Antwort schreiben 
Wiedervereinigung
Verfasser Nachricht
Yano


Beiträge: 2.056
Beitrag #1
Wiedervereinigung
Hab gerade teilweise ein Video von dem Festakt in Leipzig zum 25. Jahrestag der sog. deutschen Wiedervereinigung gesehen, insbesondere die Ansprache des Bundespräsidenten.
Dabei fiel mir auf, daß in vorderster Reihe ein Platz leer war. In meinen kühnsten Träumen war der für Kim Jong Un vorgesehen, der soll ja angeblich auch ganz passabel Deutsch verstehen.
10.10.14 23:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.703
Beitrag #2
RE: Wiedervereinigung
(10.10.14 23:46)Yano schrieb:  sog. deutschen Wiedervereinigung

"sog."? Mhhh.... Na das mußt Du uns mal erklären...
11.10.14 00:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.056
Beitrag #3
RE: Wiedervereinigung
Nein, da erkläre ich gar nichts.
Aber die Wiedervereinigung Koreas, wie stellt ihr euch das vor?
Nordkorea ist recht abgeschottet vom Rest der Welt, aber die Grenze zu China ist durchlässig. Da spricht sich das eine oder andere herum. Der Zusammenbruch der DDR dürfte inzwischen jedem Nordkoreaner bekannt geworden sein, und wie man sowas macht, ohne daß sich jemand wehtut. Ein reiches kommunistisches Land, wo es von März bis Juni nicht mal Reis gibt sondern Fastenzeit, das dürfte den meisten Leuten nicht ganz recht sein. Ideologischen Zwang und Personenkult ertragen viele durchaus, aber wie lange noch? Nach so langer Zeit sind die getrennten Verwandtschaftsbeziehungen verödet. Nach einer Liberation würden viele der japanischen Geiseln vielleicht lieber in Korea bleiben.
Das sind alles so Sachen. Hätte man damals die Japaner gewähren lassen, wäre es heute besser.
11.10.14 01:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Robato


Beiträge: 148
Beitrag #4
RE: Wiedervereinigung
@Yano
Die Feierlichkeiten am 9. Oktober in Leipzig fanden anlässlich der Montagsdemonstrationen statt (, welche u.a. zur Wiedervereinigung geführt haben).
Der Wiedervereinigung wurde am 3. Oktober gehuldigt. 😉

Sports Bakka... wenn schon Sport, dann dieser *^-^*
11.10.14 06:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koumori


Beiträge: 382
Beitrag #5
RE: Wiedervereinigung
Also, ich bin mir nicht sicher, ob alle Nordkoreaner darüber Bescheid wissen, dass es passiert ist und wie es genau passiert ist. So durchlässig ist die Grenze zu China auch gar nicht. Dass ein paar Nordkoreanische Studenten nach China zum Studium gehen, heißt nicht, dass sie umfassend über Weltgeschichte informiert werden. Und die, die vielleicht alles verstehen, klettern dann über die Mauer der Südkoreanischen Botschaft anstatt zurückzugehen und die anderen zu informieren.
Ehrlich gesagt, ich bin auch noch nicht so ganz 100%ig sicher, wie man sowas friedlich wiederholen kann. Erst hat der ungarische Ministerpräsident vorsichtig bei Gorbatschow angefragt, ob sie mit Problemen rechnen müssten, wenn sie die Grenze aufmachen würden. Gorbatschow war so nett und hat "nö" gesagt. Dann sind die ersten aus der DDR über die offene ungarische Grenze abgehauen. Dann hat die DDR-Führung sich überlegt, dass sie was machen müsse. Wirtschaftlich sah es ja im Lande eh nicht so gut aus. Dann hat Schabowski mehr oder weniger aus Versehen verkündet, dass quasi ab sofort die Grenzen geöffnet sind - und das wars dann.
Für Nordkorea sieht es wirtschaftlich ja auch nicht so toll aus. Sie brauchen halt auch noch jemanden, der verkündet, dass die Grenzen quasi ab sofort geöffnet sind.

