Antwort schreiben 
Einstufung meines Wissens in der jap. Sprachskala.
Verfasser Nachricht
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #1
Einstufung meines Wissens in der jap. Sprachskala.
Ich eroeffne hiermit mal diesen Beitrag. Ich kann mich nicht erinnern jemals etwas aehnliches hier im Forum gelesen zu haben.

Haette ich diesen bzw. ein solchen Beitrag vor xx Jahren gelesen, waere ich womoeglich noch immer hier. (oder haette zu Beginn aufgegeben).

Meines Wissens gibt es auch keine Sprachskala, die ermitteln kann, wie und wo man sich auf der Himmellangen Leiter, der japanischen Sprache befindet.

Vielleicht sind dafuer die JPLT-Test's ein Verweis fuer diese Definition.

Und dass man niemals auslernen kann, ist nun auch schon allen bekannt.

Um so etwas irgendwie zu erfassen, waere eine Skala von 100 Punkten vielleicht angebracht.

Ich habe das Gefuehl, trotz des grossen Vokabulars den ich besitze, erst bei den ersten 2 Punkten zu sein.

Was meint ihr dazu?

Waer noch eine Frage, wie wuerde, bzw. koennte man eine solche Lernleiter-Einteilung definieren?
13.11.05 11:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shinobi


Beiträge: 920
Beitrag #2
RE: Einstufung meines Wissens in der jap. Sprachskala.
Es gibt schon ein Level, auf dem man sich sprachlich bewegt.
Das hängt von vielen Punkten ab, Hörverständnis, Sprechen, korrekter Satzbau und Grammatik, Vokabular, etc.

Wo siehst du deine Defizite?
Beim Sprechen?

Ich meine, aus diversen Äußerungen herausgehört zu haben,
dass du ein Freund von Skalen, Tabellen, Listen und Datenbanken bist, das ist nichts Schlimmes, wenn das die eigene Art ist, man ein Hobby betreibt und sich dabei wohl fühlt, dass du schon lange lernst, aber kaum praktizierst.
Deshalb fühlst du dich auf Stufe 2, weil du vielleicht Probleme bei Dialogen hast.
Ich glaube, sobald du praktizierst, d.h. Übung damit bekommst, kannst du spielend dein Vokabular zur Anwendung bringen und hast einen Vorteil vor allen anderen, die erst seit wenigen Monaten/Jahren lernen. D.h. du bist schneller im "Fluss" als andere.
Zum JLPT kann ich nichts sagen, weil ich noch nie einen Test gemacht habe. Wer die Stufe I besteht, ich bestimmt sehr gut, jedoch wird da ja ein Schwerpunkt auf Kanji gelegt, also u.U. nicht unbedingt ein Maßstab, wie gut man sprechen kann.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.11.05 13:25 von shinobi.)
13.11.05 13:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shakkuri


Beiträge: 1.387
Beitrag #3
RE: Einstufung meines Wissens in der jap. Sprachskala.
"Skala von 100 Punkten" finde ich etwas seltsam. Wann soll denn die magische 100 erreicht sein? Wenn man das 1945ste Kanji gelernt hat? Oder erst beim 5801sten, wenn man alle Kanji des JIS-Standard kann? Oder wenn Japaner einen am Telefon für einen Muttersprachler halten? Müsste eine solche Skala nicht nach oben offen sein? kratz

接吻万歳
13.11.05 15:02
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #4
RE: Einstufung meines Wissens in der jap. Sprachskala.
Ihr beide habt Recht. Es ist nicht einfach dies zu bestimmen.
Der eine weiss viele Vokabeln, kann aber keine Kanji.
Der andere kennt alle Kanji, hat aber von Grammatik 0 Ahnung.
Da gab es mal eine Serie Schulbuecher in Englisch.
Mit Stage 1 bis 6. Mit Vokabelangaben. Und auch diese waren unrichtig, da jedes Buch mit immer neueren Texten arbeitete.

Und jedes Wissensgebiet brachte seine eigenen Vokabeln mit.
Auch wenn man einen Wortschatz von 1500 Vokabeln wusste, konnte man doch nicht all diese Buecher ganz locker lesen.

Aber haette man eine solche Skala, koennte man sich doch etwas orientieren.

Die JPLT Testaufgaben sind ja schon Merkmale oder Meilensteine in der japanischen Sprache.

Und dass JPLT-1 nicht das Absolute ist, kann man auch verstehen.. Denn es gibt da noch Leute die diese Testaufgaben zusammenstellen. Und die muessen um ein mehrfaches gescheiter sein.

Nun aber, wie koennten die Schueler eingestuft werden, die zB. "Japanese fuer busy people I" gelernt haben?

Auf welcher Stufe sind dann Schueler die den zweiten Band fertig haben?

Ich meine, wenn man nach so einer Skala arbeiten koennte, koennte man doch gezielter lernen. Oder etwa nicht?

Das absolute Mass waere 100 Punkte oder 100%. Diese volle Zahl ist wohl nur von Japanischen Lehrern erzielbar.
13.11.05 18:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #5
RE: Einstufung meines Wissens in der jap. Sprachskala.
So einfach lässt sich Sprachen-Kompetenz nicht skalieren. Da gibt es, wie du ja auch selbst schon angedeutet hast, einfach zuviele Parameter, das kriegt man nie und nimmer auf einer einzelnen Latte von 1-100 unter. Denkbar wären vielleicht mehrere Leisten und dann eine, die den Durchschnitt aller darstellt. Aber mir will der Sinn von sowas nicht ganz einleuchten.

正義の味方
13.11.05 18:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #6
RE: Einstufung meines Wissens in der jap. Sprachskala.
Zitat: Aber mir will der Sinn von sowas nicht ganz einleuchten.

