Antwort schreiben 
ai sarete
Verfasser Nachricht
himitsu


Beiträge: 159
Beitrag #1
ai sarete
Kann mir bitte jemand folgenden Satz erklären?
Die Worte verstehe ich schon, aber nicht den Sinn:

貴方はもう少し私に愛されている事に対して自信を持って下さい。

あどせよとかも?
01.09.05 13:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #2
RE: ai sarete
Anata ha mou sukoshi watashi ni ai sarete iru koto ni taishite jijin wo matte kudasai.

Frei übersetzt:
"Warte bitte noch ein wenig, bis du das Selbstvertrauen gefunden hast, mich zu lieben."

Hui, japanische Freundin, huh? Die sind schwierig *Schläge von hinten* ^_^

Ryoukai
01.09.05 19:30
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #3
RE: ai sarete
Es gäbe noch eine andere Übersetzung, aber bei der Verwendung von Kanji bei "anata" müsste diese stimmen....
01.09.05 19:31
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #4
RE: ai sarete
Ach, Ryoukai... ich zitiere die mal kurz:
Zitat:Akademiker hin oder her....das Gefühl ist in einer Sprache das Wichtigste.
Also bevor ich einen Satz derart mißverstehe und dann auch noch was von Sprachgefühl fasel, bin ich lieber Akademiker und schaffe mir eine saubere Basis, die mich vor so etwas bewahren kann und sollte.

Woher nimmst du das "warte (bitte)"? Da steht nichts von "warten". Gleichfalls: Woher nimmst du das "finden"? Da steht 持って und nichts anderes. もう少し[...]Xを持ってください hat nichts mit finden zu tun, das heißt bloß "hab etwas mehr X". Warum hast du bei 愛されている die Passivform vollends ignoriert? Es geht hier nicht darum, daß der Adressat den Sprecher liebt (mag so sein, darüber wird aber nichts ausgesagt), sondern um genau das Umgekehrte. Woher hast du dann dein "bis"? Im Original sehe ich da keine Entsprechung zu. Und に対して hast du unterschlagen, wo taucht das noch auf bei dir?

Tjaaaaa, also da erspare ich mir jeden weiteren Kommentar zu deinem sog. Sprachgefühl. 了解?
01.09.05 19:43
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #5
RE: ai sarete
Hach, ich liebe diese Besserwisser.
Ich hoffe dir macht es Spaß jemanden mit einem 15" Röhrenmonitor zu diskreditieren. Habe das Kanji flasch gelesen. "motte iru" nicht "matte iru". Habe ich auch so hingeschrieben, lies mal. Dann hättest du dir dieses Mysterium erklären können.

Die Passivform habe ich gesehen, aber bei der Übersetzung vergessen. Leider bin ich ein recht hastiger Leser. Ohne Kontext ist es somit für mich manchmal etwas schwer. Schnell übersetzt, schnell verpatzt.

Taishite muss man nicht mitübersetzen, wenn es sich ergibt. Studierst du Mathematik? Japanisch ist primär eine Sprache und so hätte der Sinn durchaus gestimmt.
Wo ist dein Problem bei "finden"? Stünde da matte, wie ich annahm, dann ist das durchaus legitim, Lateiner huh?
Dann wundert es mich, dass du einen weiteren Fehler übersehen hast: Jishin, nicht Jijin. Aber egal.

Leider stoße ich so auch auf ein Problem. Vielleicht habe ich auch "matte" gelesen weil es einfacher ist, zu übersetzen? So kann es gehen.

Es wundert mich, dass alle immer eine große Klappe haben, sich selber aber nie auf etwas festlegen können. Fehler macht jeder. An diesem Forum hat sich mit der Zeit tatsächlich was geändert. Die Leute sind noch unfreundlicher geworden als es schon damals der Fall war.

Noch eine Übersetzung und ich bin weg. Übrigens sinngemäß. Aber pass auf, alles falsch!! Schrecklich! Kaum zu unterscheiden, Herr Akademiker.

"Habe bitte etwas mehr Vertrauen (das Vertrauen, was die Sache angeht, dass du von mir geliebt wirst <-- für Mathematiker), dass ich dich liebe." Oder schöner aber skandalös frei! Nichts für anonyme Akademiker!!
"Habe etwas mehr Vertrauen in meine Liebe."

