Antwort schreiben 
Arbeiten in Japan
Verfasser Nachricht
Maya Mitsume


Beiträge: 27
Beitrag #11
RE: Arbeiten in Japan
@Ma-Kun

Ist ja alles gut und richtig.... und finde deine besorgnis rechtens, aber ich wolte nicht gleich mit der tür ins haus fallen.
Du kannst gern diesen Thread unbenennen (etwa in "Arbeiten in Japan").
Eher möcht ich mich erstmal vorstellen, um etwaige Gesprächs-Partner zu dem jeweiligen Thema zu finden....

Klar, ich lerne Japanisch und habe auch eine vielzahl von Hilfen schon angeboten bekommen, was aber eher fehlt ist die verständigung an sich (wo hier dieses Forum diese lücke schließt)->Find ich gut! Aber da kann man sich ja auch in den jeweiligen Threads posten.... hoho

@Miroku

Gut, ich bin noch so am anfang mit der sprachre, aber bis mitte März 2007 habe ich noch genug zeit zum lernen.

Das Arbeiten dort ist nur aus interesse daran, um nur etwas dazu zuverdienen. Einen Sponsor hab ich nicht, Finanziere es 100% selbst....

Klar ist es erst mal in einem Deutschen Restaurant ("Zum Einhorn"). Und auch werde ich meine erfahrungen von Tokio und dem Rest von Japan berichten. (wenn schon, denn schon...)

Das "Do it your self"-Sprachstudium habe ich für mein interesse an Japan ansich gewählt, so kann ich selbst über mein lernerfolg, -strategie (hab noch keine) und die Zeit entscheiden, mag ja etwas einfach sein, aber naja.....

Zu den jobaneboten habe ich nur mal in andere Foren (wie Japanlink) oder Jobbörsen durchgeschaut und mal "auf gut Glück" Bewerbungen geschrieben..... - man braucht nicht lange zu warten, wenn man Ferienjobs sucht, bekommt man schnell eine positive Antwort. In meinen fall habe ich nur einen Tag gewartet und bekam von 6 Bewerbungen 5 zusagen und auf eine warte ich noch...


@an alle:

Sorry für meine Rechtschreibung....... werde mich bessern... hoho

mfg

Maya

*** Verliebt in Japan ***
10.03.06 21:14
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Maya Mitsume


Beiträge: 27
Beitrag #12
RE: Arbeiten in Japan
....so gähn ... habe schnell mal den namen des Thread geändert...
vieleicht gibt es ja später mal eine rubrik für Neuankömmlinge, die sich entschieden haben, Japanisch zu lernen..

mfg

Maya

*** Verliebt in Japan ***
10.03.06 23:59
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shakkuri


Beiträge: 1.387
Beitrag #13
RE: Arbeiten in Japan
Zum Einhorn, Roppongi?


Zitat:@Ma-kun:
Ich verstehe nicht, warum Du das Thema einschränken möchtest. Wenn niemand antworten möchte, weil das Thema bereits erschöpfend und allumfasend besprochen wurde, dann wird auch niemand antworten und der Thread schläft einfach ein.

Ich finde Deine Haltung extrem restriktiv. Falls die Diskussion ausufern sollte kann man immer noch die Notbremse ziehen.

Ich muss Miroku Recht geben. Die "Fingerabdruck-Diskussion" war doch recht interessant; Leider ist sie jetzt geschlossen... traurig
Zu dem Begriff 地団駄 hätte ich auch ein paar Fragen gehabt; Leider inzwischen gelöscht...
Man kann doch Leute auch zur Ordnung rufen, ohne ihre Aussagen gleich zu löschen oder den Thread zu schliessen... grr

接吻万歳
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.03.06 13:42 von shakkuri.)
11.03.06 13:29
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Maya Mitsume


Beiträge: 27
Beitrag #14
RE: Arbeiten in Japan
@shakkuri

Ja, zum Einhorn, Roppongi... darüber hinaus auch weitere...
aber eben nur Ferienjobs.. (da meist zur vollen Arbeit sowieso eine Zweite Staatsbürgerschaft bestimmt vorrausetzung ist)

Aber zum festen Arbeitsplatz könnte man über die Firmen in Deutschland, die eine zewigstelle in Japan besitzt auch kommen.
Oder auch die möglichkeit, man verliebt sich in eine Japanerin, Heiratet sie und bleibt dann in Japan, um so fest Arbeiten (dies wäre der 2. Staatsbürgerschaft gleich)

(?liege ich da richtig?)

mfg

Maya

*** Verliebt in Japan ***
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.03.06 21:33 von Maya Mitsume.)
11.03.06 21:33
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #15
RE: Arbeiten in Japan
Zitat:Oder auch die möglichkeit, man verliebt sich in eine Japanerin, Heiratet sie und bleibt dann in Japan, um so fest Arbeiten (dies wäre der 2. Staatsbürgerschaft gleich)
Nun, da machen die Japaner nicht mit. Nur weil Du dort wohnen darfst, darfst Du auch nicht gleich automatisch arbeiten ... augenrollen

PS: 2. Staatsbürgerschaft? Da solltest Du vorsichtig sein. Das hat gaaaaaaaaaaaaaaanz andere Hintergründe

If you have further questions ...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.03.06 21:40 von Bitfresser.)
11.03.06 21:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Rikki-Tikki-Tavi


Beiträge: 167
Beitrag #16
RE: Arbeiten in Japan
Waaaaaas?

