Antwort schreiben 
Reis zubereiten
Verfasser Nachricht
Dashque


Beiträge: 2
Beitrag #1
Reis zubereiten
Huhu ihr,

das ganze Thema mag etwas seltsam klingen, aber ich finde im Internet leider entweder keine ausreichenden Informationen oder die gefundenen sind sogar widersprüchlich.

Ich möchte gerne normalen Reis kochen, wie er traditionell japanisch serviert wird. Keinen Sushi-Reis, kein Reis-Gericht und auch keinen Milchreis.

- Meine Probleme beginnen damit, dass ich nicht weiß, welchen Reis ich verwenden soll. Kochbeutelreis und der Kram aus dem Supermarkt sind unpassend, das weiß ich. Aber im Asialaden bin ich über zig Sorten Reis gestolpert, was mich völlig aus der Bahn warf ^^ Mir wäre es lieb, wenn mir jemand sagen könnte, welche Sorte ich am besten nehme. Gut fände ich es, könnte mir da jemand eine oder mehrere Marken nennen, besser noch mit Foto, damit ich den Reis auch im Asialaden finde zwinker

- Das nächste Problem ist die Zubereitung. Ich besitze zwar einen Reiskocher aber aus irgendeinem Grund traue ich dem Ding nicht mehr, da mir der Reis mehrmals angebrannt ist. Die 1 1/5 Wasser auf 1 Teil Reis Regel hat bei mir beim Kochen im Kochtopf ebenfalls nicht hingehauen. Dabei durfte ich auch den schwarzen Reis vom Topfboden kratzen.

- Was passiert mit dem Reis nach dem Kochen? Sushi Reis soll ja mit einer Essigmischung vermengt werden. Ich denke jedoch nicht, dass dies auch bei normalem Reis der Fall sein soll. Und wie steht es mit dem Servieren? Sollte der Reis heiß, warm oder kalt gegessen werden?

Zutaten und Kochutensilien zu beschaffen, sollte kein Problem darstellen, da ich keine 20 Minuten brauche, um in die Düsseldorfer Innenstadt zu gelangen (Parkplatz suchen kommt natürlich noch dazu traurig).

Ich stelle diese Fragen in diesem Forum, da ich hier die kompetenteste Leserschaft vermute. Auf den einschlägigen Kochseiten des Internets sind mit Sicherheit nicht dermaßen viele Menschen aktiv, die so mit der japanischen Kultur vertraut, wenn nicht sogar japanischer Herkunft, sind wie hier.

Ich hoffe, ihr könnt mir bei meinen Wehwehchen weiterhelfen ^^
12.06.11 23:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Meshi


Beiträge: 4
Beitrag #2
RE: Reis zubereiten
Also, ich verwende ganz normalen Milchreis, ist ja nichts anderes als polierter Rundkornreis. Den ich wie folgt zubereite:

1. gewünschte Menge Reis in den Topf und mit etwas Wasser auffüllen, ein paar mal mit der Hand im Topf rühren, und das Wasser abgießen. Diesen Schritt 2- bis 3-mal wiederholen.
2. Dann den Reis schön gleichmäßig im Topf verteilen und mit Wasser etwa eine Handbreit über dem Reis auffüllen. Deckel drauf.
3. Wasser zum kochen bringen. Deckel abnehmen und Platte auf die halbe Stufe herunter schalten.
4. Solange köcheln lassen, bis nur noch ein bisschen Wasser übrig ist. Dann die Platte auf niedrigste Stufe einstellen. Deckel drauf und den Reis garen lassen.

Der Reis braucht somit nicht länger als 30 Minuten. Auf diese Weise ist der Reis mir immer gelungen!

Gruß, Meshi.
12.06.11 23:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gnunix
Unregistriert

