Antwort schreiben 
Wenn nichts so richtig klappt..
Verfasser Nachricht
zendent


Beiträge: 86
Beitrag #51
RE: Wenn nichts so richtig klappt..
(18.07.09 21:05)shinobi schrieb:  Der Tenor war doch, dass es uns nichts angeht, was ein anderes Volk tut.
Oder habe ich das falsch verstanden?
Das dachte ich auch, aber MM ist ja nicht auf die Argumente von Irgendwer eingegangen, deshalb kann man es wohl nicht richtig verstehen.

Mit dem Tenor, "lass die anderen Völker ihr Ding machen, wir machen mit unserem Volk unseres" rennt man bei der NPD übrigens offene Türen ein..

PS: Ich teile weder diesen noch den anderen Tenor. Aber jedem seine Gesinnung.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.07.09 21:18 von zendent.)
18.07.09 21:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shinobi


Beiträge: 920
Beitrag #52
RE: Wenn nichts so richtig klappt..
(18.07.09 21:15)zendent schrieb:  Mit dem Tenor, "lass die anderen Völker ihr Ding machen, wir machen mit unserem Volk unseres" rennt man bei der NPD übrigens offene Türen ein..

Jetzt lass mal die Kirche im Dorf und komm nicht mit "NPD" und sowas.

Was willst du denn machen ? Dich überall einmischen, weil dir die Lebensart und die Politik der anderen nicht passt.
19.07.09 00:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zendent


Beiträge: 86
Beitrag #53
RE: Wenn nichts so richtig klappt..
(19.07.09 00:21)shinobi schrieb:  Was willst du denn machen ? Dich überall einmischen, weil dir die Lebensart und die Politik der anderen nicht passt.
Was hat das denn mit mir zu tun?

EDIT: Ok, du beziesht die vielleicht auf mein PS... Mal ganz Allgemein gesagt finde ich es schon ok, wenn man sich vom eigenen Standpunkt aus ein Bild macht und das auch gerne kundtut, zum Beispiel wenn man anprangert, dass in den USA noch die Todestrafe existiert oder manche Länder die Menschenrechte mit den Füßen treten. Aber nun gut.. ich wollte hier eigentlich gar nichts mehr schreiben. Wie irgendwer schon meinte, "lol" wäre passender gewesen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.07.09 00:43 von zendent.)
19.07.09 00:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shinobi


Beiträge: 920
Beitrag #54
RE: Wenn nichts so richtig klappt..
(19.07.09 00:35)zendent schrieb:  Mal ganz Allgemein gesagt finde ich es schon ok, wenn man sich vom eigenen Standpunkt aus ein Bild macht und das auch gerne kundtut, zum Beispiel wenn man anprangert, dass in den USA noch die Todestrafe existiert oder manche Länder die Menschenrechte mit den Füßen treten.

Das stimmt.
Um gerade das anzusprechen:
Ich persönlich mag die USA nicht, weil ein Großteil der Bevoelkerung extrem reaktionär ist (Todesstrafe, Abtreibung, Rassismus etc.).
Deswegen fahre ich auch nicht hin (Studium oder Arbeit) und beschwere mich dann, dass die so sind.

Zitat:Aber nun gut.. ich wollte hier eigentlich gar nichts mehr schreiben. Wie irgendwer schon meinte, "lol" wäre passender gewesen.

Klar.
Ist ja auch einfach, nur blöde zu grinsen, wenn einem nichts mehr einfällt.
Wenn keiner mehr Lust zum diskutieren hat und sich jeder bei der kleinsten anderen Meinung verp..... kann man das Forum auch schließen. Für "Wie ist mein Name auf japanisch" und ähnliche Infos gibt es nämlich tausende Mini-Foren, die sowas bereits abdecken.
19.07.09 01:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zendent


Beiträge: 86
Beitrag #55
RE: Wenn nichts so richtig klappt..
(19.07.09 01:20)shinobi schrieb:  Ich persönlich mag die USA nicht, weil ein Großteil der Bevoelkerung extrem reaktionär ist (Todesstrafe, Abtreibung, Rassismus etc.).
Deswegen fahre ich auch nicht hin (Studium oder Arbeit) und beschwere mich dann, dass die so sind.
Das macht dir dein Leben sicher etwas einfacher und angenehmer. Auf der anderen Seite ist das trotzdem kein Grund um Leuten, die vielleicht hinfahren und (oder nur) ihren Kommentar abgeben (Misstände), den Mund zu verbieten.
Zitat:Ist ja auch einfach, nur blöde zu grinsen, wenn einem nichts mehr einfällt.
Wenn keiner mehr Lust zum diskutieren hat und sich jeder bei der kleinsten anderen Meinung verp..... kann man das Forum auch schließen.
Eine "ihr dürft keine Meinung haben und Misstände anprangern weil ihr keine Japaner seit" ist eben keine Diskussiongrundlage. Mal davon abgesehen, dass zu dem Thema ja schon einiges gesagt wurde, was MM wohl gerne überlesen hat.
19.07.09 01:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Lori


Beiträge: 533
Beitrag #56
RE: Wenn nichts so richtig klappt..
Also diese "als Auslaender hat man kein Recht Japaner zu kritisieren" Einstellung finde ich sehr, sehr merkwuerdig.

