Antwort schreiben 
Lockdown
Verfasser Nachricht
Thomie
Gast

 
Beitrag #21
RE: Lockdown
Hey Firith, hihi, ich hab mir schon gedacht, dass du sowas postest. grins
Ich hab ja oben schon gesagt, dass Du da gern glabuen darfst, was du möchtest. Ich glaube nun persönlich nicht, dass der mit "Geheimwissen" angekündigte Lockdown und der tatsächliche Lockdown jetzt zusammenhängen. Du darfst das gern tun. Ich finds wie gesagt eher lustig grins
Damit hier noch ein bisschen Japan passiert: Wie du ja weißt (?) ist auch Japan wieder in einen Lockdown gegangen. Bei einem Zehntel der Infektionszahlen von Deutschland. Nur sind in Japan jetzt überwiegend die Restaurants zu, der Einzelhandel leidet nicht in derselben Weise wie in Deutschland, Hotels und Restaurants aber schon. In Japan ist auch nicht überall zu. Nur in den Großstädten. Japan - und der überwiegende Rest der Welt, auch Schweden - hat sich für ein ähnliches Mittel zur Bekämpfung des Virus entschieden. Ist das die große Verschwörung? Alle Länder haben sich abgesprochen? Oder haben die LDP-Politiker nur einen Hass auf die exzellente Hotel-, Restaurant- und Service-Kultur in Japan und wollen die nun endlich kleinkriegen? Und wie passt das alles in dein Weltbild, wo du doch auf Deutschland so einschlägst, aber Japan entscheidet sich quasi für dieselben Wege wie Deutschland, hat dieselben Probleme im Gesundheitswesen, die Ärzte berichten in derselben Weise über dieselben Probleme mit Corona, haben die gleiche Angst vor den Virusmutationen usw. Haben sie sich alle abgesprochen? Ist es für die LDP-Politiker ein Spaß, abends in den Club zu gehen und dabei erwischt zu werden, wie jetzt gerade und alle müssen buckeln und sich verbeugen und MP Suga sieht in der Frage und Antwort Runde älter aus denn je. Hihihi zwinker

Ich finde es übrigens ebenso lustig, dass du deine Epic Fail Memes posten musst, um deine Meinung zu unterstreichen. Was du stattdessen posten solltest, ist ein Foto, von Baumüller-Söder-Gesichtsmasken, wo man sie kaufen kann, wie so eine Verpakcung aussieht usw. Du hast bestimmt in einer tiefgehenden Internetrecherche längst herausgefunden, wie Söder die Distributionswege verschleiert, um einen Riesenreibach zu machen ... zwinker Lass das Forum auch hier an deinem Wissen teilhaben.

Ansosnten werde ich nicht weiter auf dich eingehen. Ich habe ja oben schon geschrieben, dass ich möchte, dass du auf Argumente reagierst und mehr zu deinem Wissen über die Bezos-Weltverschwörung preisgibst, von der du so viel zu wissen scheinst. Ich habe dir das sogar fett markiert, damit du es wiederfindest. Das hast du natürlich nicht gemacht, und wir alle hier im Forum wissen auch warum. tachibana hat dich auch schon darauf hingewiesen. Was du praktizierst, nennt die Wissenschaft Whataboutism. immer zum nächsten Thema. Bloß auf nichts mehr eingehen, wo das Argument in Brösel zerfallen ist, und dann noch schnell eine Idee nachschieben, die hängengeblieben ist und passt. Damit bist du für mich derjenige, der kein Interesse am Gespräch hier hat, du bist derjenige, der den Fragen ausweicht, von Thema zu Thema springt, sich der Diskussion verweigert. Deshalb haben wir auch keine Gesprächsgrundlage, auf der wir eine Diskussion aufbauen könnten. Ich hoffe, du erinnerst dich daran, wenn du mal wieder das Gefühl hast, irgendeine Seite würde nicht mit dir sprechen. (Und sag jetzt bitte nicht, du wärst doch auf mein Thema eingegangen, du bist auf das einzige Thema eingegangen, auf das dir noch ein Gegenargument einfiel) zwinker

Aber was soll's. Ich will nicht streiten. Ich kenne den einen oder anderen, der sich schon mal in einer ähnlichen Lage wie du befunden hat. Vielleicht hilft dir das irgendwann, um da wieder rauszukommen, in einem, fünf oder auch in zehn Jahren:
https://www.youtube.com/watch?v=6y8XgGhX...PpvQlR4CjF

