Antwort schreiben 
Nettogehalt berechnen
Verfasser Nachricht
Yumi-chan
Gast

 
Beitrag #1
Nettogehalt berechnen
Guten Tag

Im April 2017 werde ich eine Stelle als Erzieherin in Osaka beginnen.
Soweit ist schon alles in die Wege geleitet und ich warte eigentlich nur noch auf meinen Abflug.
Nicht desto trotz hätte ich eine Frage bezüglich der Berechnung meines Nettogehaltes.

Natürlich kenne ich mein Bruttogehalt und mein Arbeitgeber konnte mir auch an Hand dessen sagen wie teuer meine Wohnung + Nebenkosten ungefähr sein darf, anhand dessen wie viel Abzug andere Angestellte haben. Aber eine genaue Angabe dazu wie viel ich Netto raus bekommen werde konnte er mir nicht geben.
(Ich bin seine erste deutsche Angestellte.)

Im Internet konnte ich leider wenig dazu finden wie ich in diesem Fall mein Nettogehalt ausrechnen kann. Lediglich das Deutschland und Japan ein Doppelsteuer abkommen haben. Bei meiner Berechnung hat mir das aber nicht viel weitergeholfen.
Auch nach dem Kontakt mit dem Generalkonsulat in Osaka, konnte ich leider nicht mehr erfahren und hoffe nun das hier vllt jemand ist, der selber in Japan lebt und mir erklären kann wie ich die Summe zu berechnen habe.

Ich danke schon mal im Voraus.


LG Yumi-chan

p.S.: Ich werde in einem japanischen Betrieb arbeiten, nicht einem deutschem Betrieb mit einer Zweigstelle in Japan.
03.01.17 08:44
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Basti


Beiträge: 123
Beitrag #2
RE: Nettogehalt berechnen
Hallo Yumi-chan,

Ich weiss nicht, ob ich dir weiterhelfen kann, doch ich werde es so detailiert wie möglich machen. Ich wohne seit April 2010 In Kumamoto und werde diesen Monat nach Hyougo umziehen.

Neben Steuern, sollte eventuell einiges geklärt werden bevor du dein entgültiges Nettogehalt weisst:

1) Wirst du versichert sein über die staatliche Krankeversicherung 国民健康保険 (国保) (Kokumin kenkou Hoken, kurz: Kokuho)
Mehr hier: http://5kuho.com/
Oder über die Firma in einem 社会保険制度 (Shakai Hoken Seido) Versicherungspaket?
Shakai Hoken gut erklärt: http://setsuzeinoki.com/social-insurance-463

2) Darüber hinaus kommt noch 年金保険 (Nenkin Hoken) Rentenversicherung hinzu

3) Weiterhin 雇用保険 (Koyou Hoken) Arbeitslosenversicherung.

4) Und 住民税 (Juuminzei) Lokalsteuer.

Wenn du in einer Firma arbeitest, wird normalerweise 1-4 alles automatisch gemacht und du musst dich um nichts kümmern.

Kurze Erklärung zu Krankenversicherung, etc:
Englisch: http://www.nenkin.go.jp/pamphlet/shakaih...011202.pdf
Japanisch: http://www.nenkin.go.jp/pamphlet/shakaih...011201.pdf


Was du allerdings beachten musst, hier wird dir sicherlich keiner eine genaue Angabe geben können, wieviel du wirklich Netto hast, da es sich je nach Situation, heisst, ob du alleine bist oder verheiratet und und andere Faktoren, wie Wohnort oder Steuerermäßigungen bei Familienmitgliedern.

Bei der Shakai Hoken wird die Gebühr für Krankenversicherung von deinem Bruttogehalt aus berechnet. Bitte schaue mit deinem Bruttogehalt in der Tabelle für Osaka nach. Hier findest du in der neben der Krankeversicherung auch die Rentenversicherung die abgezogen wird. Dort sind zwei Werte jeweils, die volle Gebühr und die halbe. Als Arbeitnehmer bezahlst du nur die Hälfte, die andere Hälfte zahlt der Arbeitgeber:
http://www.kyoukaikenpo.or.jp/g3/cat330/...hyou10gatu

Im Falle der staatlichen Kranken- und Rentenversicherung musst du zu deinem lokalen Amt gehen und dort erstmal alle Dokumente ausfüllen. Normalerweise ist im ersten Jahr, wenn du noch kein Einkommen hast ein geringer Wert. Im nächsten Jahr, wenn dein Einkommen da ist, wird dies extrem höher ausfallen.

Arbeitslosenversicherung ist gerade 11/1000 deines Bruttogehaltes (davon bezahlst du 4/1000 und der Arbeitgeber 7/1000)
http://www.mhlw.go.jp/file/06-Seisakujou...119421.pdf

Bei Personen über 40 Jahren fällt noch eine 介護保険 (Kaigo Hoken), Pflegeversicherung an, doch diese ist relativ gering.


Letztes Endes kommt, nachdem all diese Versicherungen abgezogen werden, ein Entgehalt raus.

