Antwort schreiben 
Ein Mietwagen in Japan
Verfasser Nachricht
nazzgul


Beiträge: 200
Beitrag #1
Ein Mietwagen in Japan
Hi,

ich moechte in naechster Zeit gerne ein Auto in Japan mieten, so etwa eine Woche lang. Nun habe ich bis jetzt nur Budget als einzigen Anbieter gefunden. Noch dazu sind deren Annahme/Abgabestationen in unpassender Lage, ich braeuchte eher etwas in Yokohama, Kawasaki oder Tokio. Hat schon mal jemand hier ein Auto gemietet, und kann mir naehreres dazu sagen?

Wenn mich jemand fragt, ob ich an UFO-Entführungen glaube,
kann ich mit besten Gewissen sagen: "Nein. Oder haben Sie
schonmal jemanden gesehen, der ein UFO Entführt ?"
22.12.04 12:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #2
RE: Ein Mietwagen in Japan
:l0a_d1v: Beitrag von:"Bernd" Hier sind die Mietwagenfirmen von Kanagawa ken

http://www.rentacar.or.jp/kanagaw1.html

Das ist alles relativ einfach. Führerschein wird verlangt und Vorauszahlung mit Versicherung.
23.12.04 01:36
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
The Shining Man


Beiträge: 52
Beitrag #3
RE: Ein Mietwagen in Japan
Also mein Senpei hat sich damals in Tokio einfach bei nem Autohaus nen Wagen gemietet

evtl ist das auch en Anlaufstelle ?
23.12.04 16:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #4
RE: Ein Mietwagen in Japan
:l0a_d1v: Beitrag von:"Bernd" Wer das lesen kann, der wird feststellen, dass es Nissan rent a car, Mazda rent a car, Toyota rent a car und Mitsubishi rent a car gibt. Wer das nicht lesen kann, dem würde ich nicht empfehlen, in Japan mit nem Auto rumzufahren.
24.12.04 01:37
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pantitlan


Beiträge: 49
Beitrag #5
RE: Ein Mietwagen in Japan
Hallo Nazzgul,

zunächst würde ich mir das mit dem Auto schon noch einmal überlegen. Vor allem aus folgenden Gründen:

1. Automiete ist teuer.
2. Autobahnen sind noch teurer.
3. In den Städten gibts kaum Parkplätze, und wenn, dann auch sehr teuer.
4. Die Geschwindigkeitsbegrenzungen sind sehr niedrig. In den Städten in der Regel 40, überland um die 60 und auf den Autobahnen und "schnellstrassen" meistens 80. Du wirst also überall hin mit dem Auto im besten Fall mindestens doppelt bis drei mal so lange unterwegs sein.
5. Manche Ausweise von hier müssen erst umgeschrieben werden. So beim Schweizerischen und ich vermute auch beim deutschen. Weitere Infos dazu hier:
http://www.traveltalk.weltreiseforum.com/ftopic123.html

Allerdings hat es auch Vorteile, wenn man in die Natur fahren will. In den Bergen kann (darf man zwar nicht, aber kann man) einfach am Strassenrand campen oder auf einem der zahlreichen Michi no eki (Strassen-Bahnhof), die es auch auf normalen Ueberlandsstrassen gibt, übernachten. Dort hat man Tische, WC, frisches Wasser und es ist dort überraschend ruhig.

Die Navigation ist auch so eine Sache. Hauptstassen sind zwar fast immer zweisprachig angeschrieben und viele Nebenstrassen auch. Aber die Schrift ist sehr viel kleiner und oft erst sehr spät lesbar. Ich denke allerdings, dass man auch ohne Kanji Kenntnisse durchs Land finden kann.

www.zipr.ch/oliboli
31.12.04 20:12
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #6
RE: Ein Mietwagen in Japan
Na ja, auf Okinawa ist man ohne Auto aufgeschmissen. Also veralgemeinern wuerde ich Pantilans Aussage nicht gerade.

