Antwort schreiben 
kanjizu ni sumimasu
Verfasser Nachricht
himitsu


Beiträge: 159
Beitrag #1
kanjizu ni sumimasu
Den Satz verstehe ich auch nicht:

だからお互いが遠い国に離れて住んでいる事をあまり感じずに済みます。

あどせよとかも?
01.09.05 13:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #2
RE: kanjizu ni sumimasu
Dakara otagai ga tooikuni ni hanarete sunde iru koto wo amari kanjizu ni sumimasu.

Nicht sehr einfach, zugegeben.

"Deshalb, wir leben beide getrennt in voneinander weit entfernten Ländern und das fühlen wir sehr stark (es behindert uns)."

Das ist frei übersetzt. Wörtlich bricht man sich was.
"Deshalb, gegenseitig wohnen wir in weit entfernten Ländern getrennt, das Fühlen dieser Sache kann man nicht einfach stoppen."

Ohne Gewähr. Passt das?
01.09.05 22:43
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tomijitsusei


Beiträge: 402
Beitrag #3
RE: kanjizu ni sumimasu
@Himitsu
Nicht böse gemeint, aber mehr Kontext wäre wünschenswert.

Der Zusammenhang fehlt vollends. Hoffe, dass irgendwann begriffen, wird, dass man mehr als nur ein Satzfragment braucht um einen schlüssigen Inhalt zu vermitteln.

Deshalb mit einigem Risiko:
だからお互いが遠い国に離れて住んでいる事をあまり感じずに済みます。
...von daher werden wir, die Tatsache, dass wir beide weit entfernt in anderen Ländern wohnen, nicht so sehr fühlen/bemerken (und so weiter leben/machen).

EDIT
Oh, da war ich anscheinend doch nicht der Erste ^^''
Fällt dir auf, dass unsere beiden Inhalte gegensätzlich sind hoho ?
Die Ursache liegt bestimmt an einem Missverständnis diesbezüglich:感じずに
ずに
(Zitat aus Goo Dictionary)
(連語)
〔打ち消しの助動詞「ず」に助詞「に」の付いたもの〕打ち消しの意の中止法または連用修飾語として用いられる。…ないで。
「どこにも行か―家にいた」「苦しみも知ら―過ごす」

七転び八起き
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.09.05 23:01 von tomijitsusei.)
01.09.05 22:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hyoubyou


Beiträge: 434
Beitrag #4
RE: kanjizu ni sumimasu
dakara otagai ga tooi kuni ni hanarete sundeiru koto wo amari kanjizu ni sumimasu.

Schön, mal wieder das Wort "sumu" im positiven zu lesen. hoho
"sumimasen" heißt ja eigentlich "nicht enden" in der Bedeutung, daß man wie im Deutschen noch in jemandes Schuld steht.
Das nur nebenbei.

Ich glaube, Tomi liegt mit seiner Einschätzung ganz gut.
Ich würde es rein gefühlsmäßig so übersetzen:

"Deshalb endet die (Tat)Sache, ohne allzu sehr zu fühlen, dass (wir) getrennt in weit entfernten Ländern wohnen."

Interessant ist dabei die Konstruktion:
"amari kanjizu ni sumimasu"
kanjizu = ohne zu fühlen, amari kanjizu = ohne allzuviel zu fühlen (oder so ähnlich)

Wahrscheinlich ist der Kontext vorher, dass man sich oft besucht, Bilder schickt, Mails schreibt oder anruft (oder alles zusammen) grins
@himitsu, kläre uns bitte auf!

没有銭的人是快笑的人
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.09.05 00:04 von hyoubyou.)
02.09.05 00:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #5
RE: kanjizu ni sumimasu
Hm ja, ich glaube ihr habt Recht.

Ich merke nur, dass hyoubyou und tomijitsusei sich doch ziemlich widersprechen. Oder?
Einmal wurde sumu einbezogen, einmal nicht. Die Frage ist, worauf sich das sumu bezieht?
Meiner Meinung nach bezieht es sich auf kanjizu, da es so nichtmal eine seltene Konstruktion ist. "Gakkou ni ikanazu ni sumu you ni to, byouki no furi wo shita.".
Der Satz hat eine negative Übersetzung. "Vermeiden in die Schule zu gehen..."

