Antwort schreiben 
Tsunami in Japan.
Verfasser Nachricht
adv


Beiträge: 966
Beitrag #221
RE: Tsunami in Japan.
Interessanter Artikel "Welle der Angst". Ein Plädoyer für mehr Besonnenheit.

http://www.tagesspiegel.de/wissen/welle-...79316.html
20.04.11 17:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
GeNeTiX


Beiträge: 456
Beitrag #222
RE: Tsunami in Japan.
(17.04.11 20:44)afi schrieb:  Hallo,
ich hatte vor einiger Zeit mal eine Liste mit Links
auf Seiten mit Vokabellisten gesehen. Auf denen
waren aktuelle in den Zeitungen vorkommende
Ausdrücke im Zusammenhang mit Fukushima zusammen-
gestellt (AKW, Radioaktivität, usw.). Leider finde ich
diese Aufstellung nicht mehr (vielleicht war's auch gar
nicht hier im Forum). Weiß jemand vielleicht, wo
ich diese finden kann?
Danke und Gruß!

Die ging zumindest ueber die DinJ Mailingliste. Vielleicht findest Du sie da im Archiv.

Mal eine andere Fragen an diejenigen, die in Tokyo und Umgebung leben. Habt ihr Euch irgendwie auf moegliche, weitere Erdbeben vorbereitet? Habt ihr "Notfallrucksaecke" usw?
Ich gebe zu, mich irritieren Berichte wie der hier http://headlines.yahoo.co.jp/hl?a=201104...74-yom-sci schon ein wenig... Auf der anderen Seite haben die Ereignisse der letzten Wochen, sowohl bei dem Hauptbeben, als auch bei den Nachbeben in Shizuoka, Chiba und Nagano natuerlich auch gezeigt, dass die erdbebensichere Bauweise in Japan offensichtlich relativ gut funktioniert - zumindest deutlich besser, als noch 1995.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.04.11 11:12 von GeNeTiX.)
23.04.11 10:54
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
BonsaiNooB


Beiträge: 9
Beitrag #223
RE: Tsunami in Japan.
(14.04.11 17:58)adv schrieb:  Ein weiterer interessanter Kommentar aus dem Tagesspiegel, der sich
ebenfalls mit der Neueinstufung von Fukushima kritisch auseinander-
setzt und zeigt, wie sehr der Vergleich mit Tschernoby hinkt.

http://www.tagesspiegel.de/meinung/fukus...53456.html

Btw.:
Zur Zeit von Tschernobyl hatte ich im Auftrag der FU Berlin stadtweit
die Bodenbelastungen mit Cäsium 134/137 gemessen. Obwohl Tschernobyl
von Berlin ungleich weiter als Tokyo von Fukushima entfernt liegt, war
die Belastung von Berlin höher, als die mir bisher vorliegenden Meßwerte
aus Tokyo.

????????????????????????????????????????????????????
Ich frage mich ehrlich wer hier alles dafür sorgt diese Katastrophe zu einem "Betriebsunfall" herunterzureden. Sind hier nur noch Praktikanten und Abiturienten die sich von Tepco und Konsorten manipulieren lassen ???? Ja ja du / sie "Spezialist" und "Superwichtig" hattest damals.... Gott da kann man gar nicht so viel essen wie man Kot.... will !!!

BonsaiNooB
(23.04.11 10:54)GeNeTiX schrieb:  
(17.04.11 20:44)afi schrieb:  Hallo,
ich hatte vor einiger Zeit mal eine Liste mit Links
auf Seiten mit Vokabellisten gesehen. Auf denen
waren aktuelle in den Zeitungen vorkommende
Ausdrücke im Zusammenhang mit Fukushima zusammen-
gestellt (AKW, Radioaktivität, usw.). Leider finde ich
diese Aufstellung nicht mehr (vielleicht war's auch gar
nicht hier im Forum). Weiß jemand vielleicht, wo
ich diese finden kann?
Danke und Gruß!

Die ging zumindest ueber die DinJ Mailingliste. Vielleicht findest Du sie da im Archiv.

Mal eine andere Fragen an diejenigen, die in Tokyo und Umgebung leben. Habt ihr Euch irgendwie auf moegliche, weitere Erdbeben vorbereitet? Habt ihr "Notfallrucksaecke" usw?
Ich gebe zu, mich irritieren Berichte wie der hier http://headlines.yahoo.co.jp/hl?a=201104...74-yom-sci schon ein wenig... Auf der anderen Seite haben die Ereignisse der letzten Wochen, sowohl bei dem Hauptbeben, als auch bei den Nachbeben in Shizuoka, Chiba und Nagano natuerlich auch gezeigt, dass die erdbebensichere Bauweise in Japan offensichtlich relativ gut funktioniert - zumindest deutlich besser, als noch 1995.

P.S.: Und du / sie "Spezialist" kannst dann bitte mal schön den Leuten hier im Forum erklären warum bis zum heutigen Tag Wildschweine im bayrischen Wald gejagt und als Sondermüll entsorgt werden müssen, weil sie so radioaktiv verstrahlt sind.