Cheers, deine Thomie
30.01.21 11:51
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 3.312
Beitrag #22
RE: Lockdown
ich bin nicht in der Lage so lange Texte zu lesen (Augenoperation wurde wegen Corona verschoben). Ich schreibe gerne und lösche wiedertraurig
aber was da zu lesen wäre?
Das empfohlene Video habe ich gesehen: Warum bist du so wütend? Teil 1: Eine kurze Chronik Anita Sarkeesians
https://www.youtube.com/watch?v=6y8XgGhX...PpvQlR4CjF

Da gibt es schon sechs Folgen.
Ob das Frieden bringen wird?
Mit Corona hatten unsere Admins schon einmal Schwierigkeiten.
Ich gieße nicht Oel ins Feuer, ich lese ganz einfach nicht über Lockdown nachhoho

Schönes Wochenende
yamaneko

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.01.21 15:09 von yamaneko.)
30.01.21 14:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 3.312
Beitrag #23
RE: Lockdown
jetzt wollte ich nachlesen, was ich um 14 Uhr nicht mchen konnte, weil ich das ORF Hörspiel hören wollte. Es war sehr gut.
Aber bei der Frage oben, der Titel des Links war kam:
Ist das weil ich gefragt habe, oder kommt das bei anderen auch?kratzkratzkratz

आप इतना गुस्सा क्यों कर रहे हैं
aap itana gussa kyon kar rahe hain
dsa mache ich gleich in meinen derzeitigen Sprachen weiter:
Почему ты так зол
Pochemu ty tak zol


なんでそんなに怒ってるの
Nande son'nani okotteru no

Lateinisch wird Googledürftig:
quare iratus

eigentlich wollte ich den Hörspieltitel zu meinem Beitrag suchen:
14:00Georges Simenons Versuch, die Mutter zu verstehen

"Brief an meine Mutter". Von Georges Simenon. Mit Werner Wölbern. Musik: Fatima Dunn. Übersetzung aus dem Französischen: Melanie Walz. Bearbeitung und Regie: Elisabeth Weilenmann (NDR 2020)
ich werde einen anderen Ort suchen

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.01.21 15:33 von yamaneko.)
30.01.21 15:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.569
Beitrag #24
RE: Lockdown
(30.01.21 14:00)yamaneko schrieb:  ich bin nicht in der Lage so lange Texte zu lesen (Augenoperation wurde wegen Corona verschoben).

Ja, viele notwendige und dringende Operationen werden leider wegen der Coronahysterie verschoben. Die Kollateralschäden an körperlicher und psychischer Gesundheit in der Bevökerung sind diesem Regime völlig egal. Von den unermesslichen wirtschaftlichen Schäden ganz zu schweigen. Hauptsache die Untertanen gewöhnen sich daran Befehle auszuführen ohne sie zu hinterfragen. Wenn Merkel befiehlt wir müssen uns ab morgen eine rote Pappnase aufsetzen um uns vor Corona zu schützen, dann ist das eben so. "Diese Maßnahmen und Regeln dürfen niemals hinterfragt werden" (Wieland)
Die 12 häufigsten Corona-Symptome

Warum müssen wir eigentlich jetzt plötzlich medizinische FFP2 Maken tragen? Schützten uns denn die teilweise selbstgenähten Stoffmasken die die Leute bisher getragen haben nicht vor Corona?
Wenn sie aber nicht vor Corona schützten, warum mussten wir sie denn bisher tragen?
Wenn FFP2 Masken vor Viren schützen, warum müssen wir dann noch Abstand halten?
Wenn FFP2 Masken tragen plus Abstand halten vor Corona schützt, wozu brauchen wir dann noch den Lockdown?
Wenn FFP2 Masken tragen plus Abstand halten plus Lockdown vor Corona schützt, wozu brauchen wir dann noch unbedingt die Impfung?

Fun Fact: Schweden hatte keinen Lockdown, und die Schweden leben immer noch.
Fun Fact 2: Die Grippeimpfung gibt es jetzt seit über 70 Jahren, aber die Grippe gibt es immer noch. Scheißegal, Hauptsache die Pharmakonzerne und ihre Marionetten in der Politik werden reich!

Truth sounds like hate to those who hate truth
30.01.21 16:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.603
Beitrag #25
RE: Lockdown
(30.01.21 16:05)Firithfenion schrieb:  Warum müssen wir eigentlich jetzt plötzlich medizinische FFP2 Maken tragen? Schützten uns denn die teilweise selbstgenähten Stoffmasken die die Leute bisher getragen haben nicht vor Corona?
Wenn sie aber nicht vor Corona schützten, warum mussten wir sie denn bisher tragen?

Fun Fact 2: Die Grippeimpfung gibt es jetzt seit über 70 Jahren, aber die Grippe gibt es immer noch. Scheißegal, Hauptsache die Pharmakonzerne und ihre Marionetten in der Politik werden reich!

