Antwort schreiben 
Wortschatzerweiterung
Verfasser Nachricht
cat


Beiträge: 861
Beitrag #11
RE: Wortschatzerweiterung
@moustique Die Idee mit dem Geschichtenspiel finde ich super!
19.09.16 21:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.637
Beitrag #12
RE: Wortschatzerweiterung
Vielleicht haben wir ja auch Glück und der eine oder andere liest mit und verbessert unsere Fehler.
Vermutlich wäre es aber sinnvoller in einem anderen Thread dann zu starten?

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
19.09.16 22:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #13
RE: Wortschatzerweiterung
Nun einige sind erst noch Anfaenger. Andere dagegen haben schon mehr drauf. Manche sind Experten.

Man lernt dabei seine Grenzen kennen und auch vieles von anderen. Von daher sollte man nicht versuchen, die
'Kleinen' zu ueberrumpeln. Erst mit den einfachen Saetzen, bekommen die, welche noch unsicher sind, erst richtig Mut, es doch auszuprobieren.

Fuer Fortgeschrittene koennte man einen Beitrag separat anlegen, damit diese sich erst recht, so richtig austoben koennen.
Aber auch da braeuchte man wiederrum einen Leiter. Es ist ja logisch, dass man nur, von einem Meister was lernen kann.
Andersrum gesehen ist alles nur ein Gewurschtel.

Aber wie am Ende ein Japaner das sagen wuerde, hm! Darauf weiss ich keine Antwort.
Es sei denn........... aber soviel Glueck hat dieses Forum nicht....... oder etwa doch?
19.09.16 22:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.637
Beitrag #14
RE: Wortschatzerweiterung
Für Gewurschtel?

Vielleicht ja ごちゃごちゃ。

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
19.09.16 22:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #15
RE: Wortschatzerweiterung
Es war ein Vorschlag.
Aber wir koennen es auch so machen, dass man, um das Hauptthema herum etwas aufbaut.
Denn Saetze die alle mit X wa oder Y ga, anfaengen, finde ich nicht gerade interessant.
Oder man kann als Satzsteller auch ein Stichwort waehlen, wo der naechste, diesen irgendwo in seinem Satz, ablegt.

Aber sicher, koennen auch andere mitmachen. Jeder der sich traut einen Satz zu bilden.
Jedoch auf der Basis, von Anfaengern. Fuer Fortgeschrittene, schlag ich wiederrum einen separaten Beitrag vor.

Dass es noch nicht begonnen hat, finde ich dann doch schade.
Oder sucht man noch nach einem Titel fuer die Geschichte?
Eines muss man sich jetzt schon klar sein.
Es wird eine Geschichte ueber Wochen, Monate oder gar Jahre.

Dann muss man auch wissen, in welcher Zeit das Geschehen, vonstatten geht/ging.
Gesprochene Zitate, werden wie auch in unseren Sprachen in der Gegenwart gefuehrt.
Es sei denn dass es sich um Aussagen, oder Statements aus der Vergangenheit handelte.

Da es Nia's Idee war, will ich ihr den Vortritt lassen, den Titel und den Anfangssatz aufzustellen.
Sollten noch andere Mitglieder, Ideen haben oder gar Vorschlaege, waer es interessant, die hier lesen zu duerfen.
20.09.16 20:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.637
Beitrag #16
RE: Wortschatzerweiterung
So wie ich das an meinem PN-Fach sehe, haben wohl inzwischen Moustique, Cat und ich Ideen für den Anfang dieser Geschichte... rot

Cat hat nochmal kurz Regeln aufgeführt, die ich nicht schlecht finde. Ich finde derjenige der anfängt, sollte auch ruhig bis zu vier Sätze schreiben dürfen.
Ansonsten kann man das Limit ja auf 1-3 setzen.

Ich bin dafür wir starten einfach drei Geschichtenthreads... cool

Dann können wir an allen Ideen Spass haben. Im schlimmsten Fall schlafen alle drei Threads ein... rot

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
21.09.16 20:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #17
RE: Wortschatzerweiterung
Bei allen Geschichten, koennen selbstverstaendlich alle mitmachen.
Man kann auch Frage stellen und Antworten dafuer bekommen.
Bei allen Geschichten, kann man auch die 3-4 Saetze bilden, Dann wird einjeder etwas gefordert.
Auf dieser Basis, kommen dann sicherlich wieder Fragen und Antworten hinzu.
Oder gar, wird daraus ein Knueller fuer Otsu?
Wer weiss.

