Antwort schreiben 
Akzente, Dialekte,
Verfasser Nachricht
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #31
RE: Akzente, Dialekte,
Lieber Ma-kun,
ich wollte ja auch nicht trotzig oder unhöflich wirken, aber ich fand AU's Bemerkungen auch nicht gerade ... sehr toll.

Aber ich merke ja das ich das hier alles lieber lassen sollte, also werde ich euch jetzt wieder in Ruhe lassen, dann kannst du das hier auch alles löschen und vergessen und ich zieh' mich enttäuscht zurück...

-Hyūga - jawohl, so hätte ich mich genannt wenn man mir das alles etwas netter mitgeteilt hätte -
19.01.06 23:10
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #32
RE: Akzente, Dialekte,
@Hyūga: Tut mir leid, dass ich Dir anscheinend so auf die Füsse getreten bin ... sicherlich war das nicht notwendig, aber die Art der Fragestellung kam bei mir persönlich eben nicht sonderlich gut an (und dennoch habe ich mich bemüht Dir zu helfen/sogar weitere Hilfestellung aktiv angeboten). Und ja, es las sich für mich auch so, als würdest Du nach Möglichkeit eine dialektfreie Zone bevorzugen, um überwiegend mit "Hochjapanisch" konfrontiert zu werden, um besser lernen zu können.

Um derlei Missverständnisse auszuschliessen, müsste man evtl. in den Fragepost etwas mehr Zeit und Mühe investieren und etwas genauer erklären, wofür man diese Information braucht. Aber das hat sich ja nun ohnehin erledigt, da Du ja noch nicht einmal bereit bist, Dich an die einfachsten Community-Regeln hier zu halten. Vielleicht solltest Du mal überlegen, was für eine Aussenwirkung solch eine Einstellung im Allgemeinen hat und vor allen Dingen in Japan haben dürfte.
20.01.06 00:14
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Emiko


Beiträge: 128
Beitrag #33
RE: Akzente, Dialekte,
Hallo,

Gunma oder Yokohama? Das klingt sehr nach einem Austauschjahr mit GLS (jap. Partnerorg. Face the World). Aber laut einer Bekannten hat GLS seine Partnerorganisation in Japan gewechselt, so dass Platzierungen im ganzen Land wahrscheinlicher geworden sind. Und auch vorher war bzw. ist noch bis Anfang Februar einer hier bei mir im gleichen Ort auf Kyuushuu, der ueber die alte Org. hierher gekommen ist.

Ich persoenlich finde, dass auch vieles vom Umgangskreis und von den einzelnen Personen abhaengt, mit denen man zu tun hat. Obwohl man mich das schon so oft gefragt hat, so habe ich hier weder Oitaben noch Wakayamaben noch extrem Maennersprache gelernt (bezieht sich auf Ma-kuns Befuerchtung), sondern spreche ein leicht weiblich angehauchtes, meist aber neutrales Hochjapanisch.

Und eine Freundin von mir war auch mit GLS in Gunma, und zumindest ich hatte keinerlei Probleme, ihr Japanisch zu verstehen.

Viele Gruesse

Emiko
21.01.06 03:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #34
RE: Akzente, Dialekte,
Danke, Emiko.
Ich denke eigendlich auch, dass das auch in einer "Dialekt"-Region nicht so tragisch sein würde, ich wollte nur einfach mal Erfahrungen hören.

- Hyūga, der Dramatiker -
01.02.06 22:24
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Emiko


Beiträge: 128
Beitrag #35
RE: Akzente, Dialekte,
Hallo,

kennst Du die Seite http://www.japanjahr.info von Nensei? Da geht es nur um Schueleraustausch, und da treiben sich auch Leute von GLS rum. Oder wahlweise http://www.austauschschueler.de?

Nee, also ich wuerde mir da nicht sooo ne Sorgen machen. Und ausserdem, ein bisschen Dialekt ist doch auch ganz nett. Wenn ich mich danach fuehle, dann verwende ich auch z.B. shirankatta (Oitaben) oder shirananda (Wakayamaben), aber nur, wenn ich weiss, dass mein Gegenueber das auch versteht. Wenn ich mit anderen Auslaendern rede, dann nehme ich nur Standardformen (shiranakatta oder shirimasen deshita). Und viele Japaner koennen das auch, wenn sie nur wollen. Und wahrscheinlich auch um Welten besser als ich.

Viele Gruesse

Emiko
02.02.06 09:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bodo


Beiträge: 58
Beitrag #36
RE: Akzente, Dialekte,
"Geh doch mal nach Japan und sage "Atashi wa wfasl desu", und du wirst einige Grinser ernten!
Und wenn du ein Mädchen zum Beispiel "Atsuko-kun" nennst, wird sie dir das nie verzeihen zwinker. ":

Jetzt muss ich mal neugierigerweise um Aufklärung bitten (war noch nie in Japan und habe leider auch (noch) keinen persönlichen Kontakt zu Japanern): Ist dieses relativ unjapanisch aussehende "wfasl" ernst gemeint bzw. eine "Tabu-Schreibweise" für ein Schimpfwort (wie ich es in "Atsuko-kun" vermute)?
21.08.07 21:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gast
Unregistriert

 
Beitrag #37
RE: Akzente, Dialekte,
Hy!
Sagt man Atsuko-kun zu einem Mädchen, würde man es zu einem "Zwitter" machen. Weil -kun eine Anrede NUR für junge Männer ist. NIEMALS ein Mädchen mit -kun ansprechen. hoho

Und das mit dem atashi: Atashi ist das WEIBLICHE Ich. Ich schätze mal, Aiko (der Verfasser dieser Sätze) ist ein Mann. Daher auch das mit dem Grinser. Kein Mann sagt atashi. hoho

Grüße
Noctis-chan <-Ich werde mir überlegen ob ich mich anmelde hoho.. fragt nicht wie das -chan dorthin kommt
23.04.10 18:19
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
system


Beiträge: 85
Beitrag #38
RE: Akzente, Dialekte,
War es wirklich nötig einen Thread wieder auszugraben, wo zuletzt jemand vor knapp drei Jahren etwas geschrieben hat?

(23.04.10 18:19)Gast schrieb:  Weil -kun eine Anrede NUR für junge Männer ist. NIEMALS ein Mädchen mit -kun ansprechen. hoho
Totaler Quatsch. Man darf in passenden Situationen auch Mädchen mit -kun ansprechen.

(23.04.10 18:19)Gast schrieb:  Atashi ist das WEIBLICHE Ich.
Atashi gehört zwar zur Frauensprache, aber das heißt nicht, dass es bei Frauen besonders verbreitet ist. Vereinfacht gesagt, sollte man als Anfänger auf Atashi komplett verzichten.

(23.04.10 18:19)Gast schrieb:  Noctis-chan [...] fragt nicht wie das -chan dorthin kommt
Einfach nur unhöflich.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.04.10 21:23 von system.)
23.04.10 21:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Akzente, Dialekte,
Antwort schreiben