Antwort schreiben 
1+ Jahr nach Japan
Verfasser Nachricht
restfulsilence


Beiträge: 58
Beitrag #1
1+ Jahr nach Japan
Hallo zusammen,

man liest hier und im Internet allgemein sehr viel davon wie man als junger Mensch nach Japan kann. Meistens über Work and Travel, Sprachschulen etc.
Aber wie sieht es aus wenn man die magische Grenze, welche bei den meisten Organisationen bei 30 liegt, überschritten hat?

Ich interessiere mich für Land und Sprache schon seit langem, habe aber erst vor kurzem damit begonnen die Sprache intensiv zu lernen. Wie bei jeder Sprache ist es natürlich am besten, sobald man ein Grundverständnis hat dieses auch im entsprechenden Land einzusetzen um sich so zu verbessern.

Kennt jemand eine Möglichkeit nach Japan zu kommen für 1+ Jahr/e wenn man gerade bzw. über 30 ist?!
Gibt es Sprachschulen die so etwas anbieten, oder sollte man sich ein Job direkt in Japan suchen? Für die USA gibt es ein J-1 (Student and Trainee) Programm, aber selbst dieses ist nur schwer, wenn auch nicht unmöglich, zu erwerben wenn man über 30 ist.

Danke für eure Hilfe grins
13.10.13 20:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DigiFox2012


Beiträge: 34
Beitrag #2
RE: 1+ Jahr nach Japan
Irre ich mich oder kann man auch einfach ein Studenten Visum beantragen und eine Sprachschule in Japan dafür auswählen?

Work and Travel - fällt weg, wie geschrieben
Arbeitsvisum - ohne Arbeit in Japan oder Sprachkenntnisse (?) wohl unmöglich
Praktikantenvisum - wohl eher nicht möglich

Bleibt doch eh nur Heiraten und dann das Ehepartnervisum oder ebend ein Studentenvisum.

Eine Freundin geht über eine Privatschule und ebend einem Studentenvisum nach Japan.
Sie war mit Work and Travel schon 8 Monate in Japan und geht jetzt durch das Studentenvisum noch einmal 1 Jahr und 4 Monate hin, damit sie 2 Jahre voll hat.

Ich wusste überhaupt nicht, dass es möglich ist, scheint aber zu klappen.
Eine Altersbegrenzung habe ich auch nicht gesehen, allerdings ist das wegen dem Geld nicht so einfach.
Ist schon recht teuer, aber man kann auch über Sprachschulen einen Job bekommen und sich den Rest verdienen.
Irgendwie gibt es immer Methoden.

Viel Glück~

/btw. nicht gelesen, solltest doch "noch" 30 sein, bedeutet das "bis" 30 "einschließlich" 30 und du kannst dann auch bis 31 in Japan sein.
Es gilt soweit ich weiß nur für die Ausstellung des Visums und ist das Visum ausgestellt, ist es 1 Jahr gültig.
Auch ist das Visum nach Ausstellung 6 Monate gültig "bis" du es einlöst und "dann" ist es trotzdem immer noch 1 Jahr gültig.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.10.13 21:58 von DigiFox2012.)
13.10.13 21:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chochajin


Beiträge: 360
Beitrag #3
RE: 1+ Jahr nach Japan
@DigiFox2012 Wieso hat dich das denn gewundert?
Das Working Holiday Visum hängt ja nicht mit dem Studentenvisum zusammen. Wieso sollte das also nicht gehen?

Zum Studentenvisum will ich nur sagen, dass du sehr viel Geld brauchst.
Wenn du eine Sprachschule in Japan besuchst (die viel Geld kostet), bekommst du zwar das Studentenvisum und damit eine Aufenthaltsgenehmigung in Japan, aber auch nur innerhalb des angegebenen Zwecks - nämlich die Sprache zu erlernen. Mit dem Visum darfst du NICHT arbeiten.
Viele beantragen eine Zusatzerlaubnis beim Immigration Office, aber eine Vollzeittätigkeit ist da natürlich nicht drin.
Sprich: wenn du nicht viel Kohle hast, sieht das eher schwierig aus.