BonsaiNooB
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.04.11 22:25 von BonsaiNooB.)
24.04.11 22:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #224
RE: Tsunami in Japan.
Hallo BonsaiNooB,

ich fürchte, ich verstehe nicht ganz, wen Du kritisierst und warum. Vielleicht könntest Du Deinen Beitrag dahingehend editieren. Zum Beispiel die sehr langen Zitate auf das verkürzen, was Du diskutieren möchtest und dann Deine Kritikpunkte bitte sachlicher formulieren.
24.04.11 23:34
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
(@;@)
Unregistriert

 
Beitrag #225
RE: Tsunami in Japan.
Aus den Ergebnissen der Kommunalwahlen am Wochenende lassen sich zwei Dinge ablesen. Minshuto (die jetzt regierende Partei) wurde großflächig abgestraft, und die Zahl der Atomkraftgegner hat sich, insbesondere in den Gebieten, in denen AKWs stehen, *trommelwirbel* verringert ...
Die Wahlbeteiligung ist dabei wieder einmal gesunken und lag je nach Wahlkreis zwischen 25 bis 45 Prozent.
Falls jemand Links zur Wahlforschung (Wählerwanderungen, Altersgruppen der Wähler, etc.) hat, wäre ich sehr daran interessiert.
25.04.11 12:41
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #226
RE: Tsunami in Japan.
Das die Zahl der Gegner sich verringert hat, finde ich sehr interessant. Sind die weggezogen oder sind sie gar nicht erst zur Wahl gegangen oder haben sie ihre Meinung tatsächlich geändert?
25.04.11 13:55
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
GeNeTiX


Beiträge: 456
Beitrag #227
RE: Tsunami in Japan.
(24.04.11 22:20)BonsaiNooB schrieb:  P.S.: Und du / sie "Spezialist" kannst dann bitte mal schön den Leuten hier im Forum erklären warum bis zum heutigen Tag Wildschweine im bayrischen Wald gejagt und als Sondermüll entsorgt werden müssen, weil sie so radioaktiv verstrahlt sind.

Aehm... vielleicht haettest Du den Link mal anklicken, lesen und verstehen sollen, bevor Du Dich aufregst... Da ging es um das Risiko eines schweren Erdbebens in Tokyo und nicht um Kernkraftwerke und Radioaktivitaet.
25.04.11 15:21
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #228
RE: Tsunami in Japan.
Ich möchte nur eines zu bedenken geben: Auch wenn BonsaiNooB sich arg im Ton vergriffen und zumindest was deinen zitierten Beitrag angeht, das Ziel verfehlt hat; wenn man eine Fähigkeit hat verliert man leicht das Gefühl für jene, die diese Fähigkeit nicht haben. Du kannst nicht erwarten, dass jeder hier einen normalen japanischen Zeitungs- oder Internetartikel lesen und verstehen kann - selbst Rikaichan ist da ohne gewisse Grundkenntnisse nur wenig hilfreich.

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.04.11 16:46 von Shino.)
25.04.11 15:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
GeNeTiX


Beiträge: 456
Beitrag #229
RE: Tsunami in Japan.
(25.04.11 15:31)Shino schrieb:  Ich möchte nur eines zu bedenken geben: Auch wenn BonsaiNooB sich arg im Ton vergriffen und zumindest was deinen zitierten Beitrag angeht, das Ziel verfehlt hat; wenn man eine Fähigkeit hat verliert man leicht das Gefühl für jene, die diese Fähigkeit nicht haben. Du kannst nicht erwarten, dass jeder hier einen normalen japanischen Zeitungs- oder Internetartikel lesen und verstehen kann - selbst Rikaichan ist da ohne gewisse Grundkenntnisse nur wenig hilfreich.

Sorry, ja... Ich hatte bei meiner Antwort heute gar nicht mehr daran gedacht, dass ich einen japanischen Artikel verlinkt hatte, und dass man das 7級 dann natuerlich auch mit Tschernobyl in Verbindung haette bringen koennen. Trozdem fand ich den Kommentar von BonsaiNooB unangemessen.
Ich hatte einfach gerade keinen besseren Artikel zur Hand und mich interessieren natuerlich auch ganz besonders die Meinungen derjenigen, die vielleicht auch hier leben, eher die japanischen Medien verfolgen und langfristig ueber ihren weiteren Aufenthalt in Tokyo nachdenken, weil sich fuer mich gerade die Frage stellt, ob ich noch fuer zwei, drei Jahre Postdoc in Japan bleibe, oder nicht.

Gestern bin ich aber zufaellig auf diesen Beitrag hier auf Deutsch gestossen: http://www.spektrumdirekt.de/artikel/1069655

Allerdings sieht man auch da schon wieder, wie wenig Einigkeit es unter den Seismologen zum Thema gibt...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.04.11 20:02 von GeNeTiX.)
25.04.11 19:59
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
(@;@)
Unregistriert

 
Beitrag #230
RE: Tsunami in Japan.
(25.04.11 13:55)Ma-kun schrieb:  Das die Zahl der Gegner sich verringert hat, finde ich sehr interessant. Sind die weggezogen oder sind sie gar nicht erst zur Wahl gegangen ...

Nun, in erster Linie wurden sie nicht (wieder-)gewählt. Einen japanischsprachigen Artikel dazu gibt es hier. Wer Links zur Wahlanalyse hat, bitte posten. Anhand der geringen Wahlbeteiligung vermute ich ins Blaue hinein, dass mal wieder nur die (bereits etwas älteren?) Stammwähler zur Wahl gegangen sind, die wählen dann wie immer Jiminto.
26.04.11 10:38
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tsunami in Japan.
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Suche Amateuraufnahmen zu Tsunami/Erdbeben 2011 pinguin24 0 741 29.08.12 12:45
Letzter Beitrag: pinguin24
Wer arbeitet in Japan? Was ist in Japan gefragt? no1gizmo 15 9.290 27.10.10 18:27
Letzter Beitrag: ILP