Antwort schreiben 
Flora und Fauna
Verfasser Nachricht
torquato


Beiträge: 2.660
Beitrag #41
RE: Flora und Fauna
(08.11.12 14:37)YANO schrieb:  Soweit ich unterrichtet bin, ist der Erwerb frei angebotener Immobilien durch Ausländer generell erlaubt.
Ja, das ist auch mein Stand der Kenntnis.
(08.11.12 14:37)YANO schrieb:  Es gibt jedoch subventionierte Agrarflächen, bei deren Kauf die Landwirtschaftskammer einen Genehmigungsvorbehalt hat, damit sich keine Spekulanten billig Bauerwartungsland hinlegen und dann verwildern lassen.
Habe gerade letztens gelesen, weiß aber nicht mehr wo, daß China sich jetzt aufgrund gesunkener Grundstückspreise in großem Stil Japanischen Grund erwirbt, um sich somit auch die damit verbundenen Wasserrechte zu sichern...
08.11.12 14:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Norojika


Beiträge: 311
Beitrag #42
RE: Flora und Fauna
offtopic

@Naruto

Ich kenne Kornellkirschen und finde Marmelade daraus sehr lecker :-) Kapstachelbeeren hatte ich sogar bereits im eigenen Garten.

offtopic/Ende
08.11.12 15:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.028
Beitrag #43
RE: Flora und Fauna
(08.11.12 14:50)torquato schrieb:  Habe gerade letztens gelesen, weiß aber nicht mehr wo, daß China sich jetzt aufgrund gesunkener Grundstückspreise in großem Stil Japanischen Grund erwirbt, um sich somit auch die damit verbundenen Wasserrechte zu sichern...
Das wäre mir neu.
Klar kann man in Japan eine Menge billig kriegen, vor 30, 40 Jahren in die Landschaft gekotzte Leichtbauten (Apato), die schwer vermietbar und am Ende ihrer Lebensdauer sind. Aber daß die Chinesen immer noch zuwenig Schrottimmobilien haben und sich deswegen welche in Japan kaufen, echt jetzt?
Und was für Wasserrechte?
Japan hat eher zuwenig Wasser, es regnet zwar eigentlich genug, aber es ist lange und weitläufig aper.
Man bewältigt das durch große Speicher, und alle paar Jahre werden die Medien hysterisch, weil der Füllungsgrad (貯水率) bedrohlich abgesunken ist.
08.11.12 15:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.529
Beitrag #44
RE: Flora und Fauna
(08.11.12 14:37)YANO schrieb:  Soweit ich unterrichtet bin, ist der Erwerb frei angebotener Immobilien durch Ausländer generell erlaubt.
Es gibt jedoch subventionierte Agrarflächen, bei deren Kauf die Landwirtschaftskammer einen Genehmigungsvorbehalt hat, damit sich keine Spekulanten billig Bauerwartungsland hinlegen und dann verwildern lassen.



