Antwort schreiben 
Ein Neuling :)
Verfasser Nachricht
yamaneko


Beiträge: 3.039
Beitrag #11
RE: Ein Neuling :)
User im japanisch-netzwerk über 40 ?
nachlesen auf den Seiten 36 und 37, da habe ich zu einer Torte von Nia eingeladen.
Thread-Wie-alt-seid-ihr?page=37

yamaneko, "Die Seniorin" die einen Neuling gerne willkommen heißt.

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.04.17 00:59 von yamaneko.)
03.04.17 19:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Atani


Beiträge: 6
Beitrag #12
RE: Ein Neuling :)
Danke für die vielen Willkommensgrüße grins

Meine Genkibücher sind angekommen und ich habe mich ein "bisschen" (*hüstel*) darin vergraben hoho
04.04.17 21:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.760
Beitrag #13
RE: Ein Neuling :)
In den Lehrbuechern vergraben klingt doch prima. grins

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
13.04.17 21:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frankSinK


Beiträge: 1
Beitrag #14
RE: Ein Neuling :)
Hallo, auch ich bin ein Neuling.

War allerdings schon 2 mal in Japan, beim ersten Mal, um mír den Segen meiner Schwiegereltern in Chiba zur Ehe mit einer Japanerin einzuholen. Ich muß grundsätzlich sagen: Der Umgang mit Japanern ist grundsätzlich nicht ganz einfach. Es bestehen eine ganze Menge (auch kultureller) Unterschiede, nicht nur die Sprache ist ein Problem (ich kann kein Japanisch, obwohl ich täglich stundenlang mit japanischer Sprache konfrontiert bin, meine beiden Kinder sprechen Deutsch und Japanisch, meine Frau mit den Kindern nur japanisch). Ich kann nicht sehr viele Tips geben, wichtig ist sicher, ein wenig der Sprache zu beherrschen, besonders im Sommer: hohe Luftfeuchtigkeit ertragen können und immer möglichst ein freundliches Lächeln aufzutragen. Dann kommt man eigentlich ganz gut zurecht in dem Land. Und: Immer schön die Schuhe am Eingang ausziehen (!!!) und die Hand zur Begrüßung anbieten ist dort absolut unüblich.

Es gibt noch sehr viele (recht skurile) Begebenheiten, die ich berichten könnte, dann muß ich aber noch mal nachkramen.
Soweit zunächst und hoffentlich nicht zu spät für Deinen Trip in das sehr verrückte Land Japan.
20.05.17 20:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 3.039
Beitrag #15
RE: Ein Neuling :)
Willkommen, neuer Neuling frankSinK.
Da wäre für dich sogar der warming-up-Link eine Hilfe.

Wie alt sind deine Kinder? Die könnten ja im JN Fragen stellen und auch helfen bei unseren neugierigen Fragen - sogar wenn sie in den Kindergarten gehen, da musst du halt helfen!hoho

(20.05.17 20:06)frankSinK schrieb:  Ich muß grundsätzlich sagen: Der Umgang mit Japanern ist grundsätzlich nicht ganz einfach. Es bestehen eine ganze Menge (auch kultureller) Unterschiede, nicht nur die Sprache ist ein Problem.
da kann ich auf meine Erfahrungen hinweisen, die ich in 12 Tagen Japan gemacht habe während der teuersten Reise mit einer Gruppe..
die ersten Seiten von "12 Tage Japan und die Folgen"

frankSinK schrieb:(ich kann kein Japanisch, obwohl ich täglich stundenlang mit japanischer Sprache konfrontiert bin, meine beiden Kinder sprechen Deutsch und Japanisch, meine Frau mit den Kindern nur japanisch)
dann solltest du Freude an der Sprache finden, das geht leicht hier im Forum. Ich wollte nach 20 Jahren Pause mit Japanisch nur ein Jahr wiederholen, weil ein Verwandter ein Stipendium von 13 Monaten in Japan erhalten hatte. Da habe ich dieses Forum entdeckt - das war 2005 - gelernt habe ich einiges, aber von den 2000 Kanji bei der Prüfung 1988 sind viele unbrauchbar geworden, Rikaichan und bibiko.kanji helfen beim Vergessen, weil das Wiederholen überflüssig geworden ist.
frankSinK schrieb:Ich kann nicht sehr viele Tips geben, wichtig ist sicher, ein wenig der Sprache zu beherrschen, besonders im Sommer: hohe Luftfeuchtigkeit ertragen können und immer möglichst ein freundliches Lächeln aufzutragen. Dann kommt man eigentlich ganz gut zurecht in dem Land. Und: Immer schön die Schuhe am Eingang ausziehen (!!!) und die Hand zur Begrüßung anbieten ist dort absolut unüblich.
[/quote='frankSinK']
Es gibt noch sehr viele (recht skurile) Begebenheiten, die ich berichten könnte, dann muß ich aber noch mal nachkramen.
Soweit zunächst und hoffentlich nicht zu spät für Deinen Trip in das sehr verrückte Land Japan.

