Antwort schreiben 
dreckige / saubere Tiere?
Verfasser Nachricht
Lori


Beiträge: 533
Beitrag #11
RE: dreckige / saubere Tiere?
Naja unter dreckig faellt auf jeden Fall die (Kakerlake) Gokiburi, aber sonst? Hm.

Meine Kollegin findet auch: Nezumi (Maus), Skunk "dreckig". Hat aber gleich wieder eingeschraenkt, dass so etwas gemein ist.

Rein findet sie: Schwan

Bei "rein" wuerde ich auch noch den Kranich reinpacken (trotz Sora-no-Iros Post)

http://japanbeobachtungen.wordpress.com

04.07.08 08:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kurokuma


Beiträge: 83
Beitrag #12
RE: dreckige / saubere Tiere?
Hui, soviel zu gucken... hoho Danke euch allen schonmal.

@ Yamaneko: Nee, bin männlich, aber auch schon etwas länger und immer sehr unregelmäßig mal hier. grins

@ Zongoku: vielen, vielen Dank für die vielen, vielen Links. Da muss ich mich jetzt erst mal durchblättern.
Und es geht nicht unbedingt darum, dass die Tiere angebetet wurden, oder im Schmutz leben. Aber bei uns zum Beispiel gelten ja Katzen als äußerst reinlich (Weil sie sich so oft putzen), Kühe als dumm ("Dumme Kuh!") und Hunde und Ratten und Schweine als dreckig ("Dreckiges Schwein, du!")
Da steht ja oft nichts reales hinter, sondern es ist einfach so eine allgemein in die Kultur eingegangene Einschätzung, und kaum einer würde eine Ratte an seinem Essenstisch haben wollen (Obwohl Ratten nun wirklich reinliche Tiere sind!).
In vielen Islamischen Ländern würde kein Mensch einen Hund in die Wohnung lassen, weil Hunde einfach schmutzige, mit Dreck verbundene Tiere sind. Die Vorstellung, etwa im Irak, einen Hund als Haustier zu halten, ist undenkbar...

Nach so etwas würde ich halt suchen. grins

@Sora-no-iro & Lori:
Mit dem Kranich habt ihr mich jetzt verwirrt, aber die Schwäne gefallen mir, danke. In der Richtung werde ich auch liebend gerne nochmal nachschauen.
04.07.08 09:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
adv


Beiträge: 960
Beitrag #13
RE: dreckige / saubere Tiere?
@Lori,sora: 掃溜に鶴 ist ein Sprichwort. Vergleichbar im Deutschen dem
"Juwel auf dem Misthaufen" etc. Gemeint ist, das der Kranich, selbst wenn
er im Dreck steht, von demselben nicht beschmutzt wird.
Ähnlich wie die Blüte des Lotus sich über dem schlammigen Teich erhebt,
ohne von ihm beschutzt zu werden.


btw ein Haiku von Issa:

掃溜も鶴だらけ也和歌の浦 ( hakidame mo tsuru darake nari waka no ura)
waka no ura ist eine Küste von legendärer Schönheit.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.07.08 10:05 von adv.)
04.07.08 10:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sora-no-iro
Ex-Mod

Beiträge: 1.208
Beitrag #14
RE: dreckige / saubere Tiere?
(04.07.08 18:52)zongoku schrieb:@icelinx, auch fuer dich womoeglich verwendbar.
idiome und schmutzige Woerter.
@icelinx? Nicht @kurokuma?
??

Denn zur Verödung unseres modernen Lebens gehört es, daß wir alles fix und fertig ins Haus und zum Gebrauch bekommen, wie aus häßlichen Zauberapparaten.
Elias Canetti: Die Stimmen von Marrakesch
05.07.08 07:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamada


