Antwort schreiben 
Auf den Japanisch Kurs vorbereiten
Verfasser Nachricht
Nia


Beiträge: 3.698
Beitrag #11
RE: Auf den Japanisch Kurs vorbereiten
Ich glaub du hast einen link vergessen, mrlambda.

Zitat:Nicht das ich hier etwas zu melden hätte, aber ich fand den Ton schon ziemlich daneben.

*nick*

Und genau darauf kommts ja an. Sicherlich sollte in einem Sprachforum Sprache verbessert werden oder Hinweise dahingegehend gegeben werden können.
Leider hatte ich in letzter Zeit häufiger den Eindruck, dass der falsche Ton bei 'Neuen'/'Einmalpostern' angewendet wird.
Auch neulich im anderen Thread, wobei mich da auch Firith zurechtwies, dass ich im Unrecht wäre mit meiner Ansicht.

Aber egal, ich habs jetzt angesprochen und hoffe mal jeder denkt darüber nach, dass nicht jeder Neuling wissen kann wie der eine oder andere hier tickt und das manche Worte im falschen Hals landen können.

So das war jetzt mein Wort zum Donnerstag. PUNKT.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.08.15 21:44 von Nia.)
05.08.15 21:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.596
Beitrag #12
RE: Auf den Japanisch Kurs vorbereiten
(05.08.15 21:37)Nia schrieb:  Ich glaub du hast einen link vergessen, mrlambda.

Zitat:Nicht das ich hier etwas zu melden hätte, aber ich fand den Ton schon ziemlich daneben.
*nick*
Und genau darauf kommts ja an. Sicherlich sollte in einem Sprachforum Sprache verbessert werden oder Hinweise dahingegehend gegeben werden können.
Leider hatte ich in letzter Zeit häufiger den Eindruck, dass der falsche Ton bei 'Neuen'/'Einmalpostern' angewendet wird.
Auch neulich im anderen Thread, wobei mich da auch Firith zurechtwies, dass ich im Unrecht wäre mit meiner Ansicht.
Aber egal, ich habs jetzt angesprochen und hoffe mal jeder denkt darüber nach, dass nicht jeder Neuling wissen kann wie der eine oder andere hier tickt und das manche Worte im falschen Hals landen können.

Nia-darling,

es ist mir durchaus bewusst, dass du hier die stets ausgleichende und gute Seele dieses Forums bist, nichtsdestotrotz erlaube ich mir darauf
hinzuweisen, dass eine Häufung von Rechtschreibefehlern kritisiert werden darf. Und was heisst hier sich im Ton vergreifen, wie ich
bereits bemerkte, man kann alles übertreiben.augenrollenaugenrollen
05.08.15 22:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.698
Beitrag #13
RE: Auf den Japanisch Kurs vorbereiten
Und irgendwo dazwischen ist der Mittelweg und der ist gesund und gut fürs Forum.

Werde mir Mühe geben mehr im Forum rumzuzicken.

*auf to-do-setz* zwinker

/ spam-ende

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.08.15 22:31 von Nia.)
05.08.15 22:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko ohne Passwort
Gast

 
Beitrag #14
RE: Auf den Japanisch Kurs vorbereiten
(05.08.15 22:30)Nia schrieb:  Und irgendwo dazwischen ist der Mittelweg und der ist gesund und gut fürs Forum.

Werde mir Mühe geben mehr im Forum rumzuzicken.

*auf to-do-setz* zwinker

/ spam-ende
Hallo Nia, ich finde diese Entwicklung im Forum auch nicht gut, denn das G als Abkürzung für eine Bezeichnung, die ich noch nie gehört habe, hat mich daran erinnert, dass ich als "Sprachpolizei" bezeichnet wurde, weil mich ein Wort, das mir fremd war, kritisiert hatte. Bei der Suche im Internet habe ich nur eine Fortsetzung gefunden mit Jugendwörtern
Thread-Jugendwörter-des-Jahres
yamaneko, die auf dem anderen PC mit Passwort dem Fragesteller antworten wird, wozu ich raten würde. Ich gestehe, dass mir Kommafehler nicht auffallen, weil ich meine Liebesbriefe seinerzeit stenogaphiert habe und daher keine Beistriche verwendet habe. Aber dann habe ich Beistrichregeln als Antwort bekommen und war verstimmt.
06.08.15 07:34
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #15
RE: Auf den Japanisch Kurs vorbereiten
Ich will da nicht noch einmal mitmachen.

Also diese Methode ist echt schwer.
http://www.japanisch-grund-und-intensivk...lpraedikat
Der Jens Rickmeyer ist noch schwerer.

Da verstehe ich nur Bahnhof.
Alle haben immerzu eigene Formulierungen auch fuer grammatische Begriffe.

