Antwort schreiben 
Stipendien für Nicht-Japanologie Studenten/ Keio Uni.
Verfasser Nachricht
agoe123


Beiträge: 7
Beitrag #1
Stipendien für Nicht-Japanologie Studenten/ Keio Uni.
Hallöchen Leute,

habe mir schon fleissig Beiträge durchgelesen, aber sie haben nie meiner Situation entsprochen.

Ich möchte nächstes Jahr mein Auslandssemester in Japan machen und meine Uni partnert mit der Keio Uni. Dadurch dass es eine Partneruni ist bezahle ich weiterhin nur meine normale tuition (studiere in Holland, also doable) und muss nichts in Japan an tuition zahlen.

Jetzt wollte ich gern wissen was für Stipendien es gibt für leute die nicht Japanologie studieren und daher leider kein Japanisch sprechen. Beim DAAD wäre ich ja eig schon automatisch damit raus,oder? Die schreiben zwar immer ganz großzügig für Stundenten aller fachrichtungen, aber man muss dennoch Japanisch sprechen was ja eher ungewöhnlich ist. Das JASSO kommt für mich in Frage als exchange student, aber ich wollte gerne wissen ob es noch andere Stipendien gibt, vllt länderunabhängig. Es muss auch kein wahnsinnshoher Betrag wie das vom DAAD.

Dann noch ein paar andere fragen:

1. Hat hier einer schon ein JASSO scholarship bekommen und kann mir den Notendurchschnitt erklären? habe von anderen unis gelesen dass der geforderte min. Schnitt von 2,3 einer Deutschen 2,7 entspricht und dass es meistens sogar eig rel. egal ist wie gut man ist bzw dass es einfacher ist das JASSO zu bekommen.
2. Wie genau läuft das ab? Ich lese immer etwas von die Schule muss das für einen beantragen, dann wiederum dass man es selber machen kann. Muss ich erst meinen Platz haben an der Uni und kann es dann beantragen oder kann ich es sogar gleichzeitig beantragen?
3. Sagen wir ich möchte gerne einen Monat vor oder nach dem Semester länger bleiben, wird das auch finanziert odr nur ab offiziellem Schulstart?
4. Hat schon jemand Erfahrung mit der Keio Universität gemacht? Just curious cool

Dankeeee
29.01.15 22:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #2
RE: Stipendien für Nicht-Japanologie Studenten/ Keio Uni.
Hallo, kann dir nur ein bisschen was zu JASSO sagen.
Meiner Erfahrung nach muss die Schule das beantragen, also sind sowas wie Notendurchschnitt auch relativ egal. Wie die Unis auswaehlen ist relativ unklar, aber wenn du mit einem guten Forschungsvorhaben kommst, koenntest du Glueck haben.
Uebrigens bekommst du das natuerlich erst ab offiziellem Unistart.

http://www.flickr.com/photos/junti/
30.01.15 00:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
agoe123


Beiträge: 7
Beitrag #3
RE: Stipendien für Nicht-Japanologie Studenten/ Keio Uni.
He Danke für deine Antwort grins

Was genau muss ich denn bei dem Forschungsvorhaben da einreichen? Ich meine als normaler bachelor exchange student will man doch einfach normal Land Leute Kultur kennenlernen etc, Forschungsvorhaben hört sich eher nach Master oder PhD an. Hast du das JASSO bekommen? Darf ich fragen was dein Forschungsvorhaben war? Oh boy, ich überhaupt keine Ahnung was man da einreichen könnte das denen das gefällt.
30.01.15 09:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #4
RE: Stipendien für Nicht-Japanologie Studenten/ Keio Uni.
Fuer ein Austauschstudium muss man sowas doch eigentlich immer einreichen oder?
Also irgendwie, ein Motivationsschreiben/Forschungsvorhaben. Nur um mal Land, Leute, Kultur kennenzulernen wurde an unserer Uni zumindestens kein Austausch bewilligt. Im Normalfall muss das ganze schon etwas mehr Basis haben.

Ich hatte ein Forschungsvorhaben und wollte ueber Game Center als soziale Sphaere forschen. Habe JASSO bekommen.
Kenne uebrigens auch einige, die haben 1 Jahr Austausch gemacht und davon eben 3-6 Monate JASSO bekommen, also man muss nicht unbedingt das ganze Jahr bekommen.