Um den Fuehrerschein zu uebersetzen, gehst Du zu einem Buero der JAF. Die uebersetzen Dir den Schein innerhalb von ca. 2-3 Stunden. Kostet 3000 yen.

Du musst dann im Auto Deinen Deutschen Fuehrerschein, Deinen Reisepass und die Uebersetzung mitfuehren.

Wenn Du einmal Japan verlaesst, musst Du drei Monate im Ausland warten, damit Du die Uebersetzung wieder verwenden kannst.

Allgeimein gilt die Uebersetzung 1 Jahr, dann ausreissen und wieder nach 3 Monaten einreisen - wieder 1 Jahr, u.s.w.

If you have further questions ...
01.01.05 10:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #7
RE: Ein Mietwagen in Japan
:l0a_d1v: Beitrag von:"anita" Man kann auch einmal einen internationalen Fuehrerschein beantrage, mit dem darf man dann max. 12 Monate in Japan rumfahren. Danach einfach auf einen Japanischen umschreiben lassen (ohne Pruefung wie z.B. fuer die Amis).

Ohne Kanjikenntnisse durchs Land zu fahren, wird schwer, sobald man die Schnellstrassen verlaesst und sich in entlegene Gegenden (also alles ausser Kanto und Kansei grins ) Ich wuerde auch immer eine Strassenkarte kaufen, wenn ich mit dem Auto unterwegs bin und die sind nur auf Japanisch...
05.01.05 15:40
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MichaelR


Beiträge: 146
Beitrag #8
RE: Ein Mietwagen in Japan
Nach meinen Informationen, reicht der internationale Führerschein NICHT aus.

~物理学者が出来ない事はない~
08.01.05 19:22
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #9
RE: Ein Mietwagen in Japan
Das stimmt. Bis 1994 wurde der internationale Fuehrerschein anerkannt, aber das ist lange vorbei. Man kann auch nicht ohne Pruefung den Fuehrerschein umschreiben lassen. Die Pruefung selbst ist zwar "kantan" (trivial) aber man kann das nur aus einem deutschen Fuehrerschein heraus machen und wenn man in Japan registriert ist.

If you have further questions ...
13.01.05 09:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nazzgul


Beiträge: 200
Beitrag #10
RE: Ein Mietwagen in Japan
Danke!

> 1. Automiete ist teuer.
> 2. Autobahnen sind noch teurer.
Nun, Bahn fuer 5 Personen und andauernd Taxies, da, wo es keine oeffentlichen Verkehrsmitel gibt, ist teurer.

> 3. In den Städten gibts kaum Parkplätze, und wenn, dann auch sehr teuer.
Die allermeisten Hotels bieten ihre Gaesten auch Parkplaetze an.

> 5. Manche Ausweise von hier müssen erst umgeschrieben werden.
> So beim Schweizerischen und ich vermute auch beim deutschen.
Man kann den der japanischen Botschaft zukommen lassen, und muss die Uebersetzung dann in der deutschen Botschaft in Tokio abholen. So wurde mir das erzaehlt..

> Ich wuerde auch immer eine Strassenkarte kaufen, wenn ich mit dem Auto
> unterwegs bin und die sind nur auf Japanisch...
Aehm....nun, ich selbst habe erst letztes wunderbare zweisprachige Karten gesehen, in einem grossem Buchladen.

> Ohne Kanjikenntnisse durchs Land zu fahren,
Auch das kein Problem. (in meinem Fall)

Wenn mich jemand fragt, ob ich an UFO-Entführungen glaube,
kann ich mit besten Gewissen sagen: "Nein. Oder haben Sie
schonmal jemanden gesehen, der ein UFO Entführt ?"
14.01.05 06:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ein Mietwagen in Japan
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Mit dem Mietwagen durch Japan keksrest 20 3.471 17.09.17 22:15
Letzter Beitrag: Kikunosuke
Wer arbeitet in Japan? Was ist in Japan gefragt? no1gizmo 15 9.193 27.10.10 18:27
Letzter Beitrag: ILP