Ich weiß nicht, was hyoubyou mit "Tatsache" meint. tomijitsu hatte das doch gut verpackt, er hat das "koto" als tatsache übersetzt, richtig? An koto ist der Vorsatz geknüpft. Hyoubyou's "Tatsache" scheint sich aber auf etwas unbekanntes zu beziehen. Eigentlich bezieht sich nur das "dakara" auf etwas Unbekanntes (was man doch mal wissen sollte, um dem allem einen Sinn zu geben).
Welche "Tatsache" endet denn da?
Was genau endet denn dann eigentlich?

tomijitsu hat das sumu weggelassen, aber der Rest klingt ziemlich gut. Hyoubyou hat die Tatsache enden lassen. Ich lasse "kanji" sozusagen nicht stoppen.

"zu fühlen vermeiden" wäre Konsequent, wäre aber seltsam.

Also "-zu", diese archaische, heute top-moderne Jugendsprache ist ja noch ganz süß, aber dieses "ni sumu" geht mir auf die Nerven. grr
Besonders, weil ich das selber schon verwandt habe, in genau der Konstruktion (wenn auch nicht mit kanjiru) und es jetzt doch nicht verstehe.

Naja, meine modifizierte Version ist dann:
"Deshalb vermeiden wir das Gefühl der Trennung, weil wir in so weit von einander entfernten Ländern wohnen."

Also in dem Sinne, dass versucht wird, nicht zu fühlen. Kontext....

Aber vielleicht habt ihr ja eine ganz tolle grammatikalische Erklärung für eure Übersetzungen. Da wär ich dankbar.
hoho
02.09.05 01:08
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #6
RE: kanjizu ni sumimasu
Habe mich gerade vertan. Grr....so ein Ärger, dass ich nichts modifizieren kann.

"Deshalb vermeiden wir das Gefühl der Trennung, das wir haben, weil wir in so weit von einander entfernten Ländern wohnen."

So, jetzt stimmt's. Zumindest ist es jetzt so, wie ich es wollte. kratz
02.09.05 01:11
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sora-no-iro
Ex-Mod

Beiträge: 1.208
Beitrag #7
RE: kanjizu ni sumimasu
Ihr habt schon gut disktiert, aber könnt leider noch nicht richtige Interpretation des Kontextes erreichen. Jeder versteht den Satz teilweise gut, aber teilweise missverstanden.
Die Situation ist mir klar:
Zwei Personen wohnen "in so weit von einander entfernten" Orten. Trotzdem haben sie engen Kontakt, mit Brief, Mail oder Telefon. Sie wollen miteinander treffen, aber können nicht. Deshalb trösten sie sich, mit Mail- oder Briefschreiben.

"済みます(sumimasu)" bedeutet hier "vermeiden" wie AU geschrieben hat.
Aber "zu fühlen vermeiden" ist mir eine zu wörterliche Übersetzung. Ich möchte über diesen Satz eine bessere Übersetzung überlegen.

Denn zur Verödung unseres modernen Lebens gehört es, daß wir alles fix und fertig ins Haus und zum Gebrauch bekommen, wie aus häßlichen Zauberapparaten.
Elias Canetti: Die Stimmen von Marrakesch
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.09.05 08:15 von sora-no-iro.)
02.09.05 08:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #8
RE: kanjizu ni sumimasu
Zitat: "Deshalb vermeiden wir das Gefühl der Trennung, das wir haben, weil wir in so weit von einander entfernten Ländern wohnen."

Das klingt doch einigermaßen natürlich für deutsche Ohren. Es entspricht auch dem, was ich bei dem japanischen Satz spontan denken würde. Ohne Kontext lässt sich das wohl kaum verbessern, denkbar wäre noch "Deshalb vermeide ich das Gefühl der Trennung, das ich habe, weil wir in so weit von einander entfernten Ländern wohnen.", oder?

正義の味方
02.09.05 10:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
X7Hell


Beiträge: 671
Beitrag #9
RE: kanjizu ni sumimasu
Sumu ist weniger aktives "vermeiden", sondern eher passives "enden". Also bedeutet -nakute sumu/-zu ni sumu "davonkommen, ohne daß".
Der konkrete Satz:
Deshalb kommt es uns gar nicht so vor/merken wir es gar nicht so sehr/empfinden wir es gar nicht als so schlimm, daß wir an so weit voneinander entfernten Orten leben.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.09.05 10:46 von X7Hell.)
02.09.05 10:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #10
RE: kanjizu ni sumimasu
Ja, du hast Recht. Es ist wahrscheinlich besser, das ...ずに済みます bei der Übersetzung einfach wegfallen zu lassen. Irgendwie finde ich (nach vielen Jahren Japanischlernen) immer noch frustrierend, dass man solche Nuancen in der Übersetzung nicht adäquat wiedergeben kann. Andererseits ist das natürlich gerade das Spannende an anderen Sprachen.

正義の味方
02.09.05 11:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kanjizu ni sumimasu
Antwort schreiben