Antwort schreiben 
Sprachlehrgang von linguaphone
Verfasser Nachricht
MichaelR


Beiträge: 146
Beitrag #11
RE: Sprachlehrgang von linguaphone
Die Linguaphone Kurse (oder das Material von Pimsleur) sind grundsätzlich nicht schlecht (wenn man sichs leisten will). Sie empfehlen sich allerdings nur in folgende Situationen:
- Man will/muß alleine lernen und hat daher kein Feedback oder Sprachzwang wie im Kurs
- Man hat bereits etwas aus Büchern gelernt und will zu Vorbeitung des Aufenthalts im Land das gesprochen Wort vertiefen.

Die Kurse sind sehr systematisch aufgebaut und adressieren auch (vor allem) Personen die passiv lernen wollen, ganz praktisch im Auto/Zug nebenher.

Alles in allem wird solches Material meist von Beruftätigen (wie mir) mit entsprechendem Budget aber nicht viel Zeit in eine Kurs zu gehen gekauft.
Für Studenten/Schüler ist das Preis Leistungverhältnis nicht gut.

~物理学者が出来ない事はない~
11.04.04 22:51
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Denkbär


Beiträge: 677
Beitrag #12
RE: Sprachlehrgang von linguaphone
Hallo MichaelR,
hast du denn schon so einen Kurs gemacht???? Und wenn ja, in welcher Sprache????? Ich hatte den Eindruck, dass z. B. bei Englisch wesentlich mehr geboten wird. Für die Japanisch-Kurse fand ich das Angebot eher dürftig, besonders weil noch nicht mal die Schriftzeichen gelehrt werden. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren. Der Thread soll ja auch dazu dienen, Leuten Infos zu geben, die so einen Kurs belegen wollen (und bezahlen können). Falls du also einen Japanisch-Kurs mit Linguaphone absolviert hast, her mit deinen Erfahrungen. Die Infos, die ich erhalten habe, lassen mich aber schließen, dass im Gegensatz zu 'bekannteren' Sprachen wie Englisch oder Spanisch das Japanische nicht so hilfreich ist, während der Preis aber genauso hoch ist. Liege ich da falsch?
Gruß
Denkbär
12.04.04 19:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #13
RE: Sprachlehrgang von linguaphone
:l0a_d1v: Beitrag von:"Kolli" Hallo Forum,
ich habe vor 8 Wochen mit einem Linguaphonkurs Japanisch begonne. Ich habe bisher recht gute Erfahrungen mit dem Kurmaterial machen können. Das Minilab ermöglicht es einem, die eigene Aussprache mit der Aussprache des "Lehrers" auf den Kassetten zu vergleichen. Innehalb des Kurses gibt es dreimal die Möglichkeit einen Lehrtext auf eine Leerkassette zu sprechen und sie an das Institut einzuschicken. Nach ca 10-14 Tagen hatte ich meine ersten Sprechversuche korrigiert zurückerhalten. Meine Studienleiterin ist eine Muttersprachlerin und konnte mir für das Lernen immer gute Tipps geben. Außerdem muss man schriftliche in Romaji gestellte Hausaufgaben bearbeiten. Mit der Korrektur hat mir meine Studieleiterin immer gute Grammatikhinweise zugeschickt. Das Grammatikbuch des Kurses ist nicht ganz so gut gelungen. Es ist in einer recht komplitzierten Sprache geschrieben. Man kann aber ganz gut damit arbeiten. Schade ist nur, dass man in dem Kurs keinerlei Japanische Schriftzeichen lernt. Mir macht das Arbeiten mit dem Kurs Spass. Übrigens ist der Kurs natürlich nicht in 6 Monaten zu schaffen. Ích denke, dass der Kurs zumindest einen guten Einstieg in die Sprache ermöglicht.
Ich hoffe, dass ich ein paar interessante Informationen geben konnte.
Gruß
Kolli
23.10.04 18:17
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #14
RE: Sprachlehrgang von linguaphone
:l0a_d1v: Beitrag von:"Kolli" Hallo Denkbär,
du wolltest von mir etwas über das Preisleistungsverhältnis wissen. Das ist sicher ein Punkt, über den man sich streiten kann. Die Gebühren sind sicherlich sehr hoch. Günstiger kann man sicher einen VHS Kurs besuchen. Nur darf man einen Linguaphone Kurs nicht mit einem VHS Kurs vergleichen, sondern eher mit einem Sprachkurs ins einer Sprachschule wie z.B Berlitz. In solchen Instituten sind die Gebühren auch sehr hoch. Der Vorteil eines Linguaphone Kurs ist sicherlich, dass man das Tempo selber bestimmen kann. Mit den angebenen 6 Monaten kommt man aber sicher nicht hin. Wenn man das Geld zur Verfügung hat, ist der Kurs sicherlich eine gute alternative. In keiner anderen Form kann ich den Kurs besser nach meinen eingenen Bedürfnissen gestalten. Fernkurse sind aber nicht für jeden geeignet, man sollte deshalb vorher die eigene Lernweise abschätzen und sich dann entscheiden.
Ich hoffe ein bisschen informiert zu haben!
Kolli
23.10.04 18:53
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Denkbär