Wenn die Admins, spaeter finden, dass es hier nicht richtig ist, koennte man eine Geschichten-Spielwiese Thread erstellen und diese in diesen hineintransferieren.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.09.16 23:01 von moustique.)
21.09.16 23:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #18
RE: Wortschatzerweiterung
(19.09.16 21:58)cat schrieb:  @moustique Die Idee mit dem Geschichtenspiel finde ich super!

Aber ich denke, dass ausser viel Debatte, nicht viel folgen wird. Werfe ich die Flinte zu frueh ins Korn?
Ich hab eher das Gefuehl, dass man lieber redet, als dass man etwas anpackt.
So wie es laeuft, und bei der Anzahl der Mitgliedern hier im Forum, haette ich schon etwas mehr erwartet.

Mag sein dass meine Geschichte von Mieko und Tarou, Kinderreien sind.
Aber wenn es wirklich so Kinderleicht ist, dann fragt man sich doch wirklich, was denn der Grund ist, dass sich niemand einen Ruck gibt, etwas beizusteuern?
Wortschatz hin und her.
Es gibt so vieles, was nicht in den Lehrbuechern steht. Die sind fuer das arbeitende Volk gemacht worden.
Fuer Busines-Men. Ich finde jedoch, dass die Welt gerade hier beginnt. Da wo das alltaegliche Leben sich abspielt.
Und wenn ich so einige JLPT Pruefungen im nachhinein mir ansehe, fragen gerade die, nach solchen Satzformen und so.

Habt ihr keinen Mumm? Habt ihr Angst etwas falsch zu machen?
Ich mache ganz sicher Fehler. Aber wer nicht wagt, kann nicht gewinnen.

Oder liegt es an mir selber, dass ihr nicht mit mir klarkommt?
Wenn das der Grund ist, zieh ich mich wieder zurueck, hab eh genug zu tun.
Und ueberlasse die Spielwiese den Forensmitgliedern.

Ist die Regel, welche Nia angedeutet hat, mit den 3-4 Saetzen zu hoch angesetzt?
Ist der Arbeitsaufwand eines 4 Satz Aufbau zu umfangreich oder gar Zeitaufwendig?
Ja sicher das koennte es sein, denn ich selber habe 2 Stunden an 4 Saetzen geknabbert.

Oder liegt es daran, dass ihr bereits jetzt schon bemerkt habt, dass man seine deutschen Begriffe, nicht so leicht ins Japanische, konvertieren kann? Das jedenfalls geht mir genauso. Aber dafuer verlasse ich mich auf die 13 Woerterbuecher, die ich bereits konvertiert habe.
Der Rest wird sich dann spaeter zeigen. Denn auch diese Werke geben keine Auskunft, ob ein Wort noch aktuell ist oder schon 20 Jahre nicht mehr verwendet wird.

Oder gibt es andere Gruende?
Vielleicht dass man lieber mal abwartet was der naechste so bringt?
Mal sehen was er oder sie schreibt. Ich doch nicht.
Ich sag auch nicht "Wir schaffen das".
Das muss einjeder mit sich ausmachen. Und erst in der Gemeinschaft kann man etwas schaffen.
Das wiederrum wurde politisch nicht realisiert. Und deshalb all das Dilemma.

Also ich weiss wirklich nicht, an was es liegt oder liegen mag.
Oder bin ich zu direkt? Das koennte es auch sein. Ich kann es halt nicht auf die Schleimige Tour.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.09.16 20:01 von moustique.)
22.09.16 19:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.637
Beitrag #19
RE: Wortschatzerweiterung
Ja, du wirfst sie zu früh ins Korn.

Die Spiele haben erst gestern begonnen und viele von uns haben ja auch Verpflichtungen wie z.B. arbeiten etc.

Ich habe mich jedenfalls gerade gefreut, dass es in Mieko und Taoru weitergegangen ist. grins
Da habe ich auch jetzt eine Frage: Sollen jetzt erstmal die Fragen beantwortet werden oder soll man die Geschichte weiterschreiben und deine Fragen dabei berücksichtigen, also die Antworten in den nächsten Geschichtssätzen liefern?

