Antwort schreiben 
作らなければなりませんでした。
Verfasser Nachricht
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #31
RE: 作らなければなりませんでした。
:l0a_d1v: Beitrag von:"Unwissender"

Ich bin heute etwas muede.
Ich muss mich verstellen. - Ein bischen.
Deshalb bin ich nicht betrunken.
23.11.04 18:13
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #32
RE: 作らなければなりませんでした。
:l0a_d1v: Beitrag von:"Unwissender" verdammt, war zu schnell mit anschicken.

Zitat: Die Ubersetzung ist zwar weiterhin gueltig (bis auf die erste Zeile) aber was Du Dir da raussziehen kannst, weist nur Du.

Deckt sich exakt mit meiner:

Bitfresser:
Zitat:Ich bin heute etwas muede.
Ich muss mich verstellen. - Ein bischen.
Deshalb bin ich nicht betrunken.

Meine:
.
Zitat: Ich bin heute etwas muede (erschoepft).
....der Satz um den es geht...
Ein bischen.
Desshalb bin ich (aber) nicht betrunken.

+ fehlender Satz den ich aber vorher schon versucht habe:

Zitat: Ich bin heute etwas muede (erschoepft).
Ich musste mich verstellen."
Ein bischen.
Desshalb bin ich (aber) nicht betrunken.

Es geht ging also nur noch um die Interpretation.
Und da gebe ich euch recht.
100% kann nur ich es wissen.
Sonnst muss ich wirklich 150 Mails posten.


Zitat: Nun wenn der 1. Satz nicht zum Text gehoert, dann kann man den eh schon schwammigen Kontext noch schwammiger machen.
Yep... mein Fehler.

Zitat: Ich hab mich da ein bischen im Ton vergriffen.
Und ich habe zureuckgekeift.
Touche.

Zitat:Zitat:
Kann ja gar nicht sein, dass es diesbezueglich Fragen gab.
Wo steht das denn?
Kann das Zitat nicht finden.
Egal.

Zitat: Ich meinte damit dass Du eventuell immer wieder gefragt hast: "Bist Du sauer?", "Bist Du wuetend?", "Was ist los mit Dir?" oder "So kenne ich Dich gar nicht."

Noe, definitiv nicht.
Will es mir doch nicht verscherzen.grins
Das mag keine Frau, ob Japanerin, Deutsche oder was weiss ich.
23.11.04 18:23
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #33
RE: 作らなければなりませんでした。
So Leute, Ich gehe heute in die Schule, Da haben wir eine Japanerin, und die frag ich mal ganz einfach was das nun Bedeutet.

Morgen wenn Gott will, werd ich die Uebersetzung dann hier posten. Bis dann also.
23.11.04 19:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #34
RE: 作らなければなりませんでした。
Da bin schon wieder.
Also unsere Lehrerin hat sich diese E-Mail angesehen.
Zuerst hat sie mir zu Verstehen gegeben dass das nicht die ganze Geschichte waere. (so wie Bitfresser es gesagt hat).

Dann meint sie dass dies kein gutes Japanisch waere und fragt sich ob dein Gegenueber ueberhaupt Japaner-in waere.

Dass "daijoobu desu", bestaetigt dass du sie mit Fragen bombardiert hattest.

Sie hat auch eine Grimasse geschnitten fuer die Bemerkung,
Nisemono no jibun. und gesagt dass "nisemono" etwas Negatives, schlechtes, falsches, Gefaelschtes, sei.
Ja schon in der Form von sich verstellen.

Und ich verstehe nun, dass sie sich verstellen musste.
Koennte sein dass sie (er) ein grosses Leid erfahren hat, und es dir nicht zeigen wollte, bzw. eingestehen wollte.

"Sukoshi". Setzt man nicht als einzelnes Wort in einen Satz. (Da wuerde auch was fehlen meinte die Lehrerin.

So denn, ich hab versucht dir auf deine Worte zu antworten, um das drum und dran, bzw. was davor gewesen war, interessierte mich nicht. Ich versuchte nur diese paar Woerter zu uebersetzen.