Wir werden uns über Abwechslung bei den Themen freuen.
yamaneko

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.05.17 22:01 von yamaneko.)
20.05.17 21:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
GruenerTee


Beiträge: 4
Beitrag #16
RE: Ein Neuling :)
Hallöchen,

ich nutze dieses Thema auch um mich mal vorzustellen. Ich bin Kathrin, 26 Jahre jung und bin schon mindestens seit 10 Jahren (warscheinlich deutlich länger) ein Japan Fan. Japanisch hatte ich vor Jahren mal angefangen zu lernen in einem VHS Kurs. Hab aber aufgehört als meine Ausbildung anfing, weil ich mich darauf konzentrieren wollte. Nun ja jetzt mache ich eine Umschulung, weil der erste Beruf nichts war. Aber ich habe nie aufgegeben japanisch zu lernen, ich will es immer noch. Nun gut ich habe jetzt wieder angefanen, aber als Selbststudium. Ich lasse mir erst mal Zeit damit ich meine Umschulung schaffe (noch 1 Jahr!), troztem fange ich schon an zu lernen.
Ich selbst neige dazu schnell Motivation zu verlieren und hoffe hier einige Tipps und Strategien zu finden, um weiter motiviert zu bleiben.

Liebe Grüße
GruenerTee
07.01.18 11:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Scheich


