Antwort schreiben 
Blutiger Anfänger sucht Hilfe zu Alphabeten
Verfasser Nachricht
AiHaibaraqt


Beiträge: 6
Beitrag #1
Blutiger Anfänger sucht Hilfe zu Alphabeten
Hallo liebe Community!
ich würde gerne ein bisschen japanisch lernen, z.B die Buchstaben verstehen oder ein paar Wörter lernen... grade diese vielen Zeichen faszinieren mich. Aber ich verstehe etwas grundsätzliches nicht: wann benutzt man Hiragana, wann Kanji? oder vermischt man im alltag beides? mal ein Beispiel:onnanohito ( Frau ) wird so geschrieben:女の人. Das sind 3 Zeichen, in Hiragana müssten das also 3 Silben sein ( onna - no - hito) und genau hier liegt das Problem! das hiragana hat keine Silben mit 4 buchstaben, sondern nur max. 3 Buchstaben pro Zeichen. Um also onnanohito in Hiragana zu schreiben, bräuchte ich viel mehr als 3 zeichen? Das verwirrt mich ein wenig, weil obendrein das 1. Zeichen 女 garnicht im Hiragana auftaucht. Würde mich freuen wenn mir jemand das erlklären könnte grins
27.08.11 18:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
lekro


Beiträge: 316
Beitrag #2
RE: Blutiger Anfänger sucht Hilfe zu Alphabeten
(27.08.11 18:20)AiHaibaraqt schrieb:  das hiragana hat keine Silben mit 4 buchstaben, sondern nur max. 3 Buchstaben pro Zeichen.
Jedes Hiragana-Zeichen ist genau eine Silbe, bzw. Mora.

Bei 女の人 sind das erste und dritte Zeichen Kanji. Dieser Ausdruck in Hiragana wäre おんなのひと.

Ich würde empfehlen erstmal Hiragana und Katakana zu lernen. Alles, was du dann nicht erkennst, sind automatisch Kanji.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.08.11 18:51 von lekro.)
27.08.11 18:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
AiHaibaraqt


Beiträge: 6
Beitrag #3
RE: Blutiger Anfänger sucht Hilfe zu Alphabeten
OK mal angenommen ich könnte jetzt hiragana und würde alle worte nur damit schreiben. würde ein Japaner mich dann verstehen? wahrscheinlich schon. aber wieso hat man dann das Kanji überhaupt dazu getan? und woher kann ich wissen, ob ich ein wort nun mit hiragana oder mit kanji schreiben soll? ist das einfach Gefühlssache oder Erfahrung oder gibts da eine faustregel wann man was nimmt?
27.08.11 19:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #4
RE: Blutiger Anfänger sucht Hilfe zu Alphabeten
Simples Japanisch würden sie verstehen,
allerdings ist das Problem dann, dass es im Japanischen sehr viele Homophone gibt. (Gleich klingende Wörter mit verschiedenen Bedeutungen) Das sorgt dafür, dass man Zeichen braucht um die Bedeutung identifizieren zu können. Kanji kommen eigentlich aus dem Chinesischen, genau wie viele der Wörter die man in der heutigen Schriftsprache und weniger auch in der gesprochenen Sprache verwendet.
Es gibt Worte die normalerweise in Kanji und andere, die normalerweise in Kana geschrieben werden.

Statt uns hier zu löchern solltest du aber vielleicht schon fertige FAQ's aus dem Internet konsultieren, google einfach "Hiragana Katakana Kanji" oder so etwas^^' Du bist schließlich nicht der erste, der genau diese fragen stellt.
27.08.11 19:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
AiHaibaraqt


Beiträge: 6
Beitrag #5
RE: Blutiger Anfänger sucht Hilfe zu Alphabeten
könnte ich schon machen, aber solange ich niemandem mit den Fragen Leid antue ist es mir viel lieber sie alle selber zu stellen. Für mich ist es angenehmer und ich verstehe die Dinge auch besser wenn jemand sie mir persönlich beantwortet grins ausserdem fällt das lange Suchen dann weg. Ich denke das wichtigste weiss ich jetzt. ich lerne erstmal die Silbenzeichen und wenn ich damit fertig bin mache ich mit Kanji weiter. und sobald ich diese *Basis* mal drauf habe kann ich mich ja dann langsam an die ersten Worte wagen und meinen Schatz aufstocken hoho
27.08.11 20:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
lekro


Beiträge: 316
Beitrag #6
RE: Blutiger Anfänger sucht Hilfe zu Alphabeten
(27.08.11 19:25)Horuslv6 schrieb:  allerdings ist das Problem dann, dass es im Japanischen sehr viele Homophone gibt. (Gleich klingende Wörter mit verschiedenen Bedeutungen) Das sorgt dafür, dass man Zeichen braucht um die Bedeutung identifizieren zu können.
Ich denke eher, dass die Kanji das Lesen vereinfachen, es aber auch ohne Kanji lesbar wäre, wenn man das nur üben würde.