Die FFP2-Masken sind in Bayern im Supermarkt, Bus und Bahn Zwang, woanders ist das vielleicht auch so aber nicht im gesamten Bundesgebiet. In den Masukomi ist jetzt auf einmal der Begriff der "medizinischen" Masken aufgetaucht, keine Ahnung was das bedeutet, von der am meisten in Japan verbreiteten Art hat sich meine Frau, ich weiß nicht hundert Stück oder so kommen lassen. Kaum eingetroffen, hatte sie der Söder schon verboten. FFP2-Masken sind nicht medizinisch sondern Atemschutzgeräte gegen Staubbelastung. Man sieht im japanischen Fernsehen schon lange niemanden ohne Maulkorb auf der Straße, aber was so aussieht wie unsere FFP2-Masken trägt nicht jeder, man darf wohl auch mit einer (kleinen) Abe-Maske gehen, überhaupt habe ich ein bißchen den Verdacht, daß es vielleicht in Japan gar keinen strengen Maskenzwang in der Öffentlichkeit (wie etwa auf dem Münchner Marienplatz) geben mag, thematisiert wurde das im Fernsehen bisher nicht so, daß ich es bemerkt hätte.
Ich selber habe es (seit Jahrzehnten) ein bißchen auf der Lunge. Vor 3 Jahren habe ich eine Wohnung renoviert und den Estrich abgeschliffen, was eine sehr intensive Staubentwicklung über einige Stunden hinweg ergab. Mir war es dann lieber, auf die FFP2-Maske zu verzichten und den Staub zu schlucken, denn ich konnte unter dem Atemwiderstand so eine schwere Betonschleifmaschine nicht mehr handhaben und wollte doch fertigwerden und sie vor Ladenschluß zurückgeben. Heute bin ich noch schwächer. Hier in Ebersberg haben wir den FFP2-Zwang, und ich halte kaum 5 Minuten durch. Den Wocheneinkauf beim Aldi muß ich entsprechend nach 5 Minuten unterbrechen, um es wenigstens noch ins Auto zu schaffen für eine längere Atempause. Dann steht ein unbemannter, halbvoller Einkaufswagen im Laden, was die Leute nicht sehr lieben, oder es macht eh meine Frau.
In Japan gibt es immer noch Gegenden, die so gut wie gar kein Corona haben, dazu gehört z.B. Shikoku.
30.01.21 20:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.603
Beitrag #26
RE: Lockdown
Jetzt erzähle ich mal wieder etwas, das ich bei ANN aufgeschnappt habe:
In Tochigi-ken hat die Erdbeer-Saison begonnen. In Gewächshäusern sind die ersten reif. Es wird jetzt geerntet. Dafür hat man früher beliebig gegen Eintrittsgeld die Leute hereingelassen, nachdem die Profis durchgeerntet hatten, geht in Deutschland auch so. Aber unter den Bedingungen des Lockdowns darf man nicht einfach so wildfremde Leute reinlassen, aber man kann z.B. als Familie ein solches Gewächshaus mieten. Etwa für eine Viertelstunde.
Ein Kamerateam mit einer Reporterin hat das gefilmt, die hat eine dicke, vollrote Erdbeere probiert und als "matschig" bezeichnet. Ich wüßte jetzt nicht, ohne weiter zu suchen, ob die Japaner es gut finden, wenn eine Erdbeere matschig ist, aber "oishii 美味しい" hat sie nicht gesagt.
Wir haben selber auch japanische Erdbeerpflanzen, die wachsen in einem Mörteltrog, der einigermaßen schneckensicher auf der Terrasse steht. Die Früchte sind nicht groß, aber geschmacksintensiv und nicht matschig, und bei der Freilandhaltung in Ebersberg derzeit noch meilenweit von der ersten Ernte entfernt.
Manches japanische Saatgut haben wir schon ausprobiert, z.B. auch Erbsen oder Gurken. Meistens schmeckten die besser als die Versionen aus dem Ebersberger Gartenmarkt, aber sie wuchsen nicht so gut. Ist halt auch das Klima. Edamame haben wir auch versucht, die sind im Freiland gar nicht erst aufgegangen, vermutlich wegen ihres guten Nährwerts von Schädlingen konsumiert. Meinem Schwiegeropa habe ich Radisamen geschenkt, der hat die auch angebaut. Die haben aber nicht verstanden, was man mit so kurzen Rettichen anfangen soll, die hatten auch nicht die gewisse Schärfe, heute weiß ich, daß man dafür ein bißchen Schwefel düngen muß, was gar nicht so leicht erhältlich zu sein scheint.

