Antwort schreiben 
Rekrutierungsfirma und Stellenangebot
Verfasser Nachricht
SandraR
Unregistriert

 
Beitrag #11
RE: Rekrutierungsfirma und Stellenangebot
Hallo alle zusammen!

Sorry, das ich euch erst jetzt wieder schreibe.

Ich stimme Einigen hier zu, das 235 000 JPY nicht gerade die Welt sind. Allerdings darf man bei diesem Jobangebot nicht nur auf das Gehalt gucken. JIN ist eine traditionelle japanische Firma und bietet damit auch das entsprechende Training seiner Angestellten an. (Im Gegensatz zu Deutschland werden neben den Sprachkenntnissen keine Arbeitserfahrung oder ähnliches verlangt!) Mit der richtigen Einstellung und Leistung könnte man dadurch innerhalb eines Jahres vom Ladenangestellten zum Geschäftsleiter aufsteigen und von da an dann zu weiteren höheren Positionen.
Im Weiteren erhalten Angestellten auch Unterstützung mit der Wohnungssituation.
21.08.15 08:03
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #12
RE: Rekrutierungsfirma und Stellenangebot
(21.08.15 08:03)SandraR schrieb:  (Im Gegensatz zu Deutschland werden neben den Sprachkenntnissen keine Arbeitserfahrung oder ähnliches verlangt!)

Da muss ich dir zustimmen. Meiner Meinung nach echt ein Unding der deutschen Arbeitskultur. Trainee- oder "Berufseinsteiger"-Jobs und dafür dann am besten schon 2 Jahre Berufserfahrung...

Aber von Jin habe ich eher das Bild eines Discount-Optikers hoho Habe die in einigen Einkaufszentren gesehen, wo die Leute Schlange standen um sich in 20 Minuten eine 5000-Yen-Brille (überspitzt gesagt) zu holen. Hatte auch erst überlegt mir dort eine Brille zu holen, aber .... hmm.. Bin dann lieber zu Kikuchi gegangen, das sah mir nicht so nach Fließband aus.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.08.15 08:34 von Hellstorm.)
21.08.15 08:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #13
RE: Rekrutierungsfirma und Stellenangebot
Hallo SandraR,
Wie waer es, wenn du dich anmelden wuerdest.
Dann koennten einige dich auch ueber die PN Funktion kontaktieren.

Eine Hilfe bei der Umrechnung von Yen in Euro.
http://finance.yahoo.com/currency-conver...amt=235000

1698 Euro, ist das die Summe / Jahr oder pro Monat?
21.08.15 10:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #14
RE: Rekrutierungsfirma und Stellenangebot
(21.08.15 10:39)moustique schrieb:  1698 Euro, ist das die Summe / Jahr oder pro Monat?

1698 Euro pro Jahr, das wären 1915 USD, ungefähr auf einer Stufe mit Vietnam oder Usbekistan. Hälst du Japan für so arm? hoho Oder 134€ pro Monat.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.08.15 10:45 von Hellstorm.)
21.08.15 10:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #15
RE: Rekrutierungsfirma und Stellenangebot
Ich weiss nicht.
Es steht ja nichts dabei, dass das ein Monatslohn ist.
Die Griechen, waeren hochbegeistert, wenn sie diesen Lohn haetten.
Hierzulande will man das Doppelte haben und man bekommt es auch.
In Frankreich bekommen viele nur 1/5 von diesem Lohn.
Putzfrauen zB, verdienen nur ca. 600 Euro im Monat.
Da muessen sie schon haushalten, wenn sie mit 2 Kindern noch leben muessen.
21.08.15 10:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
SandraR


Beiträge: 5
Beitrag #16
RE: Rekrutierungsfirma und Stellenangebot
(21.08.15 08:33)Hellstorm schrieb:  
(21.08.15 08:03)SandraR schrieb:  (Im Gegensatz zu Deutschland werden neben den Sprachkenntnissen keine Arbeitserfahrung oder ähnliches verlangt!)

Da muss ich dir zustimmen. Meiner Meinung nach echt ein Unding der deutschen Arbeitskultur. Trainee- oder "Berufseinsteiger"-Jobs und dafür dann am besten schon 2 Jahre Berufserfahrung...

Aber von Jin habe ich eher das Bild eines Discount-Optikers hoho Habe die in einigen Einkaufszentren gesehen, wo die Leute Schlange standen um sich in 20 Minuten eine 5000-Yen-Brille (überspitzt gesagt) zu holen. Hatte auch erst überlegt mir dort eine Brille zu holen, aber .... hmm.. Bin dann lieber zu Kikuchi gegangen, das sah mir nicht so nach Fließband aus.

Genau meine Meinung! Jedes Mal wenn ich in Deutschland ein Jobangebot, das endlich mal wieder irgendwas mit Japan zu tun hat, finde, will man 2 Jahre mindestens Beruferfahrung in dem Beruf der ausgeschrieben wird... ich frag mich immer wieder wo ich die im Studium her bekommen soll..

Oh? Meine Vorgesetzte meinte, Jin sei sehr modisch und hätte Teil an dem Trend das Brillen in Japan zur Zeit auch als Outfitzusatz und nicht nur als Sehkorrektion getragen wird. Zusätzlich stellen sie auch Brillen her, die die Ausstrahlung vom Laptop reduzieren.

(21.08.15 10:39)moustique schrieb:  Hallo SandraR,
Wie waer es, wenn du dich anmelden wuerdest.
Dann koennten einige dich auch ueber die PN Funktion kontaktieren.

