Antwort schreiben 
Nepp
Verfasser Nachricht
Rafaeru-san


Beiträge: 45
Beitrag #11
RE: Nepp
Ich bin ehrlich.

Weder weiß ich was Nepp genau bedeudet, noch habe ich Lokale gefunden in denen es leer war. (selbst die Izakayas mitten im nirgendwo waren stehts gut gefüllt ... vorallem mit Geschäftsleuten)
Und ich war gemeinsam mit meiner Frau in so einige Lokale.

Was ich damit sagen will.
Man braucht schon unglaubliches Pech "geneppt" zu werden.
13.11.14 08:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.596
Beitrag #12
RE: Nepp
(13.11.14 08:35)Woa de Lodela schrieb:  Ich habe schon mal im Reiseführer gelesen, dass man auffallend leere Lokale meiden sollte. Irgendwie aber doof für Leute, die einen neuen Laden aufmachen. Ich meine, wenn nie einer reingeht, weil's leer ist, kann man eigentlich gleich dicht machen.

So ist es einem japanischen Ehepaar in Düsseldorf ergangen, dieses wollte sich selbständig machen und eröffnete einen Sushi-Laden.
Die Speisen waren gut, aber die Kunden blieben aus, weil sich kein Deutscher (zu)traute, so was Fremdländisches zu essen.
Die Leute waren am Verzeifeln und wollten dichtmachen, bis eines Tages eine Gruppe junger Leute beschloss dort regelmässig
zu Mittag zu essen, andere machten es ihnen nach und flugs gings bergauf mit dem Geschäft. Es läuft heute sehr gut und die Söhne der Familie haben daraus ein kleines Imperium mit heute ca. 40 Angestellten aufgebaut. Man kann sagen Glück gehabt in letzter Sekunde, es
hätte auch anders laufen können.
13.11.14 08:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.150
Beitrag #13
RE: Nepp
Ja, man fängt an mit hoher Qualität und normalen Preisen. Hierbei geht einem irgendwann die Puste aus, und die Bank steigt dir aufs Dach. Hat man dann jedoch schon genügend Stammkunden, kann man die Qualität behutsam senken und ganz langsam die Preise anheben. Funktionieren tut das nur, wenn einige Faktoren günstig sind. Dann ist man irgendwann etabliert, bekommt gutes Personal, mit mehr Umsatz eventuell niedrigere Einkaufspreise usw., dann gehts.
Ich glaube, manche solche Lokale in D wie in J neppen oder verlangen ganz offen Mondpreise, weil sie Gäste gar nicht wünschen. Diese Unternehmen werden betrieben, um Steuern und Abgaben zu bezahlen und werden deswegen vom Staatswesen toleriert. Bei mir in der Nähe gibt es zahlreiche italienische Lokale. Eines davon ist relativ klein, prohibitiv teuer, gekocht wird gerade so geht noch. Es gibt da ein großes Fernsehzimmer, in dem a stuckara 20 italienische Angestellte die ganze Zeit fernsehen. Das beobachtend kann man sich schon sein Teil denken.
13.11.14 18:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.596
Beitrag #14
RE: Nepp
Es ist ein offenes Geheimnis, das man sich unter vorgehaltener Hand zuflüstert, dass die meisten dieser Lokale in D zur Tarnung dienen.....den Rest kann man sich denken oder kehrt ihn unter den Teppich. Honi soit qui mal y pense.
13.11.14 18:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kikunosuke


Beiträge: 147
Beitrag #15
RE: Nepp
(12.11.14 19:12)Fuyuda schrieb:  Ist auch immer wieder Gegenstand polizeilicher Ermittlungen und juristischer Auseinandersetzungen.
Aber warum sollte das in einem anderen Industrieland wie Japan nicht auch so sein?