Und wieder kein Passiv? Ja wie ist denn das zu erklären? Wie der erste Fehler auch, nur habe ich es diesmal in die richtige Richtung gemacht. "Aktivisiert". Im Deutschen ist das Passiv eher selten, wenn es um zwischenmenschliche Angelegenheiten geht. Man sagt eher "er hat mich geschlagen" als "ich wurde von ihm geschlagen". Ich wollte da nur dem vorprogrammierten Rüffel vorbeugen.

Und warum Vertrauen und nicht Selbstvertrauen, wie's im Lehrbuch steht? Jishin ist ein sehr flexibles Wort und man sollte es auch so übersetzen.

Hui, gleich kommt hier ein Wirbelsturm auf. Das alles kannst du nicht auf dir sitzen lassen, was? Na dann...viel Spaß!

@Himitsu: Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen. Verzeih meine Unachtsamkeit. Wenn es was mit Frauen zu tun hat: Ganbatte! Wenn es jetzt tatsächlich stimmt, was ich übersetzt habe, dann war das doch sehr lieb von ihr rot
01.09.05 21:01
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
himitsu


Beiträge: 159
Beitrag #6
RE: ai sarete
Warum sich die Leute im Forum immer fetzen müssen, ist mir völlig schleuer-eule. kratz

Ich bin froh, dass der 2. AU dazu kam, denn es macht schon einen Unterschied, ob es
"Warte bitte noch ein wenig, bis du das Selbstvertrauen gefunden hast, mich zu lieben."
oder
"Habe etwas mehr Vertrauen in meine Liebe" heisst.
Beim 1. habe ich schon einen mittelschweren Schreck bekommen und bereits nach der passenden Antwort gerätselt.
Das 2. passt auch besser zur Situation. grins

Beinahe hätte es eine mittelschwere Krise ausgelöst. Oh weia!
Danke an beide!
Und hört besser mit dem Gezanke auf, das bringt ja keinem was.

Mit meinen anderen 2 Übersetzungen habe ich wohl Pech. Wohl zu schwierig? kratz

あどせよとかも?
01.09.05 21:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #7
RE: ai sarete
Ich gelobe Besserung, kaufe mir einen größeren Monitor und mache die Übersetzungen demnächst schriftlich hoho
01.09.05 22:13
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #8
RE: ai sarete
Ryoukai, auf die Gefahr hin, wie ein unhöflicher Wirbelsturm zu erscheinen (ich fürchte, ich muß hier doch etwas deutlicher werden):

Du hast ganz klar einen Übersetzungsfehler begangen. Und zwar nicht nur einen, der einen nur graduellen Unterschied bedeutet, sondern einen, der die Absichten des Absenders umkehrt und damit die Reaktionen des Empfängers ändert.
Man hat Dich auf den Fehler hingewiesen (vielleicht nicht mit Blümchen und Liebenswürdigkeiten drumrum, zuegegeben). Und Deine Reaktion? Enttäuschend. Dein Übersetzungsfehler hat den Sinn des Satzes umgedreht und Du kommst uns mit Röhrenmonitoren und damit, daß man ein Passiv halt doch mal überlesen kann. Enttäuschend.

Vielleicht ein paar Gedanken zum Übersetzen an und für sich: mit Sprachgefühl zu übersetzen und nicht alles nachzufieseln hat seine Berechtigung. Meine Japanischlehrerin sagte oft "Sie müssen nicht wissen, sie müssen verstehen" und auch sehr oft, wenn man sie bei einer Übersetzung nach einem Wort oder einer Form fragte: "das brauchen Sie nicht zu wissen".
Zu diesem Sprachgefühl gehört aber auch das Verstehen, wann es nicht wichtig ist, einer bestimmten Form oder einer bestimmten Vokabel hinterherzufieseln.
In diesem Fall war das Passiv wichtig. Es ist wichtig, das zu erkennen. Wie Du es dann im Deutschen darstellst, ist wiederum eine Sache Deines Deutschen Sprachgefühles. Zumindest diesen Teil hast Du wieder sher gut gelöst.

Zum Übersetzen gehört meiner Meinung nach auch das Bewußtsein, daß man erstens immer in mindestens einer Sprache agiert, in der man nicht 100%ig zu Hause ist und zweitens, daß man Fehler machen und aus Fehlern lernen kann. Um verantwortungsvoll zu übersetzen gehört meiner Meinung also auch die Fähigkeit, Fehler zuzugeben.

