Antwort schreiben 
Berufsaussichten für Japanologen
Verfasser Nachricht
dieLegende


Beiträge: 118
Beitrag #21
RE: Wie viele Menschen lernen Japanisch ?
Mein Studienfach lautet Asienwissenschaften, nur sinds bei mir derzeit nur noch Module aus der Japanologie.

Mein Optimismus? Von grund auf angeboren würde ich sagen! ;-)
Ansonsten basiert der auf den Informationen die ich einerseits im Internet, aber auch vor allem von japanischen (guten) Freunden (nicht nur aus der Uni) habe. Und der Grundtenor ist, dass erstens derzeit von vielen Unternehmen konkret Ausländer gesucht werden (natürlich auch wegen der Fremdsprachenkenntnisse) und es nicht umsonst neben dem normalen 就職活動 mittlerweile auch 外国人就職活動 gibt. Natürlich ist es als Ausländer nicht gerade als leicht zu bezeichnen einen richtigen Job jenseits von Lehrer, etc. zu finden (no offense, ich meine damit einen Beruf in einer Beschäftigung als Salaryman, o.ä.), aber was mich von 99% aller anderen Studenten meines Fachs unterscheidet ist meine Bestimmtheit und Konsequent mit der ich mein Ziel verfolge, und alleine damit lasse ich schon sehr viele andere Bewerber hinter mir. Dazu denke ich, dass ich in der Lage bin mich in den wichtigen Momenten ganz gut zu verkaufen ;-)

Aber um mal von dem rationalen Aspekt abzusehen: OHNE Optimismus hat man direkt von Anfang an keine Chance! ;-)


PS.: wer von den, ich nenne sie mal nett "Skeptikern" hat eigentlich schon mal 就活 gemacht, bzw ist aus welchen Gründen daran gescheitert? Ich bin für alle Informationen und Erfahrungswerte äußerst dankbar! :-)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.07.13 14:28 von dieLegende.)
15.07.13 14:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.892
Beitrag #22
RE: Wie viele Menschen lernen Japanisch ?
Ich habe auch mit einigen Leuten geredet, und dort ist die generelle Meinung eher: Ausländer ja, allerdings nur zum Herzeigen. Was richtiges machen kannst du dann nicht.

Auch wenn du muttersprachlich gut Japanisch kannst, bist du immer noch nicht besser als ein Japaner. Das musst du immer im Hinterkopf behalten. Fremdsprachenkenntnisse schön und gut, aber soweit ich weiß, werden die in Japan einfach gar nicht gebraucht. Im Gegenteil habe ich auch oft eher noch gehört, dass Ausländer in einer Firma eher „面倒くさい“ sind.

Wenn du unbedingt in Japan arbeiten willst, würde ich dir wirklich stark raten, auch noch was „richtiges“ zu studieren (Das kannst du ja auch noch nach deinem Bachelor machen, so alt bist du dann trotzdem noch nicht). Das ist auch noch ein gute Absicherung, falls dir Japan nicht gefallen wird hoho Warst du eigentlich schon mal in Japan?

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
15.07.13 14:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #23
RE: Wie viele Menschen lernen Japanisch ?
Andererseits gibt es aber auch so einige Japanologen, die in Japan arbeiten, zumindest für ein paar Jahre. Ist es nicht so, dass das Studienfach in Japan nicht so viel zählt? Denn an der Uni dort lernt man ja nicht unbedingt viel, da zählt eher der Name der Uni. Ob das allerdings auch für Ausländer gilt, ist eine andere Frage. Da ist die Situation natürlich noch ein bisschen anders.

Ich würde vom Worst Case Scenario ausgehen und mir vorstellen, dass ich keine Arbeit in Japan finde, was durchaus passieren kann. Was möchte ich dann beruflich machen (z.B. etwas mit Sprachen, oder eher nicht)? Was liegt mir, was weniger? Wie möchte ich arbeiten (im Büro, allein, mit Menschen, draußen...)? Was ist mir wichtig (Sicherheit, ...)? Daran würde ich festmachen, wie ich mich evtl. weiterbilde. Es kann ja auch so etwas wie Japanologie oder ein verwandtes Fach dabei herauskommen. Du bist in der Tat noch jung und kannst noch viel machen.

Die Warnungen in Bezug auf Japanologie als Studienfach würde ich nicht ignorieren. Ich würde jetzt aber auch nicht alles schwarz malen wollen. Hier werden sich vielleicht noch einige melden, die 'trotz' Japanologiestudium erfolgreich sind und keine Probleme haben. Es gibt aber ganz klar Studienfächer (und andere Ausbildungsmöglichkeiten, es muss ja nicht immer ein Studiuem sein), wo man weitaus rosigere Aussichten auf einen guten Job hat.
15.07.13 14:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.556
Beitrag #24
RE: Wie viele Menschen lernen Japanisch ?
(15.07.13 14:25)Hellstorm schrieb:  Ich habe auch mit einigen Leuten geredet, und dort ist die generelle Meinung eher: Ausländer ja, allerdings nur zum Herzeigen. Was richtiges machen kannst du dann nicht.