1) Natuerlich hat man das Recht dazu, denn Japaner sind auch nur Menschen. Das bedeutet, dass es unwahrscheinlich viel gibt, was in Deutschland und in Japan schlicht gleich ist. Das wiederum bedeutet, dass man eine aehnliche, gemeinsame Erfahrungsgrundlage hat. Und daraus wiederum ergibt sich natuerlich das Recht auch als Auslaender Japan zu kritisieren.
Menschen sind erst einmal Menschen und danach Mitglieder einer bestimmten Kultur.


2) Als jemand, der mittlerweile schon lange in Japan lebt und brav Steuern / Krankenversicherung etc. bezahlt, habe ich selbstverstaendlich auch das Recht als Gegenleistung fuer meine Pflichten auch gewisse Rechte einzufordern.

3) Es ist durchaus so, dass man als Mensch, der in einer anderen Kultur erzogen wurde, die Moeglichkeit hat, Phaenomene in Japan aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und dadurch auch fuer Japaner wertvolle Erkenntnisse gewinnen kann. Man muss sich natuerlich immer vor Eurozentrismus hueten und vorschreiben koennen wir Auslaender den Japanern eh fast nichts, aber beraten, kritisieren, auf Probleme hinweisen, ja, das koennen wir.


Uebrigens, lieber MM: Trotz meiner kritischen Einstellung gegenueber Japan fuehle ich mich hier sehr wohl (Arbeit macht Spass, mit Freundin laeuft es auch gut ...). Wenn Japaner mich fragen, ob ich Japan "lieben" wuerde, sage ich jedes Mal "es gibt Dinge, die ich mag und solche, die ich nicht mag". Darueber denken sie dann meist ein wenig nach. grins

http://japanbeobachtungen.wordpress.com

19.07.09 02:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gast
Unregistriert

 
Beitrag #57
RE: Wenn nichts so richtig klappt..
Zitat:Eine "ihr dürft keine Meinung haben und Misstände anprangern weil ihr keine Japaner seit" ist eben keine Diskussiongrundlage.

Diskussionsgrundlage ist ein gutes Stichwort!

Sicherlich würde es diesem Thread auf die Sprünge helfen, wenn sich nur Leute äussern, die ebenfalls bereits mehrere Jahre in Japan gelebt haben und des Japanischen mächtig sind.

Nur so ein Vorschlag ... augenrollen
19.07.09 02:41
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Zelli


Beiträge: 382
Beitrag #58
RE: Wenn nichts so richtig klappt..
In Japan gilt: Jeder darf jederzeit überall seine Meinung äußern.
Auf der ganzen Welt gilt: Wenn keine Ahnung, dann Klappe zu.

MMs Posting habe ich eher als Versuch einer Kritik am Eurozentrismus verstanden, allerdings mit dem schwerwiegenden Makel, dass diese Kritik selbst in diesem Diskurs verfangen bleibt ("... es ist nicht unsere Aufgabe ..."). Dauraufhin die Nazikeule rauszuholen ist aber ebenso, wie sagt man auf Neudeutsch, "epic Fail!"
19.07.09 11:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MM


Beiträge: 174
Beitrag #59
RE: Wenn nichts so richtig klappt..
Diese "Gast"-Funktion ist nicht sehr hilfreich, wenn man größere Diskussionen hat.

Ich glaube, das Problem sind 2 fundamental unterschiedliche Einstellungen.