Tschuess.
23.11.04 23:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #35
RE: 作らなければなりませんでした。
Das schlechte Japanisch muß nicht zwangläufig auf einen Ausländer hindeuten. Wenn ich mir z.B. im Internet einige dt. HPs ansehe, muß ich wohl in Anbetracht der mangelnden Sprachkenntnisse zu dem Schluß kommen, daß mehr als 80% von Nicht-Muttersprachlern verfaßt sind. zwinker

Dann will ich auch mal noch meine Vermutungen äußern. Du sagtest ja, daß sie als Hostess arbeite. Nun viell. beziehen sich ihre Aussagen darauf.
"Da sie heute müde sei, hätte sich ein wenig verstellt und sei deshalb nicht betrunken." Möglicherweise referiert das "nisemono no jibun" auf die Vortäuschung des Betrunkenseins, was relativ üblich im mizushôbai-geschäft ist. Wer vertägt schon mehrmals in der Woche oder gar jeden Tag literweise Alkohol?

Angesichts der Tatsache, daß wir (im Forum) Außenstehende ohne ausreichende Informationen sind - egal, näher will es sowieso keiner wissen - werden wir kaum die "wahre" Bedeutung Deiner Eskapaden erraten können. ^^
23.11.04 23:48
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #36
RE: 作らなければなりませんでした。
:l0a_d1v: Beitrag von:"Unwissemder" Na schoen, auch wenn es absolut "out of Topic" ist.

Zitat:Zuerst hat sie mir zu Verstehen gegeben dass das nicht die ganze Geschichte waere. (so wie Bitfresser es gesagt hat).
Jaaaaaaa gibt es und habe ich auch hier verewigt.
Mehr kann ich dazu nicht sagen.

Ich fuehle mich hier wie in Japan.
Einmal was gesagt und es gilt.
Kein ....sorry das habe ich was falsch gemacht....moeglich.

Aber wir sind in Deutschland, also sollte es moeglich sein.

Also nochmal:
Das "daijobu desu" gehort NICHT zu den unteren 4 Zeilen!!!!
Das ist aus dem Zusammenhang und von einer vorhergehenden Mail die 4 Tage alt ist.
Ich kopier Mails zwecks Ueberseztung immer nach Word.

Zitat: ups.. hab ich den ersten Satz nicht uebersetz.
Egal, hat meiner Meinung nach keinen Bezug zu den naechsten drei.
Oder doch?

Dieses Posting ist verm. der Aufhaenger.
Sorry, ich habe das nicht ernst gemeint das da tatsaechlich ein Bezug sein koennte.
Wollte damit nur mehr oder weniger meinen Fehler ironisch entschuldigen.
Ist gruendlich in die Hose gegangen.

Ich haette mir nie gedacht das die unteren 4 Zeile im Zusammenhang mit der erste (falschen) so ganz anders verstanden werden koennten.

Unabhaengig von meinem Fehler mit dem ersten Satz jetzt mal ehrlich.
Koennt ihr euch wirklich vorstellen das Bitfressers Scenario moeglich ist?
Ich finde das schon sehr direkt. Das waere die Holzhammer Methode.
"gokiburi" sagt es schon richtig, normalerweise steht sowas zw. den Zeilen.

Bitfressers Scenario find ich aber hammerdirekt:
- ich mosere weil sie komisch ist.

- sie schreibt, alles in Ordnung.

- ich schreibe....neee du bist aber komisch

- sie schreibt verstehst du "alles OK" auf Japanisch (im Sinne von nerve nicht)
- ich bin heute muede
- ich muste....was weiss ich auf wir uns jetzt einigen....
- ich bin nicht besoffen.

Also wenn das nicht direkt ist weiss ich auch nicht.

Zitat: Nisemono no jibun. und gesagt dass "nisemono" etwas Negatives, schlechtes, falsches, Gefaelschtes, sei.
Ja schon in der Form von sich verstellen.

Habe auch nie das Gegenteil behauptet.
Natuerlich ist es nichts positives.
Habe sie vor Monaten darauf angesproichen und sie hat zugegeben das sie sich manchmal anders gibt als sie wirklich ist. Und dabei auch betont das sie selbst auch nicht weiss warum sie es tut. Sprich...nicht so sehr gluecklich darueber.
= Negative = passt.

Zitat: Dann meint sie dass dies kein gutes Japanisch waere und fragt sich ob dein Gegenueber ueberhaupt Japaner-in waere.

Sie ist

Zitat:"Sukoshi". Setzt man nicht als einzelnes Wort in einen Satz. (Da wuerde auch was fehlen meinte die Lehrerin.
Richtig!
Aber

1.
Sie weiss dass ich mit Japanisch noch immer stark kaempfe.
Also versucht Sie zu vereinfachen.

2.
Die Mail stammt von einem Handy.
Wer von den Teilen oeffters Mails bekommt weiss das auch Japaner schreibfaul sein koennen.

3. Die Mail kam um 4:30. (Japanische Zeit).
Vermutlich also nicht gerade ganz nuechtern.

Alles Zusammen ergibt diese 4 Zeilen. 4!!!!! und keine 5!