Gesprochenes Japanisch wird ja auch verstanden ohne Kanji. Auch politische oder wissenschaftliche Vorträge werden ohne Kanji verstanden, das betrifft also nicht nur simples Japanisch.
27.08.11 20:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
AiHaibaraqt


Beiträge: 6
Beitrag #7
RE: Blutiger Anfänger sucht Hilfe zu Alphabeten
Das gibts ja in anderen Sprachen genauso, Worte die gleich klingen, aber ws anderes bedeuten. Schloss z.B bei uns. aber durch den Kontext bekommt man ja das passende wort raus zwinker mir fällt noch ein japanische Grundschüler kennen Kanji ja noch nicht so gut, die können aber genauso reden und schreiben und das passt alles. von dem her.
27.08.11 20:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #8
RE: Blutiger Anfänger sucht Hilfe zu Alphabeten
@Lekro: Schriftsprache und gesprochene Sprache unterscheidet sich recht stark. In der gesprochenen weicht man extremen Homophonen eben aus. Sicherlich wird aber auch viel über den Kontext gelößt, ja.
@Ai: im Deutschen haben diese Wörter oft 2-3 bedeutungen, im Japanischen ist das anders.
Shuushi hat allerdings beispielsweise 8 bedeutungen:
http://jisho.org/words?jap=%E3%81%97%E3%...dict=edict
Senshi hat auch 8:
http://jisho.org/words?jap=%E3%81%9B%E3%...dict=edict
und so weiter und so fort, ich könnte noch einige Beispielse auflisten.
Viele dieser Wörter sind sicherlich gar nicht in Verwendung, einige davon aber sicherlich zumindest in der Schriftsprache.
27.08.11 20:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
lekro


Beiträge: 316
Beitrag #9
RE: Blutiger Anfänger sucht Hilfe zu Alphabeten
(27.08.11 20:59)Horuslv6 schrieb:  @Lekro: Schriftsprache und gesprochene Sprache unterscheidet sich recht stark. In der gesprochenen weicht man extremen Homophonen eben aus.
[...]
Senshi hat auch 8:
http://jisho.org/words?jap=%E3%81%9B%E3%...dict=edict
Gerade せんし in der Bedeutung 戦士 hab ich aber schon in manchen Werken gesprochen gehört. Ich nehm deswegen an, dass dieses Wort ohne Probleme verstanden wird.

Wegen Schriftsprache und gesprochener Sprache: Deswegen habe ich politische und wissenschaftliche Vorträge genannt. Die sind zwar immer noch keine Schriftsprache, aber schon deutlich formaler und vom Sprachlevel her höher als normale Alltagssprache. Gerade in der Wissenschaft gibt es viele Fachbegriffe, die gesprochen mehrdeutig sind. Eines der ersten Beispiele ist vielleicht かがく, das unter anderem 科学 (Wissenschaft) oder 化学 (Chemie) bedeuten kann.

Ich bezweifle aber nicht, dass man auf japanisch auch pathologische Beispiele konstruieren kann, die in Hiragana ohne Kanji völlig unverständlich sind. So ein extremes Beispiel wie das chinesische Gedicht, das nur aus "shi" (in verschiedenen Tonlagen) besteht, wird es aber im Japanischen nicht geben, denk ich.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.08.11 21:22 von lekro.)
27.08.11 21:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Blutiger Anfänger sucht Hilfe zu Alphabeten
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Bitte um Hilfe zur Übersetztung eines Schriftzeichens Saicya 1 465 25.03.16 18:15
Letzter Beitrag: torquato
hilfe - Captcha entziffern CCko 6 7.713 03.10.13 07:53
Letzter Beitrag: Woa de Lodela
Hilfe in Aussprache gesucht? > Forvo < Shelly 11 2.985 31.10.11 22:12
Letzter Beitrag: sushizu
Hilfe bei Schriftzeichen Nichtasiate 2 2.127 17.12.10 18:47
Letzter Beitrag: Nichtasiate
Songtext 遠い旅の記憶 - Hilfe bei Lesungen MoonshineTora 3 1.774 21.05.10 12:51
Letzter Beitrag: MoonshineTora