Dann wird noch 源泉徴収税 (Genzen Choushuu Zei) abgezogen, was je nach dem Gehalt hier festehalten ist:
https://www.nta.go.jp/shiraberu/ippanjoh...015/01.htm

Am Ende eines jeden Jahres gibt es eine sogenannte 年末調整 (Nenmatsu chousei), in welcher du je nach Einkommen und bezahlten Steuern, überbezahlte Steuern zurückerhälst oder nachzahlen musst. Ich hatte bisher noch nie eine Nachzahlung.
Diese Nenmatsu Chousei wird normalerweise vom Unternehmen durchgeführt und du wirst dafür am Ende des Jahres ein paar Seiten ausfüllen müssen. Falls du eine Lebensversicherung in Japan (Keine Ahnung ob eine in Deutschland abgeschlossene auch damit reinkommt) oder eine Erdbebenversicherung, etc hast, gibt es da auch irgendwelche steuerlichen Ermäßigungen. Leider habe ich beides nicht und mich damit noch nicht wirklich beschäftigt.

Im Ersten Jahr dürften keine Lokalsteuer anfallen, doch im zweiten Jahr wirst du wohl eine Bescheinigung von deinem lokalen Amt bekommen zum monatlichen oder quartalen bezahlen. In Kumamoto, welche eine sogannte 政令都市 (Seirei Toshi) ist, wird es direkt vom Gehalt monatlich abgezogen, dies kann dir im zweiten Jahr allerdings auch passieren, da viele Städte es lieber haben, dass es direkt eingezogen wird, anstatt nicht bezahlt zu werden.

Außerdem, wenn deine Wohnung oder andere Nebenkosten von deinem Arbeitgeber bezahlt werden, dürfte sich das eventuell auch auf das Entgehalt abspiegeln. Bspw. wird eine bestimmer Betrag, falls du Fahrtengeld bekommst, nicht bei der Steuer berücksichtigt.

Ok, nun noch ein paar weitere Bemerkungen nebenbei zu deinem anderen Post:

Bitte frage deinen Arbeitgeber, ob sie eine bevorzugte Bank für das Gehalt haben und eröffne dort dein Konto.
Obwohl es eigentlich nicht vorgeschrieben ist, welche Bank du benutzt, lohnt es sich die Bank zu nehmen, die dein Arbeitgeber für Gehaltüberweisungen benutzt. Bspw. wollte mein vorheriger Arbeitgeber eine bestimmte Bank aus Kumamoto, und bei meinem jetzigen wieder eine andere Bank aus Kumamoto, da sie mit diesen Banken halt Vorteile bekommen für Überweisungen, etc.
Ich habe mehrere Bankkonten, da einige Zahlungen günstiger sind selbst unter Rivalen! Bspw. bekomme ich mein Gehalt bei einer Bank, welche auch von meinem Vermieter verwendet wird für die Miete. Es lohnt sich sicherlich dann einfach vom selben Konto automatisch jeden Monat die Miete abziehen zu lassen. Doch es ist für mich umgerechnet aufs Jahr etwa 2400 Yen teurer es so zu machen, als wenn ich es mit meiner anderen Bank aus Kumamoto, mit kostenlosen Internet-Banking selbst jeden Monat zu überweisen. Solche und andere Faktoren lassen einen schon überlegen, mehrere Konten zu haben, da zwar abheben nach 18 Uhr oder an Wochenende und Feiertagen und bei Fremdbanken Geld kostet, aber Kontoführungsgebühren nicht anfallen.

Beim abheben ist entweder die Bank oder das Postoffice zu empfehlen, da es dort verhältnismäßig günstig ist anzuheben. SevenEleven erhebt selbst an Werktagen 108 Yen Gebühr bei Fremdbanken.

Am besten wäre es auch einmal sich mit deiner Bank in Deutschland in Verbindung zu setzen und zu fragen nach deinem SWIFT Code, falls du keinen hast (weiss nicht ob die IBAN auch funktioniert), falls du von Japan nach Deutschland überweisen willst, würd ich beim jetzigen Yen nicht empfehlen.

Über Stempel:
Es dürfte nicht so schwer sein, eine 印鑑 (Inkan) Stempel für einen Ausländer in Osaka zu machen. Selbst hier in Kumamoto kostete es unter 1000 Yen und war in 15min fertig.
Es ist zwar nicht immer nötig, und ich habe bei einem meiner drei Bankkonten keinen Stempel, und man wird auch nicht mehr so häufig danach gefragt. Doch um sich Zeit und manchmal längeres Warten, weil Unterschrift manchmal immer noch nicht so angesehen ist, lohnt sich schon ein Stempel zu machen.
Ich persönlich finde Stempel auch nicht wirklich praktisch, allerdings als ich letzte Woche zur Postbank ging um eine automatische Überweisung zu beantragen, hatte ich meinen Stempel zwar mit, doch da der Stempel den ich vorher benutzt hatte beim Kreis ein wenig gebrochen war, hatte ich ihn neu machen lassen. Die haben in ihrem System erkennen können, dass es nicht der selbe war und musste den Stempel neu registrieren lassen. Ist vielleicht nicht so sicher wie eine Unterschrift, kann aber manchen Stress in Ämtern und Banken, etc ersparen.