Ansonsten versuche, Bewerbungen nach Japan zu schicken. Wenn du einen Job findest, der dein Visum sponsort (dir ein Arbeitsvisum besorgt), dann wäre das auch eine Möglichkeit. So einfach, wie sich das jetzt anhört, ist das natürlich nicht. Ich kenne ja deine Qualifikationen und Berufswünsche auch gar nicht.

Leben und Reisen in Japan: https://zoomingjapan.com

Verkaufe mehrere 100 Sachen direkt aus Japan: http://chochajin.livejournal.com/261458.html
14.10.13 13:09
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
restfulsilence


Beiträge: 58
Beitrag #4
RE: 1+ Jahr nach Japan
Erstmal vielen Dank für die Antworten. Diese helfen mir auf jeden Fall schon einmal weiter.
Wenn ich das mit dem vielen Geld und heiraten außen vor lasse, würde ich meine Situation derzeit als "I'm screwed" bezeichnen. Aber man weiß ja nie was noch alles kommen wird. zwinker

Ich bin zwar noch 30, aber nicht mehr lange genug um den ganzen Prozess durchzuziehen und ein Visa zu beantragen und genug Geld zusammen zu sparen sodass ich einen Einstieg in Japan bekomme und auch wieder zurück nach Deutschland fahren kann ohne Pleite zu sein! hoho

Ich glaube ich werde mich mal in die Richtung "Einen Job finden" orientieren. So habe ich noch etwas Zeit, Geld zu sparen und die Sprache besser zu lernen.
Wenn man sich in einem internationalen Hotel bewirbt hat man evtl eine Chance, oder was meint ihr? Dort hat man den Vorteil englisch zu sprechen und dabei gleichzeitig sein japanisch zu verbessern. Natürlich unter der Voraussetzung schon etwas japanisch zu sprechen.
15.10.13 16:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.904
Beitrag #5
RE: 1+ Jahr nach Japan
Ich bin mir da nicht so sicher, aber entgegen normaler Vorstellungen gibt es tatsächlich auch einige Japaner, die Englisch können. Die haben dann natürlich den Vorteil, dass sie auch direkt Japanisch können. Man muss als Ausländer ja letztendlich auch bei so etwas Japanisch können um die Anweisungen vom Chef zu verstehen oder sich mit dem anderen Personal zu unterhalten.

Und ich hab die Erfahrung gemacht, dass man eher sehr viel mehr Japanisch als nur wenig können muss. Meiner Meinung nach fängt die Nützlichkeit des eigenen Japanisch erst ab JLPT 1 an. Vorher kann man das eher nur für Freunde und ähnliches verwenden, aber nichts seriöses.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.10.13 04:32 von Hellstorm.)
16.10.13 04:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
restfulsilence


Beiträge: 58
Beitrag #6
RE: 1+ Jahr nach Japan
Gut zu wissen. Danke dafür.grins

Wenn man noch nie dort war bin ich immer ganz froh wenn man einen auf solche Sachen hinweist. Man hat eine gewisse Vorstellung, aber die Realität weicht häufig davon ab, jedoch woher soll man es besser wissen?!

Wenn es einem freundlich und sachlich erklärt wird, finde ich das ok, als einen zu kritisieren und herunterzumachen, weil man sich auf das verlässt was man hört oder liest. Daher danke für den sachlichen Hinweis.

Ich denke es kommt auch viel darauf an wo man einen Job sucht bzw. sich bewirbt und als was. Ich werde jedenfalls daran arbeiten schnell Fortschritte zu machen. Immer die Latte etwas höher legen als man denkt zu schaffen. zwinker Und dann bewerben, mehr als eine Absage kann man nicht erhalten, oder?
16.10.13 19:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
1+ Jahr nach Japan
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Doppelter Nachnamen nach Hochzeit in Jpn WiFi 7 203 07.11.18 18:57
Letzter Beitrag: Namensgeber
Geldumtausch von Yen nach Euro jees45 1 295 26.06.18 22:45
Letzter Beitrag: Phil.
Als Geschäftsführer nach Japan Tom R. 3 442 04.01.18 04:00
Letzter Beitrag: Reizouko
Sprachreise nach Japan Beratung? Rinnn 10 1.121 12.10.17 09:11
Letzter Beitrag: davinago
Nach Japan auswandern.(?) Maurice 48 4.870 06.07.17 16:25
Letzter Beitrag: Reizouko