*telefoniert*

Hallo Yumiko, ich wollte dir sagen ich liebe dich nicht mehr. Tschüss.
11.03.06 23:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Maya Mitsume


Beiträge: 27
Beitrag #17
RE: Arbeiten in Japan
@bitfresser

<(?liege ich da richtig?)> nuja, ich stelle das mit der 2. Staatsbürgerschaft ja auch nicht so einfach vor....
Ich werde mich mal darum informieren.

Naja, direkt Heiraten würde ich nicht, auch niemals um dort Leben zu können.... aber hier in Deutschland ist es aber möglich, wenn ein がいこくじん (gaikoku-jin [ausländer/in]) heiratet, bekommt man die deutsche (oder auch die 2.) Swtaatsbürgerschaft....

....laut meines erachtens (wenn ich da richtig liege)

Aber es ist möglich, eine 2. Staatsbürgerschaft in Japan zu haben. (???? voraussetzung ???? zum leben in Japan und festem Arbeitsplatz)


@rikki-tikki-tavi

telefoniere noch mal.... die liebe ist grenzenlos und kennt keine Staatsbürgerschaft...

[bin selbst verliebt in eine Japanerin]

mfg

Maya

*** Verliebt in Japan ***
12.03.06 00:12
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Zwiebelmeister


Beiträge: 69
Beitrag #18
RE: Arbeiten in Japan
Zitat:Aber es ist möglich, eine 2. Staatsbürgerschaft in Japan zu haben. (???? voraussetzung ???? zum leben in Japan und festem Arbeitsplatz)

Um in Japan leben und arbeiten zu dürfen, ist eine Staatsbürgerschaft nicht notwendig, dazu reicht auch ein passendes Visum.

Selbstverständlich könntest du dich einbürgern lassen (sofern du alle Bedingungen erfüllst und angenommen wirst), was dann bezüglich Wohnung und Job natürlich ideal wäre. Das hat aber einen recht grossen Haken: Japan hat mit Doppelbürgerschaften nichts am Hut, will heissen: du bekommst die japanische Staatsbürgerschaft nur, wenn du dafür die deutsche abgibst. Das kommt also nur in Betracht, wenn du gedenkst, denn Rest deines Lebens in Japan zu verbringen.

私はアイスクリームを持つ。出しかねる。出すと溶ける。
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.03.06 01:06 von Zwiebelmeister.)
12.03.06 01:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Azumi


Beiträge: 434
Beitrag #19
RE: Arbeiten in Japan
Ich glaube, meine 2 Vorredner irren etwas.

Wer in Deutschland eine(n) Deutsche(n) heiratet, bekommt noch lange keine deutsche Staatsangehörigkeit! Die kann man frühestens nach 3 Jahren Ehe bekommen.

Was die japanische Staatsangehörigkeit angeht, so kenne ich Amerikaner, die die japanische Staatsangehörigkeit bekommen haben und somit 2 haben.

Wenn ein Deutscher das macht, muss er die deutsche Pappe (soweit ich weiß) abgeben, da Deutschland eine doppelte Staatsangehörigkeit nur in Ausnahmefällen akzeptiert.

@Maya Mitsume:
Ich kann dir dringend raten, etwas gegen deine furchtbare Rechtschreibung zu tun!

熟能生巧
12.03.06 01:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Rikki-Tikki-Tavi


Beiträge: 167
Beitrag #20
RE: Arbeiten in Japan
Zitat:@rikki-tikki-tavi

telefoniere noch mal.... die liebe ist grenzenlos und kennt keine Staatsbürgerschaft...

[bin selbst verliebt in eine Japanerin]
War auch nicht ernst gemeint. Ich habe zwar allerlei junge, weibliche japanische Bekanntschaften, aber keine, in die ich mich Hals über Kopf verliebt hätte.
Und Yumiko war ein X-beliebiger japanischer Name. Kein Realitätsbezug.
12.03.06 03:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arbeiten in Japan
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japan Diary - Ihr wollt Japan sehen ? OtakuPat 0 830 16.11.14 01:26
Letzter Beitrag: OtakuPat
Als Japaner/In in Deutschland leben/arbeiten Romba 15 5.999 17.03.14 16:02
Letzter Beitrag: MyBot
"International" - bedeutet das in Japan "Wohnsitz in Japan"? Fred 3 3.473 24.03.09 08:49
Letzter Beitrag: Fred