Antwort schreiben 
Studienort-Dilemma
Verfasser Nachricht
Datenshi


Beiträge: 819
Beitrag #11
RE: Studienort-Dilemma
Zu den Zwischenprüfungen an der RUB-OAW... erstmal vorweg: Es gibt sie eh nicht mehr. 2001 wurden die Magister-Studiengänge an der OAW alle durch ihre BA/MA-Equivalente ersetzt. D.h., ZP gibts nicht mehr, im Gegenzug gibts mehr Klausuren - im Prinzip pro Semester für so ziemlich jeden Kurs eine - und halt nachm 3. Jahr die BA-Arbeit und BA-Prüfung. Und ich kenne mehrere Leute, die ihre Zwischen- und/oder Abschlußprüfungen (also Leute, die noch in den Magister-Studiengängen waren) mit 1.0 abgeschlossen haben - es liegt nicht immer alles an den bösen Professoren und dem ach so schweren Unterricht. Die Prüfungen, die ich bisher an der OAW gesehen habe, waren mehr als fair, die Note bestimmt da lediglich der eigene Einsatz (nicht nur 3 Tage vor den Klausuren, wie es bei vielen Studis aussieht, die im Nachhinein immer rumlamentieren...) und viell. etwas weise Voraussicht.
In Kurzform: Es gibt auch an der RUB-OAW keine Pauschalnoten für etwaige Prüfungen. Du bist dein eigener Herr... (was dann wohl auch das Problem der meisten ist, die noch auf Kindergarten-Niveau an der Hand geführt werden wollen).

Und sollte es irgendwelche Probleme geben, kannst du dich mit Sicherheit an die Dozenten wenden, ich kenne da keine Ausnahme. Wenn du natürlich mit der Haltung in die Uni gehst "ich schreib mich ein und danach wird mir was beigebracht und alle helfen mir nett", dann wirst du sowieso bald desillusioniert werden. Nicht nur an der RUB-OAW, an so ziemlich jeder Fakultät an so ziemlich jeder Uni. Es ist halt kein Kindergarten und keine Grundschule mehr, eigtl. alle Studenten sind volljährig, beanspruchen für sich, ihr Leben selber in die Hand zu nehmen und zu bestimmen (was natürlich auch völlig ok ist, sollte nur auch konsequent sein...) und dann wollen sie auf einmal doch wieder alles auf dem Silbertablett serviert bekommen. Sorry, aber das gibts nicht mehr.

Nebenbei bemerkt sind in den etwas höheren Semestern sowieso die Kurse so klein, daß man auf persönliche Schwächen einzelner problemlos eingehen kann und das wurde auch in einigen Kursen im Überfluß getan. Wenn du einer derjenigen sein wirst, die das in Anspruch nehmen müssen, schön, dann wirst du dich freuen, ansonsten wird dir das auf Dauer wahrscheinlich eher auf die Nerven gehen, wenn die Belange von einigen Leuten deine eigenen Fortschritte bremsen. Aber auch das ist wiederum kein RUB-only Phänomen.

Zum Tempo... ja, das kann man zum Teil nicht abstreiten. Allerdings ist dies nicht allgemein so, sondern nur in einzelnen Kursen. Das hängt übrigens auch mit dem oben genannten Punkt zusammen. Teilweise wird für meinen Geschmack etwas zu sehr Rücksicht auf diejenigen genommen, die mal wieder völlig unvorbereitet in den Unterricht kommen, mal wieder von nichts ne Peilung haben, was über dem DLen von Anime hinausgeht, und dann natürlich schön alles mundgerecht serviert bekommen - worunter der Rest leidet, sollte er nicht ebenfalls diesem Typus Studi angehören. Ansonsten kann ich die Geschwindigkeit nicht wirklich einschätzen, kenne den Unterricht anderer Unis nämlich nicht.

So viel dazu... nebenbei bemerkt ist es nicht gerade ungefährlich, sein Urteil über eine Uni mit mehr als 30.000 Studis auf die Aussagen von drei Leuten zu stützen...

種種求生剥逆剥阿離溝埋屎戸上通通婚馬婚牛婚鷄婚犬婚之罪類
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.03.04 04:18 von Datenshi.)
06.03.04 03:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #12
RE: Studienort-Dilemma
RUB-OAW?

Sorry! kratz
06.03.04 13:36
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Datenshi


Beiträge: 819
Beitrag #13
RE: Studienort-Dilemma
Zitat:RUB-OAW?

Sorry! kratz

RUB = Ruhr-Universität Bochum, OAW = (Fakultät für) Ostasienwissenschaften

種種求生剥逆剥阿離溝埋屎戸上通通婚馬婚牛婚鷄婚犬婚之罪類
06.03.04 15:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #14
RE: Studienort-Dilemma
Also nochmal zu Frankfurt: Die Sprachkurse fangen jedes Wintersemester bei null an, keinerlei Vorkenntnisse werden erwartet. Wenn man allerdings schon etwas japanisch sprechen kann, erlaubt der Professur auch Sprachkurse zu überspringen. Das habe ich alles nämlich schon mal selbst abgeklärt, weil ich im Winter auch in Frankfurt anfangen werde. Wenn du noch Fragen zu Frankfurt hast, frag mich ruhig :-)

Grüße
Meli
06.03.04 16:06
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Studienort-Dilemma
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Studienort ?! Anonymer User 3 1.459 22.05.04 16:37
Letzter Beitrag: Mike-kun
Studienort - Wechsel Anonymer User 1 1.028 03.12.03 12:17
Letzter Beitrag: JapanIry