Beiträge: 1
Beitrag #17
RE: Ein Neuling :)
Hallo, oder はじめまして in die Runde,

ich stelle mich Euch auch mal vor. Ich bin der Ralf, aus Oberbayern, 49 Jahre jung.
Mein gewohntes Leben wurde 2018 durch eine Not-Op komplett aus den Angeln gehoben. So etwas steckt man nicht so einfach weg, wenn man weiß, daß eigentlich niemand von den operierenden Ärzten damit gerechnet hat, daß ich die OP überlebe.
Da sich meine Hobbys die letzten Jahre davor auf Grund von verschlechternden Gehör reduziert haben, war ich auf der Such nach irgendendwas, was mir neu Antrieb gibt.
Nun ja, die Idee mich mit Japanisch auseinanderzusetzen kam dann während meiner Erholungphase nach der Op. Ich habe nach weiß Gott wie vielen Jahren mal wieder Anime angeschaut, weil mich normale Serien einfach nicht angesprochen haben.
Hatte dann voll den Flashback an meine Kindheit mit Captain Future und irgendwie hat sich ein imaginäres Ziel geformt:
Ich möchte die Sprache lernen und den guten Captain mal im Original und unzensiert sehen.
Mit keiner Ahnung und voller Neugier hab ich dann in einer Anime-Ecke im Internet den Tipp bekommen, doch erst mal diese "grundsätzliche Schrift" zu lernen. Nen Buchtipp: Die Kana lernen und behalten von Heisig, gabs noch mit dazu.
Ja, so hat es angefangen.
Ich bin der gemütliche Lerntyp, hab also brav erst mal ne Zeit Hiragana und Katakana gepaukt.
Das alles heimlich, denn ich hab mir immer die Option des möglichen scheiterns offen gehalten.
Irgendwann hat es meine Frau dann doch mitbekommen und mich gefragt, ob ich schon weiß, was ich mir da antue.
Hab dann "Schaun mer mal" erwidert und mein erstes Buch zum weiteren Einstieg geholt: Japanisch im Sauseschritt.
Ich hab angefangen, aber mir lag das Buch überhaupt nicht - zu Business - und so hatte ich schon den Abbruch überlegt.
Aber so einfach wollte ich nicht die Flinte ins Korn werfen.
Nach einer gewissen Pause hab ich mich wieder aufgerappelt und Japanisch Schritt für Schritt bestellt.
Der Aufbau des Buches ist einfach anders, die Motivation war zurück !
Meine Frau hat mir dann vor geraumer Zeit überraschend mitgeteilt hat, daß sie nun auch mitlernen will, nachdem sie mir ein paar mal über die Schulter geschaut hat.
Die Kana sitzen bei Ihr auch schon so weit und die ersten Vokabeln hat sie von meinem Vokabelblatt auch schon geübt.
Die Kapitel gehen wir dann zu zweit an, ich hab ja Zeit.
Kanji können wir noch nicht - noch alles im Aufbau.
Wie hab ich Euch gefunden ?
Das Internet hat mir dann mal auf meiner Suche nach Informationen diese Seite ausgespuckt.
Hab auch schon gelegentlich hier reingeschaut.
Bin da so eher der Mensch, der gegen den Trend geht.
Ich weiß, es gibt Facebook, Instagram und schlagmichtot was noch alles. Aber dieses ewige Gehetze und Getrolle geht mir auf den Zeiger - neben der übertiebenen Selbstdarstellung.
Die tolle Abenstimmung am Chiemsee - das Wasser ist Lila, der Schwan rosa und sonst auch überall wohl die Regler bei der Nachbearbeitung am Anschlag - wird Bild des Tages *grusel*
Nebenbei die nervige Werbung bis zum Abwinken.
Facebook & Co. ist halt zu groß, zu kommerziell und überhaupt: Nutzer bringen Geld - egal was die Schreiben.
Hab hier schon gelesen, daß die Nutzer weniger werden.
Gut möglich, aber hier gibt es auch eine Hilfe, ohne daß man 10 Seiten Liken und einen Produkttest teilen muss.
Das ist schön - auch ohne Like-Button....

Liebe Grüße
Ralf
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.11.19 13:43 von Scheich.)
05.11.19 13:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.376
Beitrag #18
RE: Ein Neuling :)
Hallo Ralf

Willkommen im Forum. Das schöne am Japanischlernen ist ja, das es ein Hobby ist, was nie zuende geht. Es gibt immer was neues zum Lernen. Lass dich nicht entmutigen und denke nicht so sehr daran was noch vor dir liegt, sondern sei stolz auf das was du schon kannst.

Viele hier benutzen das kostenlose Vokabellernprogramm Anki. Damit kann man sich eigene Vokabelkarten erstellen, teilweise gibt es aber auch schon fertige Sets mit japanischen Mustersätzen und Originalaussprache zum kostenlosen Download. Zu Anfang wirkt Anki etwas hölzern und hausbacken, aber wenn man sich erstmal daran gewöhnt hat kann man damit sehr gut lernen.

Um die Kanji wirst du nicht herum kommen, aber es ist nur eine Zeitlang ermüdend. Irgendwann kommt der Punkt wo einem die Kanji sogar Spaß machen.

Wenn dein Englisch gut ist, dann gibt es auch jede Menge englischsprachige kostenlose Ressourcen im Internet zum Japanischlern. Ich lerne japanisch zum größten Teil aus kostenlosen Internetquellen.

Captain Future kenne ich natürlich auch, aber es gibt auch zahlreiche andere interessante Anime- oder Realserien aus Japan. Zum Lernen halte ich am besten Serien geeignet, die in der Gegenwart in einem halbwegs realen Umfeld spielen, weil da auch ein realistischeres Vokabular benutzt wird und man etwas über das gegenwärtige Leben in Japan erfährt (was auch nützlich und notwendig ist, um bestimmte sprachliche Dinge überhaupt zu verstehen).

Na dann, viel Spaß im Forum und beim Japanisch Lernen.

Truth sounds like hate to those who hate truth
05.11.19 15:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 1.051
Beitrag #19
RE: Ein Neuling :)
Willkommen Ralf! grins
05.11.19 18:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ein Neuling :)
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Neuling stellt sich vor. Geist 4 1.436 05.06.08 03:13
Letzter Beitrag: sora-no-iro