Kannst dir ja auch mal das MEXT-Stipendium anschauen.

http://www.flickr.com/photos/junti/
30.01.15 09:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
agoe123


Beiträge: 7
Beitrag #5
RE: Stipendien für Nicht-Japanologie Studenten/ Keio Uni.
Mh, bei uns sind eher Plätze umkämpft in AUS oder USA und da muss überzeugen warum das committee gerade einen auswählen sollte aber Leute machen meist Videos etc also scheint das eher kreativer zu sein, natürlich gibt es auch ein Auswahlverfahren mit interview aber von einem richtigen Forschungsvorhaben weiss ich nichts, kann gut sein, würde aber mal davon ausgehen dass das wenn für JASSO etwas förmlicher und mehr in depth sein müsste. Na gut dann denke ich mir schon mal was aus, war schon mal in Japan vllt fällt mir was ein.

muss man für das MEXT nicht auch japanisch können?
30.01.15 09:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #6
RE: Stipendien für Nicht-Japanologie Studenten/ Keio Uni.
Zitat: muss man für das MEXT nicht auch japanisch können?

Die Voraussetzungen, Bewerbungsformalitäten usw. müssten doch irgendwo genau beschrieben sein.
30.01.15 09:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
agoe123


Beiträge: 7
Beitrag #7
RE: Stipendien für Nicht-Japanologie Studenten/ Keio Uni.
Ja habs gefunden, kommt leider nicht in frage da ich weder meinen bachelor fertig habe noch 35 bin. Deswegen war ja meine frage ob es noch anderen Stipendien gibt von denen ich noch nichts weiss bzw. Ob Leute vllt das JASSO genau erklären können grins
30.01.15 10:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #8
RE: Stipendien für Nicht-Japanologie Studenten/ Keio Uni.
Hier, das ist fuer Undergraduate; Bachelor.
Musst schon richtig suchen zwinker

http://www.mext.go.jp/a_menu/koutou/ryug...346539.htm

http://www.flickr.com/photos/junti/
30.01.15 11:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
agoe123


Beiträge: 7
Beitrag #9
RE: Stipendien für Nicht-Japanologie Studenten/ Keio Uni.
Das habe ich auch schon gesehen, bin aber leider zu alt dazu. Man darf max. 22 sein bei dem undergraduate Studium. ..Danke trdm.
30.01.15 11:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano2
Unregistriert

 
Beitrag #10
RE: Stipendien für Nicht-Japanologie Studenten/ Keio Uni.
(30.01.15 11:11)agoe123 schrieb:  Das habe ich auch schon gesehen, bin aber leider zu alt dazu. Man darf max. 22 sein bei dem undergraduate Studium. ..Danke trdm.
(Grad habe ich einen leidenschaftlichen Beitrag geschrieben aber nicht abgeschickt, weil das vielleicht unstatthaft wäre.)
Stipendien aus D sind nicht mein Fachgebiet, aber es gibt viele verschiedene, die Geber sind z.B. der DAAD, Bafög oder Kirchen oder Gewerkschaften, Großunternehmen oder - was weiß ich - gar der Tierschutzverein - daß z.B. der ADAC einen Etat für Auslandsstipendien hätte, würde mich nicht wundern, auch Milliardäre kann man anhauen (es gibt Listen im Netz). Man muß sich eben umgucken, und es gibt doch auch das Auslandsamt der Universität, in J gibt's auch Stiftungen und so.
Wenn du bereits in J auf Schnauze gefallen und pleite bist, dann ist es etwas schwieriger, aber ich bin damals aus dieser Bredouille rausgekommen, weil mir welche geholfen haben.
30.01.15 18:13
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Stipendien für Nicht-Japanologie Studenten/ Keio Uni.
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanologie in Erlangen: ein kleiner Leitfaden für den Einstieg Pennywisegames 4 434 28.03.18 22:25
Letzter Beitrag: yamaneko
Japanologie an der Goethe-Universität Frankfurt Nekolumbus 1 693 10.11.17 02:15
Letzter Beitrag: Reizouko
Ist Japanologie das richtige für mich? OtterB 24 4.283 29.06.16 10:09
Letzter Beitrag: Thomas232
M.A. Japanologie in Halle Japanologie_MLU 0 615 19.04.16 09:50
Letzter Beitrag: Japanologie_MLU
Computerlinguistik als Hauptfach, Japanologie als Nebenfach lohnenswert? doppelbett 12 2.266 22.02.16 20:39
Letzter Beitrag: Hellstorm