EDIT: Habe meinen Sermon vor Deiner Reaktion auf himitsus Beitrag geschrieben.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.09.05 22:24 von Ma-kun.)
01.09.05 22:21
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #9
RE: ai sarete
Mein lieber Ma-Kun.
Ich habe in keiner Weise meinen Fehler bestritten oder zu beschönigen versucht. Ich versuchte einzig, ihn zu erklären.
Du scheinst ja die Leute zu lieben, die hier gleich mit kindischen Bemerkungen die Leute abschießen. Verhalten und Betragen kann auch manchmal ganz Hilfreich sein, besonders unbegründete Beledigungen sind nicht sehr zielführend. Im Gegenteil bin ich von deiner Stellungnahme enttäuscht.

Verlesen (wie man sehr deutlich sehen konnte an meiner Umschrift) und das Passiv hatte ich nicht übersetzt. Punkt. Ich habe einfach einen schnellen Versuch der Übersetzung vorgenommen, der halt nicht gutgegangen ist. Ich gestehe natürlich ein, dass ich die Übersetzung zu pauschal habe klingen lassen. Ist das ein Grund jemanden an seiner harmlosen Bemerkung eines anderen Threads aufzuhängen, ich "fasele" nur und "Tjaaaaaaa (du Vollidiot)". Ich sehe keine Veranlassung, vor solchen Menschen zu kriechen und mich in Romanen für meine Fehler zu entschuldigen.
Und wo war dann die Verbesserung vom Meister? Ich kann auch keine Erkennen. Unverschämtheiten von Leuten, die es nicht besser wissen finde ich auch nicht sonderlich aufbauend.

Ich lege viel Wert auf Höflichkeit, das alles ist doch nur kindisch und unnötig. Ich habe jetzt in 5 Threads gepostet und in JEDEM davon extrem unhöfliche Kommentare eingesteckt. Ob ich Recht hatte oder nicht spielt doch keine Rolle wenn es um Umgang geht oder? Aber dir liegt daran offenbar nichts. Sehr enttäuschend.
01.09.05 22:57
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #10
RE: ai sarete
Ich glaube, ich habe erst jetzt folgenden Teil begriffen:
Zitat:Hui, japanische Freundin, huh? Die sind schwierig *Schläge von hinten* ^_^
Die Schläge gabs wohl für die Übersetzung und nicht für den Kommentar über die japanischen Frauen (die den lieben Westlern sicherlich nicht weniger schwer erscheinen werden, wenn diese sich nicht effektiv mit ihnen verständigen können... erinnert mich so sehr an gewisse "Traumpaare", die man in Japan so oft zu Gesicht bekommt... ^^ sorry, ist OT, hat nichts mit dem Thread oder den Leuten hier zu tun).

Hab keine Lust, auf deine lange Antwort großartig einzugehen. Es geht nicht darum, daß du im Deutschen unbedingt ein Passiv da stehen haben mußt oder sonst um irgendson Unsinn. Es geht darum, daß der Satz offenbar nicht richtig verstanden wurde, und motsu/matsu (sorry, hatte die Umschrift von dir dazu nicht gelesen, das Original las sich einfach schneller) war da nicht das einzige Problem. Mit matsu würde der Satz eh keinen Sinn ergeben (...ni taishite ...o matsu!?).

Von "Vollidiot" steht bei mir nichts, das kann dann wohl echt nur am Monitor liegen (jaja, hab die Klammern bei dir gesehen, ich weiß schon...).

Aber da der Anlaß meines Schreibens offensichtlich nicht hinreichend deutlich geworden ist: Es ging mir darum, daß du dich in einem anderen Thread ziemlich weit aus dem Fenster lehnst und dann auf ein Sprachgefühl pochst, welches mir dann hier in diesem Thread doch etwas fragwürdig vorkam. Das wars, wozu also die ganze Aufregung?

Seien wir lieber froh, daß himitsu keine vorschnellen Schlüsse aus der ersten Übersetzung gezogen hat... Die arme Frau, kann doch auch nichts dafür, daß die gaijin ganz gaijinrashiku nicht jeden Fetzen Yamato-kotoba auf Anhieb verstehen.
01.09.05 23:14
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ai sarete
Antwort schreiben