Antwort schreiben 
Washlets
Verfasser Nachricht
Ryuusui


Beiträge: 278
Beitrag #21
RE: Washlets
(21.07.07 14:58)yamaneko schrieb:@Bitfresser
Mir haben die Hertz beim DuschWC auch keine Ruhe gelassen und deshalb habe ich nachgelesen. (Ich hatte
Hz im Zusammenhang mit Hörschäden und "Altersabbau" in Erinnerung)
Frequenzabhängigkeit (Mensch kann Frequenzen zwischen 16 Hertz und 16000 Hertz wahrnehmen, Gehör reagiert auf Frequenzen zwischen 1000 und 6000 Hertz am ...
http://www.findefux.de/forum/rss.php?117 - 15k -
Frage, was machen die 60 Hz beim Bidet? Ich war auf Volt und Watt eingestellt...(Hertz für die Hinterntrocknen"maschine"?)
OT, aber Osaka mit den 60 Hz ist ja in Japan zunge
Wie Bitfresser schon erwaehnt hat: vermutlich beruht der Zeitgeber (der das Wasser nach einer gewissen Zeit abstellt) auf der Netzfrequenz.
22.07.07 01:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #22
RE: Washlets
(21.07.07 02:48)Ryuusui schrieb:Ueber den Widerstand R=1 wuerde ich aber mal scharf nachdeneken (solange R nicht von U oder I abhaengt, ist der naemlich neutral).
(21.07.07 02:48)Ryuusui schrieb:(P1=U1^2/R, P2=U2^2/R
-> P2/P1=U2^2/U1^2=(U2/U1)^2=(110/100)^2=1.21 egal, wie gross R ist.
Du brauchst meine Rechnung von oben nicht nochmal zu wiederholen. Die Leistung ist um 21% größer, das ist unstrittig.

(21.07.07 02:48)Ryuusui schrieb:Selbstverstaendlich habe ich Verluste beruecksichtigt. (die sich dann wiederum in Waerme ausdruecken).
Die Verluste, von denen ich rede sind Verluste, die sich zwangsläufig aus der Entropie ergeben.

Ich gehe mal davon aus, dass Du beim Ka**** nur einen Teil der Klobrille, und nicht ihre gesamte Oberfläche bedeckst. Die Entropiewärme ist die Wärme, die an die Umgebung abgegeben wird und für einen Temperaturausgleich sorgt. Da Dein Körper in meinen Augen etwas wärmer als die Umgebungstemperatur auf der Toilette ist, sollte die Verlustwärme, an den Stellen, die Du nicht mit Deinem Hintern bedeckst viel größer sein. Diese Verluste müssen erst überwunden werden, bevor Dein Hintern angenehm wollig und warm wird. Im Normalfall ist die Keramik der eigentlichen Toilettenschüssel am kältesten. Daher treten dort die größten Verluste auf. Die Toilettenschüssel (und die Umgebungstemperatur) wird nämlich mitgeheizt.

Entrophie tritt an jedem Temperaturgefälle auf. Daher ist es beispielsweise technisch unmöglich realisierbar, dass ein Ozeandampfer einfach das Wasser um sich herum abkühlt und die gewonnene Wärme zum Antrieb nutzt oder dass Du das erhitzte Wasser nach dem Eierkochen wieder vollständig als Elektrizität in die Kochplatte zurückführst. Diese Verluste spürst Du mit dem Hintern nicht und sie sind größer, als Du denkst.

Aber bitte (bitte traurig ), schau Dir nochmal speziell den zweiten Hauptsatz der Thermodynamik an.

(21.07.07 02:48)Ryuusui schrieb:Warum willst du eigentlich nicht zugeben, dass du dich mit 110V geirrt hast? hoho
Ich hab ein bischen was auf dem Gebiet gemacht.

Ich habs oben schon mal geschrieben. Halt mal einen Messschreiber in Deine Streckdose. Dann wirst Du nie wieder auf's Klo rennen, weil Du Dir nie sicher sein kannst, ob Du Dir den Hintern verbrennst.