Beiträge: 677
Beitrag #15
RE: Sprachlehrgang von linguaphone
Hallo Kolli,
vielen Dank für die Infos. Das ist jetzt der erste direkte Erfahrungsbericht, den wir erhalten. Deshalb fände ich es sehr schön, wenn du hin und wieder mal was zu deinen Erfahrungen schreibst.
Ich finde es allerdings weiterhin schade, dass der Kurs keine Schriftzeichen lehrt. Das ist für mich definitiv ein sehr hoher Minuspunkt. Die Kosten empfinde ich auch als sehr hoch; aber es wurde ja zumindest angegeben, dass man mit linguaphone auch handeln kann, (indem man abwartet) cool .

Ich freue mich auf weitere Berichte.
Gruß
Denkbär.

P.S. Hast du nicht Lust, dich anzumelden?
24.10.04 11:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #16
RE: Sprachlehrgang von linguaphone
:l0a_d1v: Beitrag von:"Nur Gast hier" Hab Euren thread mit Interesse gelesen.
Ich habe auch einen linguaphone Kurs fuer Japanisch gemacht, allerdings ist das schon 11 Jahre her. Ich lebe seit 10 Jahren in Japan und habe festgestellt, dass ich mit linguaphone erlernte Saetze hier kaum gebrauchen konnte.
Einfacher gesagt, linguaphone lehrt hoefliches Japanisch, was natuerlich sehr gut ist. Aber fuer das allgemeine Umgangsjapanisch bringt linguaphone nicht viel.

Wie gesagt, das war vor 11 Jahren. Der Kurs hat sich sicher geaendert........und ich hab mein Japanisch hier in Japan gelernt.
24.10.04 13:33
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kolli


Beiträge: 4
Beitrag #17
RE: Sprachlehrgang von linguaphone
Hallo Forum,
heute habe ich wieder eine neue Hausaufgabe bearbeitet.
Es hat mir Mut gemacht, dass ich zumindest das Gefühl hatte,
die Übungen richtig verstanden zu haben.
Die letzten Lektionen waren auf Grund ihres Schwierigkeitsgrades nicht sehr ermutigend.
Insgesamt bin ich aber mit meinen Ergebnissen im Kurs
sehr zufrieden. Um auch die japanischen Schriftzeichen
zu erlernen habe ich mir noch ein zusätzliches Lehrbuch gekauft. So versuche ich den größten Fehler von Linguaphone (keine japanischen Schriftzeichen, alle Texte in Romaji) auszugleichen. Die Materialien lassen sich aber gut kombinieren.
Mit freundlichem Gruß!
Kolli
10.11.04 19:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anny-Dee
Gast

 
Beitrag #18
RE: Sprachlehrgang von linguaphone
Ich habe im jahr 2000 ein Fernstudium via Linguaphone gemacht. Habe damals Niederländisch gelernt. Die Kosten lagen damals bei 1600 DM. War nicht ganz billig. Der Kurs ging damals ein jahr. Man bekommt das Unterrichtsmaterial nach Hause geschickt. Bei mir waren es Bücher etc. und Kasetten zum anhören. Wie es heute ist, weiß ich nicht. Um ganz ehrlich zu sein, ich würde heute nicht nochmal einen Kurs bei Linguaphone machen, denn man spricht die Sprache nach einem Jahr nicht perfekt. Um das zu können, muss man schon das Land öfter besuchen.
26.03.12 09:01
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sprachlehrgang von linguaphone
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Eignen sich die Kursmaterialien des Linguaphone Kurses zum Selbststudium? Anonymer User 4 1.288 17.10.04 14:58
Letzter Beitrag: Denkbär
Langenscheidts praktischer Sprachlehrgang - Hinweis kane tensen 0 1.138 17.03.03 08:16
Letzter Beitrag: kane tensen