Vor allem sollte man sich der Tatsache bewußt sein, dass Japaner stets die Nr. 1 sind, mag der "Gajin" noch so qualifiziert
und sprachkundig sein und dieser mehr toleriert als akzeptiert wird.
Japan ist einen Aufenthalt sicherlich wert, man sollte sich nur keine Illusionen machen und sämtliche Erwartungen nicht zu hoch
ansetzen.
15.07.13 14:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #25
RE: Wie viele Menschen lernen Japanisch ?
Wie gesagt, Optimismus ist gut. Davon mal abgesehen.
Nichts gegen deine japanischen Freunde, aber Japaner haben im Normalfall nicht die geringste Ahnung von 就活 unter Auslaendern, wie sollten sie auch, man kann kaum glaubwuerdige Infos dazu herausfinden und erleben koennen sie es auch nicht, da sie Japaner sind.
Wegen Fremdsprachenkenntnissen Auslaender suchen tun nur wenige Unternehmen. Und wenn dann asiatisch oder englisch. Besonders beim normalen 就活 spielen Fremdsprachenkenntnisse kaum eine Rolle. Generell gesehen sind "Auslaender" in Japan erst mal Asiaten und wenn es wirklich mal bei einer Firma einen 外国人枠 gibt (外国人就職活動 gibt es nicht wirklich), dann wird der im Endeffekt meistens doch mit dem normalen 日本人枠 zusammengeschmissen. Es gibts insbesondere beim normalen 就活 (新卒), wie es Hellstorm gerade auch schon geschrieben hat, keinen Bedarf an Auslaendern, erst recht nicht an Europaern bzw. Deutschsprechenden.

Zur Info: Eigene Erfahrungen, viele Erfahrungen von Freunden die in Japan "normales" 就活 machen/machten & von Japanern die sich in Personalabteilungen befinden von sogenannten "international aktiven" Firmen. (International bzw. Global bedeutet in Japan meistens immer noch Asien, manchmal Amerika...)
Informiere dich doch mal wie viele deiner 先輩 durch normalens 就活 nen Job gefunden haben. Wenn es welche gibt, ganz sicher nicht viele.

@Woa:
Bei Auslaendern zaehlt das Studienfach ein bisschen mehr, weil man ja so schon 邪魔 ist, da sollte wenigstens das Studienfach mit "hard skills" passen. So sehen es wohl die meisten japanischen Firmen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.07.13 14:59 von junti.)
15.07.13 14:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #26
RE: Wie viele Menschen lernen Japanisch ?
(15.07.13 14:57)junti schrieb:  @Woa:
Bei Auslaendern zaehlt das Studienfach ein bisschen mehr, weil man ja so schon 邪魔 ist, da sollte wenigstens das Studienfach mit "hard skills" passen. So sehen es wohl die meisten japanischen Firmen.

Man muss auch bedenken, dass die ein Visum sponsern müssen.
15.07.13 15:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.556
Beitrag #27
RE: Wie viele Menschen lernen Japanisch ?
Korrektur: Gaijin.
15.07.13 15:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 861
Beitrag #28
RE: Wie viele Menschen lernen Japanisch ?
(14.07.13 11:12)dieLegende schrieb:  @cat: das ist relativ leicht zu erklären. Ich bin fleißig! Ich lerne jeden Tag abseits von Tandem und Unterricht meine 5-6 Stunden. Und genau das tun meine "Manga-Kommilitonen" nicht. Sie sind, ohne eine einzige Ausnahme die ich kennen würde, unglaublich faul, behindern den Unterricht, weil sie einfach nichts können, und fangen an zu gackern sobald irgendwo eine Referenz zu einem Anime/Manga, etc zu sehen ist.
Ich hoffe du kannst verstehen warum ich mittlerweile so frustriert bin und im Laufe der Zeit solche extremen Antipathien entwickelt habe...

Danke für die Anwort. Jetzt verstehe ich, warum du dich ärgerst. Denn der Grund, wodurch man auf japanisch gekommen ist, sollte eigentlich egal sein. Wenn sie aber nichts tun und stören, ist das ärgerlich.
15.07.13 17:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Coldice
Unregistriert

 
Beitrag #29
RE: Wie viele Menschen lernen Japanisch ?
(15.07.13 14:08)dieLegende schrieb:  aber was mich von 99% aller anderen Studenten meines Fachs unterscheidet ist meine Bestimmtheit und Konsequent mit der ich mein Ziel verfolge, und alleine damit lasse ich schon sehr viele andere Bewerber hinter mir. Dazu denke ich, dass ich in der Lage bin mich in den wichtigen Momenten ganz gut zu verkaufen ;-)

能ある鷹は爪を隠す。
15.07.13 20:31
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.892
Beitrag #30
RE: Wie viele Menschen lernen Japanisch ?
(15.07.13 20:31)Coldice schrieb:  能ある鷹は爪を隠す。

Oh, ein schönes Sprichwort. Direkt mal notiert grins

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
15.07.13 21:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Berufsaussichten für Japanologen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Berufsfelder für Japanologen shijin 0 895 09.07.04 16:23
Letzter Beitrag: shijin