist vom FBI verhaftet worden; Jack wird eingezogen, da die USA Japan inzwischen den Krieg erklärt haben. Schließlich wird die Kawamura-Familie, zusammen mit Tausenden anderer 'japanischer Amerikaner', in Internierungslager gebracht.

Alan Parker inszenierte 1990 das episch angelegte Melodram 'Komm und sieh das Paradies' und nahm sich damit erneut eines brisanten Stoffs an. Einfühlsam und mit großer Sensibilität für die kleinen Dinge des Lebens zeichnet Parker eine Liebesgeschichte nach, die er in den Kontext des Kriegs zwischen Japan und den USA während der 40er Jahre einbettet. Nicht zuletzt sind es die ruhigen, zurückhaltenden Bilder von Kameramann Michael Seresin, die 'Komm und sieh das Paradies' so eindrucksvoll machen. 'Ein modernes 'Vom Winde verweht' - das ist der Stoff, aus dem die großen Kinoballaden gestrickt sind.' (Cinema).

Was am schnellsten vergeht, sind die Jahre...
23.07.03 16:33
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanisch im TV
Antwort schreiben