Antwort schreiben 
verneintes Konjunktiv
Verfasser Nachricht
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #11
RE: verneintes Konjunktiv
:l0a_d1v: Beitrag von:"Holger"
Zitat: ch würde hier die Konstruktion mit "nara" bevorzugen. Das hebt den hypothetischen Charakter mehr hervor.
NARA hebt meines Wissens das Hypothetische an der Aussage nicht weiter hervor - vielmehr schwingt eine gewisse Ahnung mit, dass es so kommen könnte. Der Satz wäre dann (mit NARA) übersetzt: Wenn, wie es nicht ausgeschlossen ist, wir uns aber doch nicht treffen können ...
Bekanntes Beispiel: chotto kaimono ni itte kuru wa! A so ka. Kaimono ni iku nara tabako mo katte koi.
Wenn es so ist, dass Du einkaufen gehst (wie wir gerade gehört haben), dann bring mir doch Zigaretten mit.

Ansonsten würde ich bei bei nakattara oder nakereba bleiben.
12.02.05 02:25
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
X7Hell


Beiträge: 671
Beitrag #12
RE: verneintes Konjunktiv
@fuyutenshi
Zitat:* 逢う ? So dramatisch hörte sich Taka's Satz gar nicht an (^^);
逢う ist nicht unbedingt dramatisch. Es drückt vielmehr Vertrautheit aus. Ein Tipp: wenn du mit der IME Wörter eingibst, bei der mehrere Kanji zur Auswahl stehen, erscheint nach mehrmaligem Drücken der Leertaste eine Liste. Wenn du dann die Maus über die einzelnen Möglichkeiten bewegst, werden Infos angezeigt, wie sich diese im Gebrauch unterscheiden.

Zitat:* warum schreibst du "アエナイナラザンネン" Ausser 残念 sehe ich gar kein 音読み.
Wie man die Aussprache von Kanji wiedergibt, mit Hiragana oder Katakana, ist im Endeffekt persönliches Ermessen. Es gibt außerdem auch noch andere Konventionen als On-Yomi = Katakana.

Zitat:* Braucht man nach 残念 kein です/だ ?
Nicht in der Umgangssprache.

@Holger
Zitat:NARA hebt meines Wissens das Hypothetische an der Aussage nicht weiter hervor
Dann solltest du dich bei bikkuri gleich dreimal bedanken. Ausdruck einer Hypothese ist die wichtigste Funktion von nara, und wird immer zuerst gelehrt.
Dein Beispiel ist zwar schon richtig, aber auch da ist der hypothetische Charakter von nara entscheidend. "Ich will mich ja nicht aufdrängen, aber falls du eh gehst / unter der Voraussetzung, daß du sowieso gehst..."
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.02.05 10:26 von X7Hell.)
12.02.05 10:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fuyutenshi


Beiträge: 887
Beitrag #13
RE: verneintes Konjunktiv
Zitat:逢う ist nicht unbedingt dramatisch. Es drückt vielmehr Vertrautheit aus.
わかった。 Ich hatte es aus dem WWWJDIC:
逢う 【あう】 (v5u) to meet (with drama or pathos)

Zitat:Ein Tipp: wenn du mit der IME Wörter [...
Das ist schon klar grins

今や太陽はその光を覆い隠し、
世界は心地好い夜に身を委ねる。
柔らかな寝床へ、私も身を横たえる。
だが、私の魂はどこに、どこに休ませたら良いのか?
12.02.05 11:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Gast

 
Beitrag #14
RE: verneintes Konjunktiv
Ergänzend zu X7hells Aussagen (btw vielen Dank ^^):

Zitat:warum schreibst du "アエナイナラザンネン" Ausser 残念 sehe ich gar kein 音読み.
Es wurde schon gesagt. Das ist beliebig. Es gibt durchaus Texte, bei denen alle okurigana, Partikeln etc in katakana geschrieben werden. So z.B. besonders alte Gesetzestexte, aber auch Abhandlungen (Meiji-Zeit) usw.
Außerdem können die Anfänger unter den Lesern der Beiträge katakana üben und ich werde nicht von zongoku geschimpft, daß ich die Lesung der kanji nicht angebe. grins

Zitat:* Braucht man nach 残念 kein です/だ ?
Das Partikelverb "da/ desu" ist nur lose an das Nomen/ Nominaladjektiv gekoppelt. Sätze, die nicht auf ein Verb enden, sind zwar seltener, aber trotzdem gebräuchlich. Man liest es auch in Zeitungen. Dort wird z.B. auch oft das "suru" der der derivativen Komposita getilgt.

@Holger
Du wirst in JEDER Grammatik unter "nara" die Stichworte "Hypothese", "Annahme", "仮定", und was weiß ich noch, finden. Daß das nicht die einzigen Funktionen sind, sollte klar sein.