1a) Ich sehe einen subjektiven Missstand. Subjektiv muss es ja sein, da man es nicht messen kann: Diskriminierung, etc. Irgendetwas das mich persönlich negativ beeinflusst.
1b) Ich sehe einen objektiven Missstand. Dinge, die man messen kann (Alphabetisierungsrate, Hungernde, Todesstrafe, etc.)
Jetzt kann man die Einstellung haben "Ich muss mich äußern, damit sich Dinge zum Besseren verändern!".
Die Frage, die sich anschließt:
a) wäre es eine Verbesserung, die mich in diesem Land besser leben lässt?
In diesem Fall wäre es schlicht egoistisch, weil nur ich allein (inkl. evt. anderer Europäer) mit dem Land nicht klar komme.
b) wäre es eine Verbesserung, die alle in diesem Land besser leben lässt?
Im letzten Fall: Ist es etwas, dass die einheimische Bevölkerung zu einem großen Teil selbst sieht und man sie unterstützen kann?
Wenn ja, ist es wohl lobenswert.
Oder meint man nur "warum machen die es nicht so? Wäre doch für alle besser?" Das wäre wiederum ein "bei uns läuft alles besser"-Denken.

2) Man hat die Einstellung: Das Land und die Kultur sind so wie sie sind. Ich mische mich nicht ein. Wenn ich dort bin, komme ich mit den Gegebenheiten klar und passe mich, so gut es geht an. Wenn es mir nicht gefällt, gehe ich wieder.
Missstände, seien es subjektive oder objektive, überlasse ich dem Volk. Vielleicht ist man ein Anhänger, der in die selbstreinigenden Kräfte einer Kultur glaubt: Die Menschen werden irgendwann sehen, was für sie besser ist, Gut wird langfristig über Böse siegen, keine Tyrannei hält ewig.
Ich denke, auch so zu denken ist legitim und vielleicht keine so schlechte Idee, wenn man länger nachdenkt.

Zu 2) würde ich auch nur eine Ausnahme sehen: Völkermord. Das sprengt jede Grenze und verlangt uneingeschränktes Handeln. Aber gerade da hat sich die internationale Gemeinschaft nicht gerade mit Ruhm bekleckert in der Vergangenheit (Ruanda, Sudan, etc.).
19.07.09 14:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #60
RE: Wenn nichts so richtig klappt..
.... Hmm, nun, ich habe mich jetzt ein Mal lang genug in diesen Thread gelesen, um etwas dazu schreiben zu dürfen schätze ich.

@OP:
Auch ich kann dir nur so weit helfen, wir andere. Ich jedenfalls schließ mich aber der seite an die sagt, dass du dich öffnen musst. Verlass das land (noch?) nicht, versuchs noch mal und dann vielleicht noch mal und gib dir mühe. Wenn es dein traum ist das Land zu verstehen dann schaffst du das, aber dafür muss man arbeiten. Fremde kulturen wie Japan (weiter weg aus dem Deutschen raum kommt man ja garnicht ;]) sind nun ein Mal nicht leicht zu verstehen... Also schwer, und schwer ist halt kein leicht zu ignorierendes Adjektiv, ich hoffe du verstehst den wortwitz^^'

@MM:
We got your point, nicht übertreiben Oo
Es gibt leute, die denken halt anders, und ich finde deinen standpunkt auch nicht gerade das wahre^^

@Shinobi:
Wenn jeder das so machen würde, also alles für 4 wochen probieren würde, und dann nach hause rennt und sagt "Das is anders, das is scheiße", dann würden wir alle in unserem heimatland sitzen und diese welt dafür verfluchen, dass sie verschieden ist. Dann wartet man halt nur aufn krieg und ne globale generalisierung des gleichen. Klingt vernünftig und einfach, aber mir zu kommunistisch, sorry.

@zendent:
Ich geb dir absolut recht. Niemand nimmt Mir, und ich hoffe euch auch nicht, das Recht zu urteilen. Wenn ich das verlier, bin ich ja auch nurnoch eine leere puppe, die zu allem bekehrt werden könnte. Ohne Kritik und urteilsvermögen, auch über fremdes und fernes, werden wir willenlos und einseitig, das is meine Meinung dazu.

@Shinobi:
Ich behaupte garnicht, dass man sich einmischen soll, in die angelegenheiten anderer Länder, aber bitte lass uns die freiheit zu urteilen und dann vielleicht den leuten dort unsere meine mit zu teilen, wir zwingen sie ja zu garnichts. ok ;]?

@Thread:
Whooa, so viel determinanz und ignoranz wieder auf einem Haufen, ich danke den intelektuell freien in diesem Thread für die beiträge und entschuldige mich für meinen off thread post, auch wenn der sinn des threads sich ohnehin unglaublich gewandelt hat.

Was ich jetzt aber eigentlich sagen wollte, was genau wollt ihr in diesem thread klären? Die Subjektive und Objektive fähigkeit von Menschen, Probleme zu erkennen und diese an andre mit zu teilen? Macht ihr Witze?
22.07.09 02:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wenn nichts so richtig klappt..
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Was, wenn dein Name Kacke ist? TCJN 14 1.767 25.05.16 08:41
Letzter Beitrag: junti