Wer schonmal mit der japanischen Polizei zu tun hatte (= mehr als nach dem Weg fragen) weiß dass das die allerletzte Anlaufstelle ist, an die man sich mit Nepp in Yoshiwara, Nakasu, Fukuhara, Roppongi, Tobita Shinchi etc. wenden sollte. Entweder wird man ausgelacht oder gleich selbst einkassiert. Würde ich mir nur mit Diplomatenpass erlauben...
13.11.14 18:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.150
Beitrag #16
RE: Nepp
(13.11.14 18:40)Kikunosuke schrieb:  ausgelacht oder gleich selbst einkassiert. Würde ich mir nur mit Diplomatenpass erlauben...
Echt jetzt? Du bist in J dermaßen eingefahren? Mehr als ich? Erzähl doch mal. Ich selber bin in J nie verhaftet worden, weiß nicht, wie Knast in J ist, stelle es mir jedoch als nicht so prickelnd vor. Wahrscheinlich gibt es verschieden harte Knäste, je nachdem. Man liest wenig (gutes) über Gefängnisse in J, aber das muß ja nicht die ganze Wahrheit sein.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.11.14 20:56 von Yano.)
13.11.14 20:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.596
Beitrag #17
RE: Nepp
(13.11.14 20:55)Yano schrieb:  Echt jetzt? Du bist in J dermaßen eingefahren? Mehr als ich? Erzähl doch mal. Ich selber bin in J nie verhaftet worden, weiß nicht, wie Knast in J ist, stelle es mir jedoch als nicht so prickelnd vor. Wahrscheinlich gibt es verschieden harte Knäste, je nachdem. Man liest wenig (gutes) über Gefängnisse in J, aber das muß ja nicht die ganze Wahrheit sein.

Gehe mal davon aus, dass die JVAs in Japan nicht so komfortabel sind wie hierzulande, wo die Zellen mit allen Schikanen ausgerüstet
sind, so mit Waschbecken und Klo, frischer Bettwäsche und Matratze, u.U. auch Fernseher und Mikrowelle, aber was einen da zum Nachdenken
zwingt, ist die Prozedur mit welcher in J zum Tode verurteilte Kandidaten hingehalten werden,da weder diese, noch das sie überwachende
Personal über den Zeitpunkt der Vollstreckung unterrichtet werden, das geht dann ruck zuck, von einer Sekunde zur anderen wird
man abgeholt und schon ist dein Leben ausgehaucht, ganz heimlich. still und leise. Den Angehörigen wird dann die Todesnachricht in
aller Diskretion mitgeteilt beginnend mit すみません。。。。。.
13.11.14 21:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Zeichen
Gast

 
Beitrag #18
RE: Nepp
(13.11.14 21:17)Hachiko schrieb:  Den Angehörigen wird dann die Todesnachricht in
aller Diskretion mitgeteilt beginnend mit すみません。。。。。.

Offtopic vielleicht. Aber kennst du eine Seite mit der genauen Ausformulierung? Wäre jetzt für mich mal so interessant zu übersetzen.
13.11.14 21:23
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.150
Beitrag #19
RE: Nepp
(13.11.14 21:17)Hachiko schrieb:  zwingt, ist die Prozedur mit welcher in J zum Tode verurteilte Kandidaten hingehalten werden,da weder diese, noch das sie
Glaub ich nicht, so grausam ist das nicht. Das Todesurteil wird vom Gericht verhängt. Der Vollstreckungsbefehl aber muß meines Wissens nach vom Ministerpräsidenten gezeichnet werden. Der macht das sehr ungern; sein erster Exekutionsbefehl wird ihn sein restliches Leben lang verfolgen.
Die Vollstreckung der Todesstrafe wird (wie auch in alter Zeit in D) im Frieden dann vollzogen, wenn der Verurteilte ohnehin suizidal ist.
13.11.14 22:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.784
Beitrag #20
RE: Nepp
Wer einen Eindruck vom Japanischen Gefängnisleben bekommen möchte, dem kann ich den Spielfilm それでもボクはやってない ans Herzen legen. Ist zwar nur ein Spielfilm, aber eben ein realitätsnahes Drama.
Der wegen sexueller Belästigung beschuldigte Protagonist gerät in den Strudel der Japanischen Justiz. Zahlreiche Szenen zeigen den Alltag in der Untersuchungshaft.
Der Film ist generell durchaus sehenswert. Behandelt so einige Probleme des Japanischen Justizwesens und der Gesellschaft.
14.11.14 01:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nepp
Antwort schreiben