Zitat:Ansonsten würde ich bei bei nakattara oder nakereba bleiben.
Wenn Du das so pauschalisierst, ist es schlichtweg falsch. Erstens, unterscheiden sich auch "-reba" und "-tara", zweitens, sind "nara", "-reba" und "-tara" nicht immer substituierbar, eigentlich sogar nur in seltenen Fällen.
12.02.05 11:53
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #15
RE: verneintes Konjunktiv
:l0a_d1v: Beitrag von:"Holger" @x7hell
Dass NARA hypothetisch ist, habe ich doch nicht bestritten ???
@bikkuri
Ich habe ja gar nicht pauschalisiert. Im Gegenteil, ich wollte darauf hinweisen, dass NARA keine "stärkere Form der Hypothese" ist, sondern im Rahmen der Mittel zum Ausdruck der Hypothese eine besondere Funktion hat. Und im gegegebenen Kontext wäre nakereba oder nakattara vorzuziehen. Leider geben die Grammatiken zu den Unterschieden von -ba, -tara, nara und to nur wenig systematische Auskunft, obwohl es dazu umfangreiches Schrifttum gibt. (Aber auch dort gibt es keine so richtig
einfache Formel.)
14.02.05 11:22
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
X7Hell


Beiträge: 671
Beitrag #16
RE: verneintes Konjunktiv
@Holger
Zitat:@x7hell
Dass NARA hypothetisch ist, habe ich doch nicht bestritten ???
Tatsächlich habe ich offenbar mißverstanden, wo dein Irrtum seinen Ursprung hat.
Zitat:@bikkuri
Ich habe ja gar nicht pauschalisiert. Im Gegenteil, ich wollte darauf hinweisen, dass NARA keine "stärkere Form der Hypothese" ist, sondern im Rahmen der Mittel zum Ausdruck der Hypothese eine besondere Funktion hat. Und im gegegebenen Kontext wäre nakereba oder nakattara vorzuziehen.
Dein Irrtum liegt nämlich darin, daß -tara, -eba, nara alle hypothetisch seien. Sind sie aber nicht, sie sind konditional, -tara und -eba außerdem temporal, nara aber hypothetisch. Das heißt, die Bedingung/Kondition ist hypothetisch. Das unterscheidet nara von den anderen beiden Beispielen (die, wie bikkuri bereits erwähnt hat, ebenfalls nochmal unterschiedliche Nuancen haben.)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.02.05 12:36 von X7Hell.)
14.02.05 12:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #17
RE: verneintes Konjunktiv
Wenn ich hier gleich einschneiden darf: Gibt es vielleicht gute Literatur zu -eba, -nara und Konsorten, in denen der Unterschied klar wird. Mir wären praktisch orientierte Erklärungen und Übungen zum Vertiefen sehr recht.

Ich muß mich bisher nur auf mein Gefühl verlassen, das aber täuschen kann, wie wir gesehen haben. Zuerst hätte ich 会えなければ vorgezogen, aber bikkuris Vorschlag (逢えないなら残念) klingt viel besser.
14.02.05 18:00
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Gast

 
Beitrag #18
RE: verneintes Konjunktiv
Die verständlichste Erklärung bietet wie immer Rickmeyer.
Am illustrativsten - wenn auch Schulgrammatik - wird es im 日本語文型辞典 (くろしお出版) ausführlich mit Beispielensätzen und Anwendungserklärungen dargestellt. Auch das 日本文法大辞典 von Matsumura ist zu empfehlen.
In der Sprachpraxis wird das Ganze aber gar nicht so eng gesehen.
14.02.05 20:41
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #19
RE: verneintes Konjunktiv
:l0a_d1v: Beitrag von:"Holger" @x7hell
Du hast recht. In der Eile habe ich die beiden
Kategorien "Konditional" und "Hypothese" vermischt. Ich melde mich dazu wieder, sobald ich mehr Material habe. Rickmeyers Morpho genügt mir hier nicht.
16.02.05 15:45
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
X7Hell


Beiträge: 671
Beitrag #20
RE: verneintes Konjunktiv
erstellt von bikkuri
Zitat:Die verständlichste Erklärung bietet wie immer Rickmeyer.

erstellt von Anonymer User
Zitat:Rickmeyers Morpho genügt mir hier nicht.

erstellt von Datenshi am 21.01.2004 11:27
Zitat:Eher die Rickmeyersche "Japanische Morphosyntax" (aka 日本語形態統語論), 1995 im Julius Groos-Verlag erschienen (ISBN 3-87276-718-6). [...]

Ach ja... "Blaue Bibel" wird das Teil auch genannt, da es erstens einen blauen Einband hat und zweitens das Buch der Bücher in seinem Bereich ist. ^^

huch huch
kratz kratz kratz
16.02.05 17:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
verneintes Konjunktiv
Antwort schreiben