Antwort schreiben 
jahrtausendalte Geschichte
Verfasser Nachricht
Toru


Beiträge: 23
Beitrag #1
jahrtausendalte Geschichte
Beim Lesen des Buches Shogun ist mir aufgefallen, dass des öfteren davon die Rede ist, dass die Japanische Geschichte knapp 3 Jahrtausende zurückreicht. Aber wurde Japans Bevölkerung nicht erst zu Christi Lebzeiten "zivilisiert" Zwar ist das Buch fiktiv, aber wird man so mit Fakten umsichschleudern? Ich denke nicht..was ist dann aber mit dem einen "fehlenden" Jahrtausend?
16.11.05 17:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #2
RE: jahrtausendalte Geschichte
Die japanische Geschichte ist vielleicht schon 100.000 Jahre alt, nur wurde sie erst seit ca. dem Jahr 400 n.Chr. aufgezeichnet. grins
(Als Jahreszahl habe ich mal den ersten nichtlegendären Kaiser zugrundegelegt).
16.11.05 18:06
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #3
RE: jahrtausendalte Geschichte
Wenn man Jimmu Tenno zugrunde legt (660 v.Chr.) stimmt das mit den 3 Jahrtausenden ungefähr. Aber außer dem "Märchenbuch" kojiki gibt es darauf kaum Hinweise.

bärchen (letzte 2 Beiträge)
16.11.05 18:09
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Minami


Beiträge: 23
Beitrag #4
RE: jahrtausendalte Geschichte
Sooo fiktiv ist Clavell's "Shogun" gar nicht. Solltest Dir interessehalber mal in John W. Halls "Das japanische Kaiserreich" mal die Fakten über die Azuchi-Momoyama-Zeit durchlesen.

Da wirst Du viele Parallelen zwischen Buch und Geschichte feststellen. Schon allein die Namensähnlichkeit des Daimyo im Buch (Toranaga) zum tatsächlichen späteren Shogun Tokugawa. Aber auch die politische Situation die im Buch beschrieben wir entspricht oft 1-zu-1 historischen Ereignissen.

Gruß
Minami
16.11.05 22:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Toru


Beiträge: 23
Beitrag #5
RE: jahrtausendalte Geschichte
aw~ besten Dank! Werde ich mir mal zu Gemüte führen! Ja solche Parallelen sind mir auch schon aufgefallen, allerdings weiß man ja nie, wie~ weit die Fiktion doch reicht, ne~!
16.11.05 23:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shinobi


Beiträge: 920
Beitrag #6
RE: jahrtausendalte Geschichte
Zitat:Sooo fiktiv ist Clavell's "Shogun" gar nicht. Solltest Dir interessehalber mal in John W. Halls "Das japanische Kaiserreich" mal die Fakten über die Azuchi-Momoyama-Zeit durchlesen.

"Shogun" ist nicht fiktiv. "Toranaga Yoshi" ist Tokugawa Ieyasu und auch "Anjin" gab es. Im Film "John Blackthorne", in Wirklichkeit William Adams (Miura Anjin) wurde von Tokugawa zum Samurai ernannt und lebte bis zu seinem Lebensende in Japan. Das gehört ja schon fast zum Allgemeinwissen hoho

Aber drehte sich die Frage nicht um die "fehlenden" 1.000 Jahre? kratz
17.11.05 01:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kanjiquäler


Beiträge: 145
Beitrag #7
RE: jahrtausendalte Geschichte
Zitat:Die japanische Geschichte ist vielleicht schon 100.000 Jahre alt, nur wurde sie erst seit ca. dem Jahr 400 n.Chr. aufgezeichnet. grins
(Als Jahreszahl habe ich mal den ersten nichtlegendären Kaiser zugrundegelegt).

Naja, vor 100000 Jahren saßen unsere Vorfahren alle noch in Afrika.
17.11.05 15:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shinobi


Beiträge: 920
Beitrag #8
RE: jahrtausendalte Geschichte
Ich dachte es wären 150.000 Jahre, aber lass uns um 50.000 Jahre mehr oder weniger nicht streiten. hoho
Na ja, selbst was vor 3.000 Jahren auf der Insel der aufgehenden Sonne passiert ist, ist so dunkel wie ein Rappe bei Neumond.
17.11.05 15:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #9
RE: jahrtausendalte Geschichte
日本 wurde im 8. Jhd. das erste Mal namentlich als ein vereintes Land genannt. Da unsere Gesellschaftssemantik heutzutage noch vom Konstrukt der Nationen ausgeht, kann man erst seit knapp 1300 Jahren von "Japan" sprechen.
17.11.05 18:43
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shinobi


Beiträge: 920
Beitrag #10
RE: jahrtausendalte Geschichte
Einspruch, Euer Ehren hoho
Das ist ja wie dieses grausame "erstmalig urkundlich erwähnt" und noch schlimmer. So als wäre vorher nichts gewesen.
Wenn interessiert den das "vereinte" Land? Dann würde die deutsche Geschichte ja erst ab 1989 losgehen.
Im Nihonshiki steht ja schon eine Menge. Ich kann mir nicht vorstellen, dass alles davon reine Dichtung und Fantasie sein sollte. kratz
17.11.05 23:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
jahrtausendalte Geschichte
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Wie akkurat ist dieses Video über die japanische Geschichte? history of japan 1 638 24.06.17 18:01
Letzter Beitrag: Michael854
Sprache, Kultur und Geschichte restfulsilence 3 946 28.06.14 13:54
Letzter Beitrag: restfulsilence
Japan als Spezialgebiet bei Geschichte-Matura (Abi) usagi87 16 3.975 16.02.14 04:08
Letzter Beitrag: usagi87
Der Spiegel Geschichte 5/2011 - Japan torquato 5 1.905 11.12.13 13:37
Letzter Beitrag: Kaif_98
Spiegel Geschichte: Japan Shino 1 1.655 03.10.11 17:18
Letzter Beitrag: Naoki