Antwort schreiben 
Übersetzen komplizierter Texte
Verfasser Nachricht
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #1
Übersetzen komplizierter Texte
Ich habe eine allgemeine Frage an professionelle Übersetzer.

Wer in der Schule Latein gelernt hat, der weis, dass man zum Übersetzen immer erst mal aufs Prädikat, dann auf Subjekt und dann auf den restlichen Schmarrn im Satz schaut. So verändert man den Inhalt des Satzes nicht.

Gibt es ähnliche Strategien für richtig perverse japanische Texte? Ich meine damit nicht die alltägliche Zeitung. Eher solche Texte, bei denen die Sätze über eine halbe Seite reichen.

Wäre schön, wenn man da mal ein paar einfache Suchregeln aufstellen könnte, sofern es welche gibt.

If you have further questions ...
24.11.06 17:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kotori


Beiträge: 6
Beitrag #2
RE: Übersetzen komplizierter Texte
Also ich denke, es ist eine gute Taktik, erstmal auf die Partikel zu schauen und so die Satzstruktur zu erfassen. Dann würde ich ähnlich wie bei lateinischen Texten vorgehen, allerdings würde ich nicht mit dem Verb anfangen, sondern mit dem Subjekt. Dann würde ich das Verb übersetzen und ausgehend davon die restlichen Satzteile.

EDIT: Okay, ich bin keine professionelle Übersetzerin, aber ich denke, das ist ein sinnvolles Vorgehen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.12.06 19:58 von Kotori.)
02.12.06 19:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Benn


Beiträge: 336
Beitrag #3
RE: Übersetzen komplizierter Texte
Es gibt im Japanischen wesentlich speziellere und vom Latein verschiedene Übersetzungsvorgehensweisen. Ich glaube nicht, dass so generelle Informationen erfragt waren augenrollen

Das Ganze interessiert mich auch. rot
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.12.06 20:13 von Benn.)
02.12.06 20:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Rikki-Tikki-Tavi


Beiträge: 167
Beitrag #4
RE: Übersetzen komplizierter Texte
Meiner Erfahrung nach trifft die Regel aus Latein hier genauso zu. Das das Prädikat die Art den Satz bestimmt, ist, denke ich, universal.
Auch im japanischen Satz würde ich danach das Subjekt suchen, was allerdings zum Problem werden kann, wegen der flexiblen Benutzung von Partikeln wie "ga", loser Satzstruktur und verbreiteten (teilweise elliptischen) Auslassungen.

Wichtig ist an dieser Stelle die W-Fragen zu lösen, wobei oft selbst bei Verständnis von Grammatik und Vokabular noch einiges an Common-Sense gefragt ist.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.12.06 02:07 von Rikki-Tikki-Tavi.)
03.12.06 02:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Benn


Beiträge: 336
Beitrag #5
RE: Übersetzen komplizierter Texte
Ich gehe jede Wette ein, dass Bitfresser das weiß. Es geht hier um Monstersätze, die vielfache Verschachtelungen haben, Kombinationen von Verbformen und ideomatischen Ausdrücken, fließend wechselnde Satzthemen, Objekten und so weiter. Wenn du das erste Mal einen Satz versuchst zu übersetzen, der eine halbe DinA-4 Seite lang ist, dann wirst du sehen, dass die "Latein-Regeln" zwar ganz nett sind, aber bei Weitem nicht ausreichen.
Ich glaube, dass Bitfresser Strategien meint, die über solche Basics hinausgehen, weshalb er auch "professionelle Übersetzer" angesprochen hat. Da mich das selbst interessiert, fände ich es toll, wenn tatsächliche solche Menschen sich hier mal zu Wort melden würden rot
03.12.06 02:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Rikki-Tikki-Tavi


Beiträge: 167
Beitrag #6
RE: Übersetzen komplizierter Texte
Wir chatten hier ja auch nicht nur mit Bitfresser. Das schöne an Foren ist, dass sie durchsuchbar sind, und anderen weiterhelfen können.

So lange ich also nicht vom Thema abweiche, ist das alles sachdienlich.

Außerdem habe ich einige Erfahrungen mir verkorksten japanischen Sätzen. Wöchentlich verbringe ich durchschnittlich etwa 6-7 Stunden nur mit Übersetzungen.
03.12.06 04:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antonio


Beiträge: 242
Beitrag #7
RE: Übersetzen komplizierter Texte
Mein Lehrer empfahl mir, Japanische Sätze bei Schwierigkeiten von Hinten nach Vorne zu übersetzten, also umgekehrt. Das bringt manchmal tatsächlich Erleichterung. Aber mit Monstersätzen hatte ich noch nicht das Vergnügen.

"Warum sollte ich mir denn die Mühe machen, in die Bibliothek zu rennen, wenn man auf das Wissen anderer zurückgreifen kann."
03.12.06 12:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Azumi


Beiträge: 434
Beitrag #8
RE: Übersetzen komplizierter Texte
Man kann auch deutsche Monstersätze isolieren, in Haupt- und Nebensätze. Japanisch hat so etwas nicht, aber Strukturen. In diese kann man zuerst zerlegen, dann ist die Übersetzung kein Horror mehr.

熟能生巧
03.12.06 12:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #9
RE: Übersetzen komplizierter Texte
(03.12.06 12:47)Azumi schrieb:... Japanisch hat so etwas nicht, aber Strukturen. ...

Ja, genau diese Strukturen suche ich für komplexere Sätze. Worauf schaut z.B. der Übersetzer zuerst?

If you have further questions ...
04.12.06 17:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seyanen


Beiträge: 7
Beitrag #10
RE: Übersetzen komplizierter Texte
Es soll in diesem Thread ums Übersetzen gehen, nicht ums verstehen komplexer Sätze und Texte? Ich bin zwar kein Übersetzer, aber hier einige geeignete Arbeitsschritte:

1. In Ruhe lesen und verstehen. Sich sachlich mit dem Inhalt auseinandersetzen. Sich besser mit dem Inhalt auskennen, als der Autor des Ausgangstextes. Klären: Wer schreibt? Wo, wie, wann, warum? Textsorte? Kommunikationssituation?
2. Paraphrasieren. (Den Satz in sinnvolle Satzteile aufteilen. Halbschlußformen, .te- Flexive, Kausal- ; Adversativ-Konnexe sind oft gute Schnittstellen.)
3. Semantische Dimensionen in den Teilsätzen klären. (Einfach ausgedrückt: Welches Nomen gehört zu welchem Verb usw.)
4. Probleme feststellen (-Pragmatische (z.B. wer spricht?) oder -Stilistische (z.B. gibt es Auslassungen, 'Fehler' etc. ?)
5. Schreiben. (Stilistisch immer an der Zielsprache orientiert. Nicht zu sehr am 'Original kleben' - der deutsche Leser ohne Kenntnis der Ausgangssprache hat nichts davon. Versuchen dem Leser das 'Gefühl' zu vermittlen, welches der Muttersprachler bei der Lektüre des Ausgangstextes hat.)

Wem das jetzt zu trivial war, der möge konkrete Probleme bei der Übersetzungsarbeit schildern.
04.12.06 23:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Übersetzen komplizierter Texte
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Keine deutschen Konzepte mehr übersetzen Hellstorm 50 6.688 11.08.18 13:18
Letzter Beitrag: yamaneko