^^;~;^^
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.11.14 17:46 von Koumori.)
19.11.14 17:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.559
Beitrag #6
RE: Wiedervereinigung
(19.11.14 17:45)Koumori schrieb:  Für Nordkorea sieht es wirtschaftlich ja auch nicht so toll aus. Sie brauchen halt auch noch jemanden, der verkündet, dass die Grenzen quasi ab sofort geöffnet sind.

Nichts fürchten die Südkoreaner mehr als 25 Millionen hungriger Mäuler stopfen zu müssen. Da gibt es nichts zu überlegen, die sind froh,
wenn die Grenze da und so bleibt wo und wie sie ist.
19.11.14 18:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koumori


Beiträge: 382
Beitrag #7
RE: Wiedervereinigung
Aber auch hier gibt es geteilte Familien, abgehauene Kinder und Geschwister, die das vielleicht nicht ganz so sehen.

^^;~;^^
19.11.14 18:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.559
Beitrag #8
RE: Wiedervereinigung
(19.11.14 18:15)Koumori schrieb:  Aber auch hier gibt es geteilte Familien, abgehauene Kinder und Geschwister, die das vielleicht nicht ganz so sehen.

Schon, das dürfte allerdings die Staatsinteressen nicht tangieren.
19.11.14 18:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.703
Beitrag #9
RE: Wiedervereinigung
(19.11.14 17:45)Koumori schrieb:  Dann hat Schabowski mehr oder weniger aus Versehen

In der Tat. Da reihten sich mehrere Ereignisse und Handlungen aneinander, bei denen die jeweiligen Akteure offensichtlich überhaupt nicht wußten, was sie da machten. Nachdem die Hintergründe und Zusammenhänge inzwischen klar sind, ist das Ganze einfach nur noch urkomisch.

Ich kann da eine, wie ich finde, sehr gut gemachte Dokumentation empfehlen, die das hervorragend herausstellt: Schabowskis Zettel
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.11.14 18:46 von torquato.)
19.11.14 18:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.201
Beitrag #10
RE: Wiedervereinigung
Das Mißverständnis lag meines Erachtens auf Seiten der Zuhörer. Es sollte für jeden Bürger der DDR fortan die Möglichkeit bestehen, (bei den zuständigen Behörden - also z.b. die nächste VP Dienststelle) ohne Angabe von Gründen eine Ausreise (Besuchsweise oder ständig) in den Westen zu beantragen. Dies würde dann von den Behörden kurzfristig entschieden werden. Frage: "Ab wann ist diese Regelung gültig?" Schabowski: "Das (ALSO DIE REGELUNG) gilt ab sofort.

Gemeint war damit natürlich nicht, das man SOFORT loslaufen kann, sondern das die Regelung ab sofort in Kraft tritt, das man zum nächstmöglichen Zeitpunkt (also frühestens am nächsten Tag, wenn die Behröden geöffnet sind) dort hingehen und einen Antrag stellen kann, der dann kurzfristig entschieden werden würde.

Ich war am selben Abend noch "drüben" in Westberlin, aber bis ich dann tatsächlich auf dem Kudamm stand, habe ich es nicht so richtig geglaubt, eben weil mir völlig klar war, das es so von Schabowski & Co eigentlich nicht gemeint gewesen war.

Um nicht mißverstanden zu werden: Ich habe die DDR gehaßt und ich war froh das es so gekommen ist und das die Mauer gefallen ist, aber das dazugehörige Mißverständnis lag auf seiten der aufgeregten Bevölkerung, die das herausgehört haben was sie in dem Moment hören wollten. Wir haben hier mal einen interessanten Fall, das Mißverständnisse manchmal vorteilhafter sein können als allzu genau hinzuhören.

Truth sounds like hate to those who hate truth
19.11.14 19:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wiedervereinigung
Antwort schreiben