Mir ist schon klar das diese 4 Zeilen recht kontexarm sind und desswegen eine Uebersetzung event. viel Spielraum laesst.
Nur bin ich eben nicht so fit als das ich sofort erkennen koennte ob nicht doch mehr drinsteht als ich verstehe.

Daher habe ich nach genau einer Zeile gefragt.
Da, wie zig mal erwaehnt alles Kontexabhaengig ist habe ich nicht nach absolut freier Interpretation gefragt.
Und den Kontex kenne (kannte) nur ich.
Letztendlich ist es doch im Deutschen genauso.

Und daraus sind jetzt 34 Postings geworden.
Alle Achtung.
Aber egal, zumindest habe ich jetzt einen interessanten Weg kennen gelernt um jemanden zum Schweigen zu bringen.
Mal sehen ob das funktioniert.zwinker


Zitat: Sie hat auch eine Grimasse geschnitten fuer die Bemerkung,
Wie alt ist die gute Frau denn?
Moeglicherweise hat sie damit ja auch Erfahrung hoho
24.11.04 00:37
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #37
RE: 作らなければなりませんでした。
:l0a_d1v: Beitrag von:"Unwissender"
Zitat: "Da sie heute müde sei, hätte sich ein wenig verstellt und sei deshalb nicht betrunken." Möglicherweise referiert das "nisemono no jibun" auf die Vortäuschung des Betrunkenseins, was relativ üblich im mizushôbai-geschäft ist. Wer vertägt schon mehrmals in der Woche oder gar jeden Tag literweise Alkohol?

Nicht an diesem Tag.

Es ist einfach so das ich die Frau schon sehr lange kenne.
Wenn ich in Japan bin treffen wir uns oeffters und quatschen ueber Gott und die Welt.
Sie ist einfach eine sehr sehr gute Freundin.
Wenn ich nicht in Japan bin schreibt sie mir Mails und erzaehlt was so abgeht bzw. was sie so macht (oder auch nicht).
Also, nichts besonderes.
Einfach simpler, event. etwas tieferer Smalltalk.

Also keine Eskapaden.... traurig
24.11.04 00:46
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #38
RE: 作らなければなりませんでした。
Ach, Unwissender, mag sein, daß ich mich täusche (oder ich hoffe es), aber ich glaube, du beziehst das alles hier viel zu sehr auf dich privat. Klar, daß du mit deinen Fragen "detektivischen Spürsinn" geweckt hast, und manchmal geht im Eifer eben die eigene Phantasie durch, was wohl dahinter stecken möge, mangels eines echten Kontextes. Das soll keine Aufforderung sein, hier alle Details aufzutischen, im Gegenteil. Du kennst deine Bekannte nun mal am besten, daher sind alle Vermutungen von uns Außenstehenden nur Phantasiegebilde und damit irrelevant.
Also, wenn du wieder Fragen hast, hier lauern eifrige Grübler darauf, über die "wahre Bedeutung" mußt du dir aber selbst Gedanken machen. zwinker

gokiburi, der findet, daß Frauen auch oft schwer zu verstehen sind, wenn sie Deutsch reden...
kratz

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
24.11.04 01:01
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #39
RE: 作らなければなりませんでした。
:l0a_d1v: Beitrag von:"Unwissender" hoho hoho hoho hoho hoho hoho
Schoen gesagt (geschrieben).
Ist schon richtig.
Eigentlich war ich beim 16. Posting fast am Ziel.
Nur, dann habe ich mich erweichen lassen die komplette Mail + diesen einen verlucht.. Satz zu posten.
Von da an habe wir alle die Kurve nicht mehr bekommen und was fehlt ist immer noch die Bestaetigung fuer meinen Uebersetzungsversuch. (ohne hinteruminsauge Interpretation).
Und da kann ich hartnaeckig sein.
Und wenn ich 150 Mails posten muss!
...ah....nene das war jetzt ein Witz.....
24.11.04 01:18
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #40
RE: 作らなければなりませんでした。
:l0a_d1v: Beitrag von:"Unwissender" nachdem mich soviele unsicher gemacht habe habe ich also nachgefragt.

Hier die Antwort wie es gemeint war:

私が書いた意味は。
その彼と遊んで疲れた。
気を使いました。
だから、お酒を飲んでも酔わなかった。

Alles klar?
Manchmal gibt es nichts zu interpretieren.
Amen
01.12.04 22:23
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
作らなければなりませんでした。
Antwort schreiben