 
Beitrag #3
RE: Reis zubereiten
Japaner benutzen eigentlich meist den gleichen Reis, unabhängig davon ob sie Sushi machen, oder den einfach nur so essen. Der Unterschied ist, dass an Sushireis diese Essigmischung kommt und an Reis zum so essen nicht. Du kannst ihn sowohl warm als auch kalt essen. Beim essen warm, falls du ihn mit nimmst schmeckt er aber auch kalt (s. Bentō) Zum würzen gibt es fertiges furikake zu kaufen (im OCS, Dae Yang, Kims Asia im-export), man kann es aber auch selber machen (auf justbento.com gibt es zum Beispiel Rezepte dafür) oder nach belieben andere Dinge zum würzen nehmen (nur Salz ist zum Beispiel sehr lecker) oder den Reis pur essen.
Zu den verschiedenen Reissorten kannst du hier mehr lesen. Den Shinode findeet man zum Beispiel in fast jedem Asialaden und da du ja schnell in Düsseldorf bist solltest du auch sonst keine Probleme haben Rundkornreis zu bekommen. Wenn du günstigen Reis suchst kannst du aber auch einfach Milchreis benutzen, auch wenn das vom Geschmack nicht das gleiche ist. Gut Gewürzt schmeckt der auch. Wichtig ist nur, dass du Rundkornreis benutzt.
Zur Zubereitung fasse ich mich kurz da es nach Meshis Anleitung gut funktionieren sollte. Ganz wichtig ist nur, dass du den Reis gut wäschst. Und das Wasser:Reis verhältnis sollte so 1:1 - 1,5:1 sein.
Viel Erfolg!
13.06.11 00:29
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #4
RE: Reis zubereiten
Noch ein paar Tipps:
  • Keinen extra Klebreis kaufen! (siehe gnunix´ Beitrag)
  • Warum sollte es mit Reis aus dem Supermarkt nicht gehen? Es kommt nur auf die Zubereitung an. Oncle Ben´s brauchst du halt nicht zu waschen. Ob´s schmeckt, steht auf einem anderen Blatt...
  • Angeblich sollen die jap. Reissorten besser schmecken...teuer sind sie allemal. Shinode ist eigentlich ok, ansonsten kenne ich Japaner, die sich auch mit Nishiki zufrieden geben.
Mit den folgenden Schritten gelingt mir Reis immer. Ich habe leider nur einen E-Herd, daher müsste ich die Schritte für einen Gas-Herd wohl etwas anpassen:
  1. Den Reis zunächst wie von meshi beschrieben waschen, bis das Wasser klar bleibt und dann ca. eine halbe Stunde zugedeckt ruhen lassen.
  2. Dann Reis und Wasser im Verhältnis von ungefähr 1:1,5 in einen Topf geben, einen gut schließenden Deckel auf den Topf und auf höchster Stufe aufkochen.
  3. Wenn das Wasser kocht, die Platte auf die niedrigste Einstellung herunterregeln, bei der das Wasser gerade noch köchelt.
  4. Das Ganze ca. 15 Minuten so weiter köcheln lassen, dann die Platte ausstellen, den Topf aber auf der Platte weitere 10 - 15 Minuten stehen lassen.
Den Deckel die ganze Zeit unbedingt geschlossen halten! So wird er bei mir immer perfekt und brennt nie an!

Servieren: Nun, es wird dich wundern, aber ich habe es so erlebt, dass der Reis nach den anderen "Gängen" zum Abschluss serviert wird, und zwar pur ohne weitere Zutaten (keine Soße o. ä.). Evtl. noch etwas Nori oder spezielle japanische Gewürz-Mischungen darüber, vielleicht auch mal ein rohes Ei (sic!), das war´s. Er kommt meistens aus dem Reiskocher und ist mäßig warm (wie überhaupt die japanische Küche im Vergleich zur deutschen). Kalt gibt´s ihn aber auch, wie man gerade Lust hat.

Was deinen Reiskocher angeht...der hat sicher eine Gebrauchsanleitung; vielleicht benötigt er mehr Wasser? Vielleicht ist er auch tatsächlich nicht mehr in Ordnung und du solltest ihn einfach nicht mehr benutzen.

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.06.11 09:41 von Shino.)
13.06.11 01:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
konchikuwa


Beiträge: 951
Beitrag #5
RE: Reis zubereiten
Wobei man anmerken muss, dass Rundkornreis (Milchreis) länger kochen muss. (Ich weiß jetzt gerade nicht, welches Verhältnis Reis/Wasser benötigt wird.) Aber für japanische Küche nimmt man Rundkornreis. Außerdem wird der Rundkornreis nach dem Reinigen häufig eine halbe Stunde zum Trocknen im Sieb liegen gelassen, was die Kochzeit wiederum etwas verkürzt.

Zitat:Warum sollte es mit Reis aus dem Supermarkt nicht gehen? Es kommt nur auf die Zubereitung an. Oncle Ben´s brauchst du halt nicht zu waschen. Ob´s schmeckt, steht auf einem anderen Blatt..

Da gibt es wirklich große Unterschiede. Der typische "Parboiled Reis" in Deutschland schmeckt zum Beispiel sehr anders, als der japanische (oder auch der chinesische) Reis.
13.06.11 08:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #6
RE: Reis zubereiten
Ja, stimmt, das mit dem ruhen lassen nach dem Waschen hatte ich völlig vergessen, danke für den Hinweis, hab´s noch hinzugefügt.