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
22.09.16 20:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #20
RE: Wortschatzerweiterung
In meiner Bild geht es nicht um eine Geschichte. Vielmehr um bilden von Saetzen aufgrund der Fragen.
Dann haben wir schon mal eines geschafft. Das Verstaendnis wie das funktioniert. Vokabeln, die eventuell verwendet werden koennen.
Und eine Art Matrizz, mit der man spaeter alle nachfolgenden Bilder, sich ansehen und beschreiben kann.

Wie erzaehle ich ein Bild, sagen wir mal einem Blinden?
Manche Blinde haben in ihrer Jugend gesehen. Andere haben ein Talent, Farben zu fuehlen.
Ein erklaertes Bild oder gar Buch mit den Eigenschaften, wie und wo sich die Geschichte abspielt ist viel interessanter, wenn man die Kulisse herum versteht. Es ist als wuerde man in der Geschichte selber stecken.

Und wenn man dann mal einiges zusammen hat, kann man auch anderes aufbauen.
ZB. so.

Da ist der Spielplatz der Stadt, Es ist Sommer und die Sonne scheint, doch es ist nicht zu warm.
Kinder sind auf dem Spielplatz und spielen allerlei Spiele oder turnen auf den Geraetschaften.
Und da ist auch Tarou und Mieko, die gerade mit ihren Fahrraedern vorbeigeflitzt kommen.
Heute traegt Taro dies und Mieko das. Sie haben aber nicht die gleichen Raeder. Mieko zB hat ein Damenrad wobei Tarou ein Herrenrad benutzt. Da ist ein Unterschied und zwar...
Die Blumen bluehen am Wegerand. Es gibt einige Tiere zu sehen und so weiter.
Ob es heute Samstag oder Sonntag ist, geht aus dem Bild nicht hervor. Aber es muss sich um einen Schulfreien Tag handeln, ansonsten die Kinder alle in ihrer Schule saessen.

Soll ich weiter erzaehlen?

An Hand von Fragen, kann man den Beschauer, gezielt auf ganz gewisse Sachen hinstossen.
Mit Fragen kann man auch jedes Wort eines Satzes so abfragen, dass der andere, genau nach diesem Begriff sucht und darauf eine Antwort macht. Am Ende wird man viel weiter sein und vieles einfacher verstehen.

Aber so wie dieses Bild erklaert wird, werden spaeter alle andere auf die gleiche Weise verstanden.
Jemand der im Moment, frustiert ist, wie etwas im Japanischen (oder gar in einer anderen Sprache) zu erzaehlen, wird an Hand dieses Beispiels, es spaeter viel leichter haben, SF zu schreiben.

Ich hab dies mit einer Polin gespielt. Und die hat daraufhin ein Stipendium, in Wien bekommen.
Also funktioniert es.
Es ist fuer den Fragesteller wie fuer den Beantworter, zu aller Anfang sehr schwer, Saetze zu bilden.
Daher ist es auch interessant, wenn man eine Antwort gibt und auch eine Frage stellt. Dann lernt man beides.

Es geht mir auch nicht darum, Fehler zu finden. Mir geht es vor allem darum, Saetze mit seinen eigenem Vokabular zu gestalten.
Dass man dies oder jenes besser so oder so sagen kann, ist gewusst.
Ich hab das erlebt bei einer anderen Webseite.
Mein urspruenglicher Satz wurde von 10 Japanern verbessert.
1) Mein Satz war am Ende nicht mehr mein Satz.
2) Und jeder Japaner ueberbot den anderen oder schrieb dass sein Vorgaenger das anders sagen sollte.

Dann hab ich es mit einem Satz versucht, aus einer japanischen Zeitung.
Ich habe mir dabei gedacht, dass das nun richtig sein musste.
Aber nein. Kein einziges Wort von dem Satz blieb am Ende erhalten.
Und das waren dann 10 Japaner die mit der Aussage eines Japaners nicht einverstanden waren.

Ist das nicht frustrierend?

Also zuerst mal mit den Worten arbeiten, die man bekommt.
Und dann eventuell spaeter, besseres bekommen, aber bitte eins nach dem anderen!
Zuviel des Guten, verdirbt den Magen oder das Gemuet.
22.09.16 21:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wortschatzerweiterung
Antwort schreiben