Geht mir ähnlich ... wenn es Dir nur um Dich persönlich geht, dann versuch doch einfach mit Japanern zu sprechen, oder Bücher zu lesen etc. etc. Dann weisst Du doch auch ungefähr wo Du stehst.
13.11.05 18:59
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shijin


Beiträge: 345
Beitrag #7
RE: Einstufung meines Wissens in der jap. Sprachskala.
Da jeder Mensch individuell Sprachen lernt, ist es unmöglich sich mit anderen zu messen, einzelne Nuancen variieren ja immer. Aber wie du angegeben hast, könnte man die JLPT Prüfungen als ungefähre Standortbestimmungen ansehen. Aber auch dort wird es himmelweite Unterschiede bei den Teilnehmern geben - genauer geht es nicht, und wieso sollte man es überhaupt genauer wollen?
An einem Lehrbuch die Leute zu messen eignet sich gar nicht, oder erinnerst du dich immer noch an alles?
Und klar gibt es Leute die diese Prüfungen schreiben, du hattest bestimmt auch mal Deutsch Unterricht, oder? zwinker Ich bspw. würde mein Deutsch auch nicht als herausragend bezeichnen.
Nun, vielleicht findest du ja trotzdem eine optimale Lösung für dein Problem.
13.11.05 19:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #8
RE: Einstufung meines Wissens in der jap. Sprachskala.
Ich denke, zongoku sollte sich erst Mal über seine Ziele im Klaren sein .... sprich: Was will ich mit meinem Japanisch anfangen? Dann lässt sich der Rest eigentlich auch ganz gut steuern und es lassen sich für ihn persönlich eigene Messkriterien finden.
13.11.05 19:27
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #9
RE: Einstufung meines Wissens in der jap. Sprachskala.
Liebe AU,
Zitat:Ich denke, zongoku sollte sich erst Mal über seine Ziele im Klaren sein .... sprich: Was will ich mit meinem Japanisch anfangen? Dann lässt sich der Rest eigentlich auch ganz gut steuern und es lassen sich für ihn persönlich eigene Messkriterien finden.

Ich verstehe deinen Angriff nicht. Du findest also dass ich Probleme habe. Ja das koennte schon so sein. Aber was ist denn so ungewoehnlich an meiner Frage?

Ist es denn nicht die Frage jedes einzelnen, der sich mit einer Sprache abgibt, wieviel er denn nun schon weiss? Nach den 2 Monaten, 2 Jahren oder nocht mehr damit verbrachten Zeit?

Aber wenn dieser Beitrag, nicht gefaellt, bitte ich Nora oder Ma-kun darum, diesen bitte doch wieder zu loeschen.

Aber wie dies auch ausgehen mag, werde ich mal ueber deinen Vorschlag nachdenken.

Tschuess.
13.11.05 21:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #10
RE: Einstufung meines Wissens in der jap. Sprachskala.
Das war keineswegs ein Angriff, Zongoku ;-) Sorry, wenn das so rüberkam.

Ich hatte nur das Gefühl, da es Dir ja darum geht in erster Linie Dein persönliches Wissen einzustufen, dass Du vielleicht hier an der Tatsache scheitern könntest, dass Du keine klaren Ziele vor Augen hast. Das kann jedem immer wieder in vielen Lebensbereichen passieren .... deswegen holt man sich Einflüsse von Aussen. War also keineswegs böse gemeint, sondern eher als Hilfe gedacht.

Wie einige Vorredner hier schon anmerkten, ist die Definition bzw. Skalierung von "Können", also die allgemeine Erstellung einer Skala "wie gut ist mein Japanisch", an der sich jeder messen und an der er gemessen werden kann ein Problem. Dies gilt jedoch nicht unbedingt für den persönlichen und gezielt formulierten Bereich.

Meine Frage war also durchaus sehr ernst gemeint, wenn ich davon sprach "was willst Du mit Deinem Japanisch anfangen?". Manche wollen mit Japanern sprechen können, andere Bücher/Zeitungen lesen, wieder andere es beruflich oder zu Forschungszwecken verwenden etc. etc. Was ich meine ... Japanisch im Gesamtpaket, also dass man alle möglichen Bereiche voll beherscht oder die Frage hier beantworten zu wollen was es bedeuten könnte, wenn jmd. sagt "ich kann Japanisch", da ist die Messung wohl eher schwierig bzw. unmöglich, aber für kleine private Einzelbereiche, da könnte man ja für sich selbst etwas konstruieren.

Meiner Meinung nach nützt es eben überhaupt nichts, allgemein nur über das "grosse Thema" zu schwafeln (Verzeihung) ... man muss da schon konkreter werden, um zu einer Lösung zu gelangen, denn sonst bist Du am Ende genauso schlau wie vorher. Daher halte ich es für sinnvoll, wenn Du über die Einstufung "Deines Wissens" reden möchtest, uns vorerst mal Deine Ziele mitzuteilen und die Anstrengungen, die Du unternommen hast, diese zu erreichen. Dann könnten hier evtl. Hilfen oder Verbesserungsvorschläge erfolgen zwinker

Dass Du ein Problem hast, bzw. in einer Sackgasse steckst, was Deine Bemühungen im Japanischlernen angeht, das ist offensichtlich. Dass Du diesen Thread hier eröffnet hast zeigt, dass Du Unterstützung/eine Richtung brauchst. Daher musst Du uns einfach nur erst mal ein wenig Deine persönlichen Vorstellungen schildern und dann können wir mal weitersehen. So war es gemeint .... ok? zwinker
13.11.05 21:50
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Einstufung meines Wissens in der jap. Sprachskala.
Antwort schreiben