Bei vielen Verträgen, wird oftmals noch auf Stempel Wert gelegt, jedenfalls hier in Kumamoto.

Ich hoffe, dies ist ein wenig verständlich und hilft dir ein wenig weiter :-)
03.01.17 11:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yumi-chan
Gast

 
Beitrag #3
RE: Nettogehalt berechnen
Hallo Basti

Vielen dank für deine Ausführliche Antwort und Erklärung und das du dir die Zeit genommen hast das so ausführlich zu erläutern.
Das hilft mir wirklich sehr weiter.grins

Ich habe jetzt alles erst einmal schnell gelesen, und werde es jetzt noch einmal in ruhe Abschnitt für Abschnitt durchgehen.

LG Yumi-chan
03.01.17 11:47
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mayavulkan


Beiträge: 522
Beitrag #4
RE: Nettogehalt berechnen
(03.01.17 11:34)Basti schrieb:  Hallo Yumi-chan,

Ich weiss nicht, ob ich dir weiterhelfen kann, doch ich werde es so detailiert wie möglich machen. Ich wohne seit April 2010 In Kumamoto und werde diesen Monat nach Hyougo umziehen.
Ist ja interessant. Dieses Mädel
http://lang-8.com/857633
wohnt in der Präfektur, ich glaube in Asago. Zur Zeit nicht in bester Stimmung.
Wenn Du Zeit hast, schreib ihr doch ruhig einmal. Sie freut sich bestimmt über einen deutschen Muttersprachler mit hervorragenden Japanischkenntnissen.
03.01.17 17:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
UnDroid


Beiträge: 385
Beitrag #5
RE: Nettogehalt berechnen
Vlt hilft dir das hier weiter: http://www.htm.co.jp/calculators-monthly...-japan.htm
Vielleicht kann jemand bestätigen, wie zuverlässig dieser Rechner ist?

mfg
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.01.17 20:09 von UnDroid.)
03.01.17 20:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Basti


Beiträge: 123
Beitrag #6
RE: Nettogehalt berechnen
(03.01.17 20:08)UnDroid schrieb:  Vlt hilft dir das hier weiter: http://www.htm.co.jp/calculators-monthly...-japan.htm
Vielleicht kann jemand bestätigen, wie zuverlässig dieser Rechner ist?

Der Rechner is recht zuverlässig und passt schon recht gut :-)
04.01.17 03:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MakiY


Beiträge: 2
Beitrag #7
RE: Nettogehalt berechnen
Hallo Yumi-chan. Hallo Basti,

Ich bin Japanerin und lebe in Hyogo. Ich möchte dieses Jahr in Deutschland leben und dort als Japanischlehrerin arbeiten.
Wenn Ihr etwas Hilfe braucht, würde ich gerne Euch helfen.

初めまして。
私は兵庫県に住んでいます。何かお手伝いできることがあったら、言ってください。

Maki
04.01.17 03:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yumi-chan
Gast

 
Beitrag #8
RE: Nettogehalt berechnen
@UnDroid

Vielen Dank für den Rechner, das macht das ganze noch mal um einiges leichter grins


@MakiY

Vielen Dank.
Ich würde mich sehr freuen, wenn ich für Hilfe auf dich zurückkommen könnte. Auch wenn das dann wohl erst März sein wird, wenn ich dann im Land bin.

Solltest du Hilfe für die Auswanderung nach Deutschland haben, kannst du natürlich auch gerne alles fragen, was du möchtest. Ich werde so gut ich kann mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Auch könnte ich meine ehemalige Japanischlehrerin Fragen, ob sie Unterstützung geben kann bzw. wo man vielleicht Unterstützung kriegt, da sie selbst aus Japan nach Deutschland immigriert ist. grins
04.01.17 08:12
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
UnDroid


Beiträge: 385
Beitrag #9
RE: Nettogehalt berechnen
(04.01.17 03:04)Basti schrieb:  Der Rechner is recht zuverlässig und passt schon recht gut :-)
Dann sollte ich vlt doch auswandern hoho
Nach dem Rechner hab ich 20-25% mehr Netto als hier....

mfg
04.01.17 17:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MakiY


Beiträge: 2
Beitrag #10
RE: Nettogehalt berechnen
@Yumi-chan

Vielen Dank für die freundliche Worte. Ich hoffe, dass alles bei Deinem Leben in Japan klappt.
Ich suche jetzt eine Stelle als Japanischlehrerin. Wenn ich eine Stelle finde, würde ich einige Fragen hier auf dieser Website stellen. Nun denke ich, dass ich mehr Deutsch lernen!

Cheers,

Maki
05.01.17 05:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nettogehalt berechnen
Antwort schreiben