Antwort schreiben 
Japanologie studieren mit Realschulabschluss?
Verfasser Nachricht
Iris


Beiträge: 21
Beitrag #11
RE: Japanologie studieren mit Realschulabschluss?
Hallo Anne,
Du könntest auch direkt nach der Realschule Abi machen, die 2. Fremdsprache kann man auch in der Oberstufe nachholen. In NRW geht das zumindest. Dort gibt es auch Kollegschulen, die Abitur mit Berufsausbildung kombinieren. Und spezielle Aufbauzweige für Leute, die nach der Realschule Abi machen wollen. Dauert aber halt auch drei Jahre, aber der große Vorteil ist, daß Deine Mitschüler alle zwischen 17 und 20 sind, anders als auf dem Abendgymnasium. Aber wie Andy schon sagte, es lohnt sich wirklich Abi zu machen. Und es wird schwerer je länger man wartet (hoffentlich klang das jetzt nicht zu belehrend oder abgegriffen, aber das ist bei mir auch schon eine Weile her und jetzt sieht man das so).
Viele Grüße
Iris
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.02.04 19:23 von Iris.)
04.02.04 19:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
elle


Beiträge: 1
Beitrag #12
RE: Japanologie studieren mit Realschulabschluss?
Seit neuem gibt es in der FOS (in der "Fachoberschule" kann man sich mit einem Schnitt von 3,5 oder besser in Mathe, Englisch und Deutsch nach der Realschule anmelden) eine 13te Klasse. Dort muss man zwar eine zweite Fremdsprache lernen, aber nur des eine Jahr in der 13ten. Dennoch gibt es einen Nachteil, denn man muss trotzdem nach der 12ten das Fach-ABI schreiben und diesen natürlich mit einem guten Schnitt bestehen (ich glaub ungefähr 2,5 genau weiß ich des nicht genau). Und dann nach der 13ten nochmal eine Prüfung fürs normale ABI.


P.S.: Jedenfalls ist das in Bayern so
02.09.04 09:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chiisai hakuchoo


Beiträge: 530
Beitrag #13
RE: Japanologie studieren mit Realschulabschluss?
Zitat:Ach Abi ist nen Klacks (im Nachhinein betrachtet *g*)

Klar, und das Cambridge Certificate of Proficiency ist auch ein Klacks hoho , im Nachhinein betrachtet. Ein paar Schritte entfernt sieht so was immer ziemlich einfach aus, tatsächlich steckt irre viel Arbeit drin, die sich aber letzten Endes lohnt, denn:

Zitat:Was man hat, hat man... (auch wenn man das gelernte doch schnell wieder vergisst)

Damit hast du genauso Recht, denn nicht nur in Japan ist Bildung und Leistung sehr wichtig. Durchhalten lohnt sich auf jeden Fall, damit man nachher was vorzuweisen hat, auch wenn ich das mit 16 völlig anders gesehen habe rot Und einiges von dem Gelernten bleibt doch hängen, wobei Sprachen den Vorteil haben, daß man sie mit Hilfe von Lesen und Fernsehen leicht und mit Spaß trainieren und sein Level somit halten kann.

chiisai hakuchoo, die sich schon manches Mal gewünscht hat, vor 20 Jahren schon so vernünftig gewesen zu sein traurig

Eine fremde Sprache zu beherrschen knüpft ein Band zwischen den Menschen, das ohne dieses Wissen niemals existieren könnte.
www.edition-ginga.de
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.09.04 11:05 von chiisai hakuchoo.)
02.09.04 11:05
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanologie studieren mit Realschulabschluss?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanologie in Erlangen: ein kleiner Leitfaden für den Einstieg Pennywisegames 4 457 28.03.18 22:25
Letzter Beitrag: yamaneko
Japanologie an der Goethe-Universität Frankfurt Nekolumbus 1 707 10.11.17 02:15
Letzter Beitrag: Reizouko
Ist Japanologie das richtige für mich? OtterB 24 4.338 29.06.16 10:09
Letzter Beitrag: Thomas232
M.A. Japanologie in Halle Japanologie_MLU 0 620 19.04.16 09:50
Letzter Beitrag: Japanologie_MLU
Computerlinguistik als Hauptfach, Japanologie als Nebenfach lohnenswert? doppelbett 12 2.287 22.02.16 20:39
Letzter Beitrag: Hellstorm