Beiträge: 957
Beitrag #15
RE: dreckige / saubere Tiere?
Soviel ich weiß, gibt es in unserer tabulosen Gesellschaft keine Tierart, die mit Dreck verbunden ist.
In der Anthorogie der Geschichten aus der Vergangenheit (今昔物語集), einer japanischen Sammlung
von über 1000 Geschichten aus der spätern Heian-Ära also soll weder Kater noch Katze erscheinen,
die zweifellos schon in damaligem Japan vorkommen mussten.
Bei weißen Schlangen handelt es sich um Boten vom Gott, wie es bei manchen Schreinen der Fall ist,
wie http://www.e-shirohebi.com/html/sirohebi.html beispielsweise zeigt.
Derartige Schreine heißen gewöhnlich Shirohebi-Jinja (白蛇神社) oder Shirohebi-Kan'non (白蛇観音),
oder aber manchmal Hakuryuu-Jinja, Hakuryu-Kan'non (白龍観音),
wo eine weiße Schlange mit dem weißen Drachen gleich gesetzt ist.
Beim Schrein unten (Hakuryuu-Kan'non:im Foto ist er leider nicht zu sehen) ging es um eine weiße Schlange,
die bei seinem Bau vor ca. fünfunddreißig Jahren im Gelände auftauchen sollte, wodurch er seinen heutigen Namen trägt.
[Bild: 5w52-2a.jpg]
Haku aus einem Film, Chihiros Reise ins Zauberland verdankt diesem Zusammenhang seinen Namen.

In letzter Zeit wirkt übrigens ein weißer Hund als Vater einer menschlichen japanischen Familie,
deren Mutter und Tochter lauter Japanerinnen sind, und sein Sohn ist Gott weiß warum Schwarzer.
http://mb.softbank.jp/mb/special/TheWhit...#f_gallery
Entschuldige um die Abschweifung.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.07.08 01:22 von yamada.)
06.07.08 01:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #16
RE: dreckige / saubere Tiere?
Das Thema vermüllt allmählich sowieso, da kann ich (zwar OT, aber gut zu yamadas letztem Beitrag passend) auch noch den weißen Hirschen zeigen, der mir letzte Woche in einem Gehege vor die Kamera gelaufen ist (weiße Hirsche sind extrem selten und, wie man sieht, auch nicht so weiß wie andere Albinos, zumindest in diesem Fall):

[Bild: b04l8azpzz2kbc9yb.jpg]

Damit es ins Japanisch-Netzwerk passt: Gibt es auf Japanisch ein Wort für weiße Hirsche?

正義の味方
06.07.08 08:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #17
RE: dreckige / saubere Tiere?
Um ehrlich zu sein, wird's mir langsam zu zugemüllt. Dass man am Anfang einer so komplizierten Frage erst mal alle Tiere durchgeht, wie zongoku in seiner Linksammlung, ist ein guter Ansatz, aber jetzt sollten wir das Thema zuspitzen. Hilfreich scheint mir hier yamadas Beitrag zu sein: Es gibt keine Tiere im japanischen Kulturkreis, die prinzipiell unrein sind. Eine besondere Rolle spielen weiße Tiere, als mögliche Mittler zu den Göttern.

Ich habe den Eindruck, dass wir Menschen Probleme mit Tieren haben, die "zu viel" oder "zu wenig" Beine haben. Also Schlangen und Krabbelviecher (Insekten, Spinnen etc.). Schlangen, wenn ich richtig verstehe, sind nicht negativ besetzt in Japan. Wie sieht es mit Insekten aus?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.07.08 11:43 von Ma-kun.)
06.07.08 11:43
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.616
Beitrag #18
RE: dreckige / saubere Tiere?
auch wenn es zugemüllt ist, aber wir hatten einen Beitrag über Küchenschaben und Ratten und den habe ich
lange vergeblich gesucht. Jetzt rede ich mir ein, daß Nezumi um das Löschen ihres Thread ersucht hat und gebe die Suche auf.
Und noch einmal OT: "unreine Tiere" sehe ich derzeit oft im JSTV - sie sollten gegessen werden, sind aber verdorben,
stammen aus dem Wasser, sind vielleicht geschützt und wurden trotzdem gefangen und verarbeitet.

06.07.08 11:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Lori


Beiträge: 533
Beitrag #19
RE: dreckige / saubere Tiere?
(06.07.08 08:12)yamada schrieb:Soviel ich weiß, gibt es in unserer tabulosen Gesellschaft keine Tierart, die mit Dreck verbunden ist.
Ungluecklich formuliert. Die japanische Gesellschaft steckt voller Tabus. (Es gibt natuerlich in jeder Gesellschaft Tabus.)
Aber ja "Tabu"Tiere wuesste ich auch keins.

Zitat:In der Anthorogie der Geschichten aus der Vergangenheit (今昔物語集), einer japanischen Sammlung
von über 1000 Geschichten aus der spätern Heian-Ära also soll weder Kater noch Katze erscheinen,
die zweifellos schon in damaligem Japan vorkommen mussten.
Ja, Katzen sind vielen Japanern unheimlich. Aber eben nicht dreckig oder "tabu".