Eine Hilfe bei der Umrechnung von Yen in Euro.
http://finance.yahoo.com/currency-conver...amt=235000

1698 Euro, ist das die Summe / Jahr oder pro Monat?

Du hast völlig Recht, das habe ich mal gleich nachgeholt.
(Bei anderen Forum dauert es ewig bis man vom Administrator freigeschaltet wird, daher dachte ich, okay vllt. erstmal nicht registrieren, sorry! Wusst nicht das es hier super schnell und einfach geht hoho)

Und das ist pro Monat (steht allerdings auf der Webseite?)
21.08.15 10:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #17
RE: Rekrutierungsfirma und Stellenangebot
Fein danke.
Nun kannst du dir noch bei deinem Menu, ueber Optionen aendern, es so einrichten, wenn dir jemand schreibt, dass du sofort eine Mail in der Mailbox findest.
Dann brauchst du nicht taeglich hier reinzuschauen.

So kann man auch festlegen, ob man in einem Beitrag, wenn sich was Neues tut, benachrichtigt wird oder nicht.

Fuer mich ist es nun vorbei.
Ich bin aus dem Arbeitsleben ausgeschieden.
Die Chance ueberlass ich gerne der Jugend.

Viel Glueck.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.08.15 11:07 von moustique.)
21.08.15 11:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
SandraR


Beiträge: 5
Beitrag #18
RE: Rekrutierungsfirma und Stellenangebot
(21.08.15 11:07)moustique schrieb:  Fein danke.
Nun kannst du dir noch bei deinem Menu, ueber Optionen aendern, es so einrichten, wenn dir jemand schreibt, dass du sofort eine Mail in der Mailbox findest.
Dann brauchst du nicht taeglich hier reinzuschauen.

So kann man auch festlegen, ob man in einem Beitrag, wenn sich was Neues tut, benachrichtigt wird oder nicht.

Fuer mich ist es nun vorbei.
Ich bin aus dem Arbeitsleben ausgeschieden.
Die Chance ueberlass ich gerne der Jugend.

Viel Glueck.

Oh, danke für diese hilfreichen Informationen! Habe ich gleich so eingestellt und auch dieses Thema abbonniert, wirklich sehr praktisch!
(Meine letzte Forumsbenutzung ist doch schon etwas länger her, sorry!)
21.08.15 11:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #19
RE: Rekrutierungsfirma und Stellenangebot
(21.08.15 10:54)SandraR schrieb:  Genau meine Meinung! Jedes Mal wenn ich in Deutschland ein Jobangebot, das endlich mal wieder irgendwas mit Japan zu tun hat, finde, will man 2 Jahre mindestens Beruferfahrung in dem Beruf der ausgeschrieben wird... ich frag mich immer wieder wo ich die im Studium her bekommen soll..

Oh? Meine Vorgesetzte meinte, Jin sei sehr modisch und hätte Teil an dem Trend das Brillen in Japan zur Zeit auch als Outfitzusatz und nicht nur als Sehkorrektion getragen wird. Zusätzlich stellen sie auch Brillen her, die die Ausstrahlung vom Laptop reduzieren.

Jobangebote in Deutschland mit Japanisch sind aber entweder nur a) billige Aushilfe oder b) Ingenieur. Sonst gibt es fast nichts.

Naja, ich hole mir eine Brille eher wegen der Sehkorrektur (wenn ich keine Brille bräuchte, würde ich mir auch keine holen) hoho Wie modisch und oder beliebt Jins ist, kann ich nicht sagen, das war nur eben eher mein Eindruck. Die Brillen waren eher niedrigpreisig und das Ambiente der Läden (zumindest in den Einkaufszentren die ich gesehen habe) war eher auf „möglichst viele Kunden in möglichst kurzer Zeit bedienen“ gedacht. Kann natürlich sein, dass die Brillen wirklich nur als Outfitzusatz gedacht sind und sich deswegen die Kunden nicht stören zwinker

Diese Monitor-Schutz-Brillen in Japan finde ich übrigens ganz ulkig hoho Ich will nicht von vorne hinein sagen, dass die unsinnig sind (weil ich mir keine Studien dazu angeguckt habe), aber mir kommt das auch so typisch wie ein Marketing-Gag der japanischen Firmen vor. In Deutschland hat man davon noch nie was gehört und in Japan ist das so unglaublich angesagt?


@moustique:
Der Mindestlohn in Japan ist wohl so. ca 800 Yen pro Stunde (mal bisschen mehr, mal bisschen weniger). 235000 bei 8h/Tag auf 365 Tage verteilt wäre ein Stundenlohn von 80 (!) Yen. Da kannst du dir nicht einmal eine Dose Cola von kaufen.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.08.15 12:36 von Hellstorm.)
21.08.15 12:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
UnDroid


Beiträge: 385
Beitrag #20
RE: Rekrutierungsfirma und Stellenangebot
Zitat:235000 bei 8h/Tag auf 365 Tage verteilt wäre ein Stundenlohn von 80 (!) Yen.
20 Tage/Monat * 12 = 240 Arbeitstage - 20 Urlaub ~~ 220 Arbeitstage/Jahr.

235000 / 220 ~~ 1068¥/Tag
1068¥ / 8h ~~ 133¥/h

Hmmmm... auch nicht viel mehr.

mfg
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.08.15 12:48 von UnDroid.)
21.08.15 12:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Rekrutierungsfirma und Stellenangebot
Antwort schreiben