Antwort schreiben 
Aru mit Kanji?
Verfasser Nachricht
Aikou


Beiträge: 311
Beitrag #1
Aru mit Kanji?
Eigentlich gibt es ja für das Wort "a-ru" ein Kanji, nämlich "有".
Ich wusste das eigentlich schon lange, aber ich wusste nicht, dass man es auch verwendet. Jetzt habe ich einen Artikel in einer japanischen Zeitung (mit größten Mühen) gelesen und siehe da: Die verwenden das immer für "aru". Ich weiß schon, dass es im Japanischen einfach nicht üblich ist, manche Dinge mit Kanji zu schreiben, obwohl es die sehr wohl gibt...ich dachte dies wär eins davon, denn ich habe das so nie zuvor gesehen, immer nur in Kombinationen wie 有名 ("Namen haben" = berühmt) oder 有力 ("Kraft haben" = stark, einflussreich). Diese Zeitung ist nur eine nicht sonderlich rennomiert und handelt von eher trivialen Themen (weshalb es auch für mich nciht unmöglich ist, sie zu verstehen). Der Kanjigebrauch ist eher eingeschränkt (immer, wenn ich eines nachsehen musste war das ein Jouyou-Kanji bzw. sogar zu 95% unter den ersten 1200). Es soll ja Zeitschriften geben, die Spezialkanji bzw. Sonderbedeutungen/-lesungen von Kanji verwenden, die dann aber auch meist angeben. Oft ist es ja sogar so, dass bei allen Zeichen, über das Vermögen eines 6stklässlers hinausgehen (also bis Kanji 1006) die Kanji mit Kanaumschrift versehen sind, sehr zu Gunsten von Ausländern und Japanisch-Kleingärtnern wie mir hoho.

Also, was meint ihr, ist es egal, ob man das Kanji verwendet, oder ist das eher wie wenn man im Deutschen Wörter wie "hochachtungsvoll" oder sowas verwendet. Es ist ja schließlich so, dass man es vermeiden sollte, in privaten Briefen zuviele Kanji zu verwenden, da das einen "kantigen" und eher formellen Eindruck macht. Oder ist der Gebrauch des Kanji einfach unnatürlich/veraltet?

- Aikou
27.08.03 19:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Christa


Beiträge: 177
Beitrag #2
RE: Aru mit Kanji?
Meine japanische Freundin (sie gehört allerdings schon der älteren Generation an) verwendet prinzipiell Kanji, wo sie sie kennt (und sie kennt vieeeeeele, weit mehr als die 1945). Und wenn ich ehrlich bin, tu ich mit den Übersetzungen auch leichter wenn sie Kanji nimmt, denn dann ist der Sinn eindeutiger. Aru schreibt sie immer mit Kanji.
Auch für mich war am Anfang aru ein Stolperstein, da es mehr als ein Kanji dafür gibt.
Schau mal den Beitrag:
showthread.php?tid=37da hat man mir das ganz gut beantwortet.
27.08.03 19:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #3
RE: Aru mit Kanji?
Hallo Aikou,
ein Thema zu "aru", in dem es auch um die Kanji und ihre Nuancen geht, findest Du hier.
27.08.03 20:44
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Aikou


Beiträge: 311
Beitrag #4
RE: Aru mit Kanji?
Hm, die Argumentation von Ma-Kun ist sehr plausibel, aber was ich weiß ist, dass 在 so nicht verwandt wird, oder zumindest extrem selten.
Deine Freundin wird, wenn sie mehr als die Jouyou-Kanji kennt, wahrscheinlich studiert haben, gelle? Es stimmt, wenn jemand mit Kanji schreibt ist es, wenn man davon genug kennt, wesentlich einfacher, den Kram auch zu verstehen augenrollen .
Aber...zuviel ist, wie schon gesagt, sehr formell, vielleicht gut für Bewerbungen. Wusstest du z.B. auch, dass es für die Höflichkeitsvorsilben auch ein Kanji gibt? Nämlich 御.
Du könntest fast alles mit Kanji schreiben, es gibt ja schließlich auch so 7000-8000 im Japanischen (von den über 50.000, die es im Chinesischen gibt). Meine eigene Brieffreundin meinte, dass jemand, der (zu) viele Kanji verwendet entweder Botschaftler, ein verstaubter Stockfisch oder ein Wichtigtuer ist. Sie selbst weiß auch wesentlich mehr als die Jouyou-Kanji (denke mal so das Doppelte), benutzt aber in informellen Texten nichtmal 1000. Hiragana sieht einfach weicher aus, eleganter (deshalb auch traditionell die Frauenschrift!). Es soll sogar Menschen geben, die zwar mit Kanji, aber ohne Katakana schreiben, weil das so hart aussieht, so kantig.

Aru mit Kanji? Habe ich vorher nie gesehen, aber was soll's. Jetzt weiß ich zumindest, dass das auch einigermaßen gebräuchlich zu sein scheint. Danke Christa.

- Aikou
27.08.03 20:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Aikou


Beiträge: 311
Beitrag #5
RE: Aru mit Kanji?
Danke hoho . Hatte doch Christa schon hingelinkt ^_^.
Mein Beitrag oben kam ein paar Sekunden später, hatte deinen also noch ncith gesehen.

- Aikou
27.08.03 23:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nanashi


Beiträge: 198
Beitrag #6
RE: Aru mit Kanji?
Zitat:Hm, die Argumentation von Ma-Kun ist sehr plausibel, aber was ich weiß ist, dass 在 so nicht verwandt wird, oder zumindest extrem selten.

Ich geb dir einen Tipp. Kanjischreibung für aru wird so oder so selten benutzt, wenn sie aber benutzt wird, dann sowohl 在る als auch 有る, und zwar genau so unterschieden, wie von Ma-kun erklärt.
28.08.03 04:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Aru mit Kanji?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Kanji-Sonderlesungen Woerterbuch zongoku 23 7.839 05.05.15 12:22
Letzter Beitrag: Mikasa
3te Lesung der Kanji fuer Namen (Nanori) zongoku 37 9.580 30.10.10 05:53
Letzter Beitrag: yamaneko
Kanji Regeln zongoku 2 2.458 14.07.10 11:38
Letzter Beitrag: zongoku
Kanji von konde iru Moonshroom 7 2.467 04.08.08 20:24
Letzter Beitrag: Moonshroom
Aussergewoehnliche Kanji. zongoku 1 1.604 27.05.07 01:42
Letzter Beitrag: yamada