Ich weiss, dass man als Ausländer Immobilien in Japan erwerben kann, soweit man das
nötige Kleingeld besitzt, aber hier wird über Landwirtschaftsnutzung geschrieben,
und da dürfen z.B. Ausländer, von einigen Ausnahmen wieder einmal abgesehen, zu diesem Zwecke keinen Grund und Boden etwa auf den anderen 3 Hauptinseln erwerben, auch nicht in Okinawa.
Soll aber keine Behauptung meinerseits sein.
08.11.12 15:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.028
Beitrag #45
RE: Flora und Fauna
(08.11.12 15:57)Hachiko schrieb:  diesem Zwecke keinen Grund und Boden etwa auf den anderen 3 Hauptinseln erwerben,
Geht über meinen Kenntnisbereich hinaus, aber mit den paar Ausnahmen dürfte wohl ein generelles Prinzip der Einzelfallentscheidungen gemeint sein. Insbesondere dann, wenn es um die agrarische Erschließung von Brachland geht. Brachland wird in Japan mehr und nicht weniger.
Ich wage mal die Behauptung, wenn ich z.B. ein Experte für den Anbau von Brömeisln bin und ein überzeugendes Konzept habe, wie man damit die verwilderten Olivenhaine im Norden Shikokus in blühende Landschaften verwandeln kann, dann kriege ich nicht nur das Gelände gratis, sondern auch noch Geld drauf - auch als Ausländer.
Dergleichen ist auch schon geschehen, aber ich hab leider die Namen vergessen - Weingüter am Nordrand der Kanto-Ebene.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.11.12 17:13 von Yano.)
08.11.12 17:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.529
Beitrag #46
RE: Flora und Fauna
(08.11.12 17:12)YANO schrieb:  
(08.11.12 15:57)Hachiko schrieb:  diesem Zwecke keinen Grund und Boden etwa auf den anderen 3 Hauptinseln erwerben,
Geht über meinen Kenntnisbereich hinaus, aber mit den paar Ausnahmen dürfte wohl ein generelles Prinzip der Einzelfallentscheidungen gemeint sein. Insbesondere dann, wenn es um die agrarische Erschließung von Brachland geht. Brachland wird in Japan mehr und nicht weniger.
Ich wage mal die Behauptung, wenn ich z.B. ein Experte für den Anbau von Brömeisln bin und ein überzeugendes Konzept habe, wie man damit die verwilderten Olivenhaine im Norden Shikokus in blühende Landschaften verwandeln kann, dann kriege ich nicht nur das Gelände gratis, sondern auch noch Geld drauf - auch als Ausländer.
Dergleichen ist auch schon geschehen, aber ich hab leider die Namen vergessen - Weingüter am Nordrand der Kanto-Ebene.

Da käme mir da eine Idee, wie und wo könnte man dann in Nippon ein Hopfenanbaugebiet erstellen, so wie in der hiesigen Holledau, wo die Japaner doch so gerne Bier trinken.
Da stellt sich Frage über Frage, aber wie man weiss, haben die Chinesen in Frankreich
auch schon Weingüter erworben.
08.11.12 18:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Narutoforever


Beiträge: 123
Beitrag #47
RE: Flora und Fauna
サンシュユ = Kornelkirsche, gibt es, habe die Blüten gesehen.
サンシュユの果実 = die Früche der Kornelkirschegrins
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.11.12 18:16 von Narutoforever.)
08.11.12 18:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.028
Beitrag #48
RE: Flora und Fauna
Da käme mir da eine Idee, wie und wo könnte man dann in Nippon ein Hopfenanbaugebiet erstellen, so wie in der hiesigen Holledau, wo die Japaner doch so gerne Bier trinken.
Da stellt sich Frage über Frage, aber wie man weiss, haben die Chinesen in Frankreich
auch schon Weingüter erworben.
[/quote]
Naja, Investoren kaufen dies und das um es wieder zu verkaufen. In Deutschland kaufen derzeit Steuerberater Ackerland, ist wohl nicht so ernstzunehmen.
Ich jedoch werde dereinst ins Grab sinken, und in Japan wird es dann immer noch kein gutes Bier geben. Die wollen einfach keins.
Es gibt nicht nur keinen gescheiten Hopfen, sondern auch kein gutes Malz, kein gutes Wasser und keine Bierkultur. Weißt Du, was es seit ein paar Jahren gibt? - Bierersatz, 発砲酒, ein billiger, gefärbter, dünner Schaumlikör, kommerziell recht erfolgreich, weil er im Trunk kaum zu unterscheiden ist von dem, wo sich japanisches Bier schimpft.
Nein, die japanische Bierfrage würde ich mal auf Wiedervorlage in vier, fünf Jahrhunderten legen.
08.11.12 19:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.529
Beitrag #49
RE: Flora und Fauna
Das stimmt wohl, das japanische Bier kann manchmal wirklich greißlich schmecken, da bevorzuge ich das
Konkurrenzprodukt aus China, das Tsingtau-Bier.
Aber nichts geht über eines gutes Maß Paulaner. also auf ein virtuelles Prost.
08.11.12 19:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.616
Beitrag #50
RE: Flora und Fauna
\o/

Ihr habt ja richtig viel geschrieben. Danke für die Schlangenbilder und auch alles andere. grins

Das 'Hundeinsekt' habe ich noch nicht verstanden. Das es ein 1.Klasse-Kanji ist, wusste ich.

Ich habe neulich etwas über den asiatischen Rothund gelesen. Den gibt es aber sicherlich nicht in Japan, oder?

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
08.11.12 20:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Flora und Fauna
Antwort schreiben