Hier gibt es auch die Erklaerung im Englischen von Tae Kim.
http://www.guidetojapanese.org/completeguide.html

In Deutscher Erklaerung.
http://www.j-kurs.jasms.de/index.html
http://www.j-kurs.jasms.de/j_kurs/j_05.html#Adjektive
http://www.j-kurs.jasms.de/j_kurs/j_06.html

Ich habe schon, an so manchen Kursen im Ausland teilgenommen.
Allgemein hab ich erkennen muessen, dass es nicht die Grammatik ist, die einem Sorgen bereitet, sondern das Vokabular, was in den Lektionen bearbeitet wurde.

Ein jugendliches Hirn, mag in der Lage sein, 150 neue Vokabeln am Tag aufzunehmen aber aeltere Menschen haben damit ihre Probleme. Aber auch da musste ich feststellen das der Stoff der vermittelt wurde, auch fuer Jugendliche, einfach erdrueckend war.
Das ist nicht innerhalb von 8 Stunden an einem Tag zu lernen.

Also ein Tip.
Wenn man die Moeglichkeit hat, sollte man die Schule kontaktieren und sich das Material beschaffen.
Sich dann aber nicht auf die Grammatik stuetzen, sonder nur das Vokabular, zu den eigentlichen Lektionen lernen.

Und zwar rauf und runter.
Die Grammatik selber wird einem im Unterricht vorgefuehrt.
Und die Schule selber, wird sich nicht mit Vokabular abgeben. Dafuer hat sie keine Zeit.

Vielleicht sind dann auch noch die verschiedenen Grammatikalischen Ausdruecke in japanisch wie in deutsch zu lernen. Es benoetigt schon eine gewisse Zeit, bis man weiss, was ein dooshi ist.
動詞.

Satzformulierungen sind dann noch viel schwieriger zu behalten.
06.08.15 21:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nurso
Gast

 
Beitrag #16
RE: Auf den Japanisch Kurs vorbereiten
(05.08.15 13:07)Hachiko schrieb:  Hmm, ich gehe mal davon aus, dass ein angehender deutscher Jurist vorrangig seiner Sprache mächtig sein sollte, bevor er sich an eine
exotische Sprache wie die japanische heranwagt.hohohoho


Auch wenn es nicht mehr für mich aktuell ist, ich selbst mehr Rechtschreibfehler mache, die Antwort vielleicht unpassend sein mag und auch nicht ernst gemeint ist, die Antwort hat einen ernsten Hintergrund!

Rechtschreibfehler kosten in einigen Studiengängen viele Punkte, auch wenn es nicht in der Prüfungsordnung steht.

Aus leidvoller Erfahrung kann ich nur empfehlen sich darum zu kümmern.

Trotzdem viel Spaß beim Japanisch lernen.
06.08.15 22:44
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.773
Beitrag #17
RE: Auf den Japanisch Kurs vorbereiten
Ich habe wieder ein Passwort, das hat den Vorteil, dass ich löschen kann, was ich eigentlich nur kurz mitteilen wollte, es eigentlich für mich formulieren wollte.
Ich habe geschrieben, dass ich dem Fragesteller eine PN schicken werde, mit dem Vorschlag die verbleibende Zeit in den Ferien mit den Kapiteln über Lernhilfen nachzulesen, mit Anfängerfragen, da seine Frage sicher schon oft gestellt und beantwortet wurde. Ausserdem, dass ich annehme, dass er die Teilnahme an einer Vorlesung für Hörer aller Fakultäten plant. So einen Kurs mit zwei Wochenstunden habe ich vier Semester neben den Hauptvorlesungen und Übungen besucht im Ruhestand, um einen Pensionsschock zu verhindern. Gelernt haben wir mit einem Lehrbuch, das hieß Japanese for Today. Damit konnte man mit Romaji lernen oder mit japanischer Schrift mit vielen Kanji, die aber nicht besprochen wurden, da damit keine Japanologen ausgebildet werden sollten. Hiragana und Katakana habe ich erst iin den Übungen gelernt mit Kontrolle der Strichfolge durch den japanischen Lektor.
Ich wollte dem 21jährigen Jusstudenten schreiben, habe aber nachgesehen, was ich über ihn erfahren kann:
Registriert seit: 03.08.15
Letzter Besuch: 04.08.15 00:21
Beiträge (gesamt): 1
Eine Frage hat der fading Glow gestellt und nach wenigen Stunden aufgegeben, vermutlich nach der Lektüre über die Rechtschreibung.
Und hier gibt es viele Anworten, die keine sind, die aber dem jungen Mann erspart wurden.
yamaneko, die an einen Juristen denkt, der mit ihr (mit "mir" würde der Sprachpolizei oder einem "G" Grund zu einem Aufschrei geben) damals den Kurs für Hörer aller Fakultäten besucht hat. Der hat nach zwei Semestern aufgeben, weil er doch zu wenig Zeit hatte und zufrieden mit dem war, was er über Japanisch erfahren hatte.

(05.08.15 21:33)mrlambda schrieb:  ....Hier[/url] findest du ein Skript von einer Universität, was wohl dort im Unterricht benutzt wird/wurde. Je nach Art deines Kurses bist du, wenn du dieses Skript mehr oder weniger verinnerlicht hast, dem Kurs weit voraus.