Und auch die Zeitangaben sowie die Wassermenge variieren tatsächlich. Ich gehöre allerdings nicht zu den Köchen, die viel mit Uhren, Maßbechern oder Rezepten hantieren. Ich mache alles nach Gefühl, daher sind meine Zeit- und Mengenangaben nur Richtwerte.

Dass es Unterschiede im Geschmack gibt, habe ich bis jetzt so noch nicht wirklich schmecken können, obwohl ich sowohl schon hochwertigen japanischen Reis als (natürlich) auch Uncle Ben´s ohne Soßen etc. gegessen habe. Vielleicht sollte ich mir mal gleichzeitig eine Portion japanischen Reis und eine Portion Supermarkt-Reis zubereiten und sie dann vergleichen. Vielleicht esse ich aber auch einfach zu wenig Reis und zu viel Kartoffeln, um den geschmacklichen Unterschied zwischen den verschiedenen Reissorten wirklich heraus schmecken und beurteilen zu können.

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.06.11 09:43 von Shino.)
13.06.11 09:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sushizu


Beiträge: 367
Beitrag #7
RE: Reis zubereiten
Vll. werde ich gleich gekreuzigt, aber darauf lasse ich es ankommen. hoho
Ich nehm, seit ich eine Vietnamesin als Untermieterin hatte, zum Kochen nur noch Thai Fragrant Rice. (am liebsten den hier)

Waschen wie es die anderen schon gesagt haben (soweit ich weiß, vertreten Asiaten die Ansicht, dass man JEDEN Reis vorm Kochen waschen sollte), sofort Wasser dazu, Deckel drauf und zum Kochen bringen. Man hört, wenn es anfängt zu kochen. Dann schalte ich die Herdplatte aus, stelle den Timer auf 10 Minuten und fertig ist die yummy Beilage. Ich benutze aber immer einen anodised Kochtopf, also so ein Ding mit Beschichtung.

Sushireis koche ich eigentlich fast genauso, wenn es schnell gehen soll. Bei mir muss es fast immer schnell gehen. rot

Der Thai Fragrant schmeckt mir persönlich sogar ohne alles. Am liebsten jedoch mische ich ihn mit... Apfelmus. hoho
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.06.11 19:26 von sushizu.)
13.06.11 19:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
konchikuwa


Beiträge: 951
Beitrag #8
RE: Reis zubereiten
(13.06.11 19:25)sushizu schrieb:  Vll. werde ich gleich gekreuzigt, aber darauf lasse ich es ankommen. hoho
Ich nehm, seit ich eine Vietnamesin als Untermieterin hatte, zum Kochen nur noch Thai Fragrant Rice. (am liebsten den hier)

Wieso gekreuzigt? ^^
Wir haben auch meist Thai-Reis, im Moment sogar zweite Wahl (Bruchreis). Schmeckt sehr gut. Ist nur überhaupt nicht japanisch. Kann man aber trotzdem gut zu Misosuppe essen zwinker
13.06.11 21:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sushizu


Beiträge: 367
Beitrag #9
RE: Reis zubereiten
Der Reis nicht, das stimmt. Trotzdem hau ich mir Furikake drauf oder mach Chazuke... hoho

Fuer Sushireis nehme ich im Moment Nishiki, ich bin da ziemlich "anspruchslos" und gekauft wird, wo Sushireis drauf steht und was kein Monsterloch in den Geldbeutel reisst. Die Kochweise bleibt aber die gleiche bei mir, u.U. lasse ich den Sushireis noch ausdaempfen, um der Kocherei nen Anschein von Originalitaet zu geben. Hab das ma wo gelesen, dass der dann noch ausdaempfen soll...
14.06.11 14:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dashque


Beiträge: 2
Beitrag #10
RE: Reis zubereiten
Ich habe heute Nachmittag einen kleinen Ausflug gemacht und mir einen Sack Reis gekauft, von dem ich auch natürlich sofort welchen zubereitet habe. Und ja, der Reis ist diesmal gelungen und nichts ist angebrannt ^^
Das Geschmiere im Kochtopf ließ sich auch leicht entfernen, nach etwas Einweichen.

Schmeckte so ganz ohne Beilagen und Würze nur etwas fade, wie ich fand. Aber da lässt sich ja leicht Abhilfe schaffen.

Ich bedanke mich auf alle Fälle für eure Tipps. Haben mir sehr geholfen und ich habe festgestellt, dass es doch garnicht so schwierig ist. Vermutlich habe ich bislang einfach den Fehler gemacht, den Deckel zu öffnen, um zu schauen, ob das Wasser kocht ^^

viele Grüße
14.06.11 20:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Reis zubereiten
Antwort schreiben