Spannungsschwankungen in der Größenordung von 10% dürften in der Nähe großer Industrieanlagen die Norm sein. Notebooks müssen dauerhafte Spannungsschwankungen bis zu 20% aushalten. Aber Deine Klobrille, die darf natürlich anspruchsvoll sein und muss immer genau mit 100V in Japan und 230V in Europa betrieben werden.

If you have further questions ...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.07.07 16:54 von Bitfresser.)
27.07.07 16:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #23
RE: Washlets
Sehr unterhaltsam. zwinker

Mal was ganz anderes: ich weiss nicht, was man an diesen Washlets so toll finden kann. Ich finde diese vorgewaermten Brillen hier in Japan immer ziemlich eklig und fuer gewisse andere Funtionen ist mir Papier (wenn das hier bloss nicht so duenn waere... hoho ) auch tausendmal lieber als ein Wasserstrahl. Mal gar nicht zu reden von der Energieverschwendung und unnotigen Umweltverschmutzung durch den Energieverbrauch.

Es gibt jedenfalls kaum etwas, auf das ich mich zuhause in D-land (nach nicht mal 24 Stunden in Japan) so sehr freue, wie meine schlichte, weisse, stabile (!) Klobrille aus Holz.

正義の味方
28.07.07 07:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #24
RE: Washlets
Zitat:Ich finde diese vorgewaermten Brillen hier in Japan immer ziemlich eklig und fuer gewisse andere Funtionen ist mir Papier (wenn das hier bloss nicht so duenn waere... hoho ) auch tausendmal lieber als ein Wasserstrahl. Mal gar nicht zu reden von der Energieverschwendung und unnotigen Umweltverschmutzung durch den Energieverbrauch.
Ich weiss nicht, aber ich finde die Bidets in Japan eigentlich sehr angenehm. Gerade im Vergleich zu unserem (manchmal doch sehr) rauhen Toilettenpapier ist das doch eine hervorragende Alternative. Und vor allem fühlt an sich dann wie frisch gewaschen. (Hackle Feucht Werbung aus dem Jahr 1989 augenrollen)

Nun gut, in einer Kneipe ist das vorgewärmte Gefühl nicht gerade angenehm (weis auch nicht warum) aber zu Hause ...

Was den Energieverbrauch angeht, da sollte man sich mal ansehen, was Toilettenpapier so in der Herstellung verbraucht, bevor man eine Energiebilanz aufstellt, oder?

If you have further questions ...
28.07.07 14:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fuyutenshi


Beiträge: 887
Beitrag #25
RE: Washlets
Es gibt auch Leute die ihr Plumsklo nicht hergeben muessen weil sie so schoen nah an der Natur sind. hoho
In punkto Hygiene ist die japanische Toilette natuerlich vorn. Klos unterwegs wische ich immer mit einem Einwegbrillenputztuch ab. Ansonsten speichert die Brille wohl kaum Waerme. Noch nie erlebt.
Eine kalte Brille im Winter? Hui, da ist einer Sibirien aufgewachsen! zwinker

今や太陽はその光を覆い隠し、
世界は心地好い夜に身を委ねる。
柔らかな寝床へ、私も身を横たえる。
だが、私の魂はどこに、どこに休ませたら良いのか?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.07.07 14:44 von fuyutenshi.)
28.07.07 14:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #26
RE: Washlets
(21.07.07 07:58)yamaneko schrieb:@Bitfresser
Frage, was machen die 60 Hz beim Bidet? Ich war auf Volt und Watt eingestellt...(Hertz für die Hinterntrocknen"maschine"?)
@Yamaneko,
Dein Sarkasmus gefällt mir. Der ist irgendwie süss.

Aber mal im Ernst. Aus der Steckdose kommt Wechselstrom. Wechselstrom heist, dass sich die Richtung des Stromes in regelmäßigen Abständen umdreht. Die Anzahl - wie oft sich die Richtung des Stromes (analog auch der Spannung) - pro Sekunde umdreht, wird in Herz gemessen. In unserer heimischen Steckdose sowie in der Steckdose in Ostjapan dreht sich der Strom 100 mal pro Sekunde um - in Westjapan 120 mal pro Sekunde.