Zitat:In letzter Zeit wirkt übrigens ein weißer Hund als Vater einer menschlichen japanischen Familie,
deren Mutter und Tochter lauter Japanerinnen sind, und sein Sohn ist Gott weiß warum Schwarzer.
http://mb.softbank.jp/mb/special/TheWhit...#f_gallery
Entschuldige um die Abschweifung.
Jap sehr seltsam. Wirklich sehr seltsam. "hakase" ... genau ...
Ich frage mich, wieviel Koks die Designer dieser Kampagne und vor allem, die, die dafuer bezahlen, geschnupft haben ...

http://japanbeobachtungen.wordpress.com

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.07.08 02:40 von Lori.)
07.07.08 02:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamada


Beiträge: 957
Beitrag #20
RE: dreckige / saubere Tiere?
(06.07.08 15:33)atomu schrieb:Gibt es auf Japanisch ein Wort für weiße Hirsche?
Wir nennen sie 白鹿.
Albinos im Park Nara:
[Bild: 5w52-2g.jpg] [Bild: 5w52-2h.jpg]
Nochmals Weiß-Hirsch:
[Bild: 5w52-2f.jpg]

Menschen sind auch eine Art Tiere. In der Heian-Zeit wurde Blut als unrein bezeichnet, so gab es keine Todesstrafe
durchs Enthaupten, sondern dafür wurde man auf eine Insel beim schwersten Verbrechen verbannt.
Im Laufe der Zeit kam es mit der aufkommenden feudalen Gesellschaft dazu,
dass Frauen wegen ihres physiologischen Phänomens für unrein gehalten wurden,
zumal der von China eingeführte Konfuzianismus es unterstützte.
So hatten Frauen die Haupthalle des in 816 eröffneten Tempels Kongoubuji(金剛峯寺) in Kouyasan(高野山)
über 1000 Jahre lang nicht besuchen können, den Generalhaupttempel der Sekte Shingonsyuu(真言宗),
die einer der größten Mönche, Kuukai(空海) aka. Kouboutaishi(弘法大師) gegründet hatte, wie es 女人禁制 heisst.
[Bild: 5w52-2d.jpg]
Als Ersatz dafür diente der Tempel Murouji in Nara als Frauen-Kouyasan (女人高野):
http://www.murouji.or.jp/

Dagegen ist es Frauen sogar heutzutage nach wie vor verboten, den Ring des Sumo-Ringens zu besteigen,
woüber die einstige Gouverneurin der Präfektur Osaka im Jahre 2000 beim Verband darüber beschwerte,
als sie dem Meisterschaftsträger den Preis auf dem Ring nach dem Turnier zu Osaka vergebens vergeben wollte,
weil der Verband ihr Aufsuchen ablehnte.
Ein kleiner Vorfall kam beim Turnier Septembers letzten Jahres vor.
Eine Frau wollte in den Ring während des Kampfs klettern, die ein Ringer in der Bereitschaft (Takamisakari)
mithilfe eines Zuschauers gerade noch anhalten wollte,
was eher daran liegt, dass keine Frauen einem ungeschriebenen Gesetz zufolge den Ring betreten dürfen.
[Bild: 5w52-2i.jpg]

In der Edo-Ära gab es darüber hinaus Eta-Hi'nin(穢多非人, selbst die Wörter können hier nicht PC sein) genanntes Wesen,
das zu keinem der damaligen Vier-Stände gehörte
und etwa mit Unberührbaren außerhalb von der indischen Kaste zu vergleichen wäre.
Näheres siehst du bei:
http://de.wikipedia.org/wiki/Buraku
Aus einem Buch aus der Edo-Zeit ist das seinerzeit herrschende Bewusstsein ersichtlich:
Zitat:渠(かれ)は人の知る美女なり、・・・かれは奢者(ゑた)の娘なりと聞きて再び愕然たり。
糞壌妖花を出すとはかかる事にぞいひしなるべし。
Sie ist durch ihre Schönheit bekannt. ・・・ Ich erfuhr dann, dass sie eine Tochter eines Etas sei,
was mich erneut überraschte. Man sagt ja ganz richtig, dass bezaubernd schöne Blumen
aus dem Scheiß-Boden entstünden.

Zu unserer Schande kommt die sich daran knüpfende Diskriminierung in Japan andauernd heute noch vor.
07.07.08 11:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
dreckige / saubere Tiere?
Antwort schreiben