Was aber bei uns wachsen kann wie Unkraut ist 紫蘇 Shiso. Das ist ein Gewürzkraut, sieht ein wenig der Brennessel ähnlich, und man tut von den gezackten Blätter ein paar zum Sashimi. Wenn man tiefpreisiges nimmt, ist das Shiso eine Attrappe aus Plastik.
Ich bin kein Somelier, kann den Geschmack nur grob beschreiben: bißchen Minze, bißchen scharf, bißchen grün.
06.02.21 16:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kikunosuke


Beiträge: 232
Beitrag #27
RE: Lockdown
"Es ist als wenn man Erdbeersaft trinkt" heißt doch nicht "matschig"? Yano war bestimmt vom Tochigi-Dialekt des Erdbeerbauern verwirrt.

乱世の怒りが俺を呼ぶ。
07.02.21 19:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.603
Beitrag #28
RE: Lockdown
(07.02.21 19:12)Kikunosuke schrieb:  "Es ist als wenn man Erdbeersaft trinkt" heißt doch nicht "matschig"? Yano war bestimmt vom Tochigi-Dialekt des Erdbeerbauern verwirrt.
Du beziehst Dich wohl auf genau das Zitat, das ich meinte, und gesagt wurde das auf NHK-Japanisch, nicht von dem Bauern sondern von einer Reporterin. Wörtlich genommen ist Deine Übersetzung absolut richtig. Es ist lobenswert, daß hier manche Foristen ANN gucken.
Da die Reporterin auf allgemein gehaltenes Lob verzichtet hat (oder das wegen mißlungen herausgeschnitten wurde), kann man das hinterfragen.
Übertrieben weiche, zu saftige Erdbeeren sind halt matschig, ist so. Aber die Geschmäcker sind verschieden, man kann auch matschige Erdbeeren gut finden. Ich selber vertrage Erdbeeren gar nicht (meine einzige Allergie) außer die kleinwinzigen Walderdbeeren, wo der Fuchsbandwurm drauf ist...
Ich erinnere mich an Muscheln, die mein Schwiegeropa selig als "はごたいがいい" gepriesen hat, besonders angenehmes Kaugefühl; eigentlich mag ich Muscheln, aber diese waren wie Stückel Fahrradreifen. Ich weiß jedoch nicht mehr, wie diese Muscheln hießen.
Andersherum ist es ähnlich. Laugengebäck ist anscheinend in Japan verboten, meine Frau kauft aber die billige Aufbackware und schmeißt das mitgelieferte (grobe) Salz in den Müll -- dann ist es halt kein richtiges Laugengebäck mehr., geht aber nolens volens trotzdem weg. Aber kein Wunder, mit Sojasouße (reichlich der vierfache Salzgehalt von Meerwasser) und Miso (da weiß ich es grade nicht, soll aber sehr salzig sein) bekommt man seinen Salzbedarf schon gedeckt. Doch das ist was anderes.
07.02.21 20:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Haruto


Beiträge: 198
Beitrag #29
RE: Lockdown
Hallo Yano,
bei mir gedeihen die Walderdbeeren prächtig im Garten an allen schattigeren Plätzen. Da verirrt sich normalerweise kein Fuchs hin, und der Weg zum Ernten ist auch ziemlich kurz. Wär vielleicht ne Empfehlung für dich.
(07.02.21 20:47)Yano schrieb:  "はごたいがいい"

melde gehorsamst: 歯ごたえ heißt das, weil kommt von 応える
[Besserwissermodus aus]
07.02.21 21:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.603
Beitrag #30
RE: Lockdown
(07.02.21 21:31)Haruto schrieb:  Hallo Yano,
bei mir gedeihen die Walderdbeeren prächtig im Garten an allen schattigeren Plätzen. Da verirrt sich normalerweise kein Fuchs hin, und der Weg zum Ernten ist auch ziemlich kurz. Wär vielleicht ne Empfehlung für dich.
(07.02.21 20:47)Yano schrieb:  "はごたいがいい"

melde gehorsamst: 歯ごたえ heißt das, weil kommt von 応える
[Besserwissermodus aus]
Jaja, mir war eigentlich gar nicht klar, daß Erdbeeren es eher nicht so sonnig mögen. Meine japanischen Erdbeeren im Zementschaffel sind reichlich eine Handbreit unter dem Rand, also ziemlich im Schatten, das scheint kein Nachteil zu sein, Hauptsache keine Nacktschnecken.
Und danke für die Richtigstellung, werde es mir merken. Manches habe ich schriftlos und dialektbehaftet aufgeschnappt. Aber egal, man muß eben alles lernen, weil sonst hat man es nicht gelernt,, so ist das.
07.02.21 23:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Lockdown
Antwort schreiben