Dieses Zeit, die vergeht, bis sich der Strom vollständig umgedreht hat ist sehr stabiel und kann deshalb auch zur Zeitmessung verwendet werden. Problematisch ist aber dann der Unterschied zwischen Ostjapan und Westjapan. Wenn der Strom z.B. in Ostjapan 100 mal seine Richtung geändert hat, ist eine Sekunde vergangen. Das gilt aber nur für Europa und Ostjapan. In Westjapan müsstest Du noch 20 Richtungsänderungen warten, denn dort vergeht die Sekunde erst nach 120 Richtungsänderungen. Die Uhr würde in Westjapan also schneller die Sekunde zählen als vorgesehen. Deshalb würde eine Uhr, die sich an der sog. elektrischen Netzfrequenz orientiert und für Europa oder Ostjapan konstruiert ist, in Westjapan einfach zu schnell laufen.

Man kann diesen Vorgang auch mit der Akustik vergleichen. Deshalb stimmt Dein Beispiel mit dem menschlichen Gehör. Beim Gehör ändert sich aber nicht die Richtung des Stromes oder der Spannung sondern die des Luftflusses oder des Luftdruckes. Daher sind in beiden Fällen die gleichen Einheiten zu verwenden.

Volt ist die Einheit, die angibt, wie stark die Elektronen aus der Steckdose hinausdrücken. Würden die Elektronen zu stark drücken, würdest Du Blitze aus der Steckdose herauskommen sehen. In diesem Fall wäre der Druck nämlich so gross, dass die Elektronen nicht in der Steckdose bleiben können. Aber dass würde erst passieren, wenn die Voltzahl in der Steckdose 10000 mal größer wäre als jetzt.

Watt ist die Einheit der Leistung und das Thema unserer Diskussion. Ryuusui behauptet, dass die gesamte elektrische Leistung in Nutzwärme umgewandelt werden kann. Ich behaupte das Gegenteil.

Ich hoffe Du verstehst, warum Hertz nicht nur für die Hinterntrocknen"maschine" geeignet ist.

If you have further questions ...
28.07.07 14:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.679
Beitrag #27
RE: Washlets
@Bitfresser
Danke für die ausführliche Aufklärung. Meine Physikprüfung (als Vorprüfung zur Externistenmatura) habe ich vor 57 Jahren gemacht, da war eine Wiederholung schon einmal notwendig.
@fuyutenshi
Zitat:Eine kalte Brille im Winter? Hui, da ist einer Sibirien aufgewachsen!
Das WC muß ja geheizt werden, damit das Wasser nicht einfriert. Keine Rede von sibirischen Temperaturen.
@filter hast du noch immer den Wunsch, ein japanisches Washlet nach Deutschland mitzunehmen?

@fuyutenshi hier fehlt dir ja noch SUMO!
Daher Frage: Ob Sumoringer mit 181 kg (wie 雅山 Miyabiyama) eine Spezialvorrichtung brauchen? kratz rot

[IMG]http://www.boxhamsters.net/smilies/icon_prof.gif[/IMG] Geschenk von shakkuri zum 80.Geburtstag
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.07.07 23:45 von yamaneko.)
28.07.07 17:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Azumi


Beiträge: 434
Beitrag #28
RE: Washlets
Es gibt da so ein Gerücht, dass Sumô-tori sich den *** nicht alleine abputzen können, weil sie schon zu fett dafür sind. Das machen dann angeblich jüngere Sumô-tori für ihren Meister.
Hat mir ein Japaner erzählt, keine Ahnung ob es stimmt.

熟能生巧
28.07.07 22:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #29
RE: Washlets
(28.07.07 22:00)Azumi schrieb:Es gibt da so ein Gerücht, dass Sumô-tori sich den *** nicht alleine abputzen können, weil sie schon zu fett dafür sind. Das machen dann angeblich jüngere Sumô-tori für ihren Meister.
Oder sie benutzen die Technik und setzen sich auf ein Washlet.

If you have further questions ...
29.07.07 11:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
icelinx


Beiträge: 716
Beitrag #30
RE: Washlets
........... ein Segen für die Sumo-Schüler ........... hoho
30.07.07 11:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Washlets
Antwort schreiben