Ich hatte mit dem Linguaphonkurs vorausgelernt und einmal in einer Übung gehört, wie ein Jüngling kritisiert hat: "Die alte Streberin hat schon wieder die Goschen offen". Dabei hatte ich mich NICHT gemeldet, nur der Lektor wollte wissen, ob ich vielleicht noch etwas vorbereitet hätte, weil wir mit dem Stoff, der Aufgabe fertig waren und noch Zeit war. Es hatte sich niemand gemeldet, ich auch nicht...

@Nia, welchen Link vermisst du? Hast das blaue hier angesehen? Ich habe dir daraus kopiert:
http://www.japanisch-grund-und-intensivk...lpraedikat

Der Kurs hat im ersten Semester so viel Stoff, den auch Japanologen zur Wiederholung verwenden könnten. Die weiteren Semester habe ich mir nicht angesehen, aber eines weiß ich, dass jeder Anfänger im Selbstunterricht damit überfordert wäre.

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.08.15 04:00 von yamaneko.)
06.08.15 23:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.781
Beitrag #18
RE: Auf den Japanisch Kurs vorbereiten
(06.08.15 23:22)yamaneko schrieb:  yamaneko, die an einen Juristen denkt, der mit ihr (mit "mir" würde der Sprachpolizei oder einem "G" Grund zu einem Aufschrei geben) damals den Kurs für Hörer aller Fakultäten besucht hat.

Das wäre aber ein ganz schlechter Sprachpolizist, der bei so etwas aufschreien würde. "Mit mir" wäre vollkommen in Ordnung. Das ist zwar grammatikalisch formal nicht ganz korrekt, aber stilistisch vollkommen einwandfrei. Das nennt sich Constructio ad sensum und kommt in unseren europäischen Sprachen wirklich sehr häufig vor.

Wir müssen doch nicht korrekter sein, als es die Polizei erlaubt, oder? grins
07.08.15 00:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.773
Beitrag #19
RE: Auf den Japanisch Kurs vorbereiten
(07.08.15 00:33)torquato schrieb:  
(06.08.15 23:22)yamaneko schrieb:  yamaneko, die an einen Juristen denkt, der mit ihr (mit "mir" würde der Sprachpolizei oder einem "G" Grund zu einem Aufschrei geben) damals den Kurs für Hörer aller Fakultäten besucht hat.

Das wäre aber ein ganz schlechter Sprachpolizist, der bei so etwas aufschreien würde. "Mit mir" wäre vollkommen in Ordnung. Das ist zwar grammatikalisch formal nicht ganz korrekt, aber stilistisch vollkommen einwandfrei. Das nennt sich Constructio ad sensum und kommt in unseren europäischen Sprachen wirklich sehr häufig vor.

Wir müssen doch nicht korrekter sein, als es die Polizei erlaubt, oder? grins
Hallo torquato, du rettest nicht nur meinen Sumolink vor dem Vergessen, sondern beruhigst mich auch mit einem Link, den ich neugierig gleich aufgemacht habe:
"Die Constructio ad sensum tritt unter anderem dann auf, wenn das grammatische Geschlecht eines Wortes (z. B. „das Mädchen“, „das Weib“) sich von dem natürlichen Geschlecht des damit bezeichneten Gegenstandes (bzw. der Person) oder wenn der Numerus von Pronomen und Verb (meist Plural) sich von dem des Substantivs, auf das sie sich beziehen (meist ein Kollektivum im Singular), unterscheiden. Sie kommt so häufig vor - selbst bei angesehenen Schriftstellern -, dass sie eher als stilistisches Mittel denn als Fehler betrachtet wird."

Danke, aber wieso findet man so einen Link? Ich wollte schon nachzählen, wie oft ich "yamaneko, die.."und dann "mit mir" geschrieben habe. Das machen auch angesehene Schriftsteller, wie ich mich da fühle. Ich kann ja fast nicht schlafen
LG

07.08.15 03:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.781
Beitrag #20
RE: Auf den Japanisch Kurs vorbereiten
(07.08.15 03:42)yamaneko schrieb:  Danke, aber wieso findet man so einen Link? Ich wollte schon nachzählen, wie oft ich "yamaneko, die.."und dann "mit mir" geschrieben habe. Das machen auch angesehene Schriftsteller, wie ich mich da fühle. Ich kann ja fast nicht schlafen

Als klassischer Philologe kannte ich den Begriff aus dem Studium. Dann googlet (?) man halt, um zu gucken, ob das schon mal jemand im Netz erklärt hat. Erspart einige Schreiberei. Sonst hätte ich das noch lang und breit erklären müssen.

Ich hoffe, Dir nicht allzuviel Deines wertvollen Schlafes gestolen zu haben.^^
08.08.15 01:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Auf den Japanisch Kurs vorbereiten
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Selbststudium ohne Kurs möglich ? Shinjin 32 3.976 06.10.15 22:14
Letzter Beitrag: Mikasa